ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. "altes" auto kaufen und sparen oder "neues" kaufen und finanzieren

"altes" auto kaufen und sparen oder "neues" kaufen und finanzieren

Themenstarteram 24. September 2011 um 23:22

Hallo,

ich wohne am land und da jetzt bald der winter vor der türe steht und ich aber um 4 uhr raus muss zur abreit

die straßen um diese zeit keinen mm geräumt sind hab ich mich jetzt von meinem 1er getrennt und bin auf der suche nach nem allrad AUDI :)

nun meine frage ob rentabler ist mir jetzt einen älteren (Bj. ca. 2005) gebrauchten A3, A4 oder A6 mit um die 100000 km kaufen soll so für -12 bis 16000 euro den wagen noch ein jahr fahren und spare

oder ob ich mir meinen traum sofort erfülle und mir nen A5 (Bj. 2008) für 28000 euro kaufen und dafür einen kredit über 12000 euro mit 18 monaten laufzeit aufnehme und von diesen monatlich mit 700 euro zurückzahle und aber auch schon nach 12 monaten wieder ablöse

vom viedienst her ist es mir absolut möglich die 12000 euro und sowohl die restliche darlehenssumme zu sparen

der kredit kostet 300 euro

ist es rechnerisch besser ein "alten" zu kaufen oder lieber gleich den neuen

eine alte kiste für 2 3 tausend will ich nicht haben hab mich jetzt schon ein gewisses ausstattungsniveau gewöhnt

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von heltino

mit den parametern sehe ich auch eher den A5.

die finanzierung ist völlig gesund, die kosten der finanzierung total im rahmen.

eine zwischenlösung kostet, sofern sie nicht gerade ein alter golf2 ist, im regelfall mehr geld.

du dürftest mit einem zwischenauto innerhalb der ansparzeit ja höchstens 960euro wertverlust erwirtschaften um auf die gleichen kosten zu kommen.

eher unwahrscheinlich.

Ganz so einfach ist das auch nicht und auch ein kleiner Denkfehler steckt drin. Da der A5 in einem Jahr auch ein Jahr älter ist (sofern er bei diesem Bj bleibt) fällt dessen Wert ebenso, sogar noch mehr als der eines älteren A3, A4 oder A6.

Insofern müsste der "Alte" also mehr als 960€ + den Wertverlust des A5 in einem Jahr verlieren, damit er teurer als ein A5 wäre. Zudem müsste man beachten, dass beim A5-Kauf die finanziellen Mittel ausgeschöpft wären und nichts monatlich angespart wird (beziehe das gerade nur auf das Geld welches fürs Auto geplant ist und wo es darum geht ob damit den A5 zu finanzieren oder lieber sparen).

Kauft er aber einen "Alten", so hat er, sofern er sein Budget nicht vollkommen ausschöpft noch Geld übrig und legt monatlich etwas beseite was er z.b für 2% Zinsen anlegen kann. Er würde also sogar noch ein paar Euronen an Zinsen bekommen, die er beim A5-Kauf nicht bekäme. Dort müsste er ja sogar Zinsen zahlen ;).

Rechnen wir es mal durch: Als Wertverlust habe ich durch Googlen 15% p.a. gefunden, nehmen wir das einfach mal. Es wird angenommen, dass er aktuell auch ein Auto besitzt.

"alter" Gebrauchter:

-Kaufpreis 15.000€

Verkaufspreis nach 1 Jahr: 12.750€

----------------------------------------------

reiner Wertverlust 2.250€

ein weiterer Halter sagen wir mal machen nochmals 500€ mehr Wertverlust

---------------------------------------------

-2.750€ für ein Jahr nur Wertverlust

Zeitgleich kann er aber mit dem Sparen beginnen.

Zu Anfang hat er noch 1.000€ übrig. Monatlich kommen da 1.000€ dazu (er wollte ja den Kredit in Höhe von 12.000€ nach 12 Monaten auflösen und kann das Geld lt. eigenen Angaben dafür in dieser Zeit ansparen).

Sind also nach 12 Monaten 13.000€ die auf dem Konto liegen

Sagen wir auch mal, dass es aufgrund der Inflation bei diesen 13.000€ bleibt.

Er hätte also nach einem Jahr noch einen Wagen mit einem Wert von ~12.250€ und 13.000€ auf der hohen Kante, sind also 25.250€.

