ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. [XG30] Motorschaden

[XG30] Motorschaden

Hyundai XG 30
Themenstarteram 10. Juli 2009 um 17:35

Hallo,

seit einer Woche steht mein Dickerchen nun schon in der Garage mit einem Motorschaden. Irgendein Fremdkörper wird in den Motor gelangt sein und sich dort wahrscheinlich (den Geräuschen nach zu urteilen) zwischen Kolben und Zylinderwand festgefressen haben.

Eine Reparatur lohnt sich nicht mehr, werde den XG daher schweren Herzens abwracken lassen. Im Hinblick auf die zahlreichen Reparaturen und der enormen Geldsumme, die ich in das Auto gesteckt habe, natürlich etwas schade.

Werde als nächstes auch keinen Hyundai kaufen...aber nach wie vor hier im Hyundaiforum vorbeisehen und herumgeistern ;)

Da aber an meinem XG etliche Teile neu gekommen sind, bietet sich natürlich an, diese Teile weiterzugeben. Falls also jemand Ersatzteile für den XG sucht, kann er sich gerne bei mir melden.

Kürzlich neu kamen:

  • Klimakompressor
  • Getriebe Eingangs- und Ausgangsdrehzahlsensor
  • Luftmassenmesser
  • Lichtmaschine
  • Sämtliche Spann- und Umlenkrollen der Keilriemen
  • beide Keilriemen
  • Ansaugkrümmer
  • Kraftstoffpumpe
  • Drosselklappenpositionssensor (TP-Sensor)
  • Batterie
  • Motor-/Getriebelager

Ein paar Monate älter, aber immernoch quasi "neu" und voll funktionstüchtig sind:

  • Alle 3 Zündspulen
  • Alle 3 Zündkabel
  • Alle Zündkerzen (NGK Platin)
  • Lambdasonden

Habe natürlich auch mehrere Umbauten durchgeführt am XG. Dazu gehören:

  • Heckchromleiste mit "Grandeur"-Schriftzug statt "Hyundai"
  • Weiße Nebelscheinwerfer eingebaut
  • Seitenmarkierungsleuchten (aus USA) vorne eingebaut
  • Originales Motorhaubenornament nachgerüstet
  • Komfortblinkmodul eingebaut
  • Audiofernbedienung (Lenkrad) nachgerüstet
  • Mittelkonsole mit Doppel-DIN Schacht eingebaut
  • Bordcomputer nachgerüstet

Ich liste das extra auf, weil in der Vergangenheit gabs hier im Forum ja mehrmals Anfragen nach mehreren dieser Komponenten (bes. Nebler, Haubenornament, Chromleiste). Aus dem Grund hab ich das auch nicht ins Biete-Forum gesetzt, weil dieser Thread dort möglicherweise untergeht *augenroll* Hab auch eine kleine Bildergalerie im Anhang beigefügt.

Falls noch irgendwelche Fragen vorhanden sind: PN an mich!

MFG

Danny

Img-6240
Img-6237
Img-6238
+4
Ähnliche Themen
18 Antworten
Themenstarteram 10. Juli 2009 um 21:33

Noch ein Nachtrag: Hier noch ein Foto von der Heckchromleiste mit "Grandeur"-Schriftzug (was mir wesentlich besser gefällt als die originale Leiste mit "Hyundai"-Schrift.

Die "Grandeur"-Leiste ist übrigens auch ein originales Hyundaiteil und stammt aus Australien (weil dort scheinbar alle XG's hinten Grandeur dranstehen haben) ;)

Img-6242

Hyundai geht ab August mit einem neuen Werbeslogan auf Kundenfang:

 

 

 

-----Quality is our aim-----

 

 

 

In diesem Sinne... bis dahin!!

Ein Motorschaden kommt auch bei anderen Herstellern vor. Von Daihatsu bis Mercedes, bei einem Auto für 10.000 € genauso wie bei einem Auto für 100.000 €.

Hinzu kommt, das man nie weiß, ob ein Motorschaden nicht auch auf eine mangelhafte Reparatur, oder in diesem Fall auch auf die Gasanlage zurückzuführen ist.

Hi,

 

welches Modell wird denn zum Nachfolger?

Viele Grüße

Themenstarteram 12. Juli 2009 um 22:54

Hallo,

für den Motorschaden verteufle ich keinesfalls Hyundai, also nicht falsch verstehen! Der Motorschaden ist durch einen Fremdkörper entstanden, also ist sogar das Auto unschuldig. Das hätte so gesehen bei wirklich jeder Marke passieren können, und bei wirklich jedem Motor.

Werde aber dennoch keinen Hyundai mehr wählen, vor allem weil es aktuell kein Modell gibt, welches meinen Vorstellungen entspricht und im preislich adäquaten Rahmen liegt. Und zugegebenermaßen bin ich durch die unzähligen Reparaturen am XG doch ein wenig gepeinigt...

@marek: Die Nachfolge tritt ein VW Jetta an, mit 1.4 TSI und 7-Gang DSG. Überraschenderweise ist der Motor (trotz erschreckender Hubraumangabe) ne ganze Ecke spritziger als der 3.0 Liter V6 im XG :eek: Und endlich komme ich in den Genuß einer perfekt schaltenden Automatik *schwärm*

MFG

Danny

Hallo alle. Bin wahrscheinlich bald schon XG 30 Fahrer.

Fuhr 4 Jahre vorher auch schon immer Hyundai (coupe GK Style) und war und bin nach wie vor von Hyundai überzeugt.

Hatte im Januar einen Skoda Superb Baujahr 2006 gekauft mit 98000 km. 2.0 TDI Pumpe Düse Partikelfilter und absoluter Vollausstattung (großes Navi, Telefon PI PA POOOO) und nach 5 Monaten einen Motorschaden. Der ach soooo zuverlässige scheiß VW Motor hatte gerade mal 102tkm runter und war damit schon über der Garantie hinaus... Skoda wollte dann von mir 8000 Euro für eine Reparatur. Hab den Mist verkauft und nach meinen sehr sehr bescheidenen Erfahrungen mit deutschen Fahrzeugen (Skoda verbaut zu 100 % NUR VW und Audi Teile also bitte keiner hier: das ist ja auch ein Skoda....) werde ich wieder zu Hyundai zurück.

Mein Fazit: 4 Jahre Hyundai und nicht ein mal Kopfschmerzen gehabt. Und 5 Monate Skoda gefahren (wie gesagt 3 Jahre Jung!!!!!) und Motorschaden.... Baujahr 01/2006 und Motorschaden 05/2009...

Also vor so was ist kein Hersteller sicher und wenn mal ein xg 30 viele Probleme macht oder man manch negative Erfahrungsberichte über Hyundai ließt, dann einfach mal nachlesen, welche Probleme viele Leute bei Audi/VW mit dem Pumpe-Düse quatsch haben und welche Sorgen da so mancher A6 mit 50tkm seinen Fahrern macht. Oder auch Ölpumpen bei BMW und Elektrikprobleme bei Mercedes...

Sobald mein XG 30 da ist, werde ich Näheres berichten

viele Grüße

takker1980

In meinem XG hatte ich ja einen Getriebetotalausfall.

Der Instandsetzer sagte mir auch, daß genau die gleiche Problematik (Glykolverseuchung) an jüngeren Mercedes und Opel auch regelmäßig vorkäme, also keine Hyundai-Spezialität sei. 

 

Also dem Auto an sich kann ich auch keine nennenswert schlechtere Qualität als beispielsweise einem Ford oder Peugeot bescheinigen.

Wirklich problematisch bei Hyundai ist der schlechte Wissenstransfer in den/die Werkstätten.

 

An meinem Dauerproblem (sehr unstabiler unruhiger Leerlauf) haben sich bereits 3 verschiedene offizielle Hyundaiwerkstätten vergeblich versucht.

Bei einem High-Tech-Auto wie dem Genesis gebe ich denen da nicht den Hauch einer Chance...

Themenstarteram 9. Oktober 2009 um 13:15

Zitat:

Original geschrieben von Romiman

[...]

Also dem Auto an sich kann ich auch keine nennenswert schlechtere Qualität als beispielsweise einem Ford oder Peugeot bescheinigen.

Wirklich problematisch bei Hyundai ist der schlechte Wissenstransfer in den/die Werkstätten.

An meinem Dauerproblem (sehr unstabiler unruhiger Leerlauf) haben sich bereits 3 verschiedene offizielle Hyundaiwerkstätten vergeblich versucht.

Bei einem High-Tech-Auto wie dem Genesis gebe ich denen da nicht den Hauch einer Chance...

Vollkommen richtig! Gepaart mit teilweise horrenden Ersatzteilpreisen kann eine anfallende Reparatur schnell zur Tortur werden.

Und genau da liegt ja der Hund begraben. Ich denke auch nicht, dass bei Hyundai generell mehr Reparaturen anstehen als bei anderen Marken. Es ist einfach nur unheimlich schwierig, bei irgendeinem Problem dem Übeltäter auf die Schliche zu kommen. Bei mir waren auch mehr als die Hälfte der Reparaturen völlig unnötig (beispielsweise mein Problem mit den lauten Geräuschen im kalten Zustand: Der Übeltäter war die Riemenscheibe des Klimakompressors, jedoch hieß es von Seiten der Mechaniker, es sei zunächst die Spannrolle, dann die Umlenkrolle, dann die andere Spannrolle, dann der Keilriemen, dann die Lichtmaschine...erst zum Schluss - nachdem alle vorher genannten Teile gewechselt waren - kam man auf die Riemenscheibe des Kompressors).

