ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. 180.000km-Inspektion: mehrere Angebote, versiffte Ansaugbrücke

180.000km-Inspektion: mehrere Angebote, versiffte Ansaugbrücke

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 14. Mai 2012 um 10:31

Hallo,

bei meiner Mühle (1,6 TDCI mit 109 PS und DPF) ist die 180.000km-Inspektion fällig, und ich dachte mir ich erkunde mal die Gesetze des Marktes und klapper ein paar Werkstätten ab in meiner nahen Umgebung und habe so drei Angebote erhalten. Ich war bei zwei freien Werkstätten und einem Seat-Autohaus (vor kurzem noch Saab) mit Werkstatt.

Ich habe mir im ETIS den Service-Plan ausgedruckt und alles was ich prüfen konnte geprüft um möglichst genau zu sagen, was gemacht werden muss. Interessiert hat mich vor allem was die Werkstätten zu der Additivauffüllung sagen.

Folgende Arbeiten sind zu erledigen:

- Ölwechsel mit Filter

- Kraftstofffilter wechseln

- Additiv prüfen und ggf. auffüllen

- Luftfilter wechseln

- Innenraumluftfilter

1. Freie Werkstatt, nebenan eine Lackierbude, gehören wohl irgendwie zusammen weil es einen gemeinsamen Empfangsraum/Büro gibt.fil

Ich durfte erstmal im menschenleeren Empfang warten, und warten, nebenan in der Werkstatt werkelte jemand herum, ich ging vor der Werkstatt auf und ab, der Mechaniker muss mich eigentlich gesehen haben, ich wieder ins Büro, aber es kam niemand. Also bin ich in die Werkstatt und habe den Mechaniker angesprochen. Der war aber wohl nur ein Hilsschrauber und sagte, der Chef ist gerade nicht da und der Mechaniker der die Reparaturen müsste gleich wiederkommen, war eben noch da. Also noch etwas gewartet, der kam dann endlich. Bis dahin hat es knapp 10 Minuten gedauert...

Der Typ hat sich meine Liste angeschaut und gesagt, mit ca. 200 € müßte ich rechnen. Beim Additiv hat er gesagt das kann er nicht und hat auch keine Ahnung wie das geht.

2. Seat-Autohaus, daneben ist eine Werkstatt die ein eigenes Firmenschild ("AutoAuto") hat, als ich den Mechaniker ansprach schickte der mich in das Autohaus an den Tresen.

Die Dame notierte sich meine Daten, kopierte den KFZ-Schein und sagte, sie würde mir ein Angebot per Mail zukommen lassen. Das kam dann einen Tag später, siehe Anhang. Der Betrag ist netto, ergibt incl. MWSt 456,78 €. Für die Additivgeschichte sagte sie, musste sie Ford kontaktieren, das können sie nicht selbst, aber Ford hat sich noch nicht gemeldet. Das haben die einen Tag später, die Dame schrieb mir dann: "Das Überprüfen und Auffüllen von Additiv für Diesel-Partikelfilter kostet ca. 120,-- Euro inkl. Lohn, Material und Mehrwertsteuer." (Wie kann das Ford-Autohaus das eigentlich sagen, ohne das sie wissen wie viel denn rein muss? Das Zeug ist doch höllisch teuer, da geht doch jeder Kubikcentimeter ins Geld.)

3. Freie Werkstatt, Mitglied der 1a Autoservice-Kette ( http://www.go1a.de/ ), Bosch Dienst

Die Dame im Büro hörte sich alles an, gab die Sachen in ihren PC ein und kam auf ca. 300 €. Der Meister kam kurz rein und ich fragte ihn wegen des Additivs, wie man das eigentlich nachschaut. Er sagte, das könne man im Fahrzeug-Diagnose-System nachschauen und würde dann ggf. aufgefüllt.

Die dritte erschien mir am kompetentesten, so habe ich mich für die entschieden. Da ist er jetzt, nun bin ich gespannt und genieße meinen Urlaubstag.

