ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. "Saab kann ein gutes Geschäft für den neuen Käufer werden!

"Saab kann ein gutes Geschäft für den neuen Käufer werden!

Themenstarteram 29. November 2008 um 20:06

Liebe Saab-Gemeinde :)

Diesen sehr interessanten Artikel habe ich soeben gefunden.

http://www.vibilagare.se/zino.aspx?articleID=12978

Er ist zwar auf schwedisch doch es gibt sicherlich Einige von Euch die schwedisch verstehen; lesen können....:D:p

Für die Anderen versuche ich mal das wichtigste kurz zusammenzufassen:

 

Der Schwede Matts Carlsson, Fahrzeuganalytiker beim "Management Institute Göteborg" glaubt, dass Saab für einen allfälligen Käufer ein gutes Geschäft sein könnte :)

Der Marke Pontiac hingegen räumt er wenig Chancen ein auf ein weiterbestehen. Er spricht sogar davon, die Marke Pontiac "stillzulegen". :( (schwed: lägga ner)

Pontiac konkurenziert zu stark mit Chevrolet, dies innerhalb des GM-Konzerns.

 

Für Saab hingegen siehts seiner Meinung nach besser aus!! :):)

 

Matts Carlsson setzt fort, dass Saab, zum ersten Mal seit vielen Jahren heuer ein "sehr spannendes Modellprogramm" zur Verfügung hat.

GM hat 2.5 Milliarden Euro ins Produkteprogramm von Saab investiert, welches 2009 eingeführt werden soll.

Von diesem Aspekt her betrachtet, glaubt Carlsson, dass Saab sehr interessant für einen neuen Besitzer sein wird.

Glaubt man den "Bloomberg-Spekulationen" kann ein Verkauf von Saab sehr schnell von statten gehen....

Es würde Ihn verwundern, wenn es im Frühjahr 2009 nicht zu einem solcher Deal kommen würde.

 

Einen schönen Samstagabend wünscht Euch

Schwedentroll

 

Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Schwedentroll

...

Der Schwede Matts Carlsson, Fahrzeuganalytiker beim "Management Institute Göteborg" glaubt, dass Saab für einen allfälligen Käufer ein gutes Geschäft sein könnte :)

...

Für Saab hingegen siehts seiner Meinung nach besser aus!! :):)

...

Kann ich persönlich überhaupt glauben/nachvollziehen. Klingt für mich nach Pfeiffen im Dunklen. :D

Wunderbar, nun haben wir glaube ich sämtliche Meinungen zwischen Verkaufen und behalten im Blätterwald, inklusive dem Supergeschäft für einen neuen Käufer. Die Wahrheit liegt wohl dazwischen und bleiben tut wohl nichts anderes als abwarten und Tee trinken.... :D

Hallo Schwedentroll,

also ich glaub, dass hier sehr positiv durch die "nationale" Brille geschaut wird. Das aktuelle Produktprogramm von Saab würde ich aus Sicht eines Investors derzeit nicht gerade als aktuell bezeichnen.

Zieht man einen, wohl entwickelten aber noch nicht vorgestellten 9-5 in die Überlegungen ein, müsste man zunächst mal die Produktionslinien, die in Rüsselsheim geplant sind, wohl auch in Trollhättan hochziehen. Bei einer Trennung kann ich mir kaum vorstellen, dass Opel dann für den neuen Käufer den 9-5 produzieren wird. Hier müsste man also wohl kräftig Kohle locker machen, um Lizenzen zu erhalten. Will man einen 9-5 auf eigener Plattform hochziehen, dann muss das alte Modell wohl noch mindestens 2 bis 3 Jahre verkauft werden. Äußerst unwahrscheinlich.

Der Nachfolger für den 9-3 müsste neu entwickelt werden, wenn er in 3 - 4 Jahren auf dem Markt sein soll. Die vorgestellten Konzeptautos basieren entweder auch auf GM-Plattformen (9-4) oder sind Prototypen (9-1).

Also ich seh das nicht als gutes Geschäft für eine möglichen Käufer. Aber wollen wir das beste hoffen.

Gruß Ded2

Themenstarteram 1. Dezember 2008 um 19:43

Hallo Ded 2 :)

Danke für Deine Ausführungen!

Mir kam dieser Artikel auch sehr komisch vor....;)

Ich weiss wirklich auch nicht, was dieser Herr Matts Carlsson genau damit meint, Saab könnte ein gutes Geschäft für einen neuen Käufer sein.

Ich kann mir dass ehrlich gesagt nur sehr schwer vorstellen....:(

Momentan wird soviel herumspekuliert, dass man wirklich nicht mehr weiss, was man nur "ansatzweise" glauben könnte....

Ich persönnlich glaube jedoch nicht, dass GM Saab fallen lassen wird.

An wenn sollte denn Saab verkauft werden? Ich kenne niemanden.

Der Schwedische Staat wäre eine "Uebergangslösung,jedoch zieren sich die Politiker noch sehr....

Gruss

Schwedentroll

 

 

 

 

am 1. Dezember 2008 um 22:11

Zitat:

Original geschrieben von stelo

Zitat:

Original geschrieben von Schwedentroll

...

Der Schwede Matts Carlsson, Fahrzeuganalytiker beim "Management Institute Göteborg" glaubt, dass Saab für einen allfälligen Käufer ein gutes Geschäft sein könnte :)

...

Für Saab hingegen siehts seiner Meinung nach besser aus!! :):)

...

