ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. [Kaufberatung] Welcher Motor zum Octavia Ambition?

[Kaufberatung] Welcher Motor zum Octavia Ambition?

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 18. Januar 2015 um 9:02

Hallo Leute,

ich stehe kurz vor dem Kauf eines neuen Octavia Ambition Combi.

Ausstattung und Preis stehen fest, einzig beim Motor bin ich mir noch nicht schlüssig.

Mein Profil:

- knapp unter 20.000km / Jahr

- Arbeitsweg 14km Einzelstrecke (Landstraße mit einigen Orstdurchfahrten)

- Am Wochenende stehen öfters etwas längere Fahrten an (meistens Landstraße)

- Autobahn ist eher die Ausnahme (keine Vollgasfahrten, Tempomat 130 km/h)

- 1x im Jahr Urlaub (ca. 2500km Hin- und Rückweg)

Da ich viel Landstraße fahre ist mir ein guter Durchzug wichtig um Überholvorgänge zu möglichst sicher zu absolvieren, aber ansonsten bin ich jetzt nicht so der Raser.

Momentan fahre ich einen Golf VI Bluemotion 105 PS TDI, und ehrlich gesagt war ich nie wirklich begeistert von diesem Auto wegen der Anfahrtsschwäche und dem doch sehr lang übersetzten 5-Gang Getriebe.

Vorher fuhr ich einen Golf V mit 1,9 TDI PD und 6-Gang Getriebe, dieses Auto machte Richtig Laune im Gegensatz zu meinem aktuellen Golf VI.

Naja man gewöhnt sich ja an fast alles, und mittlerweile komme ich auch mit dieser Anfahrtsschwäche gut zurecht.

Jetzt stellt sich für mich die Frage welcher Motor es sein im Octavia:

- 1,6 TDI 105 PS in Kombination mit dem 5-Gang Getriebe (schon probegefahren, fährt sich in etwa wie mein jetztiger Golf)

- 1,6 TDI 110 PS in Kombination mit dem 6-Gang Getriebe (auch schon probegefahren, ist länger übersetzt als ich dachte, der 6-Gang ist wohl nur als extremer Spargang gedacht). Die 5 PS Mehrleistung habe ich subjektiv nicht wahrgenommen. Fällt wohl auch raus weil 900 Euro Aufpreis zum 105 PS, zudem kann kein Canton Audiosystem hinzu konfiguriert werden)

- 2,0 TDI 150 PS: ist mir zu teuer in der Anschaffung

Mit den TSI Motoren habe ich bisher null Erfahrung. Da mein Händler mir direkt zu den Diesel Motoren geraten hat (und ich bisher nur Diesel gefahren bin) hatte ich die erst gar nicht auf dem Radar.

Werde meinen Händler wahrscheinlich noch um eine Probefahrt bitten...

Wäre der 1,2 TSI eine Alternative für mich als langjähriger Diesel Fahrer?.

Laut www.diesel-oder-benzin.de käme der 1,2 TSI sogar noch günstiger als der 1,6 TDI.

Ich habe jedoch etwas bedenken wegen des fehlenden Drehmoments (und schlechtem Durchzug bei Überholvorgängen?)

 

Vielleicht gibt es hier ja noch jemand der von TDI auf TSI umgestiegen ist und mir seine Erfahrung schildern kann... ;-)

Schonmal vielen Dank!

Beste Antwort im Thema

Wenn man keine Ahnung hat.... welche Motorenproblematik bei den aktuellen TSI Modellen???

Einen so verdammt sparsamen Turbobenziner hab ich noch nie gehabt!

Selbst in der Stadt ist es schwer, den Wagen über 6 Liter zu bekommen... Ich fahr unseren im Drittelmix mit 5,5 Litern, der 1.4er kommt z.T. noch darunter.

97 weitere Antworten
Ähnliche Themen
97 Antworten
Themenstarteram 20. Januar 2015 um 14:19

So, mein Händler hatte leider keinen TSI da zum probefahren.

Habe jetzt einen Termin bei der Konkurrenz, ist zwar ein Golf VII Stufenheck aber das sollte ja keine Rolle spielen, die Motoren bei VW und Skoda sind eh die gleichen nehme ich mal an.

Es geht ja eigentlich nur darum ein Gefühl für den Motor zu bekommen.

 

Den 1,4 TSI könnte ich bei einem Bekannten testen (in einem VW Touran mit DSG)

 

Ach übrigens war mein Händler ziemlich überrascht dass ich überhaupt einen Benziner in Erwägung ziehe.

Bei 20.000km im Jahr auf jeden Fall Diesel meinte er.

Seine Argumentation: deutlich höhere Spritkosten und höherer Wertverlust beim TSI.

 

Das hat mich jetzt wieder was verunsichert, aber ich warte einfach mal die Probefahrt ab...

