ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. 0,0% Finanzierung

0,0% Finanzierung

Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 11:21

Hallo an Alle !

Hätte da mal eine Frage !

Auf der Suche nach einem jungen Gebrauchten bin ich auf ein Angebot eines Markenvertragshändlers gestossen, der ein fast einjähriges Fahrzeug mit wenig Kilometern mit einer 0,0% Finanzierung über die Santander anbietet.(ohne Ratenversicherung möglich)

Was kann ich von so etwas halten, der Preis für das angebotene Fahrzeug ist außerdem noch günstig.

Es ist auch kein Ladenhüter mit irgeneiner komischen, unbrauchbaren Ausstattung!

Danke für eure Einschätzungen !

Ähnliche Themen
29 Antworten

Wie sollen wir das hier wohl einschätzen können, wenn wir weder Marke, Modell, Preis noch Händler kennen?

0,0% sind immer gut, da ist barzahlung schon idiotisch.

ansonsten schließe ich mich neckarwelle an. mehr infos wären wohl hilfreich ;)

Wenn du den Verkäufer nun fragst, ob noch etwas am Preis machbar ist, dann wird der Preis fest sein. Fragst du nach einem Rabatt beim Barkauf, so geht sicher noch etwas (versteckte Zinsen).

Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 13:19

Hallo !

Ok, es leuchtet mir ein, daß Ihr mir da da auch nicht viel helfen könnt !

Eine andere Frage möchte ich noch stellen:

In den Vertragsbedingungen ist noch geregelt, daß eine vorzeitige Rückzahlung ganz oder teilweise jederzeit möglich ist. In diesem Falle kann die Bank eine angemessene Vorfälligkeitsentschädigung für den unmittelbar entstandenen Schaden verlangen u.s.w. halt das Übliche.

Aber wenn 0,0% also keine Zinsen belastet werden, entfällt doch wohl auch die Vorfälligkeitsentschädigung oder könnte die Bank noch irgendeinen weiteren Schaden geltend machen ??

In den Vertragsbedingungen steht weiters nichts davon.

Vielen Dank und Grüße !

Zitat:

Original geschrieben von Yvivonne

In den Vertragsbedingungen ist noch geregelt, daß eine vorzeitige Rückzahlung ganz oder teilweise jederzeit möglich ist. In diesem Falle kann die Bank eine angemessene Vorfälligkeitsentschädigung für den unmittelbar entstandenen Schaden verlangen u.s.w. halt das Übliche.

Sowas ist, soweit mir bekannt, nicht (mehr) erlaubt.

Entweder stehen eindeutig die fälligen Gebühren im Vertrag, oder es gibt keine.

Des weiteren gibt es bei Verbraucherdarlehen keine "Vorfälligkeitsentschädigung ". Dieser Begriff existiert nur bei Immobiliendarlehen..

Zitat:

Original geschrieben von Yvivonne

Aber wenn 0,0% also keine Zinsen belastet werden, entfällt doch wohl auch die Vorfälligkeitsentschädigung oder könnte die Bank noch irgendeinen weiteren Schaden geltend machen ??

Ich glaube nicht, dass die Santander Bank einfach mal so Geld für 0,0% verleiht. Die Zinsen zahlt sicher der Händler.

"There is no free lunch" - es ist vollkommen egal, ob Du die Zinsen für den Kredit ganz offensichtlich über den Kreditvertrag bezahlst oder "versteckt" in irgend einer Nebenklausel. Kann auch sein, dass die Bank mit diesem Lockangebot auf Kundenfang geht, um den Kunden dann weitere Kredite anzubieten oder sonstwas. Am Ende des Tages gibt's im Leben nichts geschenkt. Ein 0,0-Vertrag ist deshalb für mich nicht grundlegend attraktiver als ein 2,9-Vertrag oder ein 4,9-Vertrag. Auf die "echten" Zahlungen unterm Strich kommt es an. Also einfach mal die Zahlungsreihe aufschreiben und Fälle simulieren, die eintreten können.

Zitat:

In den Vertragsbedingungen ist noch geregelt, daß eine vorzeitige Rückzahlung ganz oder teilweise jederzeit möglich ist. In diesem Falle kann die Bank eine angemessene Vorfälligkeitsentschädigung für den unmittelbar entstandenen Schaden verlangen u.s.w. halt das Übliche.

Selbst, wenn es das geben sollte: Wie hoch mag der Schaden bei einem "zinslosen" Darlehen wohl sein?

Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 17:26

Hallo!

Genau so sehe ich das auch, lt. Vertragsentwurf sind keinerlei Zusatzgeschäfte vorgesehen,

und welcher Schaden sollte mir bei einem zinslosen Darlehen angelastet werden.

Der Kaufpreis des Fahrzeugs ist identisch, ob ich finanziere oder nicht, ich habe auch Barzahlung angeboten, kein weiterer Nachlass möglich, da der Internetpreis des jungen Gebrauchten im Vergleich schon sehr günstig ist.

