ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. "Tuning" Yaris Hybrid XP13

"Tuning" Yaris Hybrid XP13

Toyota Yaris XP13
Themenstarteram 25. August 2016 um 11:20

Servus,

wir haben gerade einen Yaris Hybrid bestellt und nun bin ich auf der Suche nach etwas optischer Aufwertung.

Nun brauche ich also folgende Infos:

- Weiß jemand ob es Federn / komplettes Fahrwerk für den XP13 Hybrid gibt? Ich finde im Netz nix dazu :( Toyota Händler hab ich angeschrieben, mal sehen was der sagt. Muss nicht am Boden schleifen, bin ja keine 18 mehr. Aber Storch-Optik find ich sch.... :)

- Weiß jemand welche Felgengrößen der XP13 verträgt? Die Standardbereifung ist mir doch etwas zu mickrig. Hab die anthrazit polierten Felgen dazu bestellt, mal sehen wie die in echt wirken. Hab ich bisher leider nirgends live gesehen.

Mit schönen Felgen, leicht tiefer und schwarzen Scheiben sieht so ein Auto gleich mal um 90% besser aus finde ich :)

Ähnliche Themen
30 Antworten

Die Standardbereifung ist aber sicher optimal, um das Sparpotential des Yaris HSD auch im Alltag zu nutzen. Die Felgen des Edition S finde ich eigentlich ganz gelungen.

Wer wirklich Wert auf Optik legt, ist aber sicher mit dem Yaris Style am besten beraten. Die dort verbauten 16"-Felgen mit 195/50 R 16 Reifen würde ich allerdings als das maximal vertretbare bezeichnen, was noch sinnvoll ist. Ganz unabhängig davon, ob noch breitere Reifen gefahren werden könnten. Irgendwie passt so was aus meiner Sicht einfach nicht zum Hybrid.

Den hier

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

finde ich ganz nett ;).

Zum Thema Tieferlegung kann ich nichts sagen. Da der von mir vor einigen Wochen gefahrene Yaris Hybrid Edition S mit den Standardreifen aber schon hier und da nicht gerade samtweich über Kanaldeckel, Bahnschwellen oder den üblichen Straßenunebenheiten rollte, würde ich mir das wahrscheinlich mehr als 2 x überlegen...

Themenstarteram 25. August 2016 um 12:26

Naja, ob "sinnvoll" oder nicht darf ich ja zum Glück selber entscheiden. Mir gehts nur drum: Was darf man auf dem Yaris fahren und was nicht. Und ob ich jetzt nen halben Liter mehr brauch oder nicht ist mir ehrlich gesagt egal.

Zur Tieferlegung hab ich im original Yaris Zubehörkatalog schon etwas gefunden.

15 Tieferlegungsfedern, Tieferlegung um 25 mm

– für 1,0-l-VVT-i-Benziner, 1,33-l-Dual-VVT-i-Benziner

– für 1,4-l-D-4D-Diesel und Hybridantrieb

DENGS-01774-43

DENGS-01775-43

149,00

149,00

 

Den "Style" hatten wir uns kurz überlegt, der Preisunterschied war uns aber dann zu hoch ehrlich gesagt.

Na klar, entscheiden darf natürlich jeder selbst. Ist auch nur meine Meinung und war nicht böse gemeint...

Megabreitreifen auf Fahrzeugen mit überschaubaren Motorisierungen finde ich persönlich nur immer irgendwie merkwürdig und 16"-Felgen mit 195er-Reifen (wie beim Style) sind für den Yaris doch schon ein sattes Format und für ein Fahrzeug, das eigentlich Fahrer/-innen anspricht, die bewusst ein umweltfreundliches und also sparsames Auto suchen, im Grunde schon zu üppig. Gerade weil diese wirklich niedrigem Verbrauch immer buchstäblich "im Wege stehen" werden...

Denn ein halber Liter mehr oder weniger ist für einen wirklich ambitionierten Hybrid-Fahrer, der die Spritsparmöglichkeiten des Yaris wirklich ausnutzen will, schon eine Menge...

Klar, der Style ist etwas teurer aber wenn beim Neuwagen sofort das große Optimieren beginnt und dieses und jenes verbaut werden soll, ist man nachdem alles so ist wie man möchte, am Ende womöglich doch nicht mehr so weit vom Style-Preis entfernt...

Themenstarteram 25. August 2016 um 14:54

Schon richtig, aber der Style bietet dann auch nicht die Assistenten die es jetzt im Edition S gab.

Kann man nun sehen wie man will. Und für das bissl Folie beim Style 2000€ mehr ausgeben muss ja nicht sein. Die Felgen beim Style sind ja genau so madig wie beim Edition S ;)

Und Du magst durchaus mit allem Recht haben - trifft bei mir nur nicht zu :)

Ich weiß IMMER was am Auto zu optimieren, auch wenn ich die Kiste grad frisch bestellt hab. Das war bei meinem Audi so, bei meinem BMW so und ist beim Toyota nicht anders :)

Extra riesen breite Schlappen muss ich ja nicht haben, die sollen halt gut dazu passen. Und das tun die Serien 15 Zöller einfach nicht finde ich. Hab ja eh schon die Podium Felgen mit bestellt, aber die gabs ja auch nur in 15 Zoll für den Edition S.

