ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. "Endstufen Empfehlung um Bassrolle zu betreiben"

"Endstufen Empfehlung um Bassrolle zu betreiben"

Themenstarteram 4. Februar 2007 um 22:37

Abend miteinander,

Und zwar geht es um folgendes, ich möchte gerne in meinem Golf IV Variant eine schöne Bassrolle betreiben.

Und dazu brauch ich halt eine Endstufe, nur weiss ich nicht was gut ist.

Es gibt halt soviele gute Marken, Alpine, Pioneer, Kenwood u.s.w nur was davon ist gut?

Und ich denke mir mal, eine 2Kanal Endstufe ist doch zum Betrieb einer Bassrolle am besten oder?

Zur Bassrolle nehme ich auch gerne vorschläge entgegen :)

Vielen Dank

Gruß Ricky

Ähnliche Themen
20 Antworten
am 4. Februar 2007 um 22:48

Bitte keine Bassrolle.

Nimm ein stabiles Gehäuse

 

was darfs denn insgesamt kosten, was ist bisher verbaut, was ist dein ziel (klang, pegel), welche musik wird gehört?

am 4. Februar 2007 um 22:49

Re: "Endstufen Empfehlung um Bassrolle zu betreiben"

 

Zitat:

Original geschrieben von rickybmw

Zur Bassrolle nehme ich auch gerne vorschläge entgegen

Keine Rolle sondern ne Kiste!

 

 

Edit:

Mist... 1 Minute zu spät :(

-blek

Hallo Ricky,

bitte kaufe nicht vorschnell eine Bassrolle da diese Aufgrund ihrer konstruktion nichts taugen und ein schlechtes Preis/Leistungs Verhältnis haben ;)

Bevor wir dir ein paar Vorschläge für einen Amp+Sub machen können brauchen wir etwas Input von dir.

1. Wieviel Geld kannst du ausgeben

2. Hat dein Radio Vorverstärker Ausgänge

3. Welche Musikrichtung hörst du

4. Wieviel Platz hast du für den Subwoofer

5. Traust du dir zu ein Gehäuse zu bauen oder willst du ein fertiges

6. Evtl. wäre es ratsam eine 4-Kanal Endstufe zu holen, damit könnte man den Sub(2Kanäle gebrückt) und das Frontsystem betreiben

 

*Edit* Was schreib ich eigentlich immer für Romane :rolleyes:

*Edit 2* hihi eisi du lahme Sau ;) :D

am 4. Februar 2007 um 22:51

ich empfehle dir, anstelle der "bassrolle" lieber eine normale basskiste aus mdf zu nehmen.

wenn du dir zutraust 6 bretter zu verleimen, könntest du die kiste selber bauen :)

zum volumen werden dir hier im forum sicher ein paar vorschläge/berechnungen gemacht.

was möchtest du denn ausgeben (für den subwoofer und den verstärker)?

auf was legst du wert beim bass ?

 

mfg eis

:D

Bitte keine Bassrolle kaufen, lieber ne gescheite Kiste aus MDF bauen mit nem guten Chassis drin, das ist besser :D:D

Zitat:

Original geschrieben von Tecci6N

:D

Bitte keine Bassrolle kaufen, lieber ne gescheite Kiste aus MDF bauen mit nem guten Chassis drin, das ist besser :D:D

Viel besser :D

hm

 

bass bass

wir brauchen bass...

Re: "Endstufen Empfehlung um Bassrolle zu betreiben"

 

Und zum 100ertsten mal:

Zitat:

Original geschrieben von rickybmw

eine schöne Bassrolle

Das widerspricht sich :D:D:D

So erstmal musst du sagen, was du bis jetzt hast, was du willst und wieviel du bereit bist auszugeben.

Ah ich seh gerade mrhookie hat ja schon einige Punkte aufgelistet, die du beantworten solltest ;)

hab seit 3 jahren ne bassrolle drinne, hab bis jetzt keine lust gehabt was anderes einzubauen.

hatte ich mal aus jugendlichen leichtsinn gekauft bzw zu weihnachten bekommen(von freundin).

würd auch gerne mal ne basskiste haben :-)

Zitat:

Original geschrieben von Peugeot106xsi

hab seit 3 jahren ne bassrolle drinne, hab bis jetzt keine lust gehabt was anderes einzubauen.

hatte ich mal aus jugendlichen leichtsinn gekauft bzw zu weihnachten bekommen(von freundin).

würd auch gerne mal ne basskiste haben :-)

...dann bau/kauf dir eine :D

hi

jetzt ich auch mal: auf keinen fall ne bastrolle rein, wird werden dir hier schon nen schönen woofer samt kiste falls erwünscht ans herz legen wenn endlich mal die fragen beantwortet werden *gg*

BOLOrulz

wie siehts mit einem stromanschluss im kofferraum aus? war da schonmal was verbaut?

welches frontsystem hast du?

Themenstarteram 5. Februar 2007 um 13:12

Hallo Leute,

Danke das Ihr euch so mit meinem Thread beschäftigt :)

Das finde ich echt Klasse ;)

Ok dann versuche ich mal die Fragen zu beantworten....

Preislich sind eigentlich keine Grenzen gesetzt, wenn es was Preiswertes gibt was auch was taugt dann sage ich auch nicht nein dazu *hehe* soviel dazu....

Ich habe in meinem Golf ein originales Navi drinne und würde dieses gerne behalten. Ich denke mir mal das es hier genau wie bei meinem alten E39 der auch Navi hatte mittel eines "High-Low" adapter erreicht wird das ich Cinch Ausgänge habe, nicht wahr?

Das System ist echt klasse was ich Golf ist, aber mir fehlt halt noch ein klein wenig der Bumms ;)

Und das mit der Basskiste wusste ich echt nicht das die besser ist als eine Bassrolle. Da ich damals in meinem Golf IV Variant, den ich vor meinem BMW hatte ein Pioneer Radio verbaut hatte und eine Bassrolle und ich mehr als Zufrieden mit dem Sound war. Soviel dazu.....und in meinem BMW hatte ich halt dann die lösung mittels "Skisack" gewählt. Und ich muss sagen das war richtig gut, sprich die allgemeine lösung mittels High-Low adapter.

Und so möchte ich das gerne bei meinem Golf auch machen da ich nicht aufs Navi verzichten möchte und die Radio und CD anzeige genau wie Navigation im Bordcomputer.

Vielen Dank für eure große anteilnahme

Gruß Ricky

Ja, das ist doch schon mal ein Anfang. Also, wenn du das originale Radio behalten willst, dann geht das mit dem von dir schon angesprochenen High/Low Adapter, z.B. dem Helix AAC.

Ohne Preisvorstellung was zu empfehlen, ist nahezu unmöglich, da es in jeder Preisregion gute und weniger gute Sachen gibt. Ohne Limit was zu empfehlen macht genausowenig Sinn, weil ich nicht glaube, dass du nen Sub für 1500,- kaufen willst oder??

Von daher, schränke dein Budget für die gesamten Komponenten ein, dann kann man was empfehlen. Für eine vernünftige Lösung zur Unterstützung des Bassbereichs werden so grob geschätzt 450-500 Euro draufgehen, Komponenten und Einbaumaterial halt...

Gruß Tecci

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. "Endstufen Empfehlung um Bassrolle zu betreiben"