ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. 18 Jahre Firmenwagen - brauche jetzt eigenen SF Rabatt?!

18 Jahre Firmenwagen - brauche jetzt eigenen SF Rabatt?!

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 18:50

N’Abend zusammen,

die Frage aus dem Betreff beschäftigt mich derzeit ein wenig und ich habe unterschiedliche Aussagen dazu erhalten...

Vielleicht ist hier ja jemand der WEIß was ich wirklich machen kann, folgende Situation:

Ich besitze seit 1992 den Führerschein Klasse 3 und habe bis grob 1995 eigene Autos gefahren. Seit 2001 fahre ich nun aber durchgehen Firmenwagen, unfallfrei, muss/möchte aber nun demnächst wieder ein eigenes Fahrzeug zulassen.

Soweit ich weiß, ist mein alter SF Rabatt ja „verfallen“, was kann ich denn real machen, um eine „faire“ SF Klasse zu bekommen?

Bringt eine Bescheinigung des (EX) Arbeitgeber etwas über „X-Jahre unfallfrei mit Firmenwagen“?

Danke für hilfreiche Hinweise!

Ähnliche Themen
10 Antworten

Lieber Jochen,

in Deine Erklärungen kann man viel interpretieren.

Hast Du damals Deinen SF in die Firma eingebracht?

Wenn nein, dann gilt das FRecht des Vergessens nach EU-DSGVO

Ansonsten KANNST Du Deinen Exarbeitgeber ja mal fragen, ob Du von dessen Versicherung

eine adäquate Bescheinigung bekommst. Sprich er muss der Übertragung zustimmen.

Das rechnet Deine Versicherung dann in SF um.

Wenn nein, dann hilft oft Suchen.

Kannst Du irgendwie mit einer besonderen Zweitwagenregelung anfangen?

Gibt es Vater/Mutter etc. die kein Auto mehr fahren oder oder - da fehlen halt die Daten...

Schönen Abend noch

Die Frage ist so nicht zu beantworten. Es kommt darauf an ob dein Arbeitgeber die Fahrzeuge in einem Vertrag geführt hat in dem es keinen SF-Rabatt gibt, das sind die meisten Leasing- oder Flottenverträge.

In dem Fall gibt es Versicherer die eine Bescheinigung des Arbeitgebers akzeptieren in der er dir schadenfreie Jahre bescheinigt. Ob dein zukünftiger Versicherer das akzeptiert musst du erfragen / verhandeln.

Wenn es für die einzelnen Fahrzeuge Verträge mit SF-Einstufung gibt kannst du versuchen dir die schadenfeien Jahre mit einem Formular des Versicherers vom Arbeitgeber und der bisherigen Versicherung bestätigen zu lassen. Einer Übernahme des SF-Rabatts stimmen viele Versicherer nur zu wenn du aus dem Arbeitsverhältnis ausscheidest und dann auch nur innerhalb von 6 Monaten nach ausscheiden.

Aber auch hier sind die Bedingungen der Versicherungen unterschiedlich.

Vielleicht gibt es ja auch eine Oma..,/Opa oder Eltern die nicht mehr fahren und dir einen SF übertragen können

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 21:18

Hi,

Danke euch für die Antworten, leider habe ich im Netz ziemlich ähnliche Infos gefunden und muss somit wohl mal eine Versicherung suchen und ansprechen was geht.

Eltern und „älteres“ gibt es leider nicht mehr, Firma ist Konzern mit großem Flottenpool und entsprechender Poolversicherung, scheidet somit leider aus bis auf eine Bestätigung die ich bekommen kann über die Zeit in der ich mit Firmenwagen unterwegs war.

Danke euch bis hier hin, ich denke den Rest muss ich wohl mit der Versicherung klären.

Schönen Abend allerseits!

Letzter Tipp, vielleicht gibt es eine Lebenspartnerin,dann könnte SF4 gehen

Bei einigen Versicherern genügt eine Bescheinigung über welchen Zeitraum du das Fahrzeug beim Arbeitgeber schadenfrei gefahren bist, dann werden diese Jahre angerechnet. Viele Arbeitgeber haben auch kein Problem diesen Dreizeiler aufzusetzen.

Grundsätzlich bleibt dies dann eine Sondereinstufung, die beim Wechsel zu einer anderen Gesellschaft nicht immer 1:1 übernommen werden kann.

So ist die Regel bspw. bei uns und ich weis es auch von dem einen oder anderen Versicherer. Also einfach mal paar ansprechen.

Themenstarteram 19. Juni 2020 um 9:44

Danke Leute!

Ja passt beides für mich, also sowohl Lebenspartnerin mit gutem SF und eine Bescheinigung vom AG kann ich mir schreiben, äh schreiben lassen...

Werde kommende Woche wenn es akut wird (hoffentlich) mal mit ein paar Versicherungsleuten sprechen was ich machen kann bzw. welche Möglichkeiten es gibt.

Spannend finde ich, dass wenn ich bei check24 einen Versicherungsvergleich starte, ich mit der Angabe „keine Vorversicherung, also Anfänger“ etwa 500,- günstiger raus komme, als mit der SF 1/2 die ja meines Wissens nach für Zweitwagen gilt?! Für mich irgendwie unsinnig.

Ach und für alle die in solch einer Situation sind, Finger weg von Verti! Habe dort mal gerechnet mit deren tollem „danke Chef Tarif“, dort läge ich nach „kulanter Akzeptanz meine Firmenwagen Zeit“ bei NUR 2300,- €.

Wenn ich das identische Fahrzeug bei Check24 als Anfänger eintrage liege ich bei <1500,-€

Machs doch einfach Analog und nicht online. Geh zu dem Versicherer wo du auch dein anderes Zeug hast, da wird es meistens am günstigsten.

Hast Du noch die alte - Deine - Versicherungspolice? Dann versuche dort mal anzuknüpfen. Ich habe eine Versicherung, die mehrere Jahre deaktiviert war wieder aktiviert und habe mit SF X (Zweitwagenregelung) gerechnet. Der Wagen wurde so übernommen, wie die letzte SF-Klasse war. U.U. legst Du noch ein Schreiben Deines Arbeitsgebers vor.

peso

Themenstarteram 23. Juni 2020 um 16:49

Werde ich versuchen, den Wisch mit 55% habe ich gefunden!

Danke dir!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. 18 Jahre Firmenwagen - brauche jetzt eigenen SF Rabatt?!