Online: 6.480
ANZEIGE
Fragt die Opel-Experten, was ihr über die neue Motorengeneration wissen wollt

Opel-Motoren beschäftigen die Community schon immer. Ein Thread, der Kult-Status erlangt hat, besteht aus einer Frage und einer Antwort. „Sind Opel-Motoren gut?“ Die Antwort: „Ja“. Doch selbstverständlich können Fragen zu Opel-Motoren viel ergiebiger diskutiert werden.

Grund genug, dass sich drei Opel-Motoren-Experten Zeit für Euch nehmen und in einem Live-Expertenchat all Eure Fragen beantworten.

Bis zum 20. November könnt Ihr hier unter dem Artikel schon einmal vorab die Fragen stellen, die Euch am brennendsten interessieren. Die Experten sind sehr gespannt und freuen sich auf Euch!

Sprecht mit Opel über 17 neue Motoren bis 2018

Viel Gesprächsstoff bietet die größte Antriebsoffensive in der Geschichte von Opel, die bereits in vollem Gange ist. Von 2014 bis 2018 kommen 17 komplett neue, sparsame Motoren und 27 neue Modelle auf den Markt. Wichtige neue Motoren-Generationen entstehen in Rüsselsheim, dem Zentrum für die Entwicklung kleiner und mittlerer Benzinmotoren.

Leise, Sauber, Stark - Was ist Euch am wichtigsten?

Für die Motorenoffensive haben Opels Ingenieure tolle Arbeit geleistet: Bei der Entwicklung der Dreizylinder-Turbo-Benzindirekteinspritzer – die schon im Opel ADAM, im neuen ADAM ROCKS und im neuen Corsa* eingesetzt werden – haben sie die Motoren von Grund auf neu entwickelt. Sie zeichnen sich durch eine extrem geringe Geräusch- und Vibrationsentwicklung aus, sind aber gleichzeitig sehr durchzugsstark. Die neuen Dieselmotoren kombinieren hohe Laufruhe mit sehr guter Kraftstoffeffizienz und starker Leistung.

* Kraftstoffverbrauch für den Opel ADAM und Opel Corsa 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo von 66kW (90PS) bis 85kW (115PS) in l/100km: innerorts: 6,3- 5,3; außerorts: 4,4- 3,6; kombiniert: 5,1- 4,2; CO2-Emission, kombiniert:119- 99 in g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse: C- A

Chat mit den Opel-Experten am 27. November, 18:30 Uhr

Was auch immer Euch zur neuen Motorengeneration von Opel unterm Tankdeckel brennt: Am 27. November von 18.30 bis 20.00 Uhr könnt Ihr die drei Opel-Experten im Live-Chat löchern.

Gern könnt Ihr schon vorab Eure Fragen zu den neuen Motoren an die Experten richten. Schreibt dazu Eure Fragen unten als Kommentar.

Experte 1: Dr. Helmut Kelat Manager Validation
Dr. Helmut Kelat promovierte im Bereich Maschinenbau, Schwerpunkt Verbrennungskraftmaschinen. Seit 1996 arbeitet er bei Opel/GM, wo er erst als Projektingenieur für Motorsteuerungen für den US-Markt tätig war. Ab 1999 leitete er die Dauererprobung der Vierzylinder-Ottomotoren mit 2.0l und 2.2l Hubraum. Er hat die europäische Antriebsstrangerprobung neu ausgerichtet und ist heute für die Erprobung aller Motoren und Getriebe im Fahrzeug von Opel/GM in Europa verantwortlich.
Experte 2: Dr. Matthias Alt Chefingenieur für kleine Benzinmotoren
Dr. Matthias Alt promovierte nach seinem Maschinenbaustudium im Bereich Fahrzeugtechnik. In den neunziger Jahren stieg er als Design-Ingenieur in der Vorausentwicklung bei Opel ein. 2008 wurde er für seine Forschungs- und Entwicklungsarbeit mit einem GM-Innovations-Award ausgezeichnet. Seine Spezialgebiete sind die Antriebstechnik und die Verbrennungsmotor-Entwicklung. Aktuell verantwortet er als Chefingenieur die Entwicklung von kleinen Benzinmotoren.
Experte 3: Marcel Frensch Engineering Group Manager
Marcel Frensch graduierte im Bereich Maschinenbau und kam 1997 als Projektingenieur für die Motorsteuerung kleiner Benziner zu Opel/GM. Ab 2004 verantwortete er als Projektleiter die Entwicklung der Familie-1-Triebwerke. Zwischen 2007 und 2013 war er stellvertretender globaler Chefingenieur für mittelgroße Benzinmotoren. Seit 2013 ist Marcel Frensch als Fachbereichsleiter für die Entwicklung von Zylinderblöcken und Kurbeltriebsystemen von Benzinmotoren verantwortlich.

