Online: 6.523
ANZEIGE
Besteht der SKODA Kodiaq Euren Familien-Test?
MOTOR-TALK
22.05.2017 um 10:24 UhrSk, Skoda (2 weitere)

Nimm Deine Familie mit auf einen Erlebnisurlaub! Ihr liebt die Natur, fahrt gern Auto und habt noch keine Urlaubspläne? Dann haben wir das Richtige für Euch: Denn wir suchen eine Familie, die den ŠKODA Kodiaq dem ultimativen Familien-Test unterzieht – und ganz nebenbei im Elldus Resort im Erzgebirge entspannt.

Der ŠKODA Kodiaq ist das erste SUV der Marke – und in der Theorie genau das Richtige, um Wald, Wiesen und Berge zu erkunden. Doch was kann das Modell wirklich? Wie familien- und reisetauglich ist er? Wie viel passt in den Kofferraum? Finden alle Kuscheltiere neben den Kindersitzen Platz? Welche Assistenzsysteme machen Dir das Leben leichter? Wie bewältigt er Waldwege? Wie leicht lassen sich die Spuren der Kinder von den Polstern entfernen? Ihr entscheidet, was getestet wird, ein Roadbook hilft Euch dabei. Stellt den Kodiaq auf Euren Familen-Prüfstand.

Für unsere Aktion suchen wir eine abenteuerlustige Familie, die mit dem Kodiaq das Erzgebirge und Deutschlands höchstgelegene Stadt Oberwiesenthal erkundet. Fahrt mit der ältesten Schwebebahn Deutschland auf den Fichtelberg, streichelt Alpakas auf der Traumweide, rast die Sommerrodelbahn hinab und erklimmt kurvige Bergpässe mit dem Kodiaq. Das Erzgebirge bietet jede Menge Möglichkeiten.

Als Testfamilie lasst Ihr die Community an Euren Erlebnissen hautnah teilhaben. Schreibt zwei Reiseberichte, schießt Fotos und dreht mit Eurem Handy kurze Videos. Was Ihr dafür bekommt? Den ŠKODA Kodiaq für 10 Tage sowie sieben Übernachtungen für die ganze Familie im Elldus Resort in Oberwiesenthal. Dort findet am 3. August auch ein großes Indianer-Familienfest statt.

Ist Deine Familie der Herausforderung gewachsen? Dann macht mit: Klick auf „Jetzt teilnehmen“, füll das Formular aus und schick es ab.

Übrigens, selbst wenn Du nicht gewinnst, kannst Du die Testfahrt aktiv mitgestalten und Dich für eine Probefahrt anmelden. Welche Testszenarien dürfen Dir nicht fehlen? Vor welche Herausforderung würdest Du den ŠKODA Kodiaq und die Testfamilie stellen? Sag es uns in den Kommentaren oder unserer Umfrage!

Welche Familie den ŠKODA Kodiaq 2 Wochen lang fahren darf und Urlaub in Oberwiesenthal macht, erfahrt Ihr in unserem Gewinnerartikel.

Das gehört zum Gewinnpaket:
Fahrzeugübergabe: 27.07.2017
Reisezeit: 28.07.2017 - 05.08.2017
Fahrzeugrückgabe: 07.08.2017
Ort: Oberwiesenthal im Erzgebirge
Roadbook zur Inspiration mit spannenden Aufgaben
28.07.-04.08.2017 Unterkunft im Elldus Resort in Oberwiesenthal
Ein iPad während der Testphase
"Taschengeld" für Ausflüge
Als Abschluss der Familienferien: Besuch der Deutschen Rallye-Meisterschaft in Pößneck am 05.08., inklusive einer Übernachtung vorab und ein Blick hinter die Kulissen der Rallye
Meet and Greet mit dem deutschen Rallye-Meister Fabian Kreim auf der DRM in Pößneck
Die Fahrer des Kodiaq müssen mindestens 18 Jahre alt sein und einen gültigen Führerschein besitzen.

Hier könnt Ihr Euch die Teilnahmebedingungen runterladen.

Aktion ist schon vorbei!Der Teilnahmeschluss für diese Aktion ist leider schon vorbei. Doch kein Grund zum Trübsal blasen, denn auf MOTOR-TALK findest Du immer wieder neue Aktionen und Events, an denen Du teilnehmen kannst. Schau einfach bald wieder bei uns vorbei. Unser Info-Brief informiert Dich übrigens auch stets über neue Aktionen und Events speziell für die MOTOR-TALK Community.


Diesen Artikel teilen:
86 Kommentare

Zitat:

@Passat-Kombi V5 schrieb am 27. Mai 2017 um 07:51:58 Uhr:

Selbst als Stammkunde ? wirst du den nicht für Lau kriegen um auf Herz und Nieren zu testen , wollte zwar mal ein anderes FHZ übers WE zum testen was da auch schon mit Redekunst usw. vorzubringen ist, was am Ende dann nur mit einem Kostenzuschuß meinerseits funktioniert hatte .

Dazu kommt dann noch das Preisliche , Fam. mit 2Kidis (die kosten ja heutzutage nichts mehr ?) ein FHZ mit beinahe 50T als allein Verdiener zu stemmen , Haus , Urlaub usw. will man ja auch noch und zu Essen wollen ja alle auch was , somit wohl für die meisten eher negativ , obwohl wenn ich teils Familien sehe wo kaum was haben aber Hauptsache ein großes teures Auto steht vor der Wohnung .

Da sind mir allemal 2 zufriedene Kids lieber wo auch mal was bekommen wo außerhalb ihrer normalen Taschengeldgrenze liegt , klar nicht ein Monatsgehalt .

Klar kann ich ein solches FHZ auch Finanzieren , nun da kommen dann eben monatlich die Kosten obendrauf zum normalen Lebensunterhalt und wenn ich sehe wie viele hier sich Überfinanzieren usw. brauch ich ein solches FHZ nicht , da gibt es auch noch andere Familien taugliche mit weit weniger an Kosten , Unterhalt des FHZ kommt ja dann auch noch bei .

Ist nun mal meine Meinung zu dem Thema .

Da gebe ich dir zu 100% recht, es ist ja auch so das man für die Kinder ja auch bezahlen muss und dazu kommt ja noch, das in den Ferien alle Preise verdoppelt werden, weil man ja nur in den Ferien fahren kann, das ist für uns meist ein K.O. Schlag bei 3 Kindern. Wir fahren mit 2 Kleinwagen zur Nordsee, es würde ja ein Großes Auto reichen, aber wer bezahlt uns das? für einen Van oder Multivan sind das 30k Aufwärts. Die einzige Überlegung ist für uns ein Dacia, der ist noch im Rahmen, aber alles andere ist für mich zu unwichtig, denn anstatt mir ein Auto für 50.000 Euro zu kaufen, kaufe ich mir lieber eine Hütte.

Warum sollte ich ein skoda testen weil ich mehr dan zufrieden bin mit meinen 280er E Benz.

Ein Luxus Benz kann man mit so etwas nicht vergleichen

Oh man, ich fahre auch Motorrad und trotzdem vergleiche ich das nicht gleich alles, mit einem Luxusbenz kann ich auch nichts Anfangen, den brauche ich Wirklich nicht, ich brauche etwas Praktisches. Wenn ich Spaß haben will, fahre ich Motorrad.

Zitat:

@SaschaK1976 schrieb am 27. Mai 2017 um 17:53:18 Uhr:

Oh man, ich fahre auch Motorrad und trotzdem vergleiche ich das nicht gleich alles, mit einem Luxusbenz kann ich auch nichts Anfangen, den brauche ich Wirklich nicht, ich brauche etwas Praktisches. Wenn ich Spaß haben will, fahre ich Motorrad.

Dafür habe ich ein Goldwing 1500 gl

Dass einzige was mir fehlt: Prosecco und airco :-)

Avatar von Designs "Putzteufel"
Audi
28. Mai 2017 um 08:36:30 Uhr

Die durchschnittliche Familie in Deutschland hat immer noch 1,x Kinder. Dass es bei 3 oder 4 Kindern nicht mehr viel Alternativen gibt, ist klar. Aber ich zähle uns als 4 Personen Haushalt auch zu den "normalen" Familien - und ein Familienauto ist dann eben das, was und ausreichend Platz bietet, um auch mal alles mitzunehmen, was man für eine Woche Urlaub braucht.

Und da ist der Kodiaq sicher nicht ganz verkehrt - zumindest was die Daten hergeben.

650l Kofferraumvolumen sind ja mal ein guter Anfang. Und für einen Urlaub gibt's dann immer noch Dachboxen, wenn es nicht reicht.

 

Gruß Jürgen

Avatar von simmu "Karl-Heinz Kröto !"
29. Mai 2017 um 07:52:50 Uhr

Zitat:

@g601 schrieb am 24. Mai 2017 um 23:42:52 Uhr:

Leider sind Kodiaq/Tiger in unserem SUV-Familientest mit 4 Kindern durchgefallen. 2 Isofix-Punkte in Reihe 2 (auf den äußeren Plätzen und GAR KEINE in reihe 3 disqualifiziert diese Fahrzeuge IMHO für das Tragen der Bezeichnung "Familenfahrzeug". Über die Punkte in reihe 3 kann man sicher streiten, aber wäre es denn so ein imenser Aufwand gewesen, in Reihe 2 auch in der Mitte einen hin zu machen? Das macht außer Audi im Q7 mit 6 Isofixen im SUV Bereich nur Peugeot (z. B. im neuen 5008), die in Reihe 2 auch 3 Befestigungen bieten. Somit also kein Nachfolger des scheidenden Sharan aus denn VW Kosmos. Schade. Chance vertan... :( :rolleyes:

 

Und somit macht die Aktion viel Wind um... :D

 

Familien-Test. Ich komme aus dem Lachen nicht mehr raus... :D

Im Touran bekommst du in Reihe 2 + 3 insgesamt 5 x Isofix, gegen Aufpreis sogar mit Belegungserkennung. Dazu sind die Sitze in Reihe 2 in Länge und in der Lehnenneigung verschiebbar.

 

G

simmu

Weiß zwar jetzt nicht so recht, warum hier Waldwege extra erwähnt werden... Die fahr ich auch mit'n ganz normalen Fronttriebler PKW.. Is ja nun nix besonderes an Waldautobahnen, wofür es ein SUV/Geländewagen oder Ähnliches wirklich braucht. Im Winter sähe das freilich schon ganz anders aus.

 

Auf die Rallye Meisterschaft und den Kontakt mit nem Rennfahrer - das wiederum ist sicher das Highlight...

 

Darf der Fabian Kreim den Kodiaq dann auch mal Testen auf der Rallyestrecke?

Avatar von g601 "DilemmaManager"
Audi
29. Mai 2017 um 15:37:47 Uhr

@Designs

Das die durchschnittliche Familie 1,x Kinder hat, ist statistisch richtig, aber schonmal was von einer Soccer-Mum gehört? ;) Man(n)/Frau nimmt ja auch andere Kinder samt Kindersitz mit und wo befestigt man die sicher, wenn nur 2 Isofix - die ja für die eingen Lütten bebraucht werden - dann sicher? Das kann ich so nicht gelten lassen... :)

 

@simmu

Ich schrieb ja auch bei den SUVs. Bei den Vans, die keiner mehr haben will - wir übrigens auch nicht ;) :rolleyes: :D - ist das natürlich möglich. Aktuell haben wir ja den Sharan 7N als 7-Sitzer und 5- oder 6-fach ISOFIX, der ist nix außer praktisch, so ein richtiges Auto zum Abgewöhnen und einen Multivan haben wir auch (noch), der ist es auch nicht. Ich meine das ernst mit meiner Profilbildunterschrift: "Bus und Van - never again". Erstmal kommt der Multivan weg in ca. 2 Wochen und wird von SUV Nr. 1 beerbt...

Wieviele Isofix brauchts denn wirklich, auch wenn man mehrere Kinder haben sollte. Die Realität sieht doch dann eher so aus, dass die Kinder, schnell größer, schon ab 4 Jahren ca. in Sitzen Platz nehmen können, welche auch schon ohne Isofix ganz gut funktionieren können. Ab 6-8Jahren sind die Kinder dann weitestgehend langsam so alt und groß, dass dann sogar schon auf Sitzerhöhungen zurück gegriffen werden können. Da brauchts dann kein Isofix mehr. Und wenn ich mir mal die durchschnittliche Familie mit 3 Kindern so anschaue, ist doch dann zumindest das älteste Kind bereits auf ner Sitzerhöhung unterwegs und nur noch 2 mit realen Kindersitzen.

 

Die Familie mit dem realen Bedarf von 3 und mehr Isofixhalterungen ist doch dann eher was Seltenes.. Ja gut, passiert schon mal bei der Familienplanung, dass man Zwillinge & Co bekommt. Aber dies sind für mich eher ausserordentliche Fälle. Da müssen sich diese Familien halt für die erste Zeit nen Kleinbus o.a. holen..