Nun die Finanzierung:

Kaufpreis des A5: 28.000€

Verkaufspreis, bzw Kaufpreis nach 1 Jahr: 23.800€

-------------------------

reiner Wertverlust von 4200€

Dazu kommen noch die Finanzierungkosten von 960€

-------------------------------

5160€ die ihn der A5 nur an Wertverlust und Finanzierungkosten kosten würden, wenn er ihn jetzt schon kauft.

Diese Rechnung setzt natürlich voraus, dass keine unplanmäßigen Reparaturen beim "Alten" oder dem jetzigen auftauchen. Überschreiten diese einen Wert von 2.410€, dann wäre der A5 günstiger. Andere Faktoren wie andere, ggf. höhere Spritkosten usw. usw. habe ich mal nicht berücksichtigt.

Im Endeffekt kann beides günstiger sein, man weiß es nicht. Wenn es dir auf ein paar Euros nicht ankommt, dann kaufe jetzt den A5.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von AUDI 3,2 FSI

...der kredit kostet 300 euro...

Das kann ich bei der genannten Summe nicht so recht nachvollziehen. Welche Kosten hast du in diese Summe einfließen lassen?

Themenstarteram 24. September 2011 um 23:31

kaufpreis 28500

- geld das ich zur verfügung habe 16000

= Kreditbetrag 12500

monatliche raten 720 * 18 = 12960

kosten für kredit sind 960 sorry hab mich zuvor verrechnet

Zitat:

Original geschrieben von AUDI 3,2 FSI

nun meine frage ob rentabler ist mir jetzt einen älteren (Bj. ca. 2005) gebrauchten A3, A4 oder A6 mit um die 100000 km kaufen soll so für -12 bis 16000 euro den wagen noch ein jahr fahren und spare

Der 'Zwischenwagen' wird in dem einem Jahr schon enorm Wertverlust haben. Nehmen wir an, Du könntest ihn 12 Monate später wieder für 9000€ abstossen. Dann hast Du mit den 720€ mtl. ganze 1640 € mehr angespart.

In Deinem Fall macht eine Finanzierung eher Sinn, wenn Dein Ziel eh der A5 ist. Du besorgst Dir den Kredit um einen Kauf 18 Monate vorzuziehen, finde ich persönlich in Ordnung, da:

(a) die Anzahlung hoch genug ist (56%)

(b) Laufzeit nur 18 Monate beträgt

(c) der Wagen nach 18 Monaten komplett abbezahlt ist.

 

Jetzt für einen Jahr ein 'Ersatzauto' zu kaufen halte ich für suboptimal. EIne Alternative wäre natürlich einen älteren A4 quattro gleich bar zu bezahlen und zu behalten. Musst Du aber selber wissen.

mit den parametern sehe ich auch eher den A5.

die finanzierung ist völlig gesund, die kosten der finanzierung total im rahmen.

eine zwischenlösung kostet, sofern sie nicht gerade ein alter golf2 ist, im regelfall mehr geld.

du dürftest mit einem zwischenauto innerhalb der ansparzeit ja höchstens 960euro wertverlust erwirtschaften um auf die gleichen kosten zu kommen.

eher unwahrscheinlich.

Zitat:

Original geschrieben von AUDI 3,2 FSI

kaufpreis 28500

- geld das ich zur verfügung habe 16000

= Kreditbetrag 12500

 

monatliche raten 720 * 18 = 12960

kosten für kredit sind 960 sorry hab mich zuvor verrechnet

Ich würde garnicht so eine hohe Anzahlung nehmen und einen Teil auf ein Festgeldkonto anlegen, die Laufzeit ein wenig verlängern. Du solltest dir mal genau durchrechnen wie viel mehr zu an Zinsen zahlst und wie viel im Gegensatz ein Guthabenzins auf einem Festgeldkonto bringt, warscheinlich kommt da eine runde 0 heraus, du hättest dann aber den Vorteil nicht 720 € im Monat zahlen zu müssen sondern ca 380-400 € bei 36 Monaten Laufzeit je nach Zinssatz den ich nicht kenne.

 

Wenn du jezt noch die Differenzsumme von 400 € und deinen geplanten 720 € auf ein Sparkonto legst du zusätzlich in 18 Monaten 6000 € Kapital an.

