Forum205 & 206
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 205 & 206
  7. -->Werksattodysee<-- (1.1l Benzin 44kW) ruckeln im Leerlauf, läuft nur auf 3 Zylindern

-->Werksattodysee<-- (1.1l Benzin 44kW) ruckeln im Leerlauf, läuft nur auf 3 Zylindern

Themenstarteram 22. Januar 2008 um 17:37

Hallo Zusammen,

ich habe folgendes Auto:

Typ: Peugeot 206

Baujahr: 2003

Motor: 1.1 l Benziner 44kW/60PS

Bisherige Laufleistung: ca. 65000 km

Und große Probleme mit der Kiste …:(

Vor ca. einem Jahr leuchtete die Motorkontrollleuchte des 206 das erste Mal auf, ohne weitere Symptomatik.

Bin darauf hin mit dem Auto zur Peugeotwerkstatt A..

Dort wurde eine Woche lang täglich munter ein neues Teil eingebaut.

Jedes mal, als ich das Auto abholen wollte, leuchtete nach ca. 200m Fahrt die Warnleuchte(Motor) wieder auf.

Getauscht wurden Zündkerzen, Kabelbaum, … etc.

Letztendlich wurden die alten Teile wieder eingebaut und man entschied sich zum Austausch des Motorsteuergeräts (750€ das Teil).

Verärgert über die Woche sinnloses rumtauschen und dem Glauben, dass die Karre nun wieder läuft, hab ich das bezahlt.:mad:

Nach ca. 3 Monaten ohne Probleme fängt der Motor an im Leerlauf unruhig zu laufen („Sägen“ auf Fachchinesisch).:confused:

Bin daraufhin zum ATU, die den Fehler ausgelesen haben mit dem Ergebnis:

„Fehler im Sekundärlufteinlasssystem “mögliche Ursachen „Motorsteuergerät, Sekundärluftpumpe,…etc“.

Von ATU wurde ich dann wieder zu Peugeotwerkstatt A geschickt, wegen möglicher Ursache Motorsteuergerät …blabla… Garantie, die sollen dass machen ….

Brav bin ich dann wieder zu Peugeot A.

Denen haben die Augen geleuchtet, … wieder ein neues Teil zum tauschen.

Die Säcke waren sich direkt großartige Diagnose sicher, eine neue Sekundärluftpumpe muss her.

Da hat es mir dann gereicht, hab dem Ausbau nicht zugestimmt.:mad:

In der Hoffnung auf fähige KFZ-Mechaniker bin ich zur Peugeotwerksatt B (weiter weg, große Werkstatt, 2 Wochen auf Termin gewartet).

Peugeotwerkstatt B hat mir meine Vermutung bestätigt, dass es nicht an dieser Sek.luftpumpe liegen kann, denn diese ist ausschließlich im kalten Zustand des Motors aktiv und der Fehler tritt auch beim warmen Motor auf (ruckeln im Leerlauf).

Seine Idee ? neue Software aufspielen …

Das ging ca. 2 Wochen gut, dann fing der Motor wieder an zu ruckeln.

Jetzt hat es mir endgültig gereicht …. ich hab das einfach ignoriert.

Dies ging solange gut, bis der Peugeot 206 nur noch auf 3 Zylindern lief.

Bei einem Bekannten haben wir und mal die Zündkerzen angeschaut.

Kerze 1-3 war trocken und rehbraun, Zündkerze 4 sah ebenfalls gut aus, war allerdings feucht.

Nach dem die Zündkerzen wieder eingebaut waren, lief der 206 wieder einwandfrei. (es wurde nicht gemacht, Kerzen raus und wieder rein)

Leider nur ca. 1 Woche, dann entschied sich der Motor wieder mit nur 3 Zyld. zu laufen.

Auf anraten von einem weitern Bekannten bin ich zu BOSCH car service.

Ich fahre also mit dem Auto, dass mittlerweile macht was es will.

