ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. 1200er tuning

1200er tuning

Themenstarteram 29. April 2006 um 19:59

Hi

also ich war bis vor 3Wochen auf der Suche nach einem neuen Auto. Ich habe mich jetzt für einen Käfer entschieden. Da es ein 1200er ist hat er nur 34PS. Nun ja eben nicht sehr viel. ICh möchte ihm jetzt etwas mehr Leistung verpassen, so 100Ps oder etwas mehr. Wie mach ich das am günstigsten? 1200 aufbohren, oder auf 1600 umsteigen,WBX oder zyp4?

Währe nett wenn mir jemand helfen kann.

Danke

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Bug65

Ok, da gebe ich dir recht.

Ansonsten ist die eintragung zu vernachlässigen,denn ich habe ein h-Kennzeichen.

ÄÄÄHMMMM!!! Also mit H-Kennzeiche hat das mal garnix zu tun, ob man eine technische Änderung eintragen lassen muß.

Eine solche Änderung ist nämlich in jedem Fall vom TÜV abzunehmen und einzutragen, ob H-Kennzeichen oder nicht! Von den ansonsten nötigen Änderungen (s.o. meine Vorredner) mal ganz zu schweigen. Und dann wird das H-Kennzeichen höchstwahrscheinlich auch futsch sein, es sei denn, man kann belegen, daß es genau so einen Umbau auch schon vor mind. 20 Jahren gab. Und das wird echt schwierig.

Und ein 2,3 Liter ist schonmal garnicht "mal so eben" gemacht!

Da muss man RICHTIG Aufwand treiben (Köpfe, Gehäuse, Kurbelwelle, Ölkühlung, etc....) um nur mal die gröbsten Arbeiten zu nennen.

Von den Vergasern, der Abstimmung derselben, Bremsanlage, Felgen, etc. mal ganz zu schweigen.

Ganz ehrlich: eine Leistungssteigerung von 30-40 PS (Sprich 70-80%) ist eben mal nicht für 'n paar Euros zu machen, schon garnicht, wenn das Ganze etwas länger als 5000km halten soll.

Erkundige Dich mal bei Käfertunern (GWD in Düsseldorf, RMB, Klaus, Wilke), was sowas nach Deinen Vorstellungen kosten wird, da kommen gaaaaanz schnell 10.000 Euro zusammen.

Ich würde Dir raten, den 50PS einzubauen, wenns es denn unbeding mehr Leistung sein soll. Aber der säuft wie'n Loch...

Aber mal ne andere Frage: wozu brauchst Du die Mehrleistung? Für höheren Speed auf der Bahn? Dann musst Du auch beim 50PS in jedem Fall ne zusätzliche Ölkühlung haben und am besten auch ein längeres Getriebe, weil er sich sonst totdreht. Das 1200er Geriebe ist nämlich extrem kurz (gut in der Stadt). Und ein langes Pendelachgetriebe such mal! Die Dinger sind sowas von selten und werden selbst in mauem Zustand mit Gold aufgewogen!

Ganz ehrlich: Lass es bei den 34PS. Die sind mit ein wenig Pflege (Ölwchsel, regelmäßiges Ventile Einstellen) so gut wie unzerstörbar, Ersatzteile sind günstig, der Verbrauch liegt bei 7-8 Litern und für dauerhaft 110 auf der Bahn völlig ausreichend.

So, das musste ich jetzt mal los werden... ;-)

boozeman 1303

Das günstigste wird sein, dass Du Dir einen Motor vom Porsche 914 einbaust, aber der geht auch nicht unter EUR 5000 (revidiert), und dann brauchst Du noch ein Getriebe, Bremsen, Ölkühler, Fahrwerk.... Vielleicht solltest Du Dich einfach nach einem alten Öttinger oder TDE-Käfer umschauen. Die sind billiger und echte Hingucker. Getunte Standard-Käfer gibt es zu Hauf!

Zitat:

Original geschrieben von vw53freak

Das günstigste wird sein, dass Du Dir einen Motor vom Porsche 914 einbaust, aber der geht auch nicht unter EUR 5000 (revidiert), und dann brauchst Du noch ein Getriebe, Bremsen, Ölkühler, Fahrwerk....

5 große Scheine für nen Typ4? Halte ich für reichlich optimistisch...

Man denke nur man an die Kühlung: Der Flachmotor masst nicht, also muß eine Posche-Kühlung drauf. Das heißt aber, daß der Motor komplett auseinander und das Gehäuse muß für den Lüfterring ausgefräst werden. Bei der Gelegenheit sollte man dann zumindest auch die Lager wechseln.

Dann alles wieder zusammenbauen und für teuer Geld ein Porsche-Gebläse, ne Lima, nen Lüfterkasten usw. kaufen. Allleine da kommen schnell 2-3 Tausender zusammen.

Und da sind Motor, Getriebe, Vergaser, Bremsen, Felgen, Reifen, Fahrwerk, TÜV-Gebühren noch nicht mal berücksichtigt.

Und dann fährste immer noch mit der ollen Pendelachse rum, der VW noch nicht mal mehr als 50 PS zugetraut hat... Ich weiß nicht...

Es gibt nunmal einfach keine Leistung für schmales Geld und Billigtuning am Motor ist rausgeschmissenes Geld.

Ich mache das nun seit über 15 Jahren und hab schon viiieeel Lehrgeld bezahlt. Lieber einmal richtig investieren und dann ist Ruhe. Nur wie gesagt: um aus nem völlig originalen 1200 ein standfestes und gutes SCHNELLES Auto zu machen kostet garantiert mindestens 10 Große!

Viele Grüße,

boozeman1303

Deshalb ja Öttinger oder TDE, vielleicht auch noch einen Gelb-Schwarzen mit Wumms!

Deine Antwort
Ähnliche Themen