 

Andere Baustelle:

Da mein Focus immer mal wieder ein ganz leichtes Ruckeln hat beim mitteltourigen dahinzockeln, nicht zu vergleichen mit dem Gerüttel bei der DPF-Regeneration auf der Autobahn, habe ich mir am Samstag mal die Ansaugbrücke angeschaut. Es gab ja schon User, die das Ding völlig versifft hatten mit öligen Anhaftungen. Ich habe das Ding ausgebaut und eine Stunde lang das Ding gespült, gebürstet, mit Ölreiniger behandelt. Was ich allein schon beim Abklopfen rausgeholt habe sieht man auf dem 1. Bild. Allerdings sind die Kanälewände im Zylinderkopf teilweise auch noch mit dem Schmodder belegt. Wie bekomme ich das denn weg? Zylinderkopf mal eben abbauen?

 

PS: Ich kann nur ein Bild hochladen, keine Ahnung warum. Habe mich für den Dreck aus der Ansaugbrücke entschieden.

Beste Antwort im Thema
am 16. Mai 2012 um 10:17

Ich denke auch darüber nach, meine Ansaugbrücke abzumontieren und zu reinigen.

Aber da sind noch ein Paar Sachen zu berücksichtigen, die hier nicht genannt wurden.

1. Ford schreibt vor, das die Einspritzleitungen erneuert werden müssen, wenn man sie einmal gelößt hat. Das hängt damit zusammen, das die Dichtikeit der Schraubverbindungen nicht mehr gewährleistet ist.

2. Achtung auf den Leitungen ist ein Druck von bis zu 1800 Bar. Ein dünner Strahl schneidet wie ein Messer. Also bei dem ersten Testlauf immer die Haube schließen.

3. Man braucht eine Vacuumpumpe zum entlüften der Dieselleitungen. Wer das ohne versucht, zerstört oder schädigt Anlasser und die Hochdruckpumpe. Wobei der Anlasser wohl das kleinere Problem währe.

Zum Reinigen des Zylinderkopfes würde ich ein Lappen in Sreifen schneiden und diesen unten in den Ansaugkanal stopfen, so daß noch ein Ende herausschaut. Dann ein Plastikrohr mit 10 bis 15 mm Durchmesser (aus dem Baumarkt) in das untere Ende des Staubsaugerschlauches einführen und mit Panzertape befestigen und abdichten.

Jetzt kann man mit geigneten Werkzeugen den Dreck entfernen und absaugen.

Gruß Karlo49

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Hallo Karlo 49 !!

Du hast ja recht, was ford vorschreibt, aber das ist auch (Verkaufsstrategie) Ersatz-Teile

gibt es meist nicht einzeln, sondern im Packet (Teuer)

Bei mir hat der FFH den Motor von Hand immer soweit gedreht bis das entsprechende Ventil

geschlossen ist, dann mit einem (Dreikant-schaber) die Harten-Krusten) herausgekratzt, und alles mit einem (Modifiezierten) Staubsauger rausgeholt. Natürlich hat der FFH mir auch neue Leitungen verpasst,

weil ford das ja vorschreibt

Bei Arbeiten an den Einspritzleitungen, ist natürlich (Absolute Sauberkeit) gefragt !! Ich würde die

alten Leitungen wieder verwenden, aber alle anderen Dichtungen müssen eh neu !!

Hier sollte man schon wissen was man tut, und wie !! das ist nichts für Ahnungslose !!

Aber wenn alles wieder sauber ist, geht die Post wieder ab, vollen Diesel Schub, er lohnt sich !!

MFG

Gibt es bei dir keine vertrauenswürdige Fordwerkstatt?

Zitat:

Original geschrieben von PoldiMcCoy

Gibt es bei dir keine vertrauenswürdige Fordwerkstatt?

Gibt es die überhaupt irgendwo? ;)

Zitat:

Original geschrieben von Nebiru666

Zitat:

Original geschrieben von PoldiMcCoy

Gibt es bei dir keine vertrauenswürdige Fordwerkstatt?

Gibt es die überhaupt irgendwo? ;)

J a

:p

Bisher war bei uns alles Top...hatten aber auch bislang nur Wartung :)

Hallo,

ich vermute mal stark, dass bei meinem 1,6 TDCI, (ca. 162000 km, DPF und AGR bereits ausgetauscht,)

auch die Ansaugbrücke versifft ist.

Da ich mir die Reinigung nicht zutraue aber bei den Stundensätzen des FFH doch nach einer günstigen Lösung suche, frage ich mal die Experten jemand das schon mal bei einer freien (Hinterhof?-) Werkstatt hat machen lassen und wie die Erfahrungen damit waren ?

Wie wird denn der Schwierigkeitsgrad und die ca. Arbeitszeit hierfür eingechätzt?

Dank im voraus für konkrete Hinweise. (Sufu bereits genutzt und passende Beiträge habe ich schon gelesen)

Gruss carli80

Zitat:

Original geschrieben von carli80

Hallo,

ich vermute mal stark, dass bei meinem 1,6 TDCI, (ca. 162000 km, DPF und AGR bereits ausgetauscht,)

auch die Ansaugbrücke versifft ist.

Da ich mir die Reinigung nicht zutraue aber bei den Stundensätzen des FFH doch nach einer günstigen Lösung suche, frage ich mal die Experten jemand das schon mal bei einer freien (Hinterhof?-) Werkstatt hat machen lassen und wie die Erfahrungen damit waren ?

Wie wird denn der Schwierigkeitsgrad und die ca. Arbeitszeit hierfür eingechätzt?

Dank im voraus für konkrete Hinweise. (Sufu bereits genutzt und passende Beiträge habe ich schon gelesen)

Gruss carli80

Hey !!

Du kannst das Rohr abschrauben welches vom AGR kommt , dann kannst Du mit einer Taschenlampe in die Ansaugbrücke rein gucken.

MFG

Hallo zusammen !!

Ich habe dieses alte Thema nochmal hoch geholt !!

Weil mir aufgefallen ist , das meine Lima ( nach & nach ) voller Öl-siff ist , ich also die ganze Klappen-mimick darüber abgebaut , und siehe da , das Öl kommt vom Ladeluftkühler hoch , und drückt durch die Klappenmimick an den Schlauchschellen heraus ( OK. nach 170 Tkm ist das so ) dann habe ich in die Ansaugbrücke gekuckt , und wieder eine 3>5 mm dicke Ölkohle siff schicht entdeckt ( siehe Bilder )

Bild 1) seht ihr wo ich reingekuckt habe .

Bild 2 x 3 seht ihr die Ölkohle im hinteren Teil , da wo der Edelstahlschlauch rein geht , da fängt das Übel an .

Bild 4) Zeigt den Servoölbehälter beim 1,6 TDCI , habe da nochmal kontroliert , hatte das Servoöl ja mal gewechselt , sieht sauber und klar aus ,( alles gut )

Bild 5) Zeigt was alles abgebaut werden muss , um die Klappenmimik raus zubekommen , rechter Scheinwerfer , Kühlergrill , und noch ein paar kleinigkeiten ( Wahnsinn wie verbaut das ist )

Bild 6) Zeigt den Turboschlauch welcher vom Ladeluftkühler hoch kommt , über der Lima , die Schleifschpuren sind von den Kabelführungen der Lima , (ist im eingebauten Zustand nicht zusehen) , wenn der Schlauch hier durchgeschäuert ist , gibt es die schönsten Fehlermeldungen , wenn die Lima im Öl schwimmt , ist das ein gutes Zeichen dafür das der Schlauch kaputt ist , Ladedruck fehlt , Leistung weg , ..........usw......

 

Bild 7 x 8 ) zeigt den Schlauch im eingebautem zustand , ( hier schon alles wieder sauber gemacht ) an der Schlauchschelle kommt das ( Schwitzöl ) raus , wird dann mit der Zeit mehr x mehr.

das ist eine Wahnsinns Schrauberei , nichts für Grobmotoriker , eher was für Hebammen :D

MFG Uli

 

Fofo-01
Fofo-02
Fofo-03
+5
am 4. Juni 2015 um 18:49

Tipp an alle..: AGR Stillegen... geht relativ schnell, verhindert sowas, kostet fast nix und macht auch am Fahrgefühl einen Unterschied..

Themenstarteram 27. Juni 2015 um 23:38

Ich (der Thread-Starter) habe jetzt meine Mühle verkauft. Mehrere Gründe:

1. Ich bin in die Schweiz gezogen und der dortige TÜV (MFK genannt) ist sehr pingelig, man sollte dort schon mal vorher ne Motorwäsche gemacht haben wenn man ne Chance haben will... Bei mir war die LiMa auch völlig mit Öl überzogen... Injektoren auch wieder undicht aber wenigstens stinkt es im Innenraum nicht mehr nach Sprit wie früher.