Es läuft teils normal, mal ohne Fehleranzeige(Motorleuchte), mal mit, mal auf 3 Zylindern, mal auf 4ren, mal mit 20 % weniger Leistung (Schutzfunktion des Motors wenn Motorfehler angezeigt wird)

mal mit voller Leistung allerdings unter Fehleranzeige (was 60 PS eben hergibt … :P)

Der Kompetent wirkende KFZ-Meister X tauschte die Zündspule aus, lies die Rechnung allerdings offen, da er sich ehrlicher Weise nicht sicher war, ob es das Problem behebt, denn als er das Auto übernahm, war der Fehler grade mal nicht da …. x(

Ich möchte doch bitte direkt noch mal in die Werksatt kommen falls der Fehler noch mal auftritt. Alles klar.

Wie soll es auch anders sein, der Fehler taucht nach 3 Tagen wieder auf.

Ich heut wieder zu BOSCH, wollte mit dem KFZ-Meister X sprechen … (nicht da ?Fortbildung blabla)

Ich erzähl dem KFZ-Meister Y , was vor 3 Tagen ausgemacht worden ist …

Da meint der doch glatt:

O-Ton: “Machen Sie einen Termin bei der Sekretärin, um das alte Teil (Zündspule) wieder zurück zu tauschen, 2 Peugeotwerkstätten hätten das Problem nicht gefunden, dann finden Wir es auch nicht, wenden Sie sich an Peugeot.“:eek:

…GRRRRRRRR…..

Soweit der Stand der Dinge.

Wer kann mir weiterhelfen? Gibt es noch Kfz-Verständige die Wirklich ihren Job machen? Die sind alle ganz schnell wenn es an das Tauschen von irgendwas geht, genug Ahnung um das Problem zu lösen hat anscheinend keiner?!

Woran kann das liegen? Hattet ihr selbst schon mal so ein ähnliches Problem? Bitte um Hilfe.

 

Danke euch im Voraus.

Gruss maveric

Ähnliche Themen
10 Antworten

Ick wuerde meinen, da liegen mehrere Fehler vor.

* Sekundaerluftpumpe.

Sind durch Fehlkonstruktion staendig defekt. Hat auf den Motorlauf keinen Einfluss, nur die leuchtende Lampe kann mit der Zeit nerven.

*'Saegen' im Motorlauf liegt i.d.R. am Leerlaufstellmotor.

Fehler wird leider nicht immer detektiert. Da hilft meist (leider) nur tauschen auf Verdacht.

*Zuendaussetzer

Leider ein leidiger Fehler, da haeufig mehrere Ursachen.

Kerzen sind neu, da stehen die Chancen 50:50 dass es die Zuendspule ist.

Kerze war nass, so dass eher kein Funke anliegt.

Die anderen 50% waeren ein defektes Einspritzventil. Vorzugsweise das erste an der Steuerseite.

Ist dann halt nicht zu, sondern immer/laenger offen -> Zuviel Sprit -> Kerze nass -> kein Funke

Beim Tausch muss dann zusaetzlich (so noch nicht bereits verbaut) ein zusaetzlicher Kondensator eingeloetet werden.

Ganz dumm wirds, wenn nun beides defekt ist.

Erstens glaubts kein Kunde, zweitens noch schwieriger zu finden. ;)

Und ganz doof wirds, wenn etwas ganz anderes zusaetzlich, oder alllein fuer die Stoerungen verantwortlich ist.

Der Verzweifelte probiert alles...

Manchmal höhre ich Sonntags den Autopapst auf Radio Eins. Der kann zum Teil echt eigenartige Dinge per Ferndiagnose richten.

Versuch macht kluch:

http://www.radioeins.de/.../index.html

Themenstarteram 24. Januar 2008 um 10:06

Das Problem an der Sache ist, dass der Fehler kommt und geht wie er lustig ist ...

Wenn ich dringend irgendwo hin muss läuft er total scheiße,wenn ich die Kiste in die Werkstatt fahre ist der Fehler nicht da.. .. :confused:

Murphys Law !?