 

Und irgendwelche Soccer-Mum's sind nicht mein Problem. Hier sollte sich eher mal der Sportverein mit Kinderarbeit Gedanken machen, dass nen Kleinbus mit Kindersitzen da ist. Keine Ahnung, warum solche Familien ihre Fahrzeugauswahl nun unbedingt um die Kinder Anderer abhängig machen müssen..

Avatar von Designs "Putzteufel"
Audi
29. Mai 2017 um 18:35:51 Uhr

@g601

 

Klar, das kenn ich schon. Auch wir bilden hier nachbarschaftliche Fahrgemeinschaften. Und ja, da wären auch mal 4 oder 5 Kinder, die man mitnehmen könnte. Das ist aber für mich nicht bedeutend im Rahmen einer Kaufentscheidung. Wegen 3km Fahrgemeinschaft pro Woche kaufe ich mir kein Auto das doppelt so groß ist, wie ich es den Rest der Woche brauche.

Außerdem wären wir dann die einzigen und müssten dadurch immer fahren :D

Und noch dazu sind wir uns in einer Sache einig: diese 7-Sitzer Vans bieten leider keinerlei Fahrspass... ;-)

 

Gruß Jürgen

Zitat:

@DutchieNH schrieb am 27. Mai 2017 um 17:50:08 Uhr:

 

Warum sollte ich ein skoda testen weil ich mehr dan zufrieden bin mit meinen 280er E Benz.

Ein Luxus Benz kann man mit so etwas nicht vergleichen

Da hast du recht, so einen "280er E Benz" (ich nehme an W211) sollte man tatsächlich nicht mit einem modernen Fahrzeug vergleichen. Der ist ja mittlerweile als Vor-vorgänger der aktuellen E-Klasse echtes Alteisen und auch nur einen Bruchteil des Skodas wert.

Avatar von g601 "DilemmaManager"
Audi
29. Mai 2017 um 22:37:55 Uhr

@Jürgen

Ist vielleicht (auch) ein regionales Ding. Bei uns sind 3 Kinder schon eher verbreitet als "nur" der statistische Durchschnitt. Zugegeben sind wir mit 4 Kindern (9 Jahre und Drillinge von fast 5 Jahren) schon die Ausnahme, aber drei Kinder wie gesagt haben doch immer mehr. Nimm da nur 1 oder 2 Kinder mal mit, schon hast Du ein echtes Problem. Versteht das nicht falsch, 7-Sitzer gibt es echt viele, aber welche wo auch mehr als 2 Kindersitze nebeneinander oder in 3 Reihen verteilt werden können und dann noch mit ISOFIX befestigt werden können halt fast nur bei Vans (die, wie gesagt aber eh keiner mehr haben will, viele aber haben "müssen", weil Alternativen mindestens doppelt so teuer... ) und leider bei ganz wenigen SUVs...

Und die Familien, die sich etwas schöneres als einen Van in die Garage stellen könnten gibt es auch einige, aber die Alternativen sind da mau. Wir freuen uns auf jeden Fall auf unseren neuen "sportlichen" SUV mit 7 Sitzen und 6 Isofixen ;) :D :)

 

Beste Grüße

Christoph

 

P.S.:

Auf jeden Fall aber den Teilnehmern viel Glück bei der Teilnahme, vielleicht trifft es ja mal den oder die Richtigen und ich gönne jedem den Gewinn ;) *Daumendrück*

hallo das ist echt ein super Angebot, aber ich habe kein Interesse an einer er Probefahrt. Ich fahre Fiat und bleibe dabei.

Oh wie ich das Erzgebirge liebe. Wir haben Hund statt Kind ,soll dem Spaß ab er keinen Abbruch tun. ;)

Das kommt ja wie gerufen! Erst gestern haben wir darüber gesprochen, nicht in den Urlaub zu fliegen, sondern mit den Kindern in Deutschland etwas zu unternehmen. Und als SUV Fahrer können wir den Skoda auf Herz und Nieren testen. ????

ŠKODA auf MOTOR-TALK

Auf dieser Seite findest Du Informationen zu Aktionen von ŠKODA und MOTOR-TALK. Anschließend berichten die Teilnehmer und MOTOR-TALK über die Events.

Blogautor(en)
  • Skoda
Abonnenten (2040)

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px