ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. 1200er Projekt

1200er Projekt

Themenstarteram 1. Oktober 2006 um 22:09

Hallo zusammen,

wir, ich und meine Holde sind am WE von einem Bekannten einen Käfer mit 75 PS gefahren.Wir selber haben einen 1200er mit 34 PS und von 84 und wollen unseren jetzt auch ein bisschen schneller machen.

Er wird die nächsten Tage am Kotflügel lackiert und bekommt bei der Gelegenheit auch gleich ein schraubbares Heckblech.

Dann soll er einen 50 PS Motor bekommen für den Anfang und dann braucht er ja noch andere Felgen mit Reifen und Scheibenbremsen vorn und am Fahrwerk soll auch was gemacht werden.

Alles aber pö a pö so wie Kohle über ist.

So nun meine Fragen:

In welcher Reihenfolge würdet ihr vorgehen, damit man dann auch am Ende die richtigen felgen oder auch die richtigen Reifen hat und alles schön voll aussieht unter dem Kotflügel, damit meine ich das ich gelesen habe das eine Scheibenbremse vorn die Spurbreite verändert und man das dann mit einer anderen ET der Felge ausgleicht und tiefer soll er ja auch noch aber per Achse oder per Tieferlegungsachsschenkel?

also z.B.

tieferlegen

Scheibenbremse

Räder/Reifen

Motor 50 PS

Getriebe ???

wäre das die richtige Reihenfolge ?

Wer hätte eventuell Teile zu verkaufen oder kann Tipps geben?

Hoffe ihr habt verstanden was ich meine

und könnt helfen.

Danke und Gruß je-bi

Ähnliche Themen
44 Antworten

Käfer verändern....

 

Hallo je - bi,

du stehst ja wirklich vor schweren entscheidungen - alles was du anführst ist irgendwo richtig - ehrlich wenn du diese Umbauten Step by Step durchführen willst solltest du mit Leuten sprechen die solche Umbauten hinter sich haben - mit allen höhen und tiefen - oft sind es ja kleinigkeiten die den Umbau zurückwerfen geld und zeit kosten - ebenso ist es hilfreich die veränderungen live am auto zu sehen und für sich zu entscheiden ob es einem persönlich gefällt und finanziel in einer (vernünftigen??) relation steht.

wenn du es einrichten kannst komm doch am dritten freitag im monat ab 19:00 Uhr - 3rd Friday nach Frechen zur Ringlokhalle , dort findet regelmäßig ein treffen von luftgekülten fans statt.

jede menge autos aus vielen originalen styles bis zum 180 kw umbau sind dort vertreten - und alle wirklich alle sind gerne bereit da die eine oder andere sache auszuarbeiten.

bitte sprech mich dort an - mein kennzeichen siehst du ja!

bis dahin weiterhin cooles cruisen mit eurem schätzchen,

Frank

PS: wenn du willst kannst du zusammen mit einem anderen Käferfahrer aus deiner nähe anfahren - könnte dir die Tel. Nr. geben - kommt aus Linnich!

Hallo je-bi

was der Frank da schreibt stimmt , bin auch dabei b.z.w. "fast" fertig mit meinem Käfer kostet ne menge Nerfen und auch ein paar Euros.

Überigens ich komme aus Linnich wie Frank bereits sagte und falls du Lust hast zum 3rd Friday mit nach Kerpen zu fahren (am 20 Okt. ist es wieder so weit) dann melde dich

Gruß Dirk.

Themenstarteram 2. Oktober 2006 um 8:49

Zitat:

Original geschrieben von Kiwi 112

Hallo je-bi

was der Frank da schreibt stimmt , bin auch dabei b.z.w. "fast" fertig mit meinem Käfer kostet ne menge Nerfen und auch ein paar Euros.

Überigens ich komme aus Linnich wie Frank bereits sagte und falls du Lust hast zum 3rd Friday mit nach Kerpen zu fahren (am 20 Okt. ist es wieder so weit) dann melde dich

Gruß Dirk.

Hallo Dirk,

danke für die Einladung aber ich habe leider am 20.10 Spätschicht und kann also nicht mitkommen.

Was hast du alles gemacht an deinem Käfer ?

Gibt es Foto's und woher beziehst du deine Teile.Ich kenne zwar einige Teilehändler im www aber eventuell kennst du einen regionalen.

Danke je-bi

P.S. ich suche einen 50 PS Motor mit Getriebe

du kannst auch dein kurzes 34-ps getriebe behalten! ist dann zwar in der endgeschwindigkeit nicht viel schneller aber geht deutlich ebsser nach vorne!

Themenstarteram 2. Oktober 2006 um 11:28

Zitat:

Original geschrieben von Lord Kaeferchen

du kannst auch dein kurzes 34-ps getriebe behalten! ist dann zwar in der endgeschwindigkeit nicht viel schneller aber geht deutlich ebsser nach vorne!

Danke Lord Kaeferchen

das sind die Tipps die ich brauche.

Also kann ich ruhig für den Anfang das alte drinlassen.

Was mich im Moment noch beschäftigt ist, wenn ich eine Scheibenbremse vorn montiert hab, welche 5,5x15 Felge mit welcher ET passt (hab einfach an normale Stahlfelgen gedacht) und welche Reifen in welcher Größe (vorn und hinten gleich und max 195) eventuell 195/50 ringsrum da doch günstig aber ich glaube da muß der Tacho angeglichen werden, oder ?

je-bi

jab bei 195/50 muss der tacho angeglichen werden! bei 196/60 nicht! Felgen in 5,5.... hmm du wolltest es hinten richtig "voll" haben? dann nimm hinten 7x15 et16 und vorne 5,5x15 et 34 (ob die 25er auch passen weiß ich nicht, kommt auch darauf an ob du per verstellbarer vorderachse tieferlegst oder per tieferlegungsachsschenkel)

Bei verwendung der vVA würde ich auch sog. Caster Shims oder nachlaufschalen verwenden, die verbessern den geradeauslauf. außerdem traggelenke mit "mehr weg" verwenden, die originalen schlagen dir sonst aus.