@stef 320i

Der Edition S ist sicher auch eine gute Wahl. Und versteh mich nicht falsch: Deine Entscheidung will ich auf keinen Fall in Frage stellen. Mir war nur aufgefallen, dass du doch so einiges zu kritisieren hast und dir am Yaris optisch so einiges nicht gefällt. Denn wenn dir auch die Felgen des Style nicht gefallen, dann sind die werksseitig verbauten Felgen beim Yaris ja offenbar grundsätzlich nicht so dein Ding...

Trotzdem: Eine entspannte Wartezeit und dann viel Freude mit dem Neuen :).

Themenstarteram 25. August 2016 um 15:53

Danke Dir.

So viel Kritikpunkte hab ich ja gar nicht ;)

Schicke Felgen und etwas tiefer - fertig ;)

17 Zoll und 205er Bereifung is glaub ich das größte was er ohne Änderungen am Blech (Kotflügel) verträgt. Kann aber aus Erfahrung mit einem Yaris XP9 sagen das der Fahrkomfort extrem leidet (folgt Spurrinnen und federt über kurze Wellen sehr hart).

 

Wenn du sicher gehen willst einfach auf der Website von einem Händler auf den Felgenkonfigurator gehen, der sagt dir genau welche Felgen/Reifen ohne (oder auch mit) Änderungen draufpassen.

Hab auch schon 18er aufm Yaris gesehen :)

Wie wäre es denn wenn du erstmal nachgucken würdest welche Rad/Reifen Kombination mit deiner anvisierten Tieferlegung überhaupt erlaubt ist?!? Und umgekehrt natürlich genauso.

Ich persönlich habe arge Zweifel was 17“ Felgen und Tieferlegung angeht... Schätze das schleift spätestens in der Kurve im Radkasten. Das letzte Wort hat immer der nette Mann vom TÜV! Ob du ein Gutachten hast oder nicht ist egal wenn der TÜV sagt das passt nicht dann passt es nicht.

Außerdem wird sich durch Tieferlegung + 17“ Felgen mit geringer ET ein starker Verschleiß der Reifen auf der Radinnenseite einstellen.

Warum hast du dir eigentlich nicht die Tieferlegung sofort mitbestellt? Alleine schon wegen der Garantie und der Achsvermessung wäre das sehr sinnvoll gewesen.

Aus Erfahrung kann ich jedenfalls sagen das Tieferlegung + Reifen mit Querschnitt unter 50 im Yaris keinen Spaß macht. Mal ist das ganz witzig, liegt auch gut in der Kurve aber jeden Tag damit fahren macht auf den super Straßen hier in Deutschland echt keinen Spaß.

Mein Tipp, wie auch schon einer der Vorredner geschrieben hat, mit Tieferlegung max 16“ Felgen, alles andere ist sinnlos. Und wenn es nicht um Sprit sparen geht, dann brauch man auch keinen Hybrid kaufen weil es Geldverschwendung ist.

Willst du Leistung kauf einen Benziner

Willst du viel fahren kauf einen Diesel

Willst du sparen und fährst hauptsächlich Stadtverkehr kauf einen Hybrid und lass ihn so wie er ist. Die Ingenieure und Designer haben sich da schon Gedanken bei gemacht... ;)

Hi stef,

guck mal bei H&R vorbei. Auf den ersten Blick war da von Spurverbreiterung über Federn und Komplettfahrwerke alles da. Wegen den Reifen, die zulässigen Größen müssten dann in der CE Erklärung drinstehen.

Themenstarteram 29. August 2016 um 17:15

Zitat:

@passagier63 schrieb am 28. August 2016 um 22:59:03 Uhr:

Wie wäre es denn wenn du erstmal nachgucken würdest welche Rad/Reifen Kombination mit deiner anvisierten Tieferlegung überhaupt erlaubt ist?!? Und umgekehrt natürlich genauso.

Hab ich bereits getan.

Zitat:

Ich persönlich habe arge Zweifel was 17“ Felgen und Tieferlegung angeht... Schätze das schleift spätestens in der Kurve im Radkasten. Das letzte Wort hat immer der nette Mann vom TÜV! Ob du ein Gutachten hast oder nicht ist egal wenn der TÜV sagt das passt nicht dann passt es nicht.

Außerdem wird sich durch Tieferlegung + 17“ Felgen mit geringer ET ein starker Verschleiß der Reifen auf der Radinnenseite einstellen.

Federn und 17 Zoll geht.

Zitat:

Warum hast du dir eigentlich nicht die Tieferlegung sofort mitbestellt? Alleine schon wegen der Garantie und der Achsvermessung wäre das sehr sinnvoll gewesen.

Weil man das nicht von Werk aus mitbestellen kann?

