ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. ...ein termin bei mb...

...ein termin bei mb...

Themenstarteram 16. März 2010 um 0:16

also leute, ich muß hier mal was loswerden... ich war heute in der werkstatt, wegen austausch ki bei meinem e 320... hatte am donnerstag angerufen, und die dame an der reparaturannahme wollte alle fahrzeugdaten von mir haben, um ein neues ki zu bestellen, das dann heute eingebaut werden sollte... ich war etwas früher als vereinbart da, und mußte warten, bis "mein" serviceberater vor ort war... zeitgleich saßen 4 beschäftigungslose kollegen vor ihren bildschirmen... ich brummelte, und wartete... berater kam, nahm meine fzg-daten auf:rolleyes:, teilte mir mit, das ki müsse wohl ausgetauscht werden, und verschwand im lager, um eins zu suchen... erfolglos... auf meine bemerkung, es sei sicher eins bestellt worden, extra für mich, lächelte er gütig, und meinte, daß das mit sicherheit nicht der fall sei... es sei sowieso besser, wenn die mädels sich aus der diagnose raushielten... das teil wäre dann frühestens morgen da, der einbau würde eine stunde dauern, freitag dann termin... hurra... meine mitteilung, ich hätte noch ein holz-leder-lenkrad einzubauen, quittierte er mit einem lässigen "kein problem, machen wir, dauert dann etwa 2 stunden"...:confused:wie jetzt, fragte ich, der lenkradeinbau dauert laut fachleuten ca. 10 minuten... na ja, man wisse ja nicht, ob auch der pralltopf passe, und der airbag, und ob alles glatt gehen würde, lautete seine antwort... außerdem könne er ja nicht gleich einen mechaniker dranhetzen... ja, aber genau dafür habe ich doch einen termin, übrigens schon der zweite, wenn man heute mitrechnet, war mein zaghafter einwand... na ja, wird schon werden, wir machen das, meinte er daraufhin, und ich war entlassen...

wißt ihr was...?! ich habe bei mb gelernt, kaufmännischer angestellter... auch damals war mercedes schon teuer, aber damals wurde man noch nicht nach strich und faden vera*****, und nicht behandelt, als sei man jemandem vom popo abgefallen... heute stellen sie sich nur noch tempel vom feinsten hin, alles trägt krawatte, die weiber aufgedonnert, als wollten sie in die oper oder auf den strich gehen, wahlweise... ich hab dort niemanden arbeiten sehen, geschweige denn jemanden mit schmutzigen händen... spätestens jetzt weiß ich auch, warum ein paar fächerdüsen € 65,-- kosten müssen... um diese rumtreiber alle zu finanzieren... und die prunkbauten, versteht sich... zu meiner zeit gab's auch schon kundendienst-meister... die machten auch noch selber eine haube auf, und trugen arbeitskittel... das waren noch menschen, die einen auch als solchen behandelten...

fazit: diese leute, diese bauten, diese vorgehensweisen verleiden einem die freude am mercedes-fahren...!

gruß

streitax

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. März 2010 um 0:16

also leute, ich muß hier mal was loswerden... ich war heute in der werkstatt, wegen austausch ki bei meinem e 320... hatte am donnerstag angerufen, und die dame an der reparaturannahme wollte alle fahrzeugdaten von mir haben, um ein neues ki zu bestellen, das dann heute eingebaut werden sollte... ich war etwas früher als vereinbart da, und mußte warten, bis "mein" serviceberater vor ort war... zeitgleich saßen 4 beschäftigungslose kollegen vor ihren bildschirmen... ich brummelte, und wartete... berater kam, nahm meine fzg-daten auf:rolleyes:, teilte mir mit, das ki müsse wohl ausgetauscht werden, und verschwand im lager, um eins zu suchen... erfolglos... auf meine bemerkung, es sei sicher eins bestellt worden, extra für mich, lächelte er gütig, und meinte, daß das mit sicherheit nicht der fall sei... es sei sowieso besser, wenn die mädels sich aus der diagnose raushielten... das teil wäre dann frühestens morgen da, der einbau würde eine stunde dauern, freitag dann termin... hurra... meine mitteilung, ich hätte noch ein holz-leder-lenkrad einzubauen, quittierte er mit einem lässigen "kein problem, machen wir, dauert dann etwa 2 stunden"...:confused:wie jetzt, fragte ich, der lenkradeinbau dauert laut fachleuten ca. 10 minuten... na ja, man wisse ja nicht, ob auch der pralltopf passe, und der airbag, und ob alles glatt gehen würde, lautete seine antwort... außerdem könne er ja nicht gleich einen mechaniker dranhetzen... ja, aber genau dafür habe ich doch einen termin, übrigens schon der zweite, wenn man heute mitrechnet, war mein zaghafter einwand... na ja, wird schon werden, wir machen das, meinte er daraufhin, und ich war entlassen...