Bis zum 20. November könnt Ihr hier unter dem Artikel schon einmal vorab die Fragen stellen, die Euch am brennendsten interessieren. Die Experten sind sehr gespannt und freuen sich auf Euch!

Aktion ist schon vorbei!Der Teilnahmeschluss für diese Aktion ist leider schon vorbei. Doch kein Grund zum Trübsal blasen, denn auf MOTOR-TALK findest Du immer wieder neue Aktionen und Events, an denen Du teilnehmen kannst. Schau einfach bald wieder bei uns vorbei. Unser Info-Brief informiert Dich übrigens auch stets über neue Aktionen und Events speziell für die MOTOR-TALK Community.


Diesen Artikel teilen:
290 Kommentare

Ich glaube zwar nicht, dass ich eine ausreichende Antwort bekomme, aber:

 

Wo, ausser in der Software, unterscheiden sich der 1,4T in Astra J, Corsa D und Corsa E ? :rolleyes:

-----------------------------

 

An die 8 Zylinder Forderer.

 

Das ist doch Unfug. Kein Mensch braucht diese Mordstrümmer in einem modernen Auto. Ein gescheiter 6 Ender sollte allerdings schon im Angebot sein und wenn er schon im Regal liegt, wäre es interessant zu hören, warum er denn nicht kommt. Der Mehraufwand würde sich doch sehr in Grenzen halten und man müsste keine riesigen Stückzahlen davon verkaufen um die Kosten einigermaßen zu decken. Dem Image könnte das fast nur gut tun.

Avatar von bbbbbbbbbbbb "Kfz - Mech."
8. November 2014 um 21:37:02 Uhr

Zitat:

@schrotti_999 schrieb am 8. November 2014 um 19:08:00 Uhr:

Das ist doch Unfug. Kein Mensch braucht diese Mordstrümmer in einem modernen Auto. Ein gescheiter 6 Ender sollte allerdings schon im Angebot sein und wenn er schon im Regal liegt, wäre es interessant zu hören, warum er denn nicht kommt. Der Mehraufwand würde sich doch sehr in Grenzen halten und man müsste keine riesigen Stückzahlen davon verkaufen um die Kosten einigermaßen zu decken. Dem Image könnte das fast nur gut tun.

Im Grunde genommen "braucht" kaum ein Mensch mehr als einen Kleinwagen mit Dreizylindermotor. Ein hochklassiger Motor hingegen vermittelt einem das Gefühl, dass man sich etwas gegönnt hat. Wenn man eine längere Strecke mit einem Vierzylinder (besonders noch einem Dieselmotor) zurückgelegt hat, ist man froh, endlich angekommen zu sein. Mit einem V8 hingegen könnte die Fahrt unendlich lange gehen. Ich fand es damals jammerschade, dass das Projekt "GM - Corvette - V8 im Opel Omega B" nicht geklappt hat.

Opel agila B cdti 1.3 bj 2009

 

DPF infos

wann ist er voll

wie macht sich das bemerkbar, wo blinkt was?

wann brennt er ab

was muss ich tun

wird er(auch) bei der inspektion abgebrannt

lebensdauer

macht tanken eines hochcentan diesels sinn,wie ,,superdiesel,, nach norm verschiederner konzerne

 

der gleiche motor ist als konzernmotor auch im corsa

 

danke

@prinzi 3

Diesen Motor gibt es ja schon länger und die benötigten Infos gibt es im Corda D Forum

z.B Klick mich

Zitat:

@prinzi 3 schrieb am 10. November 2014 um 07:56:46 Uhr:

Opel agila B cdti 1.3 bj 2009

 

DPF infos

wann ist er voll

wie macht sich das bemerkbar, wo blinkt was?

wann brennt er ab

was muss ich tun

wird er(auch) bei der inspektion abgebrannt

lebensdauer

macht tanken eines hochcentan diesels sinn,wie ,,superdiesel,, nach norm verschiederner konzerne

 

der gleiche motor ist als konzernmotor auch im corsa

 

danke

Schon mal das Handbuch aufgeschlagen? Da sollten solche Infos eigentlich drinstehen. ;) Also zumindest die Leuchten sind in meinem Vectra Handbuch alle erklärt. Was den DPF angeht habe ich noch nichts drin stehen, da es einen solchen bei meinem Bau-/Modelljahr (2003/2004) soweit ich weiß noch nicht gab. Außerdem fahre ich keinen Heizölferrari. ;)

Auch mich würde interessieren, wann der Wahn von zwangsaufgeblasenen Hubraumzwergen endlich mal gestoppt wird. Erwartet uns auch ein so "brillianter" Zweizylinder-Turbo wie es Fiat etwa verbrochen hat? Sicher die alten Zeiten mit den schweren, spritfressenden Saugern ala 20XEV und co braucht keiner mehr, aber gerade andere Hersteller, haben es bis dato geschafft, Sauger zu entwicklen die kraftvoll und sparsam gewesen sind.

 

BMW schaffte es doch mit dem 320i Sauger auch, bevor man auch hier in den Wahn der Turbo-Einheitsmotoren verfiel. Mal Hand aufs Herz, bisher sind mir wenige Turbos begegnet die ab 100.000 nicht mit massiven Reparaturen entgegen kamen und von den Laufleistungen der alten Motoren nur träumten. Wie will Opel sicherstellen das solch kleine Motoren mit Zwangsbeatmung denn auch einen ganzen Lebenszyklus überstehen, selbst bei Fahrern die nicht wissen wie man einen Turbo behandelt?

Moin Opelaner,

 

wird es vielleicht ein 1,6 L Diesel in Bi- Turbo - version geben? Der Trend zum Downsizing ist vorhanden.

Und wann beginnt Opel mit Abspecken???, der aktuelle Astra ist immer so schwer. Und kleiner Motor +

geringes Gewicht = weniger Verbrauch.

Volkswagen hat gerade im neuen Passat einen 240 PS Dieselmotor herausgebracht. Der stärkste Opel Diesel hat nur 190 PS. Wird dieser Motor noch stärker?

 

Oder wird Opel irgendwann wieder einen 6 Zylinder Diesel mit 3 Liter Hubraum herausbringen?

Kleinwagen sind nicht mehr klein. Trotzdem besteht in Ballungszentren eine Nachfrage nach sehr kleinen, aber bequemen Autos.

 

Könnte ein ADAM nicht einen zentralen großen sehr bequemen Vordersitz bekommen ?

 

Das Cockpit könnte sich etwas stärker um den Fahrer herum anordnen und zentraler werden. Die Kosten für Rechts-/linkslenkernationen könnten gesenkt werden. Für den Fahrer bekommt der Vordersitz eine Luxusbedeutung, trotz der geringeren Fahrzeugbreite. Kleine Fahrzeuge können so vorne richtig groß empfunden werden.

 

Wichtig ist aber, dass wirklich Luxus & Sportlichkeit im Fahrzeug verankert wird, um nicht als Notlösung wahrgenommen zu werden. Von dem Fahrzeug müssen hohe Attraktivitätswerte empfunden werden und ausgestrahlt werden können. Diese neue Klasse positioniert sich größentechnisch zwischen einem SMART (2-Sitzer) und einem ADAM. Das Fahrzeug hat nicht 2, sondern 3 Sitze.

Opel war beim Diesel nie so richtig dabei.

wie sieht die Zukunft aus.

Werden Opel Dieselmotoren einen grösseren Stellenwert bekommen.

Wie Entwickelt sich der Diesel bei Opel.

in Richting Verbrauch und umweltfreundlich oder PS- und Drehmomentmonster ?

 

Gruss

Mauro

Hallo

Ich fahre einen Opel Antara 2,0 L Diesel mit 150 PS Bj.4/2007 Schaltgetriebe. Ich bin mit dem Auto sehr zufrieden nur fehlt dem Auto auf längeren Fahrten ein 6 Ganggetriebe.

Das Faceliftmodell 2,2 L hat ein 6 Gang Getriebe verbaut.

Besteht die Möglichkeit ein solches Getriebe zu verbauen oder ein anderes von der Opel Palette welches da paßt ?

Im voraus vielen Dank

Dietmar Schmitz

Hallo!

 

Was mich interessieren würde:

Wie fährt man die heutigen Motoren am Besten ein?

 

LG

Opel hat ein einziges Elekrofahrzeug.

Ganz großes Kompliment. Es ist der Konkurrenz um Lichtjahre voraus.

Wirklich durchdachter Elektroantrieb und nicht ein gebastel mit Batterien/Elektromotor die keine 5 Minuten halten.

Wird es in nächster Zeit auch was mit Diesel geben.

Ich träume von einem Dieselmotor mit Planetengetriebe dass eine Turbine antreibt. Strom bringt dann die Kraft mittels Elektromotoren auf jedes einzelne Rad (oder auf zwei Achsen verteilt); wird das noch lange ein Traum bleiben.

 

Gruss

 

Mauro

Opel auf Motor-Talk

Hier informiert Dich Opel über alles rund um die Marke mit dem Blitz und ihre Aktionen auf MOTOR-TALK. Egal, ob Exklusiv-Aktionen, Neuigkeiten, Events oder Verlosungen - wenn Opel etwas auf die Räder stellt, erfährst Du es hier.

Autoren
  • Opel
Opel auf Facebook
Abonnenten (6010)
Keine Lust auf Werkstattsuche? MyOpel hift Dir.
Opel auf MOTOR-TALK empfehlen

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px