ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. [Insignia B] Fahrleistungen im Vergleich

[Insignia B] Fahrleistungen im Vergleich

Opel Insignia
Themenstarteram 20. März 2017 um 16:56

Nachdem ja die technischen Daten für die Motorvarianten mittlerweile raus sind frage ich mich, wieso nach wie vor, trotz neuer Hardware und verringertem Gewicht solche eklatanten Unterschiede in den Fahrleistungen gegenüber dem Wettbewerb auftreten.

Natürlich gab es immer hier User die meinten, Angaben für den Standardsprint wären ihnen egal - letztlich waren die Fahrzeuge, bspw. Astra J oder Insignia A, aber häufig mit einer bestimmten Maschine langsamer, sowohl in Beschleunigung als auch Höchstgeschwindigkeit, als die nächstniedrigere Motorisierung der Konkurrenz.

Heißt, um vergleichbare Fahrleistungen zu bekommen musste ich bei Opel üblicherweise eine, teils zwei höhere Motorisierungen wählen, was auch das Fahrzeug teurer gemacht hat.

Ich hätte schon erwartet, dass sich das mit der neuen Generation erledigt - aber Pustekuchen. Selbst der Astra K mit 200 PS Handschalter Frontschrubber fährt dem Insignia davon :rolleyes:

Der Standardsprint 0-100:

Insignia Kombi 2.0 Turbo Allrad 8-Gang - 7,3 Sekunden

Passat Variant 2.0 TSI Allrad DSG - 5,7 Sekunden

BMW 328i Touring xDrive 8-Gang - 6,0 Sekunden

Skoda Superb Kombi 2.0 TSI Allrad DSG - 5,8 Sekunden

Mercedes C 300 - 6,1 Sekunden

...verstehe ich irgendwie nicht!

Beste Antwort im Thema
am 23. Juni 2017 um 22:24

Amen! Genau aus diesem Grund schreibe ich hier im Forum auch nichts weiter zum Insignia B. Ich fahre den GS jetzt seit ziemlich genau 1,5 Monaten fast täglich, d.h. ich kenne durchaus Tatsachen und nicht nur Prospektwissen und muss nicht unwissend irgendwelches dummes Geblöke hier loslassen, wie gewisse andere Personen, die offenbar nichts mit ihrer Freizeit anzufangen wissen. Fahrt das Auto wenigstens erstmal, bevor ihr euch tiefgründige Beurteilungen erlaubt.

Egal was man hier schreibt es endet immer im - ich nenn es jetzt einfach mal - vorpubertären Zickenkrieg. Da hat man einfach keine Lust echte Erfahrungen weiter zu geben, weil sachliche Diskussionen hier einfach nicht erwünscht sind. Es mag Ausnahmen geben, aber gefühlte 90% der Nutzer sind nur auf Krawall aus. Insofern wirds zumindest von meiner Seite aus bei den Erfahrungsberichten nach den ersten Tagen bleiben, mir ist die Zeit einfach zu schade, noch mehr Details zu beschreiben.

Aber jetzt am Wochenende ist ja endlich Premiere, da können alle Experten endlich zum Opel Händler und denen direkt vor Ort an den Kopf knallen, wie scheiße der Insignia ist und dass die besser VW oder Audi verkaufen sollten. ;) Viel Spaß dabei.

Aber ich muss zugeben, ich lese manchmal gerne hier mit, Kino ist teurer und der Film der hier läuft ist ja oft echt mega unterhaltsam und super, wenn man am Abend ein seichtes Programm sucht.

So, ich bin mir sicher es fühlen sich einige angesprochen und ich danke euch bereits im Voraus für mögliche tolle Antworten, die ich mit diesem Post evtl. generieren werde. Ich bin gespannt, enttäuscht mich nicht. :)

776 weitere Antworten
Ähnliche Themen
776 Antworten
am 21. Juni 2017 um 10:51

Also: Abspecken, Jungs. :D

Die Autobild.....

Test von 136PS-Diesel, Antworten sinnbildlich:

- Fahrer im Video: Motor reicht vollkommen aus

- Fazit als Print-Version: Motor reicht nicht aus

am 21. Juni 2017 um 13:03

Zitat:

@Makkeha schrieb am 21. Juni 2017 um 12:51:41 Uhr:

Die Autobild.....

Test von 136PS-Diesel, Antworten sinnbildlich:

- Fahrer im Video: Motor reicht vollkommen aus

- Fazit als Print-Version: Motor reicht nicht aus

Deswegen ja auch Autoblöd. ;)

am 21. Juni 2017 um 14:16

Wieder passt die Werksangabe.

--> https://www.youtube.com/watch?v=fhdpWqBgeek

Er beschleunigt aber recht moderat, oder?

am 21. Juni 2017 um 20:22

Wie du siehst ist er nicht auf Rennwagen getrimmt. Höchstens 4000 Umdrehungen. Völlig ausreichend für ein Kombi finde ich.

 

Wie man schon gesehen hat, ist die Konkurrenz auch nicht schneller.

Beim Insignia sind es aber nur Tachovideos, die nur den Tacho inkl, Voreilung anzeigen.

Ein 150 PS Passat ist schneller oder gleichwertig auf 200, denn er braucht diese Zeiten per GPS.

https://www.youtube.com/watch?v=2IvLRtgY0XY

Das sind GPS Werte, ohne Tachovoreilung. Auch 0-100 ohne LC lt. GPS bei 9 Sekunden.