wißt ihr was...?! ich habe bei mb gelernt, kaufmännischer angestellter... auch damals war mercedes schon teuer, aber damals wurde man noch nicht nach strich und faden vera*****, und nicht behandelt, als sei man jemandem vom popo abgefallen... heute stellen sie sich nur noch tempel vom feinsten hin, alles trägt krawatte, die weiber aufgedonnert, als wollten sie in die oper oder auf den strich gehen, wahlweise... ich hab dort niemanden arbeiten sehen, geschweige denn jemanden mit schmutzigen händen... spätestens jetzt weiß ich auch, warum ein paar fächerdüsen € 65,-- kosten müssen... um diese rumtreiber alle zu finanzieren... und die prunkbauten, versteht sich... zu meiner zeit gab's auch schon kundendienst-meister... die machten auch noch selber eine haube auf, und trugen arbeitskittel... das waren noch menschen, die einen auch als solchen behandelten...

fazit: diese leute, diese bauten, diese vorgehensweisen verleiden einem die freude am mercedes-fahren...!

gruß

streitax

90 weitere Antworten
Ähnliche Themen
90 Antworten
Themenstarteram 16. März 2010 um 8:10

ich hätte zu dem thema schon mal gerne ein feedback gehört von dem einen oder anderen... ob ich irgendwo auf dem falschen dampfer bin, oder ob ihr, zumindest teilweise, der gleichen meinung seid...

gruß

streitaxt

Mein Feedback dazu wäre:

Wechsel den :-) wenn Du nicht zufrieden bist...

Ich finde es eine Freschheit wenn sich die MB-Mitarbeiter unter einander vorm Kunden nieder machen, das

ist in jeder Firma ein "NO GO"

Ansonsten suche dir eine Werkstatt bei der Du ein gutes Gefühl hast.

Vieleicht warst Du auch nur bei den falschen Leuten.

Das Problem ist, es gibt keinen zweiten Ersten Eindruck... ;-)

Thema Ki Wechseln, ich glaub das bekomme ich innerhalb von 15min hin wenn ich mich beeile, wenn das KI noch verheiratet werden

muss 30min, aber ich glaube 1h....mmmmmhmmmmmm etwas viel...

Dazu kann ich dir nur sagen, dass es sich nicht lohnt die Marke zu wechseln.. andere deutsche Premiumhersteller machen's nicht besser. Gleich die Werkstatt zu wechseln muss aber nicht gleich die erste Reaktion sein.. vllt wär's besser deine Erfahrung eine Ebene höher vorzutragen... sprich dem Service-Leiter.

Hab beim 211 noch kein KI ausgebaut.. generell ist es aber bei vielen Autos so, dass vorher das Lenkrad abmontiert werden muss. Wenn du ein neues verbauen willst, ist es also kein Krampf. Deshalb.. eine Ebene höher anfragen. Aber (!) es ist auch manchmal so, dass in der Werkstatt nicht jemand sofort für dein Auto frei ist... deshalb wird mehr Zeit eingeplant, muss aber nicht gleich heißen, dass du diese Zeit als Arbeitszeit bezahlen musst.

Die Erfahrung vom TE habe ich auch schon gemacht. Habe dann zu einer kleinere MB Werkstatt gewechselt, und siehe da, ein Unterschied wie Tag und Nacht. Während man bei der großen schnieken und neu hochgezogenen Filiale trotz Termin ewig warten muss bis man dran kommt, geht das bei der kleineren ratz fatz. Auch sind die Meister in der kleineren Filiale offen für Hinweise, die ich ihnen aus diesem Forum gebe. Das habe ich bei der großen auch anders kennen gelernt. "....ach ja Internet, die haben keine Ahnung, wir machen 3x im Jahr eine Schulung, wir wissen was zu tun ist!" OK, aber dann für ein und den gleichen Service mehr als das doppelte zu verlangen, unverschämt! Mehr haben die Schulungen anscheinend nicht gebracht. Habe den Service dann bei der kleineren Werkstatt machen lassen und über 50% weniger bezahlt, als mir von der anderen Werkstatt kalkuliert wurde. Übrigens hat sich der Meister nicht mal die Mühe gemacht, und den Werkstattcode in seinen Computer eingegeben. Er meinte nur "....Service D?..kostet 1000,- EUR. Peinlich so eine Vorgehensweise. Die haben mich zum letzten mal dort gesehen.

Mein Fazit für Dich:

such Dir eine andere Werkstatt, wo Du Dich als Kunde wohlfühlst, ernst genommen wirst, der Preis und die Qualität stimmt.

Hallo,

kann deinen Frust verstehen. Da in auch einige Probleme hatte, schrieb ich einen netten Brief an die Geschäftsleitung, der Niederlassung.

Ca. eine Woche später bekam ich einen freundlichen Anruf. Das Wort "Entschuldigung" kam ca. 5 mal vor. Seitdem ist der Service dort sehr gut. Als Entschädigung bekam ich eine kostenlose Klimadesinfektion sowie eine Wartung meines Schiebedachs, da dieses kurz vor dem schließen wieder ein Stück auffuhr.:)

@streitaxt,

 

du beschreibst sehr treffend eine Situation, die auch mir leider bekannt ist.

Aber:

es gibt auch sehr wohl noch MB "Werkstätten", die wissen, wer der Kunde ist und wie er behandelt werden muß,  damit er wiederkommt.

und:

es gibt noch Techniker in diesen Firmen, die ihren Job lieben und dabei auch noch sehr gute Fachleute sind.

Jedoch:

man trifft diese Fachleute immer weniger. Da hilft nur auf den Rat anderer hören, oder selbst probieren. Ich habe meine MB Werkstatt nach einigen Fehlversuchen (Fehlreparaturen) gefunden und hoffe, dass sie  diesen Level weiter so hoch  halten.

Ich zitiere: Das erste Auto verkauft der  Verkäufer, das zweite die Werkstatt.

 

LG

mandolino

 

 

Verschiedene Lösungsansätze:

1. Die Damen waren nicht fesch genug (sonst wäre das Warten eine Freude gewesen!).

2. Der Servicemitarbeiter braucht dringend eine Schulung, damit er dir den erforderlichen Zeitaufwand besser und vor allem überzeugender erklären kann.

3. Die herumhängenden Kollegen waren sicher mit der "Verdauung" von irgendwelchen Schulungsinhalten beschäftigt, das Gelernte muss sich eben auch mal setzen ... bitte übe hier Nachsicht!

 

Wenn du schmutzige Hände sehen willst fährst du besser in eine freie Werkstatt oder zu einem MB-Familienbetrieb.

So mache ich das und fahre mit beiden gut. Und die Krawattenträger können mich lieb haben. Wie so oft kommt es sehr darauf an, an wen du gerätst. Und Werkstätten sind keine Frunde sondern gewinnorientierte Unternehmen. Sparsamkeit im Kundensinn wirst du dort nur insoferne finden, wie es der Wettbewerb erzwingt.

Zitat:

Original geschrieben von Adonis01

Mein Feedback dazu wäre:

Wechsel den :-) wenn Du nicht zufrieden bist...

Ich finde es eine Freschheit wenn sich die MB-Mitarbeiter unter einander vorm Kunden nieder machen, das

ist in jeder Firma ein "NO GO"

Ansonsten suche dir eine Werkstatt bei der Du ein gutes Gefühl hast.

Vieleicht warst Du auch nur bei den falschen Leuten.

Das Problem ist, es gibt keinen zweiten Ersten Eindruck... ;-)

Thema Ki Wechseln, ich glaub das bekomme ich innerhalb von 15min hin wenn ich mich beeile, wenn das KI noch verheiratet werden

muss 30min, aber ich glaube 1h....mmmmmhmmmmmm etwas viel...

Einen zweiten Eindruck nicht.. aber eine zweite Chance wäre durchaus machbar, oder?

Einfach der Frust über den Service zu verschweigen und zur nächsten Werkstatt zu rennen ist schlecht für beide Parteien...

Zitat:

Original geschrieben von Racer4ever

Zitat:

Original geschrieben von Adonis01

Mein Feedback dazu wäre:

Wechsel den :-) wenn Du nicht zufrieden bist...

Ich finde es eine Freschheit wenn sich die MB-Mitarbeiter unter einander vorm Kunden nieder machen, das

ist in jeder Firma ein "NO GO"

Ansonsten suche dir eine Werkstatt bei der Du ein gutes Gefühl hast.

Vieleicht warst Du auch nur bei den falschen Leuten.

Das Problem ist, es gibt keinen zweiten Ersten Eindruck... ;-)

Thema Ki Wechseln, ich glaub das bekomme ich innerhalb von 15min hin wenn ich mich beeile, wenn das KI noch verheiratet werden

muss 30min, aber ich glaube 1h....mmmmmhmmmmmm etwas viel...