Irgendwelchenweiteren Lockangeboten der Santander kann ich getrost widerstehen.

Also machen und gut is !

Danke für eure Mithilfe

Da bekommt man eben nur ganz viel Werbung von der Bank, mit Krediten mit nur 9 % Zinsen :D, aber wer da hart bleibt, dem kann nix passieren.

Zitat:

Original geschrieben von Yvivonne

Genau so sehe ich das auch, lt. Vertragsentwurf sind keinerlei Zusatzgeschäfte vorgesehen,

und welcher Schaden sollte mir bei einem zinslosen Darlehen angelastet werden.

Der Kaufpreis des Fahrzeugs ist identisch, ob ich finanziere oder nicht, ich habe auch Barzahlung angeboten, kein weiterer Nachlass möglich, da der Internetpreis des jungen Gebrauchten im Vergleich schon sehr günstig ist.

Irgendwelchenweiteren Lockangeboten der Santander kann ich getrost widerstehen.

Also machen und gut is !

Danke für eure Mithilfe

Die Santander-Bank finanziert zu 0,0% ein gebrauchtes Fahrzeug? Bestätige mal, ob die 0,0% als effektiv-Zins angegeben sind, und ob da nicht ein kleines "ab" vorsteht.

Zitat:

Original geschrieben von Chefdackel

Zitat:

Original geschrieben von Yvivonne

Genau so sehe ich das auch, lt. Vertragsentwurf sind keinerlei Zusatzgeschäfte vorgesehen,

und welcher Schaden sollte mir bei einem zinslosen Darlehen angelastet werden.

Der Kaufpreis des Fahrzeugs ist identisch, ob ich finanziere oder nicht, ich habe auch Barzahlung angeboten, kein weiterer Nachlass möglich, da der Internetpreis des jungen Gebrauchten im Vergleich schon sehr günstig ist.

Irgendwelchenweiteren Lockangeboten der Santander kann ich getrost widerstehen.

Also machen und gut is !

Danke für eure Mithilfe

Die Santander-Bank finanziert zu 0,0% ein gebrauchtes Fahrzeug? Bestätige mal, ob die 0,0% als effektiv-Zins angegeben sind, und ob da nicht ein kleines "ab" vorsteht.

Bei 0,0% Finanzierung ist meist folgendes gegeben:

entweder.....der Kaufpreis des Fahrzeugs ist fest und zu hoch.....oder..........der Kaufpreis ist zwar günstig, aber Wartung und Ersatzteile schlagen mit horrenden Kosten zu Buche.............

oder......beides :D.

Es gibt genau zwei Institutionen auf der Welt, welche niemal etwas verschenken: Das sind Autoverkäufer und Banken! :rolleyes:

Gruß Berti

(P.S evtl. wird die kohle auch über überzogene Bearbeitungsgebühr und/oder Überführungskosten, ...... wieder reingeholt)

Zitat:

Original geschrieben von Renn Fam.

Da bekommt man eben nur ganz viel Werbung von der Bank, mit Krediten mit nur 9 % Zinsen :D, aber wer da hart bleibt, dem kann nix passieren.

Also von Santander hatte ich heute noch ne Werbung im Briefkasten.

Zinsen zwischen 2,9% und 6,6%. Je nach Höhe und Laufzeit.

Bei mir wurde die Abwrackprämie über Santander vorfinanziert (6 Monate 0,0%) bis der Staat überwiesen hat.

Ich kann da nix schlechtes drüber berichten. Telefonisch schnell und kompetent und auch für den Laien leicht verständliche Auszüge alle 3 Monate.

Mfg Zille

ist aber nicht das:

http://www.kreditzinsen.com/santander-consumer-auto-dispo-plus/

oder?

Lt Darstellung sind nur erste 6 Monate mit 0,0% zu verzinsen, danach sind 9,99% Zinsen fällig...

Ab dem 5. Jahr muss dann getilgt werden. Im Endeffekt ein recht teures unterfangen...

Zitat:

Original geschrieben von jschie66

ist aber nicht das:

http://www.kreditzinsen.com/santander-consumer-auto-dispo-plus/

oder?

Lt Darstellung sind nur erste 6 Monate mit 0,0% zu verzinsen, danach sind 9,99% Zinsen fällig...

Ab dem 5. Jahr muss dann getilgt werden. Im Endeffekt ein recht teures unterfangen...

:eek:

das sollte verboten werden. 5 jahre fast 10% zinsen zahlen und dann erst mit der tilgung beginnen?

wie lange soll der kredit denn laufen???

 

das ist genauso ne halsbrechernummer wie diese tollen kreditkarten...."sie zahlen nur mindesten 2% des ausstehenden saldo..."

abzahlen dauert EWIG und man landet am ende schnell bei einem vielfachen des geliehenen geldes.

der schuldenturm wartet schon.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen