ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. !? Audi A8 3,7 V8 1997 Mehrere Fragen ?!...

!? Audi A8 3,7 V8 1997 Mehrere Fragen ?!...

Audi A8 D2/4D
Themenstarteram 1. September 2014 um 20:40

Hallo zusammen,

habe einige Fragen zum oben genannten Audi:

1.) Wie viel Liter Öl ist normal auf 1000 Km ? Meiner schluckt so ca. einen Liter auf 1000... jedoch keinerlei Anzeichen von blauem Qualm oder sonstige Krankheiten..

2.) Wie hoch ist der Spritverbrauch ? Ich komme ca. 660Km weit, bei normaler Fahrweise durch Stadt und Überland.. (ohne Autobahn)

3.) Ist es normal, dass bei dem Soundsystem bei den vorderen beiden Lautsprechern nur Hochtöne kommen und nur auf der Hutablage und in den hinteren Türen die Bässe ?

4.) Wirkt sich das Fahren in Stufe Tiptronic negativ auf den Spritverbrauch aus, bei gleicher Fahrweise wie D ?

Würde mich freuen, wenn ich einige Antworten bekommen würde.

Viele Grüße & schönen Abend !

Ähnliche Themen
10 Antworten

Lass mich raten. Hast ihn dir erst neu gekauft?

Themenstarteram 1. September 2014 um 21:24

Jau, hab ihn seit ca. nem Monat ;) Und langsam kommen halt doch einige Fragen auf...

Hi, fahre auch den 3,7. Zum Verbrauch kann ich dir sagen dass deine 660km ohne AB super ist. Ich fahre 670km mit AB.

Bezüglich des sounds: ist das originale Radio drin? Wenn nicht: wurde der Audi Adapter verwendet? Oder einfach in den Radioeinstellungen nachschauen, vllt. hat da jemand was verstellt.

Öl? Ähm. Hört sich total ungesund an. Das ist NICHT normal. Überprüfen!

Das fahren im manuellen Modus ist je nach dem wie man fähr sehr gut geeignet um durch die Stadt zu kommen. Ob sich das negativ auf den Verbrauch auswirkt? Eher nicht, außer du ziehst ihn bis 6.000 Umdrehungen hoch.

MfG...Alex

Themenstarteram 2. September 2014 um 18:39

Hi, es ist das originale Gamma CC Radio drin, kein BOSE ! Aber denke dass das so normal ist, dass vorhe die Höhen sind, in den hinteren Türen Höhen und Bass und hinten auf der Hutablage fast nur Bass.

Zum Öl: Ich hab noch nen Schlauch im Handschuhfach, den ich mit verbauen lassen kann, wenn ich die Ventildeckeldichtung erneuern lasse. Kann sich das dann noch positiv auf den Ölverbrauch auswirken? PS: Vorher hat er richtig Öl verloren, danach wurden schon 2 Ölrückführschläuche erneuert und jetzt tropft er nurnoch sehr geringfügig, vermutlich ist es nach dem dritten Schlauch dann komplett weg (Hoff ich mal xD)

Achso.. In der Betriebsanleitung vom Wagen steht, dass bis zu 1l Öl auf 1000 km normal wären (Was mich ehrlich gesagt aber schon verwundert) Ausserdem: Welche Sorte Öl verwnedest Du ? Ich habe momentan Longlife Öl drauf. Ist das ideal ? oder gibt es billigere Sorten, die genau so gut sind ?

Danke schonmal für die Antworten

 

Schönen Feierabend

Chris

Longlife-Öl ist pirma geeignet und problemlos, von Experimenten würd ich persönlich abraten.

In der Betriebsanleitung steht einfach das was Audi schon seit sicher 30 Jahren reinschreibt, 1L auf 1000Km ist die Grenze die von Audi sozusagen, als noch Tolerierbar betrachtet wird.

Wenn er ungewöhnlich viel Öl nach Außen rausdrückt, solltest du auch die Schläuche und Leitungen der Kurbelgehäuseentlüftung mal untersuchen, die sammeln gerne von Innen Ölkruste, usw. und gehen dadurch mit der Zeit zu je nach Fahrprofil.

Gruß Magnus

Themenstarteram 2. September 2014 um 19:42

Momentan drückt er ja fast nix mehr raus, ab und zu kriegt er mal n Tropfen auf den Kat, das riecht man halt. Ich vermute dass das letztendlich nurnoch an diesem Schlauch liegt.

Welcher Ölverbrauchswer ist denn für den Motor durchschnittlich ?

 

Gruß

Chris

Zitat:

Welcher Ölverbrauchswer ist denn für den Motor durchschnittlich ?