Einen zweiten Eindruck nicht.. aber eine zweite Chance wäre durchaus machbar, oder?

Einfach der Frust über den Service zu verschweigen und zur nächsten Werkstatt zu rennen ist schlecht für beide Parteien...

Jub, bin ich 100%ig bei Dir...

Vor allem ist das ähnlich wie im Restaurant, wenn Du sagt es hat geschmeckt und das essen war versalzen,

dann werden die nie was ändern ;-) Und eine vernünftige Kritik wäre hier scheinbar angebracht...

Sollte alles nichts helfen, dann den :-) wechseln, nicht den Hersteller.... ;-)

Und mal so unter uns.. es gibt eh keine echte Alternative zu Mercedes ;)

Themenstarteram 16. März 2010 um 11:04

Zitat:

Original geschrieben von Racer4ever

Und mal so unter uns.. es gibt eh keine echte Alternative zu Mercedes ;)

da stimme ich dir zu...! außer vielleicht porsche... der liegt aber im moment außerhalb meines budgets...:(

vielen dank erst mal für die statements, ich bin scheinbar nicht alleine mit meinen erfahrungen... wenn ich etwas näher zu berlin wohnen würde, hätte ich auch eventuell schon einen hausmechaniker...:D @adonis01, aber 700 km zu fahren wegen eines ki ist doch etwas happig... is ja immer so im leben... werde also wohl doch hier einbauen lassen, und wegen des lenkrades zu einem freien gehen...

gruß

streitaxt

Bei einem Porsche würde ich mich beeilen bevor er zu 90% aus VAG Baukastenteilen besteht ;)

Habe immer wieder das Gefühl ich habe echt großes Glück mit meiner Werkstatt.

am 16. März 2010 um 12:47

Ich hab aus den verschiedensten Gründen jetzt so ziemlich alle Hamburger Mercedes Benz Werkstätten durch.

Mal weil ich musste und meine Versicherung die Werkstatt aussuchen durfte, mal weil ich einen kurzfristigen Termin brauchte und daher nicht unbedingt die am nächsten gelegene nehmen wollte.

Meine Erfahrungen erstreckten sich über die ganze Bandbreite, wobei ich keinen Komplettaussetzter hatte.

Das Thema Fächerdüsen ist hier ja schon mehrfach erwähnt worden. Bei mir wars wie folgt.

Im Forum gelesen, dass man von VorMOPF auf MOPF tauschen kann. Hin zu MB.

Frage: Was kostet mich das ?

Antwort vom Meister: Hmmm, geht das überhaupt ? Wenn das geht, denke ich mal so 200 €. Hundert die Düsen und hundert der Einbau.

Da mir die Preise ungefähr bekannt waren, hab ich dann abstand davon genommen und es selbst für die hier oft angepriesenen 60 €.

Wie unterschiedlich man behandelt werden kann, war aber schon ganz am Anfang zu sehen, als es daran ging das Auto zu kaufen.

Zugegeben, ich bin relativ jung und sehe auch so aus.

Aber wenn ich offenkundig Interesse für ein Fahrzeug habe, schon mit einem Zettel ne halbe Stunde um das gute Stück herumtigere, Notizen mache und Fragen zum Fahrzeug stelle, könnte geschultes Personal auf die Idee kommen, upps..., der will den vielleicht kaufen.

Stattdessen wird man angeschaut nach dem Motto, Fahrräder gibts drei Straßen weiter.

Und wenn dann ein Rentner mit Hut in den Verkaufsraum kommt, sitzt er schon mit einem Kaffee in der Hand und Vertrag vor der Nase im Auto, bevor er den Mund aufgemacht hat.

Da ist mir fast der Kragen geplatz und den Wagen wollte ich dann auch nicht mehr haben, egal wie gut das Angebot gewesen ist.

Insgesamt muss ich aber sagen, dass ich bei Mercedes meistens sehr zuvorkommend begandelt worden bin und dort schon ein sehr hoher Standart die Regel ist.

Wir jammern wie immer auf hohem Niveau.

Gruß

DaimlerHH

 

Themenstarteram 16. März 2010 um 15:16

Zitat:

Original geschrieben von tza

............

Habe immer wieder das Gefühl ich habe echt großes Glück mit meiner Werkstatt.

du fährst laut deiner sig 3 dicke brummer... da isses kein wunder, daß sie dir den roten teppich ausrollen, wenn du in die werkstatt kommst...:) das ist dann kein glück, sondern die riechen das geld... du zahlst praktisch ihre gehälter, da sollte man besser freundlich sein...

gruß

streitaxt

Deine Antwort
Ähnliche Themen