ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. 1.6 Turbo is back!

1.6 Turbo is back!

Opel Insignia B
Themenstarteram 16. April 2018 um 17:39

Grüßt euch,

Der 1.6 Turbo DI 200 PS (MT & AT) kommt ab MY2019 "zurück" ins Programm! Im "A" war er bis zuletzt als 170PS Variante erhältlich.

Quelle: http://...opel-team-niedersachsen.de/.../Umstellungen-Euro6-Norm.pdf

Munter bleiben!

Ähnliche Themen
33 Antworten
am 16. April 2018 um 18:20

Aber wer braucht das Ding wirklich. 1,5 165 PS braucht schon relativ viel Sprit. Der 2,0 mit 220 PS und Allrad Brauch auch nicht mehr. Was denkst du, was der Sprit verbracht?

Ich weis nicht was die mit ihren downsize Motoren haben.sollen ordentliche Motoren bauen mit mehr Hubraum.die kleinen mit den vielen ps sind mit 100000 km auf der Uhr doch schrottreif.und der Verbrauch solcher Gurken wenn man sie gern mal flott fahren will beläuft sich auch meistens Richtung 10 l.ist wie bei einem Sportler,der braucht auch um Leistung zu bringen ordentlich was zu essen um Leistung zu bringen.

Was braucht der 2.8 Turbo / 2.0 Turbo, wenn man die fordert... ?

Jetzt können die sich den Motor in den A... hauen leider viel zu spät, und ich bin sehr zufrieden mit meinem....

Der 2.0 Turbo braucht auch wenn man Spaß haben will seine 10-12 Liter.sind halt Turbo Motoren die hochgezüchtet werden.das schlimme ist ja,das in den Prospekten aber andere Zahlen angepriesen werden.

Zitat:

@DragoKasuv schrieb am 16. April 2018 um 18:45:36 Uhr:

Jetzt können die sich den Motor in den A... hauen leider viel zu spät, und ich bin sehr zufrieden mit meinem....

Glaub nicht das du mit dem 1.6 glücklicher wärst.

Zitat:

@oneling schrieb am 16. April 2018 um 18:20:20 Uhr:

Aber wer braucht das Ding wirklich. 1,5 165 PS braucht schon relativ viel Sprit. Der 2,0 mit 220 PS und Allrad Brauch auch nicht mehr. Was denkst du, was der Sprit verbracht?

Dem kann ich nicht zu Stimmen.

Habe jetzt nach dem A 220 PS den 1.5 T

Durchschnittliche Verbrauch zwischen 7.4 -7.8 l/100

Das ging im A nur, wenn ich auf der Bahn nicht schneller

Als 120kmh gefahren bin.

Geschweige im Stadtverkehr. 12l/100km

Zitat:

@DragoKasuv schrieb am 16. April 2018 um 18:45:36 Uhr:

Jetzt können die sich den Motor in den A... hauen leider viel zu spät, und ich bin sehr zufrieden mit meinem....

Ich auch;)

Freude am Fahren is halt nicht für lau zu haben.

Manche Hetsteller schaffen es ja doch, den Verbrauch bei "gleitender" Fahrweise und über 200 PS locker einstellig zu halten. So um die 7-8 L. Die knackigen Fahrzeiten kosten an der Zapfsäule halt dann mehr.

So direkt kann man das mit dem Verbrauch auch nicht sagen.

Wer den 220/250 PS Insignia hat und die "mehr PS" eher als Reserve nutzt braucht natürlich nicht ganz so viel.

Sportlichere Fahrer die eben auch die Leistung im 2.0 abrufen werden nach oben kaum Grenzen haben.

Versucht man jetzt mit dem 1,6 die gleichen Fahrleistungen abzurufen wie der Sportliche Fahrer wird er kaum weniger brauchen.

Fährt man hingegen wie der entspannte 2.0 Fahrer wird der kleine 1,6 sparsamer sein.

Da ich öfters mal Anhänger ziehen darf mit ordentlich Beladung (Pferd) ist der 2.0 für mich schon unterste Grenze.

Der kleine hat seine Berechtigung für Leute die so etwas wollen, für mich leider nix.

Leider darf man das auch nur leise sagen da meist kommt....."jaaaaa, wer die Leistung hat soll über den Verbrauch nicht jammern"...."wer Leistung will muß eben auch an der Tanke dafür zahlen"....."wenn man es sich nicht leisten kann"......usw.

Kann ich so auch nicht bestätigen da ich deutlich PS stärkere Autos gefahren habe die im Verhältnis sparsamer waren.

Also im Astra-K ist es möglich den 1,6T mit 6-7l schon recht zügig zu bewegen. Das war von Anfgang an Schwachsinn, den besten Motor im GM Europa Regal nicht im Insignia-B zu bringen! Wie man das jetzt im Zafira auch macht, hätte man den 1,6T locker auch mit 140 und 165PS anbieten können, wozu also den 1,4T und den 1,5T zusätzlich entwickeln, wenn man schon einen guten und zuverlässigen Motor hat?

Beim 1,5T kommt es wohl auch sehr stark auf die Fahrweise an, man kann ihn wie hier schon geschrieben wurde durchaus sparsam fahren.

Nur macht es eben absolut keinen Sinn, in der gleichen Leistungsklasse gleich 3 oder gar vier verschiedene Motorengenerationen zu bauen, wie Opel / GM das praktiziert haben. Das musste ja schief gehen...

Mir war der 2,0T zwangsweise mit AT-8 und 4x4 zu teuer und zu durstig (im Verhältnis zu den Fahrleistungen)! Auch der BiTurbo mit AT-8 und 4x4 ist ja keine Offenbarung, wenn es um Effizienz geht! Den dürfte der 1,6T beim CO2 mit MT-6 oder AT-6 oder besser AT-8 mit oder ohne 4x4 noch locker unterbieten!

Warum nicht gleich so!?

 

An alle die jetzt meinen der fährt sich im Insignia-B ganz anders wie im Astra-K, mein Astra-K ST wiegt ebenfalls an die 1500kg, das Gewicht dürfte beim Insignia-B GS in etwa gleich liegen, der Insignia-B ST dürfte mit MT und FWD um die 1600kg liegen. Wo soll da nun der große Unterschied auch herkommen?

Ich werde mir den Insignia-B mit dem 1,6T sicher genauer ansehen und ausgiebig testen! Das könnte mein 1. Benziner seit 20 Jahren Diesel (im Alltagsauto) werden! :)

Zitat:

@sren2690 schrieb am 16. Apr. 2018 um 18:40:02 Uhr:

die kleinen mit den vielen ps sind mit 100000 km auf der Uhr doch schrottreif

Ist heut kein Stammtisch oder wie?

Der 2.0T säuft im Alltag kaum weniger als 10...also nix mit bei Spaß 10-12. Eher 12-16.

Der 1.6T mit 200PS ist jetzt nicht gerade mega aufgeblasen - das ist mehr als moderat.

125 PS/l gegenüber 130 PS/l beim 2.0T ;)

Und der Motor macht seine Sache im Astra sehr sehr gut und macht den Insignia vllt nicht zum Sportwagen, aber zum ordentlich motorisierten Mittelklassler den man auch recht easy um 8l fahren können wird.

... wobei ich nicht verstehe, warum der 1.6 so gefeiert wird. Werde ihn mal Probe fahren müssen.

Gruß

Lars

Jetzt noch der 1.6er ausm 308 GTI mit seinen 275 PS...

Deine Antwort
Ähnliche Themen