Am Diesel verdient er ja auch mehr, da höherer Listenpreis. Natürlich sind die Spritkosten beim Benziner höher, aber eigentlich alle anderen Kosten sind halt beim Diesel höher (Steuer, Versicherung, Anschaffung und vermutlich auch Werkstatt). Muss man sich unter gewissen Annahmen (Differenz Spritpreis, Versicherung, angenommener Verbrauch (nicht Werksangabe), Anschaffungspreis halt mal genau durch rechnen.

Gruß

S.

@Eastbiker:

zu deinen Vergleichen:

Im Touran läuft ein völlig anderer 1,4L-TSI-Motor. Der ist dort nur zufällig auf die gleiche Leistung (140PS) gedrosselt, hat aber einen zusätzlichen Kompressor und ist insgesamt die älteste 1,4TSI-Konstruktion überhaupt.

Außerdem wiegt so ein Touran deutlich mehr, als ein Octavia, was die Fahrleistungen entsprechend negativ beeinflusst.

Eine Probefahrt im Touran ist daher m.E. nicht sehr aufschlussreich.

Die Motoren sind bei VW und Skoda gleich. Die Fahrwerke aber deutlich unterschiedlich. Das sollte man generell beachten. Um nur den Motor zu testen ist eine Probefahrt im Golf allerdings sehr gut geeignet.

Eastbiker wenn du einen Golf 7 findest mit dem 150 PS TSI achte drauf ob es einer mit Zylinderabschaltung oder ohne ist. Das kann das Fahrgefühl auch noch ändern. Der Golf 7 Variant hat nur ohne Zylinderabschaltung.

am 20. Januar 2015 um 19:13

Zitat:

@E12MJ schrieb am 18. Januar 2015 um 11:46:54 Uhr:

Zitat:

@xxlinux schrieb am 18. Januar 2015 um 09:28:09 Uhr:

Hallo Eastbiker,

ich bin letztes Jahr vom O2 2.0TDI (140PS PD) umgestiegen auf einen O3 1.4TSI (140PS). Fahrprofil ähnlich wie bei Dir, Fahrleistung pro Jahr ca. 17.000km.

Ich kann Dir nur raten, fahr mal den 1.4TSI Probe. Hat mich damals innerhalb von 10 Minuten überzeugt, vom Diesel wegzugehen, obwohl ich vorher auch nur Diesel gefahren bin:

- erheblich leiser, dabei doch genug Drehmoment (250Nm wie der 1.6TDI 110PS), also Durchzug, falls man es braucht

- lässt sich niedertourig, also sparsam fahren wie ein Diesel

- kein DPF, der später mal teuren Ärger machen kann

- erheblich günstiger in Anschaffung, Steuer und Versicherung (z.B. Differenz beim Listenpreis in meiner Konfig zum 150PS TDI ca. 2.600 EUR)

Habe nun nach einem guten Jahr einen realen Verbrauch von 5,9l/100km mit dem 1.4TSI und die Entscheidung nicht bereut.

Viele Grüße

S.

und er macht erheblich mehr Laune.

wenn man bissel mit Köpfchen fährt bleibst du unter 6Liter. Meine das sollt auch problemlos auf der La möglich sein. Nur erwarte auf der BAB nicht solche Verbräuche. was ja aber auch nichts neues mehr ist.

Und zum Thema lohnen oder nicht. Fast jede Zeitung schreibt das die Diesel erst über 20 sich rechnen. also scheint da ja was dran zu sein

am 20. Januar 2015 um 19:19

Meiner Meinung nur 2,o tdi 150PS ,

hatte einen 2,0 tdi dsg 140PS Octavia 2 BJ 2010 habe ihn verkauft weil zu alt hatte bei mir einen Verbrauch von 7-10 Litern ok war viel Autobahn dabei.Dann einen neuen VW Jetta 1,4 TSI gekauft alle haben geschrieben sehr sparsam habe das Teil nie unter 10-12 Litern gefahren sofort wieder verkauft jetzt neuen Skoda Octavia 3 wieder DSG 150PS 2,0 TDI und wieder zufrieden zwischen 8- 10 Lietern.

lg Frank

Frank wenn mann auch viel Autobahn und schnell fährt ist der TSI der falsche Motor.

Eastbiker fährt hauptsächlich Landstraße da reicht auch der TSI.

am 20. Januar 2015 um 19:40

ok gebe dir recht aber beim TSI hast selbst auf der Landstrasse keine freude mal Gas zu geben fährst halt mit 5 Litern wie ein 100 jähriger

damit der vergleich nicht hinkt fahre mit dem golf aber suche dir trotz allem nen o3 such doch mal über mobile im umkreis haupts ein o3 mit 140tsi.

wenn bei dir nicht der letzte groschen ne rolle spielt kann man ja den tdi nehmen(da kann man gas geben ohne große reue, auch wenn du es anders bezahlst als an der tanke).Da gibts ja nichts zu meckernaber wirtschaftlicher sollte der tsi sein.