2. Vor vier Monaten hat der Turbo seinen Dienst quittiert. Seitdem auf der Autobahn an Steigungen sehr zäh, wird langsamer, runterschalten, mit Gepäck kam ich mir vor wie ein LKW...

3. Hab 215.000 km runter gehabt und bei 200.000 wäre ja der Zahnriemen fällig gewesen...

4. Ich hatte keinen Bock mehr auf die Schei**e :-)

Also hab ich versucht die Karre loszuwerden und hab bei nem Händler noch 1.300 € bekommen. Ich glaube ganz gut wenn man Alter (9 Jahre), Laufleistung, Defekte und ne ordentliche Schramme an der Beifahrerseite bedenkt.

Zitat:

@schattenparcker schrieb am 4. Juni 2015 um 17:58:31 Uhr:

Hallo zusammen !!

Ich habe dieses alte Thema nochmal hoch geholt !!

 

Bild 5) Zeigt was alles abgebaut werden muss , um die Klappenmimik raus zubekommen , rechter Scheinwerfer , Kühlergrill , und noch ein paar kleinigkeiten ( Wahnsinn wie verbaut das ist )

Da haste recht mit dem Wahnsinn wie das alles verbaut ist. Würde ich mich nicht rantrauen.;)

Den blauen Schlauch hast du sicher selbst ersetzt !? Das ist doch kein Original Fordteil.

Zitat:

@carli80 schrieb am 4. August 2015 um 23:08:36 Uhr:

Zitat:

@schattenparcker schrieb am 4. Juni 2015 um 17:58:31 Uhr:

Hallo zusammen !!

Ich habe dieses alte Thema nochmal hoch geholt !!

 

Bild 5) Zeigt was alles abgebaut werden muss , um die Klappenmimik raus zubekommen , rechter Scheinwerfer , Kühlergrill , und noch ein paar kleinigkeiten ( Wahnsinn wie verbaut das ist )

Da haste recht mit dem Wahnsinn wie das alles verbaut ist. Würde ich mich nicht rantrauen.;)

Den blauen Schlauch hast du sicher selbst ersetzt !? Das ist doch kein Original Fordteil.

Hey carli80 !!

Den blauen schlauch habe ich aus dem Zubehör , bei Ford gibt es den nicht einzeln , mittlerweile gibt es den bei e-bää einzeln .

MFG Uli

@naja08:

 

Wie hast du das AGR stillgelegt,ohne ständig Fehlermeldungen zu bekommen?

am 30. Mai 2016 um 19:06

Zitat:

@biandre schrieb am 30. Mai 2016 um 18:28:32 Uhr:

@naja08:

Wie hast du das AGR stillgelegt,ohne ständig Fehlermeldungen zu bekommen?

Englisches ebay aufrufen ->.co.uk

Dort nach blanking plate Focus 2 + motortyp

Da gibt's Platten die dazwischen geschoben werden.. Dadurch regelt es zwar noch, aber die Pest kommt einfach nichtmehr durch... (die Platten ohne Loch! Das mit Loch kann man sich gleich schenken)

Manchmal (ca. 20%) funktioniert es nicht, weil trotzdem Fehlermeldungen kommen..

Manchen hilft es alles komplett gründlich zu reinigen. Aber viele geben es auch einfach auf.. Die anderen 80% fahren ohne Probleme (ich seit etwa 40 tkm ohne jegliche Probleme)..

Manchmal hilft es die Kontrollleuchte (falls sie sofort kommt) einfach ein paar Kilometer zu ignorieren.. Das Steuergerät "gewöhnt" sich manchmal dran

Da gibt es vieles im englischen nachbarforum dazu:

http://www.fordownersclub.com/.../

Bei meinem 1.8er ist die super leicht erreichbar.. beim 1.6er soll es etwas schwerer sein, aber noch voll in ordnung vom aufwand!

hier paar bilder vom 1.8er wie es da aussieht:

Danke! Probiere ich aus. Ist die günstigste Variante.

 

Hast du das restliche Programm wie zB Ansaugbrücke etc auch durch,oder gibt's beim 1,8 nicht so viele Probleme?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. 180.000km-Inspektion: mehrere Angebote, versiffte Ansaugbrücke