Zitat:

Original geschrieben von heltino

mit den parametern sehe ich auch eher den A5.

die finanzierung ist völlig gesund, die kosten der finanzierung total im rahmen.

eine zwischenlösung kostet, sofern sie nicht gerade ein alter golf2 ist, im regelfall mehr geld.

du dürftest mit einem zwischenauto innerhalb der ansparzeit ja höchstens 960euro wertverlust erwirtschaften um auf die gleichen kosten zu kommen.

eher unwahrscheinlich.

Ganz so einfach ist das auch nicht und auch ein kleiner Denkfehler steckt drin. Da der A5 in einem Jahr auch ein Jahr älter ist (sofern er bei diesem Bj bleibt) fällt dessen Wert ebenso, sogar noch mehr als der eines älteren A3, A4 oder A6.

Insofern müsste der "Alte" also mehr als 960€ + den Wertverlust des A5 in einem Jahr verlieren, damit er teurer als ein A5 wäre. Zudem müsste man beachten, dass beim A5-Kauf die finanziellen Mittel ausgeschöpft wären und nichts monatlich angespart wird (beziehe das gerade nur auf das Geld welches fürs Auto geplant ist und wo es darum geht ob damit den A5 zu finanzieren oder lieber sparen).

Kauft er aber einen "Alten", so hat er, sofern er sein Budget nicht vollkommen ausschöpft noch Geld übrig und legt monatlich etwas beseite was er z.b für 2% Zinsen anlegen kann. Er würde also sogar noch ein paar Euronen an Zinsen bekommen, die er beim A5-Kauf nicht bekäme. Dort müsste er ja sogar Zinsen zahlen ;).

Rechnen wir es mal durch: Als Wertverlust habe ich durch Googlen 15% p.a. gefunden, nehmen wir das einfach mal. Es wird angenommen, dass er aktuell auch ein Auto besitzt.

"alter" Gebrauchter:

-Kaufpreis 15.000€

Verkaufspreis nach 1 Jahr: 12.750€

----------------------------------------------

reiner Wertverlust 2.250€

ein weiterer Halter sagen wir mal machen nochmals 500€ mehr Wertverlust

---------------------------------------------

-2.750€ für ein Jahr nur Wertverlust

Zeitgleich kann er aber mit dem Sparen beginnen.

Zu Anfang hat er noch 1.000€ übrig. Monatlich kommen da 1.000€ dazu (er wollte ja den Kredit in Höhe von 12.000€ nach 12 Monaten auflösen und kann das Geld lt. eigenen Angaben dafür in dieser Zeit ansparen).

Sind also nach 12 Monaten 13.000€ die auf dem Konto liegen

Sagen wir auch mal, dass es aufgrund der Inflation bei diesen 13.000€ bleibt.

Er hätte also nach einem Jahr noch einen Wagen mit einem Wert von ~12.250€ und 13.000€ auf der hohen Kante, sind also 25.250€.

Nun die Finanzierung:

Kaufpreis des A5: 28.000€

Verkaufspreis, bzw Kaufpreis nach 1 Jahr: 23.800€

-------------------------

reiner Wertverlust von 4200€

Dazu kommen noch die Finanzierungkosten von 960€

-------------------------------

5160€ die ihn der A5 nur an Wertverlust und Finanzierungkosten kosten würden, wenn er ihn jetzt schon kauft.

Diese Rechnung setzt natürlich voraus, dass keine unplanmäßigen Reparaturen beim "Alten" oder dem jetzigen auftauchen. Überschreiten diese einen Wert von 2.410€, dann wäre der A5 günstiger. Andere Faktoren wie andere, ggf. höhere Spritkosten usw. usw. habe ich mal nicht berücksichtigt.

Im Endeffekt kann beides günstiger sein, man weiß es nicht. Wenn es dir auf ein paar Euros nicht ankommt, dann kaufe jetzt den A5.

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Du solltest dir mal genau durchrechnen wie viel mehr zu an Zinsen zahlst und wie viel im Gegensatz ein Guthabenzins auf einem Festgeldkonto bringt, warscheinlich kommt da eine runde 0 heraus (...)

Spielen die paar mickrigen Euro Zinsverlust eine Rolle bei dem imensen Wertverlust, den der Wagen erleidet?

Zitat:

Original geschrieben von Habuda

....

ich kürze deinen post mal "leicht", damit man weiß auf wen ich mich beziehe.:cool:

hat aber nix mit wertschätzung zu tun, guter post! danke für solche beiträge.