Der Passat hat 20 PS weniger. Also abgesehen vom Komfort bei Autobahn-Tempo kann ich der 8 Gang AT nicht mehr abgewinnen als der AT6.

am 21. Juni 2017 um 20:51

ATV Langversion --> https://youtu.be/9aw4NQsYue8

Zitat:

@Makkeha schrieb am 21. Juni 2017 um 18:56:17 Uhr:

Er beschleunigt aber recht moderat, oder?

Fahrspaß???

Nein, sagte der gute Mann von Ausfahrt.TV beim Test des 170 PS Diesel.

Sorry, das ist ne 170 PS Vertreterkarre. Da kommt in einem 190 PS Passat garantiert auch kein Fahrspaß auf, wer das behauptet, hat nie regelmäßig was mit mehr Leistung bewegt. Fahrspaß braucht es mM nach auch in dem Bereich nicht. Hier würde ich die Prioritäten eher auf niedrige Drehzahl und Durchzug von unten raus setzen.

 

Beim 260 PS Benziner sieht das natürlich wieder ganz anders aus.

 

Eigentlich kann der GM Motor mit dem 2.0 T 7000 U/min ab. Der Rote Bereich beginnt ja schon bei 6000 oder so. Warum Opel den so kastriert ist halt die Frage. Bei der relativ großen Spreizung der AT8 kann man wahrscheinlich locker bis 6500 oder mehr ausdrehen. Dann wäre er auch etwas schneller.

Zitat:

@Ehle-Stromer schrieb am 21. Juni 2017 um 22:41:37 Uhr:

Fahrspaß???

Nein, sagte der gute Mann von Ausfahrt.TV beim Test des 170 PS Diesel.

Der Kerl reist von Fahrveranstaltung zu Fahrveranstaltung. Fährt hier AMG GT, da 911 etc.

Wie sollte er also hier von Fahrspaß sprechen? Wie definiert er denn überhaupt Fahrspaß?

Für einige Leute ist genau das was er positiv hervorhebt Fahrspaß: Sehr komfortables, leises Langstreckenfahren.

 

Im Crossland Review kann man etwa abschätzen wie er Fahrspaß definiert. Da sagt er quasi wörtlich: Fahrspaß? Nein. Aber wie auch mit 100 PS.

 

Man sollte aufhören eine Eierlegendewollmilchsau haben zu wollen.

Ein Insignia ist kein Sportwagen. Das sollte jedem bei Verstand klar sein.

Auch ein 260 PS Insignia ist das nicht - genauso wenig wie ein 280 PS Passat/Superb.

Das sind Mittelklasse Brot und Butter Autos für Familie und Langstrecke.

Zitat:

@Feivel88 schrieb am 22. Juni 2017 um 00:51:05 Uhr:

Warum Opel den so kastriert ist halt die Frage. Bei der relativ großen Spreizung der AT8 kann man wahrscheinlich locker bis 6500 oder mehr ausdrehen. Dann wäre er auch etwas schneller.

Damit man dem OPC etwas Luft laesst... ;-)

Also, der Insignia ST kommt ja bei Ausfahrt TV ganz gut weg. Der Wagen ist auf jeden Fall eher komfortabel und für die Langstrecke ausgelegt.

Ich dachte ja erst, dass die Fahrleistungen auch bei den Dieseln auf Niveau der Konkurrenz liegt, aber ich glaube davon ist Opel relativ weit weg.

https://www.youtube.com/watch?v=9aw4NQsYue8

54:44 , der Wagen mag ja von 0-100 noch halbwegs brauchbare Zeiten hinlegen. Die Beschleunigung ab Tempo 170 ist aber wirklich SEHR mager für 170PS, vor allem von Tacho 190-200 ist das sehr zäh. Keine Ahnung wie der Wagen Tempo 230 schaffen soll. Da ist ein 150PS Passat mit Sicherheit nicht langsamer, eher schneller.

Die Strecke sieht jetzt auch nicht so aus, als würde es bergauf gehen. Vielleicht fehlen dem Wagen auch durch die Hitze mal eben 30PS, denn was ich da sehe sind eher 140PS, als 170PS.

Das würde perfekt dazu passen, dass sich der 136PS Handschalter nicht viel langsamer anfühlt als der 170PS mit Automatik.

Zitat:

@Bermonto09 schrieb am 22. Juni 2017 um 08:54:39 Uhr:

Das sind Mittelklasse Brot und Butter Autos für Familie und Langstrecke.

Das klang offiziell im Vorfeld mal ganz anders, da war auch schon von Oberklasse die Rede, einschl. Grafik. :eek:

Bei 260 bzw. 280 PS von Brot-und-Butter-Autos für Familien zu sprechen ist schon etwas sehr verwegen, wie ich finde.

Was hat Oberklasse jetzt mit Sportwagen und Fahrspaß zutun? Man denke jetzt an "Premium" SUV. Fahrspaß in Sachen Dynamik ist da auch Fehlanzeige.

 

Das Modell ist ein Brot und Butter Model. Passat/Superb/Insignia und Co. gönnt man sich nicht weil man schon immer einen haben wollte sondern weil man Platz oder Langstreckenkomfort braucht aber nicht Premium Preise hinlegen will.

Nur weil man jetzt 250-300 PS reinpackt wird daraus kein emotionaler Sportwagen.

 

Als nächstes verlangt man von Cabrios vermutlich auch perfekte Offroad Fähigkeiten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. [Insignia B] Fahrleistungen im Vergleich