ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. 1303 LS ==> Motor spingt nicht mehr an. Anlasser defekt?

1303 LS ==> Motor spingt nicht mehr an. Anlasser defekt?

Themenstarteram 3. Juni 2008 um 9:46

Hallo!

Habe gestern das Cabrio meines Vater (1. Hand seit 73, Zustand leider solala...) leihweise übernommen und bin problemlose 150 km von Hannover nach Hamburg gefahren. Jetzt lässt er sich nicht mehr starten. ADAC war schon da, Batterie hat Spannung, Kontrolleuchten brennen bei Zündung ein. Nach drehen des Schlüssels zum Starten passiert aber bis auf ein leises Klicken leider gar nichts.

LiMa scheint i.O., der ADAC-Mann tippt auf den Anlasser. Was meint Ihr? Lässt sich so etwas in Eigenregie schnell reparieren? Schrauben kann ich ein wenig, vom Käfer habe ich aber gar kein Ahnung. Habe auf der VW-Classic-Seite bereits ne ausführliche Anleitung gefunden. Demnach lässt sich der Anlasser auch reparieren (vorausgesetzt, man weiss, was defekt ist...)

Danke für die Hilfe und viele Grüße

André

Ähnliche Themen
12 Antworten
Themenstarteram 3. Juni 2008 um 12:00

Ach so, vielleicht noch ein interessanter Hinweis: Anschieben lässt er sich problemlos! Läuft dann wieder wie gewohnt.

Danke und viele Grüße

André

Liegt zweifelsohne am Anlasser.

Aber bevor Du was machst, schauen ob die Kabel am Anlasser dran sind

(manchmal löst sich eines von selbst). Wenn ja, messen, ob auch Saft am

Anlasser anliegt. Wenn nicht, Kabel auf Defekt überprüfen.

Wenn dies alles o.k. ist, Anlasser reparieren oder tauschen.

noch'n Hinweis,  der Anlasser hat zwei Anschlüsse, ein (dünneres) rotes Kabel für den Magnetschalter, welcher vom Zündschloss Strom kriegt, sobald man anlassen will.

Das Kabel dürfte noch dran sein, denn sonst würde es nicht klicken. Vermutlich ist der Magnetschalter hinüber, rückt die Welle nicht aus und schaltet nicht den Arbeitsstrom (ca 150 Ampere) für den Anlassermotor ein.

Der Anlassermotor wird durch das dicke rote Kabel bestromt. Das geht direkt zur Batterie.

Theoretisch ist denkbar, dass dieses Kabel ab ist, ist aber nicht sehr wahrscheinlich.

Denkbar ja, nicht sehr wahrscheinlich vielleicht auch, aber einen der seltenen Fälle habe ich vor Jahren selbst erlebt: mein Bruder fuhr damals einen VW 412 Kombi, das sieht anlassermäßig genau so aus. Während eines Frankreichurlaubes hat sich dann der Anlasser verabschiedet, genau die Symptome. Mein Bruder wollte sich dann im Urlaub nicht drum kümmern und hat den Brocken (der ist einiges schwerer als ein Käfer, frag mal flatfour, der hat einen) lieber eine Woche angeschoben. Das erste, was er gesehen hat, als er sich dann in der heimischen Garage dranmachte, den Anlasser zu wechseln, war, dass das dicke Pluskabel sich gelöst hatte. Wieder draufgestecht, und der Starter ging wieder...

Themenstarteram 3. Juni 2008 um 13:07

Danke Euch für die super Hilfe! Verlasse heute um 17 Uhr das Büro und werde mich dann gleich mal ans Werk machen. Ich hoffe natürlich auf ein gelöstes Kabel. Ansonsten: Anschieben geht na klar auch, so schwer ist er ja nicht...

