ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. <<< Umfrage >>> MX-5 NA oder Barchetta bei 1,90m ??

<<< Umfrage >>> MX-5 NA oder Barchetta bei 1,90m ??

Themenstarteram 5. April 2005 um 10:59

Hallo Leute !

Ich möchte mir in nächster Zeit einen Roadster als Zweitwagen zulegen.

Dieser soll in einem Rahmen von max. 4000 EUR liegen.

Da kommen meines wissens nur der MX5 oder die Barchetta in Frage.

Mich würde interessieren in welchem Fahrzeug man etwas mehr Raumfreiheit hat. Bei meiner Körpergröße von 1,90m (schlank) ist das ein äußerst wichtiger und entscheidender Faktor.

Über sonstige pro und contras wäre ich auch dankbar, aber bitte keine Meinungen zum Design. Das ist immer Geschmackssache.

Ich hoffe, dass Ihr Euch rege beteiligt und mir weiterhelfen könnt !

Viele Grüße

Chris

Ähnliche Themen
23 Antworten
am 5. April 2005 um 11:23

Meiner Meinung nach brauch man da nicht viel Diskutieren... schuch dir 2 gebrauchte aus und mach ne Termin zur Probefahrt.. du wirst dann relativ schnell sehen welcher dir besser gefällt... also vom Raumangebot...

Die vernüpftigere Lösung... vorausgestzt du findest platz in dem wagen ist der Mazda...

haltbarer...schöner schneller... und es ist kein Fiat :)

MFG

TEEEE

am 5. April 2005 um 12:29

Ich lese "Roadster", dann fällt der Punto Sport schonmal durchs Raster, ohne Heckantrieb nix Roadster... *g*

Okay...ernsthaft, mit meinen 1,93 sitze ich zwar eng aber doch passend im MX-5, egal ob NA oder NB, bei den meisten NA´s soll wohl etwas mehr Platz sein aber für meinen trifft das nicht zu weil die Sitze wohl noch nicht so durchgesessen sind nach den gerade mal 30000Km die er jetzt runter hat.

Am wichtigsten sind aber die Proportionen, mit langen Beinen und kurzem Oberkörper wie auch umgekehrt (Sitzriese) wird´s wohl schwierig aber man kann zur Not auch den Sitz etwas abpolstern, bei mir ist´s nicht nötig.

 

Ups, ich lese gerade 4000€...nimm Dir viel Zeit für den Kauf, für das Geld wirst Du zwar evt. einen guten NA kriegen, wirst aber mit Sicherheit länger suchen müssen!

Moin,

auch wenn ich die Barchetta persönlich ebenso schön finde wie den MX-5, geht die Frage nach dem Platzangebot zugunsten des Mazda aus - da passe ich mit meinen 1,92 cm noch rein, bei der Barchetta sind die Sitze leider zu hoch montiert, und der Scheibenrahmen damit auf Nasenhöhe - schade eigentlich...

Als Exot fällt mir bei dem Preis noch der Ford Mercury ein: Mazda-Technik mit 80er-Jahre-Karosserie drauf, den bekommt man nachgeschmissen... ;)

Gruß

Derk

Themenstarteram 5. April 2005 um 12:58

... ähm ja, und das hat auch seinen Grund warum man den nachgeschmissen bekommt.

OK, Autos sind Geschmackssache, aber ein Mercury ?!?!

Ich denk mit 4000,- sollte man hinkommen bei nem NA.

Und die Barchetta ist sowieso um einiges günstiger (wenn man Bj. und Laufleistung vergleicht).

Ist von Euch schonmal jemand in ner Barchetta gesessen ?

Hab' ja nicht gesagt, daß er toll aussieht ;)

Den Sitzvergleich mit Barchetta und MX-5 habe ich schon hinter mir - sonst hätte ich ja nicht gesagt, daß man im Fiat bei meiner Körpergröße über die Windschutzscheibe drüber weg sieht. Der Mazda ist insgsamt zwar nicht höher, aber die Sitze sind deutlich tiefer montiert, daher paßt's wieder.

am 5. April 2005 um 15:09

hatte den MX5 3 Tage als Werkstattersatzfahrzeug. So geil die Karre ist aber mit meinen 1,86 war mir die Kiste einfach zu klein.

Richtig ist auf jeden Fall eine Probefahrt. Die kann dir niemand hier abnehmen.

Themenstarteram 5. April 2005 um 15:20

Ja, das werde ich auf jeden Fall machen wenn's konkreter wird.

Aber eins macht mich nachdenklich.

Die Barchetta mag doch etwas anfälliger sein als der MX-5 NA, aber macht das der Altersunterschied von ca. 4-6 Jahren bei etwa dem gleichen Preis nicht mindestens wett (geschweige denn von der Fahrleistung von durchschnittlich ca. 50tkm weniger bei der Barchetta)?

Gerade in Sachen Fahrwerk, Rost, Dichtungen (was bei meinem 626 ein ständiges Problem an den Türen ist, ist das beim MX5 auch so ?), Radlager und was sonst noch so vom Zahn der Zeit "zernagt" wird.

Viele Grüße ...

am 5. April 2005 um 17:29

Zitat:

Original geschrieben von newcomer_626GE

Ja, das werde ich auf jeden Fall machen wenn's konkreter wird.

Aber eins macht mich nachdenklich.

Die Barchetta mag doch etwas anfälliger sein als der MX-5 NA, aber macht das der Altersunterschied von ca. 4-6 Jahren bei etwa dem gleichen Preis nicht mindestens wett (geschweige denn von der Fahrleistung von durchschnittlich ca. 50tkm weniger bei der Barchetta)?

Gerade in Sachen Fahrwerk, Rost, Dichtungen (was bei meinem 626 ein ständiges Problem an den Türen ist, ist das beim MX5 auch so ?), Radlager und was sonst noch so vom Zahn der Zeit "zernagt" wird.

Viele Grüße ...

"Etwas anfälliger" halte ich für die Untertreibung des Jahrhunderts... ;-)

Die beiden genannten Fabrikate stehen sich ziemlich gegenüber in der Pannenstatistik, jeweils am Ende

allerdings... ;-)

Rost am NA kommt aber tatsächlich vor, auf den hinteren Schwellerbereich (kurz vorm Radlauf) sollte man einen genaueren Blick werfen, das Baujahr spielt dabei kaum eine Rolle, ich kenne einen Fall da waren die Schweller an einem ´98er NA durch!

Könnte sein, daß das auf mangelhafte Pflege zurückzuführen ist, die Kontrolle der Verdeckabläufe sollte man halt nicht vergessen...

Ansonsten erwirbt man mit einem ´91 oder ´92er NA ein absolut zuverlässiges Auto, selbst mit hohen Laufleistungen.

Ein guter Rat, lies Dir das durch:

http://www.mx-5.de/html/kaufberatung.html

...überhaupt eine sehr empfehlenswerte Seite ;-)

Themenstarteram 5. April 2005 um 21:42

Toller Bericht auf der mx5-Site !

Aber man kann die Marken Mazda und Fiat nicht pauschal über einen Kamm scheren !

Mazda hat da auch so seine Krankheiten, ich denke da besonders an feste Bremssättel hinten (beim 626 hatte ich das auch schon) sowie anfällige Antriebswellenaußengelenke (auch sehr müselig zu wechseln !).

Wobei ich nach nem 323 F und 626 eigentlich überzeugter Mazda-Fahrer bin.

am 5. April 2005 um 21:57

Zitat:

Original geschrieben von newcomer_626GE

Toller Bericht auf der mx5-Site !

Aber man kann die Marken Mazda und Fiat nicht pauschal über einen Kamm scheren !

Mazda hat da auch so seine Krankheiten, ich denke da besonders an feste Bremssättel hinten (beim 626 hatte ich das auch schon) sowie anfällige Antriebswellenaußengelenke (auch sehr müselig zu wechseln !).

Wobei ich nach nem 323 F und 626 eigentlich überzeugter Mazda-Fahrer bin.

Als die krassen Gegensätze kann man die beiden Modelle sicherlich trotzdem betrachten, natürlich gibt es auch gegensätzliche Erfahrungen nur sind diese die Ausnahme, nicht zuletzt behaupte ich mal, daß das Bötchen doch recht schnell flügellahm würde, müsste es den Tourenstress wie unsere Fahrzeuge bewältigen!

 

Die Gleitbolzengeschichte hast Du dann sicher auch schon gelesen in der Kaufberatung, einmal jährlich fetten dann gehen die auch nicht fest ;-)

am 5. April 2005 um 22:03

Zitat:

Original geschrieben von newcomer_626GE

Toller Bericht auf der mx5-Site !