Ich konnte bisher keinen Zusammenhang zwischen äußeren Umständen und dem Fehler feststellen (z.B immer nach dem Autowaschen, Rechtskurve fahren, immer wenn es unter 0°C ist, etc ...ka).

Hat jemand Erfahrungen mit Peugeot? Wie sieht es mit Kulanz aus? ist halt ein 2003er mit bereits ~62000 km ...

gruss maveric

Murphys Gesaetz? Nee, Peugeot!:D

Oder schlcihtweg Vorführeffekt. Is natürlich schlecht sowas.:(

Hallo Leidensgenosse,

ich fahr einen P106, sehr ähnlicher Motor, und habe exact das gleiche Problem.

kurzer Bericht zu meinem Problem und den Reparaturversuchen:

1. Überprüfung Gasanlage durch Opel-Werkstatt: Zündkerzen erneuert - Problem unverändert

2. Überprüfung durch Peugeot-Wkst: Fehlerspeicher ausgelesen(OK), Zündspule gemessen (OK), Zündelektrik gemessen (OK), Monteur verwies auf die Gasanlage

3. Überprüfung durch freie Wkst: Fehlersuche(oB), Fehlerauslese(oB), Kopression gemessen (OK)

Der Motor läuft augenblicklich egal ob mit Gas oder Benzin im Vollgas-Betrieb 1a.

Muss ich an bspw. an einer Ampel stoppen, fallen dann Zylinder aus - Motor-Kontrolle blinkt. Ich schalte dann die Zündung aus, warte bis grün wird und starte Motor neu. Klappt wunderbar ;-) .

Nach Rücksprache mit der freien Werkstatt, wird als nächstes der Luftmengenmesser gewechselt. Sollte der es nicht sein, wird er wieder zurückgegeben.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Bis bald

Jan

PS: die weiteren Beiträge zu meinem Problem siehe: http://www.motor-talk.de/forum/hilfe-motor-spinnt-t750394.html

Themenstarteram 27. Februar 2008 um 15:45

Hallo Zusammen,

Update meiner Odysee (ersten Post vorher nochmal lesen ;) ) :

Verägert lies ich mir die Zündspule bei Bosch zurückbauen.

Als ich das Auto abholte, war auf einmal wieder KFZ-Mechaniker X da, dem ich dann mal die Meinung sagte.

Voller Entsetzen stellte ich dann auch noch fest, dass KFZ-Mechaniker Y (der Unfreundliche) der Werkstattleiter war. :eek:

Naja, was soll man dazu noch sagen.

Ich reg mich jetzt nicht mehr auf, die feine englische Art wars nicht, wenn Bosch es sich leisten kann, so mit seinen Kunden umzugehen, bitte.

Die Rechnung wollte ich natürlich nicht bezahlen, der klare Arbeitsauftrag wurde schließlich nicht erfüllt. Aber nun gut, was soll ich da jetzt noch Streit anfangen, letztendlich hab ich für die Information, dass es die Zündspule nicht ist, einen leeren Fehlerspeicher und eine Woche lang Ärger ca. 100 € bezahlt (Kosten für die Zündspule, Ein- und Ausbau des Teils, sowie prüfen der Zündspule hab ich nach kurzer Diskussion gutgeschrieben bekommen)

Ich werde in Zukunft diese Werkstatt auf jeden Fall meiden und bestimmt nicht weiterempfehlen.

Fairer Weise muss man sagen, dass es immer Glückssache ist an wen man gerät, schwarze Schafe gibt es auch in vielen anderen Werkstätten, nicht nur bei Bosch.

Nun stand ich da wieder mit meinem Problem ... :(

Hab mir nun wieder einen Termin bei Peugeotwerkstatt B geben lassen und glücklicher Weise direkt ein Termin bekommen (Fastnachtsdienstag, da wollte sonst keiner :p )

Der Mechaniker der Werkstatt B tauschte die erste Einspritzdüse, Problem behoben.

Kosten: ca. 150 € (Fehlersuche+Teil+Einbau)

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

 

(...)