@frank040266

also beim tdi ne 10 da mußt du doch einen Stein aufm Gas liegen haben. hatte auch mal so einen also mit 7 ode 7,5 da hat dich eigentlich keiner mehr überholt(außer die ganz grossen)

Zitat:

@frank040266 schrieb am 20. Januar 2015 um 19:19:43 Uhr:

jetzt neuen Skoda Octavia 3 wieder DSG 150PS 2,0 TDI und wieder zufrieden zwischen 8- 10 Lietern.

also irgendwas machst du falsch .... ich habe mit 204 PS und 3 Liter V6 im schwereren A6 mit Allrad auch 8,x Liter Langzeit-Durchschnitt .... und ich fahre gerne über 200, sofern kein Tempolimit vorhanden *g*

 

6502

Bei >160 km/h ist der 3.0 TDI auch sparsamer als der "kleine TDI", da er einfach noch "Luft hat"...

@6502:

Zitat:

also irgendwas machst du falsch .... ich habe mit 204 PS und 3 Liter V6 im schwereren A6 mit Allrad auch 8,x Liter Langzeit-Durchschnitt .... und ich fahre gerne über 200, sofern kein Tempolimit vorhanden

...da macht er garantiert etwas falsch oder zumindest fährt er völlig anders wie du:

A6 TDI mit 204PS fahren laut spritmonitor durchschnittlich mit etwas über 8L/100km

(Demnach bist du ziemlich genau Durchschnitt)

O3-2L-TDI mit 150PS fahren laut spritmonitor durchschnittlich (Durchschnitt von über 200 O3-TDI) mit weniger als 6l/100km.

über 160 fahren auch entsprechend genutzte 2L-TDI gerne und häufig.

wie @frank040266 fährt, kann man am besten daran abschätzen, dass es von den genannten über 200 O3-2L-TDI-Fahrern laut spritmonitor nur ganze 2 gibt, die im Durchschnitt über 8L/100km kommen....

am 21. Januar 2015 um 19:01

Zitat:

@6502 schrieb am 21. Januar 2015 um 01:26:12 Uhr:

Zitat:

@frank040266 schrieb am 20. Januar 2015 um 19:19:43 Uhr:

jetzt neuen Skoda Octavia 3 wieder DSG 150PS 2,0 TDI und wieder zufrieden zwischen 8- 10 Lietern.

also irgendwas machst du falsch .... ich habe mit 204 PS und 3 Liter V6 im schwereren A6 mit Allrad auch 8,x Liter Langzeit-Durchschnitt .... und ich fahre gerne über 200, sofern kein Tempolimit vorhanden *g*

 

6502

am 21. Januar 2015 um 19:04

ok hatte auch vorher mal A4 3,0tdiqattro das Teil war echt toll aber nie unter 12Litern

lg Frank

@Eastbiker

Ich stand damals auch vor dieser Wahl - welchen Motor nehmen? Vorher hatte ich einen Passat 2.0TDI - ein Sahnemotor.

Aufgrund eines Arbeitsplatzwechsels hat sich allerdings meine KM-Leistung von 45tkm auf ca. 20tkm verringert.

Damals hatte ich mehrere Probefahrten gemacht - 1.2TSI, 1.4TSI und 1.6TDI bin ich gefahren. Der 1.6TDI erschien mir auch zu träge, der 1.2TSI war da schon spritziger aber letztenendes hat mich der 1.4TSI überzeugt. Ausreichend Drehmoment, sehr leise, lässt sich ähnlich bewegen wie ein TDI und ist erheblich günstiger in Anschaffung (2.600,- zum 2.0TDI) und Unterhalt.

Mein Arbeitsweg ist 27km (Landstrasse und paar Ortdurchfahrten) - ab und an fährt meine Frau mal über die Autobahn zur Arbeit (65km).

Nach 27tkm lieg ich verbrauchsmässig bei 5,08l - das ist Dieselniveau!

Auf meinem Arbeitsweg benötigt der 1.4TSI je nach Verkehrslage zwischen 4,0l (im Sommer) und 4,8l (bei jetzigen Temperaturen). Meine Frau liegt auf der AB bei 5,3l-5,7l - meist ist sie mit Richtgeschwindigkeit unterwegs.

Natürlich ist der Verbrauch beim TSI (wie auch beim TDI) vom Streckenprofil abhängig - aber man kann ihn sparsam bewegen (und dennoch Spass haben). Bislang hab ich noch nie mehr als 7l verbraucht - und das bei einer Autobahnetappe (160-190km/h)

Im Übrigen rechnet sich bei mir (und mit meinen Verbrauchswerten) der TDI nie...

Aber am Besten verschaffst Du Dir aber bei einer Probefahrt einen eigenen Eindruck

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. [Kaufberatung] Welcher Motor zum Octavia Ambition?