Ich muss zwar zugeben: Mit meinem Ford Mondeo gabs damals in den Werkstätten auch immer dann Schwierigkeiten, wenns um das Automatikgetriebe ging. Da tun sich generell viele Werkstätten sehr schwer mit und es herrscht viel Ahnungslosigkeit...das ist heute immernoch so. Aber da wusste man bei den anderen Sachen wenigstens weitgehend bescheid.

MFG

Danny

Zitat:

Original geschrieben von Red51

Zitat:

...Problem mit den lauten Geräuschen im kalten Zustand: Der Übeltäter war die Riemenscheibe des Klimakompressors...

Ja, und nun tut genau dieses Exemplar (Red51´s Klimakompressor-Riemenscheibe) in meinem XG seinen Dienst, und das laute Schaben geht unverändert weiter! :confused:

 

Nächstes Jahr im Sommer ist der Zahnriemenwechsel dran, wenn der XG bis dahin* durchhält, vielleicht eine neue Chance auf Besserung.

 

 

 

 

 

 

*Immerhin hatte ich von Mitte Januar (Getriebedesaster) bis jetzt fast** keine Ausfallerscheinungen.

 

** Der Wechsel des völlig festgegammelten Scheibenwischergestänges war nötig. Eine Opel-Werkstatt (!) erledigte ihn schnell und normalpreisig.

hallo aus wien

suche eingangs-ausgangssensoren für meinen xg 30 wie von ihnen vor einiger zeit angeboten.

falls noch verfügbar bitte ich um ihre preisvorstellung. danke und gruß.

matthias@matthiaszykan.at

hallo leute.

hab lange nichts mehr von mir hören lassen. aber was soll ich sagen mein XG30 hatte auch nichts wirklich dolles.

nun kann ich mich aber bei RED mit einordnen, seit gestern abend auf der autobahn hat es wohl meinen schönen V6 zerlegt :mad:

ganz normal gefahren und beim beschleunigen in einem freien abschnitt ist mir bei 180km/h die leistung unter dem gas weggeblieben, der offen fuhr auf einmal nur noch 140 ??? als ich zu hause angekommen war konnte ich schon das klopfen im motor hören :mad::mad::mad:

das ende vom lied ist wohl ein motorschaden :confused: das gasabhängige "clac-clac-clac" könnte von den ventilen kommen, aber genauso gut auch ein pleullager sein - F*CK

der motor springt an und läuft, leistung kann ich nicht beurteilen, ich habe ehrlich gesagt angst dem noch die sporen zu geben, gasannahme ist da, bei längerem lauf im stand ist das klackern schön zu hören :(

wer tipps dazu hat bitte immer her damit, mein XG hat jetzt 126tkm auf der uhr, letzte inspektion mit allen ölen war im januar.

könnte heulen, der sollte eigentlich noch jahre halten ...

grüße an alle

MaximalZ

Hallo Danni,

leider erst heute Deinen Eintrag gelesen. Siodn den noch Teile des XG vorhanden wäre nett von Dir zu lesen. Gerne auch unter hg-sidon@web.de.

Gruß HG Sidon

Zitat:

Original geschrieben von Romiman

Zitat:

... das laute Schaben geht unverändert weiter! :confused:

Nächstes Jahr im Sommer ist der Zahnriemenwechsel ...vielleicht eine neue Chance auf Besserung...

Kann ja an der Stelle auch mal wieder einen Statusbericht geben:

Neuer Zahnriemen ist drin (hat natürlich eine gefühlte Milliarde gekostet...), das Schaben ist etwas weniger geworden (was aber bei warmen Außentemperaturen immer der Fall war),

im Grunde aber immernoch vorhanden.

 

Wie bei dem ruckeligen Leerlauf (der sich bei sehr hohen Temperaturen und Klimabenutzung noch verschlimmert) einfach keine Chance auf "Heilung".

So schön der XG auch ist, tief im inneren ist er konstruktiv irgendwie murks... :confused:

Hi Danni,

sch... Spiel so ein Motorschaden bei einem Exoton.:mad:

Meine Alleweltsmondeo läuft dann immer noch.

Seither nur 3 x Automatikgetriebeöl gewechselt, für 45€ den gerissenen Kümmer getauscht und die gebrauchten Original-Stoßdämpfer eingebaut die ich vor 5 Jahren für nen Euro ersteigert hatte.

Mein nächster wird wieder ein gebruchter Mondeo sein.;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. [XG30] Motorschaden