Ich werde berichten und viele Grüße

André

Themenstarteram 5. Juni 2008 um 13:18

So, habe leider gestern erst Zeit gehabt, mich unter das Auto zu legen. Kabel waren alle dran. Daran lag es also nicht. Nachdem ich dann ein kurzes Gespräch mit dem Wagen geführt habe (bitte nicht lachen, ich bin mit dem Wagen aufgewachsen, er ist Bj. 73, ich 77) und ihm einem kurzen und nicht heftigen Schlag gegen den Anlasser mit der Mag-Light "verpasste", sprang er aus unerklärlichen Gründen wieder an. Bin heute schon gut unterwegs gewesen, bisher läuft alles wunderbar.

Mal schauen, ich denke aber mal, dass nach 35 Jahren demnächst mal ein neuer Anlasser fällig werden wird.

Danke für die Hilfe und viele Grüße

Hallöchen lieber Freund,

wenn du einen Boschdienst in der Nähe hast frag einfach mal nach einem neuen Magnetschalter für deinen Anlasser. Oder du versuchst es im Fahrzeugzubehör (Stahlgruber etc. ) Der Anlasser ist nämlich höchstwarscheinlich i. O. !!! Ds sagt deine Aussage mit dem freundlichen Wink mit der MAG-Lite.

Gruß Johannes

Nun da der Starter ja im Eimer ist kannst du ihn ohne Angst ausbauen und zerlegen .

Reinige mal alles und verpasse ihm etwas Schmierung an den beweglichen Teilen,Rost wird mit feinem Schmirgel beseitigt .Wenn er dann immer noch nicht gut geht kannst du ihn immer noch austauschen.

 

Vari-Mann

Ich denke auch, mit der von Vari-Mann empfohlenen Kur kann er jahrelang wieder gehen.

Wenn ihn schon ein leichter Schlag wieder zum Leben verholfen hat, sollte Schmierung ihn auch heilen.

 

Bei mir war vor ewigen Zeiten (ca. 79) mal das Pluskabel von Magnetschalter abgegangen durch Korrosion. Hatte dann als Provisorium eine Kroko-Klemme am Kabel befestigt, mit der  sich das Ganze wieder am Magnetschalter festmachen ließ. Provisorien, die gut funktionieren, bleiben dann ewig. Etwa einmal im Monat fiel die Krokoklemme dann doch ab, war aber kein Problem. Kurz unter den Krabbler gekrabbelt und die Klemme wieder dran. Nur einmal, an der holländisch/deutschen Grenze, als ich dem Wink des Zollbeamten erst folgen konnte nach einer solchen Operation, wurde der besonrs aufmerksam und hat die ganze Karre gefilzt. Wahrscheinlich auch, weil wir aussahen wie total abgerissene Vögel. Gefunden hat er aber nix :D

Aha, wo war das Zeug :p  denn versteckt???

 

Vari-Mann

Alles schon weggedampft :cool:

 

Bei 100 Mark Budget für 2 Tage  ging das meiste für Sprit und Bier drauf....:rolleyes:

Hallo zusammen,

zu deinem Problem kann ich dir als gelernter Kfz El. nur sagen , 1. Alle Kabel am Anlasser nachschauen ,2. Nachsehen ob jemand ein Relais dazwischen gebaut hat meistens gehen die Dinger zuerst kaputt durch den hohen Strom des Magnetschalters, 3.der Magnetschalter hat 2 Wicklungen eine Haupt und eine Hilfswicklung nach meheren Jahren wird die Hauptwicklung durch größere Stromaufnahme dh. schlechtere Leitfähigkeit der Kabel und der Karosserie ,immer heisser und der Lack verbrennt und die Draht wicklung wird von der Magnetwirkung her immer schwächer ,dadurch zeiht der Magnetschalter fast nicht mehr durch und es gibt keinen Kontakt von der Batterie zum eigentlichen Starter mehr. 4 die Kontakte im magnetschalter sind derart verbrannt das sie keinen Kontakt mehr geben. so nach dieser kleinen Einleitung müsstest du den Fehler eigentlich finden .Luftgekühlte Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. 1303 LS ==> Motor spingt nicht mehr an. Anlasser defekt?