ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. (gelöst) Starthilfe für den Yaris Hybrid

(gelöst) Starthilfe für den Yaris Hybrid

Toyota Yaris
Themenstarteram 9. Mai 2020 um 12:47

Hallo.

Unser Hybrid steht zum Verkauf.

Leider geht das momentan etwas schleppend (Corona?)

Nun ist die 12Volt Batterie nach einigen Wochen rumstehen leer.

Batterie laden geht nicht, weil in der hinteren Beifahrertür anscheinend die Kindersicherung drin ist und ich die Türe ohne Strom nicht öffnen kann.

Das Überbrücken mit nem anderen Auto über den Stecker im Sicherungskasten hat keinen Erfolg gehabt, bzw da tut sich auch nach vielen Minuten nichts.

Kann weder auf- noch absperren, noch bekomme ich ein "Ready" oder irgendeine Anzeige im Auto.

Was mache ich falsch?

Bin um jede Hilfe danbar!

Gruss, WildSau

PS: Die hintere Tür öffnen wäre hilfreich, dann würde ich die 12 Volt Batterie einfach austauschen, bzw mal versuchen per Batterieladegerät zu laden.

PPS: Ist das System mit dem Keyless Go.

Ähnliche Themen
12 Antworten

RTFM und finde den Pluspol zum laden. Ist normallerweise im Motorraum unter einer roten Kunststoffkappe und nicht an der unerreichbaren Batterie.......

Den Pluspol hat er ja anscheinend schon gefunden, der ist im Sicherungskasten. (allerdings nicht bei den früheren Baujahren, da gabs keinen)

@Wild_Sau: wenn du rein kommst, müsstest du doch die hintere Tür von innen öffnen können?

Hast du schon mal alle Sicherungen kontrolliert? Wenn wirklich gar nichts geht ist evtl. da was faul oder die Batterie hat einen Zellenschluss.

Themenstarteram 9. Mai 2020 um 19:06

Leider hat irgendwer anscheined mal die Kindersicherung an der hinteten Tür aktiviert.

DH ich kann sie NICHT von innen öffnen. Alle anderen Türen gehen auf.

Kann auch sein dass das Standardmässig verriegelt ist, hatten es bisher nie gebraucht und nie überprüft.

Natürlich habe ich den Pluspol gefunden, sonst hätte ich ja kaum nen Fremdstartversuch durchführen können.

Batterie im KeylessGo Schlüssel habe ich sicherheitshalber mal getauscht.

Also im besten Fall bräuchte ich ne Möglichkeit diese hintere Türe zu entriegeln, damit ich sie öffnen kann.

Hast du im Menü unter Einstellungen schon mal Gesucht?

Wenn die Kindersicherung Aktiviert ist, dann kann man die Tür aber von Aussen Öffnen. Kindersicherung bedeutet doch nur, das die Kinder die hinteren Türen nicht unkontrolliert verlassen können. Denn bei einem Unfall muß man die Tür zumindest von Aussen öffnen können um die Insassen zu befreien. Da wird wohl noch was anderes sein, die Türdrücke sind doch Mechanisch zumindest kenne ich das nicht anders.

Themenstarteram 10. Mai 2020 um 10:03

Zitat:

@brunokummer schrieb am 10. Mai 2020 um 08:07:41 Uhr:

Hast du im Menü unter Einstellungen schon mal Gesucht?

Ich bekomme garnichts, obwohl ich 12 Volt angelegt habe.

Alles im Wagen bleibt dunkel, auch alle Displays.

Zitat:

@kallepirna schrieb am 10. Mai 2020 um 09:26:25 Uhr:

Wenn die Kindersicherung Aktiviert ist, dann kann man die Tür aber von Aussen Öffnen...

Das Auto war rundum verriegelt, als der Strom ausgegangen ist.

Also konnte ich KEINE Türe von aussen öffnen.

Nach dem aufschliessen der Fahrertür mit dem Notschlüssel konnte ich alle anderen Türen von innen öffnen, bis auf die hintere Beifahrertür (Kindersicherung) und die Heckklappe.

Und genau an diese hintere Tür muss ich rein zum Batterie laden/tauschen.

Also den Pluspol zum laden hattest Du ja. Hast Du auch mehrere Massepunkte probiert?

Themenstarteram 10. Mai 2020 um 14:03

Ja. war garnicht so leicht da was brauchbares zu finden, an allen Teilen ist ne fette Lackschicht, die ich natürlich auch nicht beschädigen wollte.

Aber ganz links war eine grosse, verzinkte Blechschraube, die blank war.

Themenstarteram 10. Mai 2020 um 15:52

Erledigt!

Tür ist offen, Verkleidung ab und Ladegerät läuft.

Der Trick war tatsächlich die Masse.

Heute nochmal das selbe probiert wie die letzten beiden Tage und plötzlich hat es gefunkt, dann geklackt und er war da.

Die "blanken" Karosserieschrauben waren anscheinend nochmal mit Wachs oder ähnlichem überzogen sodass der Stromfluss unterbrochen war.

Beim Anbringen der Ladekralle habe ich da anscheinend ein wenig gekratzt und es ging.

Kann bitte ein Mod den Titel editieren [Solved] oder ähnliches und diesen Thread schliessen?

Danke!

Ich habe den Titel mal etwas angepasst, schließen kann ich den Thread nicht. Ist auch nicht üblich auf MT.

Themenstarteram 10. Mai 2020 um 21:44

Nachtrag...

Also die Batterie ist hin. Nach 8h am Ladegerät wollte ich ihn jetzt zurück auf seinen alten Platz umparken.

Er erkennt zwar den Schlüssel, geht aber nicht auf Ready.

Naja nach 5 Jahren kommt sowas schon mal vor.

Zumindest weiss ich jetzt wie ich vorgehen muss, wenn ich soein Üroblem wieder mal habe.

Und was die Kindersicherung der hinteren, linken Tür angeht... Die war und ist aus, genauso wie an der rechten, hinteren Tür.

Allerdings lässt sie sich auch weiterhin nur entriegeln und damit öffnen, wenn der Strom da ist.

Keine Ahnung ob das so gewollt ist, oder ob meine da seit 5 Jahren nen Defekt hat, den wir nie bemerkt haben...

Als Hinweis, ein guter Massepunkt in fast jedem Motorraum ist der Motor/Getriebe selber (Da besteht sowieso irgendwo eine fette Verbindung zur Karosserie und damit dann auch irgendwie zur Batterie ), so muss man nicht an irgendwelchen Karosserieschrauben rumkratzen...:D

5 Jahre sind jetzt keine Langzeit Glanzleistung für eine Batterie, aber bei dir wird wohl die Tiefentladung bedingt durch lange Standzeit der batt den todesstoß versetzt haben..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. (gelöst) Starthilfe für den Yaris Hybrid