(hier wird ja sonst oft nur mit der groben kelle verteilt, ohne jede objektivität)

deine rechnung kann stimmen, muss aber nicht.

je nachdem welches auto er als zwischenlösung kauft (so hatte ich den TE verstanden), wird er mit mehr als 15% wertverlust, einem höheren reparaturrisiko und, dies jedoch in haezu jedem fall, mehr als nur 500euro für den zusätzlichen haltereintrag an wert verlieren.

der A5 wird natürlich mit zunehmendem alter auch noch billiger, ein 2008er ist jedoch 3 jahre alt und hat den löwenanteil vom wertverlust hinter sich. der wertverlust wird nun immer langsamer...dramatische unsummen werden also nicht zusammen kommen.

deine 2400euro sind, wie du auch gesagt hast, das rechnerisch maximal mögliche an gewinn/einsparung (je nach sichtweise) und setzen voraus, dass es weder reparaturen gibt, noch andere umstände die zu einem höheren wertverlust führen und, dies wohl das wichtigste, das ein relativ bescheidenes übergangsauto angeschafft wird (zumindest wenn es angeschafft wird) bei dem sich wertverlust und unterhalt in grenzen halten.

letztlich muss man dann auch berücksichtigen, dass er JETZT sofort und nicht später (und dies zu absolut vertretbaren finanzierungskosten) sein traumauto fährt.

das ist luxus, klar, aber vielen leuten auch mal ganz schnell 100euro oder mehr im monat wert.

die finanzierung bzw. das vorhaben des TE ist, dies musste zugeben, absolut gesund und im grunde kaum schlecht zu reden.

mal ein provokanter einwand zu deinem "er kann mittels sparen und festgeld tralala 2xxxeuro in 1-2 jahren erwirtschaften":

wer weiß was in der eurozone in den nächsten 24 monaten so passiert. viele wirtschaftsexperten sagen dramatisches voraus.

euro zerfällt, euro wird abgewertet, DM könnte zurück kommen....und was weiß ich nicht alles für szenarien. fakt ist: "toll" wird es wohl in keinem fall werden.

und da habe, zumindest ich, lieber werte in sachgütern, als geld auf der bank.

einem A5 vor der tür tut die inflation bei weitem nicht so weh, wie dem sparguthaben auf dem konto.

Zitat:

Original geschrieben von börna

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Du solltest dir mal genau durchrechnen wie viel mehr zu an Zinsen zahlst und wie viel im Gegensatz ein Guthabenzins auf einem Festgeldkonto bringt, warscheinlich kommt da eine runde 0 heraus (...)

Spielen die paar mickrigen Euro Zinsverlust eine Rolle bei dem imensen Wertverlust, den der Wagen erleidet?

pauschal: NEVER :D

anders gesagt: ich zahle hier jedem ne prämie, der mir eine bank mit einer SICHEREN geldanlage nennen kann, die als GARANTIEZINS den wertverlust solcher fahrzeuge schlägt.

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

...du hättest dann aber den Vorteil nicht 720 € im Monat zahlen zu müssen sondern ca 380-400 € bei 36 Monaten Laufzeit je nach Zinssatz den ich nicht kenne.

...

den vorteil erklär mir mal.

ich zahle 18 monate lang 720euro die ich mir leisten kann.

alternativ zahle ich doppelt solange die hälfte.

das bedeutet: ich muss doppelt solange in die zukunft schauen können.

sich heute 720euro leisten zu können ist eine sache, sich übermorgen 360euro leisten können ne ganz andere.

wer die finanziellen mittel hat, sollte grundsätzlich so schnell wie möglich abzahlen.

eine einzige ausnahme lasse ich zu: es gibt 0,99% auf 36 monate finanzierung und mein tagesgeldkonto wirft garantierte 2,49% ab. (werte symbolisch)

allerdings würde ich persönlich, mit blick auf die eurozone, davon abstand nehmen. 36 monate können ne verdammt lange zeit sein....

gruß

(sagt einer der gerade seine ganz kohle, bis auf den üblichen notgroschen, in ein haus ballern will, da er dem wert von kontoständen in der währung euro nicht mehr lange über den weg traut)

Zitat:

Original geschrieben von heltino

Zitat:

Original geschrieben von Habuda

....

ich kürze deinen post mal "leicht", damit man weiß auf wen ich mich beziehe.:cool:

die finanzierung bzw. das vorhaben des TE ist, dies musste zugeben, absolut gesund und im grunde kaum schlecht zu reden.

Da hast du absolut recht. Und da die genannte Einsparung sowieso nur im besten Fall eintritt und ich ebenfalls der Meinung bin, dass das Geld nichtmehr sonderlich sicher auf der Bank ist würde ich ihm auch raten sich jetzt seinen Traum vom A5 zu erfüllen. Man sollte sich aber dennoch bewusst sein, dass dies mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit teurer ist. (Es könnte natürlich auch günstiger sein, aber dafür fehlt mir die Glaskugel :D)

Mir ging es auch eigentlich lediglich darum mal aufzuzeigen, dass solch eine Frage nicht so einfach zu beantworten ist, da viele Faktoren eine Rolle spielen.

Zitat:

Original geschrieben von Habuda

Zitat:

Original geschrieben von heltino

 

ich kürze deinen post mal "leicht", damit man weiß auf wen ich mich beziehe.:cool:

die finanzierung bzw. das vorhaben des TE ist, dies musste zugeben, absolut gesund und im grunde kaum schlecht zu reden.

Da hast du absolut recht. Und da die genannte Einsparung sowieso nur im besten Fall eintritt und ich ebenfalls der Meinung bin, dass das Geld nichtmehr sonderlich sicher auf der Bank ist würde ich ihm auch raten sich jetzt seinen Traum vom A5 zu erfüllen. Man sollte sich aber dennoch bewusst sein, dass dies mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit teurer ist. (Es könnte natürlich auch günstiger sein, aber dafür fehlt mir die Glaskugel :D)

Mir ging es auch eigentlich lediglich darum mal aufzuzeigen, dass solch eine Frage nicht so einfach zu beantworten ist, da viele Faktoren eine Rolle spielen.

krombacher ist auch teurer als oetinger ;)

klar kostet es unter umständen nen paar euro mehr....aber es steht als gegenwert der frühere spassfaktor.

das kann man eh nicht in euro oder prozent ausrechnen, ist jedem persönlich überlassen.

die eckdaten lassen aber darauf schließen, dass der TE bei 500euro mehrkosten keinen wohnkostenzuschuss beantragenmuss...so what.

andere verballern 700euro in einer woche auf malle...und können sich anschließend nichtmals an den urlaub erinnern :D

Zitat:

Original geschrieben von heltino

Zitat:

Original geschrieben von Habuda

 

Da hast du absolut recht. Und da die genannte Einsparung sowieso nur im besten Fall eintritt und ich ebenfalls der Meinung bin, dass das Geld nichtmehr sonderlich sicher auf der Bank ist würde ich ihm auch raten sich jetzt seinen Traum vom A5 zu erfüllen. Man sollte sich aber dennoch bewusst sein, dass dies mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit teurer ist. (Es könnte natürlich auch günstiger sein, aber dafür fehlt mir die Glaskugel :D)

Mir ging es auch eigentlich lediglich darum mal aufzuzeigen, dass solch eine Frage nicht so einfach zu beantworten ist, da viele Faktoren eine Rolle spielen.

krombacher ist auch teurer als oetinger ;)

klar kostet es unter umständen nen paar euro mehr....aber es steht als gegenwert der frühere spassfaktor.

das kann man eh nicht in euro oder prozent ausrechnen, ist jedem persönlich überlassen.

die eckdaten lassen aber darauf schließen, dass der TE bei 500euro mehrkosten keinen wohnkostenzuschuss beantragenmuss...so what.

andere verballern 700euro in einer woche auf malle...und können sich anschließend nichtmals an den urlaub erinnern :D

Richtig, daher hatte ich auch in meinem ersten Beitrag folgendes geschrieben:

"Wenn es dir auf ein paar Euros nicht ankommt, dann kaufe jetzt den A5."

Im Prinzip sind wir alle derselben Meinung, aber wir kaufen das Auto ja nicht. Die Entscheidung trägt alleine der Te. Wir haben ihm hier nur Informationen undTipps gegeben.

Zitat:

Original geschrieben von börna

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Du solltest dir mal genau durchrechnen wie viel mehr zu an Zinsen zahlst und wie viel im Gegensatz ein Guthabenzins auf einem Festgeldkonto bringt, warscheinlich kommt da eine runde 0 heraus (...)

Spielen die paar mickrigen Euro Zinsverlust eine Rolle bei dem imensen Wertverlust, den der Wagen erleidet?

Einen Wertverlust erleidet der Wagen aber doch erst beim Verkauf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. "altes" auto kaufen und sparen oder "neues" kaufen und finanzieren