ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. "Känguru-Benzin" i30 + stechender Gestank

"Känguru-Benzin" i30 + stechender Gestank

Hyundai i30 1 (FDH)
Themenstarteram 9. Dezember 2010 um 21:18

Hallo!

Habe heute ein sehr unschönes Erlebnis gehabt mit meinem i30cw, 1,4l, Bj 2010:

Vor dem Tanken lief er ganz normal. Nach dem Tanken (Shell FuelSave 95 Oktan - wie immer) fing er dann an, das Gas nicht mehr richtig anzunehmen. Ich mußte schon ordentlich das Gaspedal durchdrücken, um von der Stelle zu kommen. Mein Wagen hatte das schon 2 mal, jedoch unabhängig vom Tanken.

Nun kam noch kurz vor der Einfahrt zum Haus ein stark stechender Gestank dazu, so wie verbranntes Gummi. Ich bin um den Wagen rumgelaufen, konnte aber nichts feststellen. Morgen werd ich mal in die Werkstatt fahren. Auch steigt mein verbrauch weiter kontinuierlich an, liegt jetzt bei 11,5l/100km.

Hat sowas schon mal jemand von Euch erlebt mit dem Auto?

Gruß

Beste Antwort im Thema

Schonmal ZKD gecheckt? Wie sehen die Abgase aus wenn du aufs Gas gehst?

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Schonmal ZKD gecheckt? Wie sehen die Abgase aus wenn du aufs Gas gehst?

Themenstarteram 9. Dezember 2010 um 21:58

Hallo!

Der Dampf ist hell.

Und was ist ZKD?

Gruß

Zylinderkopfdichtung.

Hell in dem Sinne von Weiss oder nur so durchsichtiges "hell"??

Themenstarteram 9. Dezember 2010 um 22:55

Hey, Danke für die Erklärung! Kenn mich mit Autos nicht wirklich gut aus! Aber wenn es die Zylinderkopfdichtung wäre, hört es sich ja schon mal heftig an.

Hell im Sinne von Weiß, nicht durchsichtig, so wie Wasserdampf, sondern schon verdichtet hell. Hoffe, ich konnte das einigermaßen erklären.

Hab grad in den Garantieunterlagen nachgeschaut: Wenn ich morgen zur Werkstatt fahre 8 und er kann ja noch fahren, jedenfalls sehr langsam), dann greift die Mobilitätsgarantie mit kostenlosem ersatzwagen nicht. Wenn ich den hyundai-Service-Dienst anrufe, werden die den Wagen aber wohl nicht abschleppen, da er ja noch etwas fährt. In meiner Autowerkstatt kostet ein Ersatzwagen 36 €/Tag. Das find ich happig. Da kann ich auch die kurze Strecke mit dem Taxi fahren. Nur leider bin ich auf mein Auto beruflich absolut angewiesen, habe auch jetzt am Wochenende Dienst, so dass ich sicherlich mehrfach zur Arbeit fahren muß.

Gruß

das klingt nicht gut fahr lieber sofort in die werkstatt und check dein kühlmittelstand.

Ich würde das vorher mit der werkstatt ausmachen, ob du nen ersatzwagen bekommst, dein auto ist ja fast noch neu, da dürften die sich eigentlich nicht querstellen, wenn die auf kundenzufriedenheit wert legen. und wenn du mit dem wagen fahren würdest, könnte es ja sein, das der auf der fahrt kaputt geht, das risiko würe ich nicht eingehen wollen.

Themenstarteram 10. Dezember 2010 um 16:53

Hallo!

So, ich habe den Wagen heute morgen in die Werkstatt gebracht. Über Nacht hatte er sich wohl etwas beruhigt, jedenfalls fuhr er heute morgen ganz normal.

Der Werkstattmeister guckte sich das Auto an und meinte, er macht eine Probefahrt.

Als ich das Auto heute nach der Arbeit abholte, verkündete man mir strahlend, es wäre alles in Ordnung und die Mittelarmlehne wackelt nicht mehr. Als ich dann eine schriftliche Bestätigung haben wollte, dass die Herrschaften nichts gefunden haben, wurde mein Gegenüber pampig. Im Endeffekt hab ich eine schriftliche Bestätigung erhalten, mit dem Vermerk, dass bei der Probefahrt kein Mangel gefunden wurde (laut Tacho waren es 2 km!!!).

