Online: 6.468
ANZEIGE
Besteht der SKODA Kodiaq Euren Familien-Test?
MOTOR-TALK
22.05.2017 um 10:24 UhrSk, Skoda (2 weitere)

Nimm Deine Familie mit auf einen Erlebnisurlaub! Ihr liebt die Natur, fahrt gern Auto und habt noch keine Urlaubspläne? Dann haben wir das Richtige für Euch: Denn wir suchen eine Familie, die den ŠKODA Kodiaq dem ultimativen Familien-Test unterzieht – und ganz nebenbei im Elldus Resort im Erzgebirge entspannt.

Der ŠKODA Kodiaq ist das erste SUV der Marke – und in der Theorie genau das Richtige, um Wald, Wiesen und Berge zu erkunden. Doch was kann das Modell wirklich? Wie familien- und reisetauglich ist er? Wie viel passt in den Kofferraum? Finden alle Kuscheltiere neben den Kindersitzen Platz? Welche Assistenzsysteme machen Dir das Leben leichter? Wie bewältigt er Waldwege? Wie leicht lassen sich die Spuren der Kinder von den Polstern entfernen? Ihr entscheidet, was getestet wird, ein Roadbook hilft Euch dabei. Stellt den Kodiaq auf Euren Familen-Prüfstand.

Für unsere Aktion suchen wir eine abenteuerlustige Familie, die mit dem Kodiaq das Erzgebirge und Deutschlands höchstgelegene Stadt Oberwiesenthal erkundet. Fahrt mit der ältesten Schwebebahn Deutschland auf den Fichtelberg, streichelt Alpakas auf der Traumweide, rast die Sommerrodelbahn hinab und erklimmt kurvige Bergpässe mit dem Kodiaq. Das Erzgebirge bietet jede Menge Möglichkeiten.

Als Testfamilie lasst Ihr die Community an Euren Erlebnissen hautnah teilhaben. Schreibt zwei Reiseberichte, schießt Fotos und dreht mit Eurem Handy kurze Videos. Was Ihr dafür bekommt? Den ŠKODA Kodiaq für 10 Tage sowie sieben Übernachtungen für die ganze Familie im Elldus Resort in Oberwiesenthal. Dort findet am 3. August auch ein großes Indianer-Familienfest statt.

Ist Deine Familie der Herausforderung gewachsen? Dann macht mit: Klick auf „Jetzt teilnehmen“, füll das Formular aus und schick es ab.

Übrigens, selbst wenn Du nicht gewinnst, kannst Du die Testfahrt aktiv mitgestalten und Dich für eine Probefahrt anmelden. Welche Testszenarien dürfen Dir nicht fehlen? Vor welche Herausforderung würdest Du den ŠKODA Kodiaq und die Testfamilie stellen? Sag es uns in den Kommentaren oder unserer Umfrage!

Welche Familie den ŠKODA Kodiaq 2 Wochen lang fahren darf und Urlaub in Oberwiesenthal macht, erfahrt Ihr in unserem Gewinnerartikel.

Das gehört zum Gewinnpaket:
Fahrzeugübergabe: 27.07.2017
Reisezeit: 28.07.2017 - 05.08.2017
Fahrzeugrückgabe: 07.08.2017
Ort: Oberwiesenthal im Erzgebirge
Roadbook zur Inspiration mit spannenden Aufgaben
28.07.-04.08.2017 Unterkunft im Elldus Resort in Oberwiesenthal
Ein iPad während der Testphase
"Taschengeld" für Ausflüge
Als Abschluss der Familienferien: Besuch der Deutschen Rallye-Meisterschaft in Pößneck am 05.08., inklusive einer Übernachtung vorab und ein Blick hinter die Kulissen der Rallye
Meet and Greet mit dem deutschen Rallye-Meister Fabian Kreim auf der DRM in Pößneck
Die Fahrer des Kodiaq müssen mindestens 18 Jahre alt sein und einen gültigen Führerschein besitzen.

Hier könnt Ihr Euch die Teilnahmebedingungen runterladen.

Aktion ist schon vorbei!Der Teilnahmeschluss für diese Aktion ist leider schon vorbei. Doch kein Grund zum Trübsal blasen, denn auf MOTOR-TALK findest Du immer wieder neue Aktionen und Events, an denen Du teilnehmen kannst. Schau einfach bald wieder bei uns vorbei. Unser Info-Brief informiert Dich übrigens auch stets über neue Aktionen und Events speziell für die MOTOR-TALK Community.


Diesen Artikel teilen:
86 Kommentare

Naja, wir haben noch einen Grand Voyager - da brauch ich mit Platz nicht anfangen...der hat selbst mit 3 Sitzen noch 2500 Liter Laderaum - man könnte ja noch ne Dachbox draufmachen :D

 

Man nimmt dann aber auch so ziemlich alles mit - wir haben z.B. unsere Matratzen dabei...

Avatar von Designs "Putzteufel"
Audi
25. Juni 2017 um 10:57:37 Uhr

Ich finde die 7-Sitzer Variante schon sehr reizvoll. Wir sehen uns gerade nach einem anderen Zweitwagen um. Der darf auch ruhig größer sein und da sind die 7-Sitze oftmals praktisch. Wenn man eben mal wieder Kinder u. deren Freunde vom Sport o.ä. abholt. Da spart man sich schnell eine Fahrt und damit Zeit.

Ob da noch Laderaum übrig ist, interessiert in dieser Situation nicht, solange noch die Sporttaschen reinpassen.

 

Und für eine 4-köpfige Familie reicht der Kodiaq ja wohl locker. Zur Not noch ne Dachbox drauf - mehr braucht man doch wirklich nicht, oder? Ich kann diesen Hype um immer noch größere Autos nicht nachvollziehen.

 

Gruß Jürgen

Zitat:

@Designs schrieb am 25. Juni 2017 um 10:57:37 Uhr:

Ich finde die 7-Sitzer Variante schon sehr reizvoll. Wir sehen uns gerade nach einem anderen Zweitwagen um. Der darf auch ruhig größer sein und da sind die 7-Sitze oftmals praktisch. Wenn man eben mal wieder Kinder u. deren Freunde vom Sport o.ä. abholt. Da spart man sich schnell eine Fahrt und damit Zeit.

Ob da noch Laderaum übrig ist, interessiert in dieser Situation nicht, solange noch die Sporttaschen reinpassen.

 

Und für eine 4-köpfige Familie reicht der Kodiaq ja wohl locker. Zur Not noch ne Dachbox drauf - mehr braucht man doch wirklich nicht, oder? Ich kann diesen Hype um immer noch größere Autos nicht nachvollziehen.

 

Gruß Jürgen

ES soll auch Familien mit drei oder vier oder mehr Kinder geben dann, vielleicht noch einen oder zwei Hunde und Gepäck, da wird der Kodiaq schnell zum Kinderschuh....Weiß auch nicht warum um SUV so ein Hype gemacht wird. Die können nicht mehr was andere Autos auch können, nur das man etwas höher sitzt

ins richtige Gelände kannste mit den Dingern auch vergessen und für die verstopften Innenstädte macht die Parkplatzsuche auch Spass und der Verbrauch bei den Benzinern locker über 10L ist auch nicht mehr Zeitgemäß...

Zitat:

@Designs schrieb am 25. Juni 2017 um 10:57:37 Uhr:

 

Und für eine 4-köpfige Familie reicht der Kodiaq ja wohl locker. Zur Not noch ne Dachbox drauf - mehr braucht man doch wirklich nicht, oder? Ich kann diesen Hype um immer noch größere Autos nicht nachvollziehen.

Na dann fahr doch mal damit zum Camping und zwar ohne Anhänger.

 

Zelt, Fahrräder, große Kühlbox, Grill, 4-5 Koffer, Verpflegung, Tische, Stühle, Schlauchboot, 3 Matratzen, Kinder-Spielsachen ...

 

Spätestens jetzt ist ein Kodiaq mit Dachüberlast beladen...und ich mach grad mal die Heckklappe am Voyager zu und klapp den Fahrradträger hoch. :D

 

Und unterm Strich bezahl ich viel weniger und kann mir noch einen Daily leisten. (Neu- und Gebrauchtwagen kann man natürlich nicht vergleichen, aber dennoch macht es jeder, denn jeder hat nur einen Geldbeutel)

ich finde eure Gewinnspiele toll ,aber wie immer wird nicht an Behinderte gedacht auch für uns wäre mal ein schöner Urlaub ein Geschenk. Behinderte sind überall benachteiligt . Das wär doch mal was, wir können keine Probefahrten machen . Da meisten ein Umbau erst gemacht werden muss und der ist zu teuer, und v.m.

 

Liebe Grüße

Traurig65

Da muss ich leider meinem Vorredner in voller höhe Recht geben , auch wir haben in unserer Familie (Bruder) einen Behinderten Fall , ist ab dem 12-ten Wirbel abwärts gelähmt .

Bestes Bsp. hier vor knapp 2 Jahren beim Kauf eines FHZ im Autohaus , Antwort vom Chef persönlich :

An Sie wollen und können wir hier kein FHZ verkaufen ist uns zu umständlich bzw. kommen ev. zu hohe Kosten auf uns zu usw. und so fort .

Was soll man da dann noch sagen zumal mein Bruder dort ein FHZ kaufen wollte also Neu und als Barzahler , der Umbau jedoch nicht dort stattfinden sollte sondern direkt bei einem Spezialanbieter .

Frage mich bis Heute was daran schlecht sollen sein und genau so ist es eigentlich auch an solchen Fahrzeugtest für Familien , mein Bruder ist verh. mit 3 Kinder im Alter von 2-4-7 und Glücklich , seine Behinderung ist Berufsbedingt (Zimmermann) nach einem Unfall vor 3 Jahren , meistert jedoch selbständig und fast alleine seine täglichen Aufgaben als selbständiger Chef .

FHZ Kauf war erst bei einem kleinen Betrieb (4-te) dann möglich wo er zudem nun auch seine anderen FHZ heute kauft , leider nun keine deutschen mehr sondern aus Übersee/Japan , leider .

Vorher leider FHZ von der Muttergesellschaft dieses Testwagens hier .

 

Finde es auch Schade das solche Hersteller auf einem solch Hohen Roß sitzen und sich nicht an die Erinnern welche Sie da hingebracht haben .

Avatar von Designs "Putzteufel"
Audi
25. Juni 2017 um 19:45:35 Uhr

Natürlich gibt es Familien mit 4 Kindern - aber auch mit zwei Kindern ist man Familie, oder?

Eine 6-köpfige Familie ist doch auch gar nicht die Zielgruppe des Fahrzeugs. Ich beschwere mich ja auch nicht, dass ich mit einem VW Golf keinen 9m Wohnwagen ziehen kann, obwohl es ihn doch extra mit Anhängerkupplung gibt?

Genauso kaufe ich mein Auto doch nicht anhand eines Urlaubstripps pro Jahr. 2 Wochen Campingplatz (ohne Anhänger) haben wir zu viert auch mit dem Q5 geschafft. Große Dachbox, Fahrradträger, ein wenig Verzicht beim Packen und fertig.

Wem das nicht genügt, der sollte sich vielleicht für das eine mal tatsächlich einen Anhänger ausleihen? Das ist wahrscheinlich günstiger, als die restlichen 50 Wochen ein überdimensionales Auto zu bewegen.

 

Gruß Jürgen

Zitat:

@Designs schrieb am 25. Juni 2017 um 19:45:35 Uhr:

Natürlich gibt es Familien mit 4 Kindern - aber auch mit zwei Kindern ist man Familie, oder?

Eine 6-köpfige Familie ist doch auch gar nicht die Zielgruppe des Fahrzeugs. Ich beschwere mich ja auch nicht, dass ich mit einem VW Golf keinen 9m Wohnwagen ziehen kann, obwohl es ihn doch extra mit Anhängerkupplung gibt?

Genauso kaufe ich mein Auto doch nicht anhand eines Urlaubstripps pro Jahr. 2 Wochen Campingplatz (ohne Anhänger) haben wir zu viert auch mit dem Q5 geschafft. Große Dachbox, Fahrradträger, ein wenig Verzicht beim Packen und fertig.

Wem das nicht genügt, der sollte sich vielleicht für das eine mal tatsächlich einen Anhänger ausleihen? Das ist wahrscheinlich günstiger, als die restlichen 50 Wochen ein überdimensionales Auto zu bewegen.

 

Gruß Jürgen

Sic!

Wegen 2x im Jahr etwas Verzicht beim Packen fahr ich nicht den Rest des Jahres mit einem flügellahmen Dickschiff rum.

Notfalls kann man einen VAN ja auch für den Urlaub mieten ... und den Rest des Jahres Fahrspaß haben.

 

Aber zum Glück darf sich ja jeder (im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten) kaufen, was er zu brauchen meint :D

Mieten ist ein tolles Stichwort...aus Erfahrung kann ich nur sagen: DAS wird teuer...

 

Man wird hier nur verar*****, wenn du nicht bei Abholung 300 Fotos machst, bist du in der Beweislast und deine Kreditkarte wird schön belastet.

 

Und ich fahre nicht mit dem Voyager das ganze Jahr rum - der läuft 3 tkm im Jahr. Den Rest mit den Priussen. Immer noch billiger als alle genannten Alternativen.

Zitat:

@DonC schrieb am 25. Juni 2017 um 15:44:15 Uhr:

Zitat:

@Designs schrieb am 25. Juni 2017 um 10:57:37 Uhr:

 

Und für eine 4-köpfige Familie reicht der Kodiaq ja wohl locker. Zur Not noch ne Dachbox drauf - mehr braucht man doch wirklich nicht, oder? Ich kann diesen Hype um immer noch größere Autos nicht nachvollziehen.

Na dann fahr doch mal damit zum Camping und zwar ohne Anhänger.

 

Zelt, Fahrräder, große Kühlbox, Grill, 4-5 Koffer, Verpflegung, Tische, Stühle, Schlauchboot, 3 Matratzen, Kinder-Spielsachen ...

 

Spätestens jetzt ist ein Kodiaq mit Dachüberlast beladen...und ich mach grad mal die Heckklappe am Voyager zu und klapp den Fahrradträger hoch. :D

 

Und unterm Strich bezahl ich viel weniger und kann mir noch einen Daily leisten. (Neu- und Gebrauchtwagen kann man natürlich nicht vergleichen, aber dennoch macht es jeder, denn jeder hat nur einen Geldbeutel)

haben wir in den 70ern mit einem Simca 1100 gemacht, 1300km nach Spanien mit Hauszelt; Gasflasche; Geschirr; Klamotten und allem drum und dran..... ohne Dachbox und ohne Rückbank :-)

Zitat:

@DonC schrieb am 26. Juni 2017 um 18:07:23 Uhr:

Mieten ist ein tolles Stichwort...aus Erfahrung kann ich nur sagen: DAS wird teuer...

 

Man wird hier nur verar*****, wenn du nicht bei Abholung 300 Fotos machst, bist du in der Beweislast und deine Kreditkarte wird schön belastet.

 

Und ich fahre nicht mit dem Voyager das ganze Jahr rum - der läuft 3 tkm im Jahr. Den Rest mit den Priussen. Immer noch billiger als alle genannten Alternativen.

Ich mach das auch nicht so.

Wir haben das Gepäck seinerzeit eben immer in den MondeoII Turnier/E46 Touring/FocusII Turnier hineingezirkelt und heute reicht der "Kofferraum" des Golf 7 R auch gerade so aus.

 

Notfalls muss man halt mit zwei Autos hinfahren :p

 

Aber mein nächstes Auto wird vermutlich auch wieder etwas größer - ich konnte nur einfach keine Familienkombis mehr sehen ;)

Zitat:

@birdofprey schrieb am 27. Juni 2017 um 17:48:22 Uhr:

Zitat:

@DonC schrieb am 26. Juni 2017 um 18:07:23 Uhr:

Mieten ist ein tolles Stichwort...aus Erfahrung kann ich nur sagen: DAS wird teuer...

 

Man wird hier nur verar*****, wenn du nicht bei Abholung 300 Fotos machst, bist du in der Beweislast und deine Kreditkarte wird schön belastet.

 

Und ich fahre nicht mit dem Voyager das ganze Jahr rum - der läuft 3 tkm im Jahr. Den Rest mit den Priussen. Immer noch billiger als alle genannten Alternativen.

Ich mach das auch nicht so.

Wir haben das Gepäck seinerzeit eben immer in den MondeoII Turnier/E46 Touring/FocusII Turnier hineingezirkelt und heute reicht der "Kofferraum" des Golf 7 R auch gerade so aus.

 

Notfalls muss man halt mit zwei Autos hinfahren :p

 

Aber mein nächstes Auto wird vermutlich auch wieder etwas größer - ich konnte nur einfach keine Familienkombis mehr sehen ;)

Wer ist denn so dämlich und fährt mit, zwei Autos in den Urlaub mit doppelten Kosten...vielleicht noch ins Ausland durch drei Länder mit Maut...:eek:

ŠKODA auf MOTOR-TALK

Auf dieser Seite findest Du Informationen zu Aktionen von ŠKODA und MOTOR-TALK. Anschließend berichten die Teilnehmer und MOTOR-TALK über die Events.

Blogautor(en)
  • Skoda
Abonnenten (2040)

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px