Themenstarteram 2. Oktober 2006 um 12:31

also ist die tieferlegung per VVA aufwendiger und teurer.

wie siehts denn mit den Tieferlegungsachsschenkeln aus welche ich direkt bei csp mit Scheibenbremse bekommen kann?

Danke je-bi

naja tieferlegung ist immer teuer^^ also für die tas würde ich das gleioche rechnen wie für die vva... wenn du richtig tief willst dann kombiniere beides! caster shims und die traggelenke sind nciht so teuer, du brauchst aber gekürzte stoßdämpfer, wobei ich dir eh rote konis empfehlen wüprde wenn du auf mehr leistung gehst!

Vorteile TAS: die achsgeometrie wird nicht verändert. Nachteil: feste tieferlegung von 63mm (manchmal schwankt das etwas.... wenn du pech hast asymetrische "schieferlegung") . VVA: nachteile: Achsgeometrie wird verändert, teilweise (bei schlechten achsen, immer in originalquali kaufen!!!) schlechte blechquali und ausschlagen inclusive, die traggelenke... Vorteil: frei wählbare tieferlegung...

kombination beider: Frei wählbare tieferlegung von 63mm bis *schleif* , ungenauigkeiten der tas kannst du ausgleichen, hast wenig veränderung der achsgeometrie usw. Nachteil ist hier nur der preis, aber du hast gleich was richtiges!

Themenstarteram 2. Oktober 2006 um 20:25

naja er soll tiefer aber er soll auf alle Fälle fahrbar bleiben.

also:

TAS -63mm

VVA -0 bis schleif

also kommt eigentlich für mich nur die VVA in Frage.

passen dann ringsrum 195/50 auf 5,5 Felgen?

Wie kann ich errechnen welche ET dann in Frage kommt?

Es gibt die Stahlfelgen ja in ET25 und ET43 oder 41 glaub ich.

Was ist der Auswand für eine Tachoangleichung und wer macht so etwas?

Oder ist der Unterschied zu den 195/60 nicht so groß?

Danke je-bi

Tachoangleichung ???

 

Hallo je - bi

Also ich habe eine VVA von Hoffmann Speedster aus Viersen, 170 € und gekürtzte rote Konis 80 € das Stück

dann habe ich 195/50/15 auf einer 7j Alu Felge ( ohne Tachoangleichung vom TüV eingetragen) und 60 mm beide Achsen verbreitert mit Distanzscheiben.Und der liegt jetzt mörderich tief ( laut Tüveintrag 150 mm tiefer), muste die Kotflügel noch bördeln damit sie nicht an die reifen kommen.

Hatte vorher 195/60/15 reifen zwischen 50 und 60 reifen sind ca. 4cm unterschied im Durchmesser .

Übriegens 195 Reifen auf 5,5 Felge einfach mal beim TüV in Jülich nachfragen

Solltest du noch fragen haben dann melde dich oder komm einfach mal bei mir in Linnich vorbei.

gruß Dirk

P.S.solltest du interesse haben kann ich auch bei dir vorbeikommen las mir nur zukommen wo du wohnst .

moment normalerweise sollte das nciht sein dass du ohne tacho-angleichung tüv bekommst... ist außerhalb des tollerantbereiches... für die aNGLeichung einfachmal googlen nach "Tacho Thomas" oder "Fett-Elektronik"

also ich glaube kaum dass 7x15 et16 + 30mm distanzen (sprich et-14) an der vorderachse passen kann.... hast du fotos? wird teilweise bei 205ern auf et25 felge schon eng!

Themenstarteram 3. Oktober 2006 um 18:00

so habe mich heute mal hier und da ein bisschen belesen und ein bisschen kalkuliert und da wir ja eh schon ATS 5,5 et 25 drauf haben bleiben die erstmal.

wir werden erst mal das alles machen

- abschraubbares Heckblech

- anderer Motor

- andere Reifen

- Scheibenbremse vorn

dazu suchen wir einen 50 PS Motor, einen guten Lieferanten für die Scheibenbremse und ein Heckblech mit guter Qualität, für die Reifen hab ich direkt einen Reifenhandel vor der Tür,

und jetzt stellt sich nur die Frage welche Reifen vorn und hinten auf die ATS unter die Serienkotflügel passen.Hab jetzt gelesen das die 195/60 vorn nicht passen sondern 185/60.

Welche Reifen dürfen eigentlich auf den ATS Felgen alles gefahren werden?

Danke für eure Hilfe

je-bi

Themenstarteram 3. Oktober 2006 um 19:04

hab mir eben das Teilegutachten der ATS Felgen geladen und jetzt bin ich mir nicht mehr sicher ob ich nur 165R15 oder 175/70R15 oder 185/70R15 fahren darf oder ob auch die 195/60R15 freigegeben sind.

http://www.ats-wheels.com/Gutachten/5515_1.pdf

Und wenn ja dann mit dem Teilegutachten zum TÜV und eintragen lassen?

Danke je-bi

Also Lord Kaeferchen i

Ich kann dir garantieren das das so ist mit den Reifen

und das ohne Tachoangleichung alles Eingetragen ist .

Kannst aber auch den Frank ( Boxerluder007 ) fragen , der kennt meinen Käfer.

Oder komm am 20.10 in Kerpen bei Köln vorbei da bin ich mit meinem Käfer.

Gruß Dirk

Deine Antwort
Ähnliche Themen