*Zuendaussetzer

Leider ein leidiger Fehler, da haeufig mehrere Ursachen.

Kerzen sind neu, da stehen die Chancen 50:50 dass es die Zuendspule ist.

Kerze war nass, so dass eher kein Funke anliegt.

Die anderen 50% waeren ein defektes Einspritzventil. Vorzugsweise das erste an der Steuerseite.

Ist dann halt nicht zu, sondern immer/laenger offen -> Zuviel Sprit -> Kerze nass -> kein Funke

Beim Tausch muss dann zusaetzlich (so noch nicht bereits verbaut) ein zusaetzlicher Kondensator eingeloetet werden.

(...)

Danke MacBundy ^^, da haste wohl recht gehabt :)

Das Auto läuft wieder rund, allerdings konnte ich zeitweise und nicht so deutlcih wie vorher wieder ein ruckeln des Motors im Leerlauf feststellen.

Paranoia? Ursache noch immer nicht behoben? :confused:

Auf Werkstatt hab ich jedenfall erst mal keine Lust mehr ...

Gewonnen hab ich nur eins --> an Erfahrung ;)

Gruss

Euer maveric

 

 

 

 

 

 

 

Hallo Maveric, schau doch mal nach ob bei deinem Auto ein

Widerstand verbaut ist! siehst daran : es geht ein Stecker

an die Zündspule, dieser stecker hat 4 Anschlüsse alle 4 Anschlüsse

mußen belegt sein!

Wenn nicht muß dort ein Widerstand montiert werden!

Gruss Talbot

Zitat:

Original geschrieben von Talbot12

Wenn nicht muß dort ein Widerstand montiert werden!

Kondensator ;)

Die vierte Einspritzdüse erneuern! So einfach kann es manchmal sein,..

Holle Gemeinde und Leidensgenossen,

kurzer Bericht zu meinem Problem und den Reparatur(versuch)en:

1. Überprüfung Gasanlage durch Opel-Werkstatt: Zündkerzen erneuert - Problem unverändert

2. Überprüfung durch Peugeot-Wkst: Fehlerspeicher ausgelesen(OK), Zündspule gemessen (OK), Zündelektrik gemessen (OK), Monteur verwies auf die Gasanlage

3. Überprüfung durch freie Wkst: Fehlersuche(oB), Fehlerauslese(oB), Kompression gemessen (OK)

4. 2-te Überprüfung durch freie Wkst: Fehlersuche(oB), Fehlerauslese(oB), Kompression gemessen

- 1 ZYLINDER KEINE !!!

- Motorwechsel gegen 80 Tkm- Motor mit 1 Jahr Garantie für 450,- EUR nach Ges-KM 139.050 davon mit LPG

Hoffe damit läuft er jetzt wieder ne Weile ohne Probleme.

Den Defekt-Motor werd ich mal auseinander nehmnen und versuchen instandzusetzen. Man weiss ja nie. ;-)

Ich poste dann was es genau war.

Für die Statistik:

Verbrauch Benzin als Benziner:

5,39 l/100km 33.553 km und 1.809 l

CO2-Ausstoß: 126 g/km 33.553 km und 4.214 kg

Spritkosten: 6,65 EUR/100km 33.553 km und 2.230 EUR

 

Verbrauch als LPGer:

Autogas (LPG) Verbrauch: 6,59 l/100km 23.809 km und 1.569 l

CO2-Ausstoß: 115 g/km 23.809 km und 2.729 kg

Spritkosten: 4,06 EUR/100km 23.809 km und 966 EUR

Benzin Verbrauch: 0,68 l/100km 26.348 km und 180 l

CO2-Ausstoß: 16 g/km 26.348 km und 419 kg

Spritkosten: 0,91 EUR/100km 26.348 km und 240 EUR

Bleibt die Frage ob der Defekt mit dem LPG in Zusammenhang steht.

Bis bald

Jan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 205 & 206
  7. -->Werksattodysee<-- (1.1l Benzin 44kW) ruckeln im Leerlauf, läuft nur auf 3 Zylindern