Das kann man so pauschal schlecht beantworten, zuviele Faktoren die da mit reinspielen. Natürlich kann man trotzdem mit andren 3,7ern vergleichen, da hab ich leider keine Daten, bei mir gehts ab 4.2 los.

Auf den Kat oder auf den Krümmer?

Sollte der Aufbau der Abgasanlage beim 3.7 derselbe sein wie beim 4.2, wäre für den Kat nicht der Motor sondern das Getriebe Schuld. Motor und Getriebeöl riechen verbrannt aber auch unterschiedlich.

Themenstarteram 2. September 2014 um 20:06

Ich denke mal dass das vom Motor kommen wird. Das Getriebe ist nämlich furztrocken, wurde auch erst 2010 generalüberholt.

Mein 3.7 FL Bj 99 verbraucht ca 0,2 l /1000km.

1 L erachte ich als zuviel. Die Motorengurus hier haben sicher eine Erklärung dafür.

Grüße David

Betreffend Öl einfach mal in Google "sterndocktor" und zusätzlich z.B. "wynns" oder "Liqui Molly" eingeben und sich die Beiträge von Sterndocktor durchlesen und selbst eine Meinung bilden. NAch dem Text zu schließen ist er Chemiker im KFZ-Ölbereich und schreibt in einem Beitrag "bei uns laufen die Motorenprüfstände durch".

Seine Empfehlung: Das Öl, das in der Erstbefüllung drinnen ist, meist ein Fuchs Petrolub ist ok, so lange es die Spezifikation erfüllt, bei Audi also die VW-Norm aus Deiner Betriebsanleitung, denn das garantiert, daß in dem Öl die Additivpakete enthalten sind, die die Motoren und Zuleitungen und Gummis brauchen um z.B. nicht spröde zu werden.

Vollsyntethisches Öl ist ideal. Als bestkaufbares Öl stellt er das Mobil vollsynth vor, das man aber nicht unbedingt braucht.

Ich jedenfalls fahre ein vollsynth 5-W40 mit VW-Norm und lass mir immer nen 20Literkanister kommen und zahle für nen "20 Liter Kanister 75,30 € Inhalt: 20 Liter (3,77 € / 1 Liter)" Wer mehr zahlen will kann das natürlich auch gerne tun...

Die Zu- und Ableitungen und Simmeringe enthalten Gummis. Gummi altert und braucht vor allem Pflege um geschmeidig zu bleiben. Diese Pflege wird durch Additive im Öl gesichert. Wenn z.B. durch das Benutzen billiger Öle oder von Ölen ohne VW-Norm den Gummis die notwendigen Pflegestoffe nicht zugeführt werden, altern sie schneller, werden spröde und lecken dann. Derart ausgemergelte Gummis können durch einen einmaligen Zusatz von zusätzlichen Pflegeadditiven wieder geschmeidig gemacht werden.

Hierzu zitiere ich einfach Sternedocktor und der Leser kann sich selbst überlegen, was er davon hält (LM ist übrigens Liqui Molly):

"Das gen. LM-Mittel besteht nicht nur aus VI-Verb., aber überwiegend. Und diese VI-Verb. erhöhen halt noch die Hochtemp.-Visko, nützen aber den Dichtungen nichts. Deshalb wenn dann, eins verwenden, welches eben nur Dichtungspflege-Substanzen enthält. Wie z. B. dieses hier von Wynns:

http://www.wynns.de/consumer/engine_oil_stop_leak.htm

Gibt natürlich noch andere, wie z. B. das von Bar`s, aber die bekommt man nicht überall. Wenn man von Anfang an ein gutes Motorenöl verwendet, welches u. a. auch verhindert, dass die Elastomer-Dichtungen austrocknen, dann brauchts das nicht. War beim betr. aber nicht der Fall, außerdem ist der auch nicht mehr der jüngste. Eine Extra-Portion Dichtungspflege brauchst Du nicht jedesmal dazu geben, aber wenigstens einmal dürfte da schon nötig sein."

Bei meinem hatte auch das LM-Ölverlust-Stop gewirkt. Weniger ölfeuchte Stellen, Ölverbrauch halbierte sich - das kann allerdings auch am Öl selbst (geringerer Verdampfungsverlust) gelegen haben. Das LM Ölverlust-Stop hatte Sterndocktor früher auch empfohlen, inzwischen wegen der VI-Verbesserer aber nicht mehr.

Ich denke, daß im Megol 5W-40 (vollsynthetisch) von Meguin bereits genügend Dichtungspflegemittel enthalten sind und dem frischen Öl nicht erneut Pflegemittel extra beigemischt werden müssen." http://www.motor-talk.de/.../...ammtisch-rund-ums-oel-t230315.html?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. !? Audi A8 3,7 V8 1997 Mehrere Fragen ?!...