Kann ich persönlich überhaupt glauben/nachvollziehen. Klingt für mich nach Pfeiffen im Dunklen. :D

Naja Stelo

fuer Volvo sieht es ja wohl noch schlimmer aus :D

Mal sehen wie der neue Besitzer heissen wird. Bis jetzt wohl anscheinend "Schweden"

mfg.

sa-ko

Zitat:

Original geschrieben von sa-ko

fuer Volvo sieht es ja wohl noch schlimmer aus :D

Mal sehen wie der neue Besitzer heissen wird. Bis jetzt wohl anscheinend "Schweden"

Was heißt schlimmer? :D Die Kandidaten pfeifen doch im gleichen Keller...

 

Hallo,

hier ein nicht ganz ernst gemeinter Vorschlag.

Ich glaubs zwar nicht aber vielleicht übernimmt ja der schwedische Staat Saab und Volvo und fusioniert beide zu einem gemeinsamen Unternehmen. Auch wenn von der Regierung dort andere Verlautbarungen kommen.

Wäre in meinen Augen nicht mal die schlechteste Idee aber das Unternehmen wär immer noch zu klein. Und ich denke für die eingefleischten Fans wär das so als ob VW und Opel fusionieren ;-)

Gruß Ded2

am 2. Dezember 2008 um 21:02

Heute wurde im schw.Radio durchgegeben das folgende Unternehmen interresse an Volvo hätten,

Renault, Tata (Indien), irgendein chinesischer Autobauer und BMW hat auch ein wenig Interesse angemeldet. Einer war noch mit dabei, könnt Korea gewesen sein.

mfg.

sa-ko

am 2. Dezember 2008 um 21:07

Naja und wenn es bei Saab zum selben Szenario kommt, wuerde ich Hyundai als Käufer garnichtmal so schlecht finden.

Einer der grössten Konzerne mit ordentlichen Kapital, die hätten das nötige Kleingeld um Saab zu sanieren und SIE hätten eine Marke im Hause.

mfg.

sa-ko

:O :O Tata?

Die straucheln doch gerade selber und versuchen sich Geld von der indischen Bevölkerung zu leihen (zu 11% Zins(!)).... der Name ist sicher nur aus Versehen auf der Liste gelandet :D

In Zeiten mit besseren Aussichten würde sich sicher jemand finden für Saab einfach weil die Marke ja einen sehr guten Ruf hat im Bereich Sportlimousinen / Cabrios. Aber zur Zeit glaube ich nicht dass jemand das Risiko eingeht / eingehen kann. Niemand weiss wie lange die Rezession im Automarkt dauert, und da dann ein paar Milliarden ohne Not auszugeben.... das wäre schon sehr tollkühn.... Mit dem Kaufpreis ist es ja nicht getan das teure sind ja die Produktentwicklungskosten.

Am wahrscheinlichsten denke ich ist der Name wird ähnlich wie bei Rover verkauft....

Jeden Tag lese ich Berichte von Analysten und sog. Experten. Da wird viel leeres Stroh gedroschen.

Das von dem Schweden ist auch nicht sehr geistreich.

Ein gutes Geschäft zunächst sicher mal nicht. Er muß viel Geld mitbringen und er muß Modelle bauen, auf die neue

Käuferschichten scharf sind. Welche sollen das sein? Wer die Marke Saab kaufen will, sollte erst einmal die Frage beantworten, von welchen anderen Marken Automobikäufer zu Saab abwandern sollen? Er müßte mindestens 100.000 neue Käufer finden, damit er Trollhättan auslasten kann. Ist Saab dann mit ca. 180.000 - 200.000 Stück überlebensfähig?

Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 21:08

Hallo

Nun ist heute dass eingetroffen was ich ehrlich gesagt nicht vermutet habe....Saab wird mit "grösster Wahrscheinlichkeit" verkauft :mad:

Doch an wenn?

GM sagt: Für Saab gibt es keine Zukunft mehr im GM-Konzern......

Wer könnte Interesse haben Saab zu kaufen?

Mir fällt beim besten Willen niemand ein.

Zitat:

von ded2

Ich glaubs zwar nicht aber vielleicht übernimmt ja der schwedische Staat Saab und Volvo und fusioniert beide zu einem gemeinsamen Unternehmen.

Die Schweden würden am liebsten Volvo und Saab unter dem gleichen Dach haben. Der Name für die neue Firma könnte "SMC" sein....."Svensk Motor Company":)

Als kurzfristiger Investor könnte doch der Schwedische Staat einspringen...

 

Gruss

Schwedentroll

 

Ich kann mir nicht vorstellen das es im moment ernsthaftes Interesse von Autoherstellern an Saab gibt, aufgrund der wirtschaftlichen Lage gibt kein Hersteller zur Zeit unnötig viel Kohle aus, Renault / Nissan wirds sicher nicht sein, die haben genug mit sich selber zu tun und sind auch mit dem Firmenverbund Renault, Dacia, Lada, Nissan, Infinity, Samsung bestens aufgestellt

Themenstarteram 4. Dezember 2008 um 22:39

Hallo :)

Ich könnte mir sehr wohl vorstellen, oder besser gesagt, ich würde es mir wünschen, wenn die "Wallenberg-Familie" wiederum bei Saab einsteigen würde.:)

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Familie_Wallenberg

 

Die Wallenberg-Familie als Investor/Besitzer für Saab und zusätzlich den Schwedischen Staat im Hintergrund für eine Bürgschaft zur Absicherung!

Dass wärs doch?

Gruss

Schwedentroll

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. "Saab kann ein gutes Geschäft für den neuen Käufer werden!