Aber man kann die Marken Mazda und Fiat nicht pauschal über einen Kamm scheren !

Mazda hat da auch so seine Krankheiten, ich denke da besonders an feste Bremssättel hinten (beim 626 hatte ich das auch schon) sowie anfällige Antriebswellenaußengelenke (auch sehr müselig zu wechseln !).

Wobei ich nach nem 323 F und 626 eigentlich überzeugter Mazda-Fahrer bin.

Tja, allerdings wirst du beim MX nicht erleben, dass

die Servolenkung plötzlich auf der AB Abfahrt ausfällt und das ständig der Phasenversteller nervt. Alles Tatsachenberichte..das Problem der Barchetta ist, dass sie quasi nur ein aufgeblasener Punto ist, der wiederum sehr zuverlässig, aber keine gesunde und wohlgesataltete Basis für einen Sportwagen ist.

Ich finde die alte Barchetta nicht wirklich hässlich, aber ehrlich, man muss sie wirklich lieben um alle Mängel zu tolerieren und es niedlich finden, wenn es reinregnet.

Der MX ist qualitativ wirklich herausragend im direkten Vergleich zur Barchetta. Ich würde eher zum MR2 tendieren, obwohl ich da auch Kisten kenne, deren Auspuffanlagen nach 4 Jahren klingen, als würden sie gleich auseinanderfallen.

Vergleich mal meinen Kleinen, fast 14 Jahre alt und noch der erste Auspuff, bisher 3x HU, immer ohne Mängel (bis auf kaputte Birnen in der Kennzeichenbeleuchtung) und das bei 137tsnd Miles und Ganzjahreseinsatz ohne Schonzeit. Letztes Jahr 600 km bei 5-7000 u/min...nicht ein einziges Problem mit der Thermik. Mach das mal mit einer Barchetta, ohne das dir die ZKD wegbrennt..

Da sind die Gleitbolzen (Pfennigartikel) schon fast lächerlich. Selbst die rotten nur, wenn man die Bremsen vernachlässigt.

Moin,

So schlimm ist die Barchetta nun auch nicht.

Zentrale Mängel sind der Phasensteller der Nockenwelle, das Heckfenster und die Auspuffanlage. Ansonsten sind Barchettas ganz ordentliche Autos.

Halt mit Frontantrieb, aber um offen zu fahren reicht der auch völlig aus.

Und es dürfte ein größeres Problem sein, in dem Preisbereich einen sauberen MX5 zu finden, auf dem noch kein Depp war (und der nicht schon diverse "verschönerungen" hat), als eine Barchetta mit selben Attributen zu finden.

Wenn es aber nur was offenes sein soll ... und nicht gerade was "puristisches", wie wäre es mit einem Peugeot 406 Cabrio ? Auch ganz nett.

MFG Kester

am 6. April 2005 um 10:08

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

So schlimm ist die Barchetta nun auch nicht.

naja, ich will ja nichts dagegen sagen, aber ich habe 2 Kolleginnen, die Barchetta fahren. Die Geschichte mit der Servolenkung ist tatsächlich passiert und wasserdicht sind die beiden definitiv nicht.

Vom Fahren her sind es auch Welten. Wenn ich

vom MX umsteige in eine Barchetta hab ich das Gefühl, dass iregendwie an jeder Ecke etwas leise klappert oder quietscht, gerade bei schlechten Strassen. Beim MX ist schlimmstenfalls das Verdeckgestänge in Bewegung, alles andere sitzt straff.

am 6. April 2005 um 10:30

Zitat:

Original geschrieben von AndreasMX-5

.....

Ansonsten erwirbt man mit einem ´91 oder ´92er NA ein absolut zuverlässiges Auto, selbst mit hohen Laufleistungen.

....

Das ist doch alles sehr subjektiv. Letztendlich kann man fast jedes Auto kaufen mit fast jeden km-Stand. Entscheidend ist doch ob der/die Vorbesitzer ein üble Materialschlampe oder ein Autoliebhaber war/en. Und das ist zu 90% ausschlaggebend für den Zustand. Ich kenn genug Leute die fahren Opel (das Rostpatent schlechthin) und deren Autos sind in einem weitaus besseren Zustand als die meisten Mazdas.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. <<< Umfrage >>> MX-5 NA oder Barchetta bei 1,90m ??