ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. 1303 US Käfer Cabrio - Unbekanntes Teil unter der Rücksitzbank klackert nur beim Starten

1303 US Käfer Cabrio - Unbekanntes Teil unter der Rücksitzbank klackert nur beim Starten

VW Käfer, VW
Themenstarteram 24. März 2018 um 18:00

Hallo Käferfreunde,

ich benötige dringend einmal Eure Hilfe. Unser 79er US Käfer Cabrio mit L-Jettronic lief bis vor der Winterpause tadellos. Über den Winter stand er in der Garage.

Heute wollte ich ihn erstmals, nachdem die Batterie voll geladen war, starten. Anstatt aber dass sich der Anlasser drehte klackerte es nur unter der Rücksitzbank und es kam von dem auf dem Bild zu erkennenden Teil. Dieses ist elektrisch zwischen Batterie, Zündschloss und Kabel zum Anlasser eingebunden. Ohne dieses Teil macht der Anlasser aber kein Ton. Weiss jemand, um was es sich für ein Teil handelt? Auf dem Gehäuse steht nur RAT 106. Sämtliches Googeln hat leider nichts ergeben.

Komischerweise bekommt die Kraftstoffförderpumpe, die über das Doppelrelais neben dem Steuergerät für die Einspritzanlage ihren Versorgungs-Strom bekommt, auch keinen Strom mehr. Nehme ich den diesbezüglichen Mehrfachstecker vom Relais ab und gebe 12V drauf, hört man die Förderpumpe schnurren.

Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank

20180324-161020
Ähnliche Themen
11 Antworten

deiner beschreibung nach müsste das ein relais sein.

in der form habe ich sowas aber noch nicht gesehen.

kannst du noch ein bild hochladen auf dem man das

drumrum sieht?

Themenstarteram 24. März 2018 um 18:19

Hallo und vielen Dank schon einmal, dass du dich meiner Frage annimmst.

Ich hoffe, die weiteren Bilder helfen weiter. Auf dem Bild, wo man den Buchstaben I sieht, ist rechts daneben ein S und darüber ja das eine von drei Kabeln angebracht. Alles sehr merkwürdig

20180324-181017
20180324-181041
20180324-181108
+1

detailfotos helfen nicht weiter.

ich dachte an ein übersichtsfoto auf dem man erkennt

woher die kabel kommen.

aber eins ist jetzt schon klar.

das ist eine brandgefährliche konstruktion!

Themenstarteram 24. März 2018 um 18:43

Das sehe ich genau so. Ich kann ja das Teil wieder provisorisch einbauen und nochmal ein Foto machen.

Zitat:

@Lucki066 schrieb am 24. März 2018 um 18:19:17 Uhr:

Hallo und vielen Dank schon einmal, dass du dich meiner Frage annimmst.

Ich hoffe, die weiteren Bilder helfen weiter. Auf dem Bild, wo man den Buchstaben I sieht, ist rechts daneben ein S und darüber ja das eine von drei Kabeln angebracht. Alles sehr merkwürdig

Hallo,

ich vermute auch ein Hochlast Relais. Es gehört da nicht hin. Könnte eine Änderung sein, weil der Spannungsabfall bis hinten zu hoch war.

Unter der Rücksitzbank kommt ein rotes Kabel entlang dem Holm nach hinten. Dann sollte da ein Verbinder mit zwei Kabelschuhen sein. Der rote Abgang in Richtung Anlasser unter der hinteren Beifahrerbank und zum Benzinpumpen Relais.

Die Benzim Pumpe bekommt nur Spannung wenn der Anlasser läuft. Ab laufendem Motor übernimmt die Spannungsversorgung für das Benzinpumpen Relais der Luftmengenmesser Kontakt.

Ich würde wieder alles Original verkabeln. Wenn der Spannungsabfall für den Magnetschalter zu groß sein sollte, müsste vermutlich der Zündkontakt Schalter (ein paar Euro) ausgewechselt werden.

Schau mal auf meine HP, da ist dazu einiges beschrieben:

http://kaefer-cabrio.eu/Reparaturen/Motor%20laeuft%20schlecht.html

Gruß

Wolfgang

Themenstarteram 24. März 2018 um 18:46

Hallo Wolfgang,

vielen Dank. Ich schaue mir auf jeden Fall einmal deine HP an.

Wenn hier keiner was sagt! Das ist ein Starterrelais (Nicht original)! Wer das eingebaut hat wollte besseres Starten bzw drehen des Anlasserstraße bezwecken! Wozu? Machte man früher bei alten 6 Volt Käfer gerne! Ist deine Batterie denn top io u voll geladen? Sonst macht das Relais auch nur klack klack!

Themenstarteram 24. März 2018 um 18:56

Hallo, die Batterie war den Winter über an ein elektronisches CTek-Ladegerät angeschlossen und stets im Erhaltungsmodus. Hiermit halten wir auch unsere Batterie von dem EOS meiner Frau frisch.

Ich messe die Batterie einmal durch.

Zitat:

@Kaeferschrauberwolfg schrieb am 24. März 2018 um 18:44:36 Uhr:

 

Wenn der Spannungsabfall für den Magnetschalter zu groß sein sollte, müsste vermutlich der Zündkontakt Schalter (ein paar Euro) ausgewechselt werden.

spannungsabfall ist eher in schrottigen kabeln als am kontaktteil zu suchen.

bei 6 volt anlagen war das schon teilweise krass, oft ging ohne ein solches relais

überhaupt nichts mehr.

ein anderer gedanke ist es mit dem relais das kontaktteil zu schonen

was aber bei diesem relais nicht gegeben ist.

das erinnert mehr an einen magnetschalter als an ein relais.

um zurück zur ausgangsfrage zu kommen:

ich sehe nur 3 anschlüsse an dem ding. also kommt die masse übers gehäuse.

und die beiden schräubchen sehen nicht nach einer belastbaren masseverbindung aus.

ein defektes kontaktteil ist natürlich auch möglich.

einfach eine prüflampe an den mittleren kontakt klemmen und beim starten

beobachten ob die dauerhaft leuchtet oder im rhytmus des klackens blinkt.

Zitat:

@typ4-driver schrieb am 24. März 2018 um 18:51:04 Uhr:

Das ist ein Starterrelais (Nicht original)! Wer das eingebaut hat wollte besseres Starten bzw drehen des Anlassers bezwecken!

Genau darauf hätte ich auch getippt.

Spart dem Strom sozusagen den Umweg über das Zündschloß... ;)

Verfolg einmal die Anschlüsse. Wenn da einer vom Magnetschalter (bzw. vom Kabel, das eigentlich zum Zündschloß führt) kommt, einer wieder hingeht und einer direkt zum Batterieplus führt (Masse eben am Gehäuse), dann ist dem so.

Themenstarteram 25. März 2018 um 13:38

Vielen Dank schon einmal für die Tipps. Ich werde die Prüfungen so vornehmen und hier berichten.

Gruß und einen schönen Sonntag.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. 1303 US Käfer Cabrio - Unbekanntes Teil unter der Rücksitzbank klackert nur beim Starten