ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. 1200er tuning

1200er tuning

Themenstarteram 29. April 2006 um 19:59

Hi

also ich war bis vor 3Wochen auf der Suche nach einem neuen Auto. Ich habe mich jetzt für einen Käfer entschieden. Da es ein 1200er ist hat er nur 34PS. Nun ja eben nicht sehr viel. ICh möchte ihm jetzt etwas mehr Leistung verpassen, so 100Ps oder etwas mehr. Wie mach ich das am günstigsten? 1200 aufbohren, oder auf 1600 umsteigen,WBX oder zyp4?

Währe nett wenn mir jemand helfen kann.

Danke

Ähnliche Themen
18 Antworten

Um vorweg zu sagen was auf dich zukommt bei 100 PS: Typ 1 Motor mit mit 1600 wird kaum mehr was bringen da zu teuer, eher ein Ty 4 mit kleinen 2 Litern. Deinen 1200 er kannst du getrost bei Ebay verkaufen, den kannst du nocht tunen, nichtmal mit 25 000 € ist das Möglich. Neben einem Motor kommen noch zusätzlich kommen noch auf dich zu.

Vorderachsabstützungen,

Scheibenbremse vorne oder

Porsche 356-Trommelbremse (5-Loch) Durchmesser 280 mm, hintere Trommelbremse mit 40 mm Backenbreite,

Räder mindestens 4 1/2 Jx15 ET 25 mit 165 R 15 S

Desweiteren eine Anbnahme nach § 21 StVZO für den Motor und die Bremsanlage.

 

Alles zusammen wirst du weit über 5000 € kommen wenns billig ist. Und das ist nur der Preis für den Motor bei Typ 1 oder 4. WBX wird da günstiger aber ob das des Käferfahrer Wunsch ist ein WBX hinten drinne zu haben................

Alles zusammen werden deine 100 PS Wünsche an die 10 Mille schlucken

 

Siehe hier: http://www.tafel.com/homesite.htm

http://www.ismi.net/riecherttuning/

es kommt doch nicht auf schnelligkeit an, sondern auf stil...

und den hat ein käfer mehr als ein 3er bmw^^

ich bin mit meinen 34PS zufrieden...

just a thought...

greetz.

Themenstarteram 30. April 2006 um 8:07

Zitat:

Original geschrieben von Rockabilly_87

es kommt doch nicht auf schnelligkeit an, sondern auf stil...

und den hat ein käfer mehr als ein 3er bmw^^

ich bin mit meinen 34PS zufrieden...

just a thought...

greetz.

Ok, da gebe ich dir recht.

Ansonsten ist die eintragung zu vernachlässigen,denn ich habe ein h-Kennzeichen.

Ich könnte übrigens auch nen1600er von meinem Freund kriegen. Der hat erst 97000km und ist komplett. Er gib tihn mir für kleines Geld.,( da er mir noch was schuldete)

Könnte ich da nicht erstmal 2,3l reinbauen und verdichtung erhöhen, wenn das nicht zu teuer ist?

Laß ihn erstmal ganz normal als 1600er. 50PS sind für einen Käfer garnicht mal so wenig.

Leicht modifiziert bringt er bis zu 70-80PS, das ist durchaus sportlich zu nennen, es reicht um doppelt so starke Autos richtig alt aussehen zu lassen. Das ist noch für kleines Geld gut zu machen, Anleitungen gibt's zuhauf dafür...

Ab 70-80PS steigen deine Kosten unglaublich stark an, das ganze Drumherum muss dazu passen, Bremsen/Räder/Fahrwerk. Dann wird's nämlich richtig teuer, dann bist du schnell im 5-stelligen Bereich, da ist der Motor noch nicht mal dabei...

Mein 1600i hat gesunde 60 PS. Eine 2-Liter Allerwelts-Kiste hat beim Ampelstart keine Chance :)

Und mit dem neuen 1700i erst recht nicht mehr ;)

Themenstarteram 30. April 2006 um 11:19

Aber nur mehr Hubraum kostet doch soviel nicht. MAn bekommt doch 2,3 Liter für unter 1000Euro. Wenn ich dann noch die leichten Modifikationen vornehme komme ich doch bestimmt auf 90-100PS oder?

wenn du wirklich so geil auf 100 ps bist hol dir nen 1871ccm typ 1 mit webern, da kommste dann auf 100 ps, aber wie meine vorredner schon gesagt haben, bremsen usw, kommt dann mind. nochmal so teuer wie der motor. also ich muss red da rechtgeben, dass der 1600er mit vergasern und viell. en bissjen scharfer nocke schon ausreciht mit 70 bis 80 ps

Wenn das so für'n Taschengeld zu machen ist, stell' doch mal hier deine Einkaufsliste rein, wäre echt interessant ;)

Hubraum ist billig, das stimmt, aber das Drumrum.

Bei meinem 1700i blieb nur noch das (bearbeitete) Motorgehäuse übrig, alles andere ist neu und anders. Mittlerweile über 10KEuro und immer noch nicht ganz fertig...

Themenstarteram 30. April 2006 um 14:03

Ups, ist das echt so teuer?

Tja dann schaue ich mir ob nicht doch 80 PS reicht.

Ich glaube es ist am sinnvollsten, wenn du dir den 1600er reinbaust, und da so sachen wie Doppelvergaser, Nocke, etc reinbaust.Soweit ich weiß kann man auch einfach die 94Kolben da drauf setzen, ohne große Änderungen. Dann hätst du 1900ccm. Und mit 1900 ccm 80Ps zu bekommen dürfte machbar sein.

VETO!

OHNE GRO?E ÄNDERUNGEN? Schwachsinn! die Köpfe müssen gespindelt werden, das Gehäuse wird aufgebohr, man muss dann für 100ps nockenwelle, verdichtung ud auspuff anpassen usw., die vergase rmüssen evtl. umbedüst werden.... Außerdem kommen da die höheren Steuern usw. dazu, man muss den motor eintragen lassen....

Warum meinst du, daß mich die Einkaufsliste so interessiert? ;)

Ist immer relativ zu sehen. Einen turbo einzu bauen ist mit sicherheit schwieriger. :-)

neuer motor

 

bei rbernauer gibt es verschiedene motoren in verschiedenen größen und klassen. komplette mit vergaser oder einspritzer, gebraucht oder neue und viel zubehör.. www.rbernauer.de

viel spaß greez eric

Themenstarteram 2. Mai 2006 um 18:41

Hi

wie teuer (ohne Eintragung)wäre denn sowas hier, wenn man nur die Teile besorgt, die man noch nicht hat?

rbernauer.de

2.0 ltr Serienvergaser-Motor

Hubraum 2017ccm, 78,4 mm geschmiedete Kurbelwelle, 90,5 mm geschmiedete Mahle-Kolben,

Pleuel erleichtert, Kolbenbodenkühlung, 270º / 10,5 mm RMB-Nockenwelle, 040er Zylinderköpfe,

35,5 mm Einlass, 32 mm Auslass, Verdichtung 8,9:1, Edelstahl Sebring/Memminger Sportauspuffanlage,

34-3 PICT-Vergaser Repro-Original, Leistung 95 PS/70kW bei 4000 U/min

Deine Antwort
Ähnliche Themen