Dieses Autohaus ist ja nicht gerade berühmt für seinen guten Service, aber diese Unfreundlichkeit da heute, das war echt der Hammer. Ich werde bei dem nächsten Anzeichen wieder dort auf der Matte stehen.

Gruß

Themenstarteram 12. Dezember 2010 um 20:17

Moin Moin!

Tja, heute wieder genau dasselbe: Nach einer normalen fahrt ohne Probleme (ca. 20km) stellte ich das Auto ab und fuhr ca. eine halbe Stunde später wieder los. Es war wieder wie letzte Woche: Gasannahme war sehr unterschiedlich, teilweise mußte ich das Gaspedal durchtreten bis zum Anschlag, damit sich was tat. Und dann dieser wiederholte stechende Geruch nach verbranntem Gummi oder Benzin o.ä..

Also, mal wieder einen Werkstatt-Termin machen.

Ich werde berichten!

Gruß

Nerv diese unfreundlichen Deppen!

Themenstarteram 15. Dezember 2010 um 21:58

So, des Rätsels Lösung ist da! Der Gestank, den ich bemerkte, kommt evtl. vom Getriebe und ist "normal" bei einem neuen Fahrzeug. Das Ruckeln, Gasannahmeproblem wäre wohl auch normal bei einem 1,4 Kombi, da der Motor viel Arbeit leisten muß, um das Gefährt in Gang zu setzen. Ich habe dieses schriftlich bestätigt bekommen vom Hyundai-Händler. Aber mit diesen "normalen Schönheitsfehlern" des i30cw kann ich nicht gut leben. So habe ich versucht, das Auto beim Händler in Zahlung zu geben, um ein anderes höhermotorisiertes zu erhalten. Die nicht-Hyundai-Händler wollten mir bei Ankauf eines Gebrauchten höchsten 9500€ geben. Das geht ja so gar nicht. Habe dann einen netten Hyundai-Händler gefunden, der einen 1,6 da hatte, allerdings als Limousine. Macht nix, wir haben uns auf einen guten Preis geeinigt und die Autos getauscht. Auch dieser Händler erzählte mir, dass die Probleme mit dem i30 1,4 "normal" seien.Eigentlich wollte ich ja keinen Hyundai mehr, aber ich bin gerade ganz glücklich. Die Karre läuft, das ist ein Traum. Was doch so ein paar PS mehr ausmachen.

Also, ein glücklicher Hyundai-Fahrer grüßt!

Und was fährst du jetzt?

Themenstarteram 15. Dezember 2010 um 23:17

i30 1,6 als Limousine. 4000km, Bj2010.

Gruß

Also mir kommt es vor, als wenn du etwas ver.... worden bist.

Ruckelndes Fahrverhalten, schlechte Gasannahme und weißer Dampf am Auspuff???

Das wird definitiv die Zylinderkopfdichtung gewesen sein, du hattest Kühlwasser in den Zylindern.

Der sogenannte Gestank kommt auch nicht vom Getriebe, sondern von der Kupplung. Das kommt bei Neuwagen ab und zu mal vor, dass sich die Kupplungsbeläge erst ma l etwas aufreiben, wenn man die Kupplung schleifen lässt. Ist aber auch kein Dauerzustand. Klingt verdächtig nach Schlupf in der Kupplung. Das ist ein Fabrikationsfehler. Das liegt auch nicht am Motor, der hat Kraft genug. Das wäre das erste mal, dass der 1,4er als Problemmotor bekannt sein soll.

Das sieht mir eher danach aus, als scheute die Werke hier eine aufwendige Fehlersuche (Wo kommt das Wasser im Motor her?) und Behebung (Kupplungsbeläge tauschen, Kupplung einstellen).

Aber egal, jetzt haste ja den 1,6er. Der hat nur unwesentlich mehr PS, leistungsmäßig ist das fast nicht fühlbar, da die Leistungs-/Drehmomententwicklung bei dem Motor ziemlich ähnlich ist. Allerdings ist er auch etwas brummiger und durstiger. Hauptsache insgesamt ist, du bist damit zufrieden und glücklich und bleibt von weiterem technischem Disaster verschont. Gute Fahrt im neuen störungsfreien i30!

Gruß Jostor.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. "Känguru-Benzin" i30 + stechender Gestank