Zitat:

Aus Erfahrung kann ich jedenfalls sagen das Tieferlegung + Reifen mit Querschnitt unter 50 im Yaris keinen Spaß macht. Mal ist das ganz witzig, liegt auch gut in der Kurve aber jeden Tag damit fahren macht auf den super Straßen hier in Deutschland echt keinen Spaß.

Ach, ich hatte Sportfahrwerk mit H&R Federn und 19 Zoll mit 30er Querschnitt aufm BMW, ich werds im Yaris überleben.

Zitat:

Mein Tipp, wie auch schon einer der Vorredner geschrieben hat, mit Tieferlegung max 16“ Felgen, alles andere ist sinnlos. Und wenn es nicht um Sprit sparen geht, dann brauch man auch keinen Hybrid kaufen weil es Geldverschwendung ist.

Willst du Leistung kauf einen Benziner

Willst du viel fahren kauf einen Diesel

Willst du sparen und fährst hauptsächlich Stadtverkehr kauf einen Hybrid und lass ihn so wie er ist. Die Ingenieure und Designer haben sich da schon Gedanken bei gemacht... ;)

Ach, den Hybrid darf man also nicht ändern? :D

Sorry, zu spät, ist schon alles bestellt.

Was ich mir wie warum kaufe ist ja zum Glück meine Sache, nicht wahr?

PS: Willst Du Leistung kauf Benziner?!?!? Den scharfen 100 PSler oder wie? :p Den hatte ich vorher, der geht nicht extrem besser als der 69 PSler.

 

PPS: Spart Euch doch bitte diese "warum machst Du das?" Kommentare. Bringt nix ;) Bin beratungsresistent aka ich mach worauf ich Lust hab - weil wieso nicht? :)

Themenstarteram 29. August 2016 um 17:16

Zitat:

@MadMax schrieb am 29. August 2016 um 08:29:41 Uhr:

Hi stef,

guck mal bei H&R vorbei. Auf den ersten Blick war da von Spurverbreiterung über Federn und Komplettfahrwerke alles da. Wegen den Reifen, die zulässigen Größen müssten dann in der CE Erklärung drinstehen.

Danke!

Hab jetzt die original Toyota Federn bestellt und OZ 17 Zoll Felgen ;)

Radkasten bördeln ist auch bestellt ;)

Klar machst Du was Du willst und was Dir gefällt.

Aber mich interessiert es einfach (reine Neugier): was waren Deine Gründe für einen Toyota Yaris (egal welche Motorisierung)?

... und da Yaris, warum Hybrid?

Wenn es dir wie du schreibst auf "einen halben Liter" mehr oder weniger nicht ankommt, wäre der ja wirklich nicht unbedingt erforderlich gewesen.

Favorisiert man offensives (manche sagen auch "sportliches") Fahren, ist man mit einem Hybrid meiner Einschätzung nach sowieso eher schlecht beraten. Wer dagegen vorausschauend und verhalten fährt, hat damit eine sehr komfortable Antriebsart gewählt. Für jeden ist ein Hybrid aber bestimmt nicht das Optimale.

Bist du schon mal mit einem Yaris Hybrid gefahren?

Aber mach bitte auf jeden Fall mal Bilder, wenn das gute Stück da ist und alle Umbauarbeiten erledigt sind. Würde mich wirklich interessieren, wie der dann so rüberkommt... ;).

Themenstarteram 31. August 2016 um 13:02

Also. Den yaris hatte meine Freundin schon vorher. Den alten. Xp9 glaub ich? Danach den XP13 vorfacelift. Dann eben den schicken blauen facelift als 1.33er.

Wir waren mit den Yarisen bisher immer zufrieden. Daher haben wir wieder einen genommen. Hybrid. Warum? Naja. Er hat Automatik, wir fahren meist gemütlich und wir fanden ihn cool. :-)

Hat also keine besonderen Gründe. Sparen muss ich nicht. Wir wohnen im selben Ort in dem wir arbeiten. Fahren aber trotzdem gut 30000km im Jahr. Sind aber reine Spaßfahrten, Ausflüge usw. Sprich wir haben nie Zeitdruck. Du hast also recht. Erforderlich wäre der Hybrid nicht gewesen.

Und tuning weil: ich finde den yaris schick. Aber ich glaube etwas hergerichtet sieht er total cool aus. Ausserdem sieht man das ja quasi nie. Wer pimpt denn schon nen yaris? :-)

Bilder kommen dann. Liefertermin war der 21.9.

Bestellt hab ich:

Haifischantenne

Hybrid Einstiegsleisten

Auspuffblende

Scheiben schwarz

Felgen

Radlauf bördeln

Federn

Dazu die Anschlussgarantie auf 5 jahre

Wir freuen uns schon :-)

Bin auch auf den Verbrauch gespannt. Wir hatten jetzt einen Land Cruiser als Leihwagen. Den hab ich mit 7.8 Liter bewegt. Jetzt haben wir nen aygo x-play und der braucht gerade mal 3.8 Liter so wie ich ihn fahren. Daher kann mich der Hybrid eigentlich nur negativ überraschen ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen