Online: 6.607
ANZEIGE
Fragt die Opel-Experten, was ihr über die neue Motorengeneration wissen wollt

Opel-Motoren beschäftigen die Community schon immer. Ein Thread, der Kult-Status erlangt hat, besteht aus einer Frage und einer Antwort. „Sind Opel-Motoren gut?“ Die Antwort: „Ja“. Doch selbstverständlich können Fragen zu Opel-Motoren viel ergiebiger diskutiert werden.

Grund genug, dass sich drei Opel-Motoren-Experten Zeit für Euch nehmen und in einem Live-Expertenchat all Eure Fragen beantworten.

Bis zum 20. November könnt Ihr hier unter dem Artikel schon einmal vorab die Fragen stellen, die Euch am brennendsten interessieren. Die Experten sind sehr gespannt und freuen sich auf Euch!

Sprecht mit Opel über 17 neue Motoren bis 2018

Viel Gesprächsstoff bietet die größte Antriebsoffensive in der Geschichte von Opel, die bereits in vollem Gange ist. Von 2014 bis 2018 kommen 17 komplett neue, sparsame Motoren und 27 neue Modelle auf den Markt. Wichtige neue Motoren-Generationen entstehen in Rüsselsheim, dem Zentrum für die Entwicklung kleiner und mittlerer Benzinmotoren.

Leise, Sauber, Stark - Was ist Euch am wichtigsten?

Für die Motorenoffensive haben Opels Ingenieure tolle Arbeit geleistet: Bei der Entwicklung der Dreizylinder-Turbo-Benzindirekteinspritzer – die schon im Opel ADAM, im neuen ADAM ROCKS und im neuen Corsa* eingesetzt werden – haben sie die Motoren von Grund auf neu entwickelt. Sie zeichnen sich durch eine extrem geringe Geräusch- und Vibrationsentwicklung aus, sind aber gleichzeitig sehr durchzugsstark. Die neuen Dieselmotoren kombinieren hohe Laufruhe mit sehr guter Kraftstoffeffizienz und starker Leistung.

* Kraftstoffverbrauch für den Opel ADAM und Opel Corsa 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo von 66kW (90PS) bis 85kW (115PS) in l/100km: innerorts: 6,3- 5,3; außerorts: 4,4- 3,6; kombiniert: 5,1- 4,2; CO2-Emission, kombiniert:119- 99 in g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse: C- A

Chat mit den Opel-Experten am 27. November, 18:30 Uhr

Was auch immer Euch zur neuen Motorengeneration von Opel unterm Tankdeckel brennt: Am 27. November von 18.30 bis 20.00 Uhr könnt Ihr die drei Opel-Experten im Live-Chat löchern.

Gern könnt Ihr schon vorab Eure Fragen zu den neuen Motoren an die Experten richten. Schreibt dazu Eure Fragen unten als Kommentar.

Experte 1: Dr. Helmut Kelat Manager Validation
Dr. Helmut Kelat promovierte im Bereich Maschinenbau, Schwerpunkt Verbrennungskraftmaschinen. Seit 1996 arbeitet er bei Opel/GM, wo er erst als Projektingenieur für Motorsteuerungen für den US-Markt tätig war. Ab 1999 leitete er die Dauererprobung der Vierzylinder-Ottomotoren mit 2.0l und 2.2l Hubraum. Er hat die europäische Antriebsstrangerprobung neu ausgerichtet und ist heute für die Erprobung aller Motoren und Getriebe im Fahrzeug von Opel/GM in Europa verantwortlich.
Experte 2: Dr. Matthias Alt Chefingenieur für kleine Benzinmotoren
Dr. Matthias Alt promovierte nach seinem Maschinenbaustudium im Bereich Fahrzeugtechnik. In den neunziger Jahren stieg er als Design-Ingenieur in der Vorausentwicklung bei Opel ein. 2008 wurde er für seine Forschungs- und Entwicklungsarbeit mit einem GM-Innovations-Award ausgezeichnet. Seine Spezialgebiete sind die Antriebstechnik und die Verbrennungsmotor-Entwicklung. Aktuell verantwortet er als Chefingenieur die Entwicklung von kleinen Benzinmotoren.
Experte 3: Marcel Frensch Engineering Group Manager
Marcel Frensch graduierte im Bereich Maschinenbau und kam 1997 als Projektingenieur für die Motorsteuerung kleiner Benziner zu Opel/GM. Ab 2004 verantwortete er als Projektleiter die Entwicklung der Familie-1-Triebwerke. Zwischen 2007 und 2013 war er stellvertretender globaler Chefingenieur für mittelgroße Benzinmotoren. Seit 2013 ist Marcel Frensch als Fachbereichsleiter für die Entwicklung von Zylinderblöcken und Kurbeltriebsystemen von Benzinmotoren verantwortlich.

Bis zum 20. November könnt Ihr hier unter dem Artikel schon einmal vorab die Fragen stellen, die Euch am brennendsten interessieren. Die Experten sind sehr gespannt und freuen sich auf Euch!

Aktion ist schon vorbei!Der Teilnahmeschluss für diese Aktion ist leider schon vorbei. Doch kein Grund zum Trübsal blasen, denn auf MOTOR-TALK findest Du immer wieder neue Aktionen und Events, an denen Du teilnehmen kannst. Schau einfach bald wieder bei uns vorbei. Unser Info-Brief informiert Dich übrigens auch stets über neue Aktionen und Events speziell für die MOTOR-TALK Community.


Diesen Artikel teilen:
290 Kommentare

Zitat:

2. Baut endlich wieder einen großen Kombi wie Omega oder Vectra C, der wirklich Platz bietet.

heute lautet doch der tenor: wer platz braucht, soll van fahren! der kombi als raumwunder-lastenesel hat ausgedient. bei dieser bauart geht es nur noch um lifestyle in der ersten sitzreihe. der rest vom kombi hat nur noch optsiche dienste zu erfüllen, um eine ansprechende gesamtlinie zu erhalten. siehe astra j st mit 4,70m länge, aber innen auf der rückbank kein deut mehr platz als im astra g mit 4,30m...

Moin

Ich habe den Antwortknopf gefunden, Danke.

Es geht hier um Motoren, nur leider ist es so das kein Mensch einen Motor von Opel kauft ohne das Auto drumherum, Ausnahmen gibts bei VW,Benz,BMW,GM, Volvo..-MARINEmotore und ein paar Biogasmotore für Blockheize,da kauft man einen Motor , aber bei Opel gibts das nicht und von daher muss diese Diskussion Motor+Auto umfassen.

Baufirmen, Servicefirmen, Telekom, Post usw. brauchten stets einen Caravan für Mannschaft, Material und Werkzeug UND ganz wichtig!! sie brauchten alle ein kostenmässig kalkulierbares Auto welches, ausser zu den Werkstattterminen, nichts aber rein garnichts ausser der Reihe in den Werkstätten zu suchen hat und es durften die Wagen auch nie liegenbleiben.

Das hat Opel bis etwa Anfang der 90iger Jahre toll hingekriegt, viele Betriebe liessen sich von Opel ausrüsten.

Geht heute mal in diese Betriebe, ihr findet so gut wie keine Opel mehr und wenn man fragt:

Ein Beispiel aus meinem Umfeld:

..."die gehen immer kaputt, sind dauernd in der Werkstatt und die Geschäftsleitung hat nun auf Seat umgesattelt.." (Aussage Vertreter Fa. Würth).

Die Firmen rechnen ganz einfach, was gelaufen, was gekostet, wie oft ausgefallen..

Das die neuen Caravan weniger Platz haben und aufgrund der noblen Ausstattung niemand Farbeimer reinstellen möchte weil er den Dreck nie wieder rauskriegt und das die engstehenden Dachträgersysteme keine lange Leiter mehr tragen können steht erst an zweiter Stelle.

Zurück zu den Motoren selbst, Frage in die Expertenrunde:

Wie siehts mit den Diesottos aus? Man könnte ja dank moderner Einspritztechnik wieder Allstoffmotore bauen die mit Benzin und Diesel laufen? Das sparte erheblich Produktionskosten weil nur noch ein Motor statt zwei gebaut werden müssen.

Wie siehts mit kompressorgeladenen und direkteinspritzenden Zweitaktern aus?

Den als Dreizylinder würde ich durchgehen lassen.

Tohatsu,Jamaha, Mercury,Johnson usw.. haben Aggregate die vom Verbrauch den Viertakter schlagen können:p von 5-300Ps alles da, schon seit fast 20 Jahren am Start.

Die sind so sauber das sie sogar die Bodenseezulassung haben, warum baut man solche kleinen Kraftpakete nicht ins Auto?

Kein Riemen, keine Kettchen, keine Ventile..Kraft und Klang pur:D

Gruss Willy

Avatar von siggi s. "Bluesmaker"
7. November 2014 um 17:14:42 Uhr

Mit den Motoren von Opel hatte ich noch nie Probleme. Aber bei den Zulieferern von Wasserpumpen, Lichtmaschinen etc. könnte man ruhig mal etwas mehr Langzeitqualität einfordern....

Wie soll man auch was groß über die Opel Motoren schreiben( Ich wurde ja drauf hingewiesen das es doch hier um Motoren geht),wenn ein Motor von Fiat reingeschummelt wird? :eek:

Zitat:

@enrgy schrieb am 7. November 2014 um 15:47:07 Uhr:

Zitat:

2. Baut endlich wieder einen großen Kombi wie Omega oder Vectra C, der wirklich Platz bietet.

heute lautet doch der tenor: wer platz braucht, soll van fahren! der kombi als raumwunder-lastenesel hat ausgedient. bei dieser bauart geht es nur noch um lifestyle in der ersten sitzreihe. der rest vom kombi hat nur noch optsiche dienste zu erfüllen, um eine ansprechende gesamtlinie zu erhalten. siehe astra j st mit 4,70m länge, aber innen auf der rückbank kein deut mehr platz als im astra g mit 4,30m...

Und leider deutlich weniger Platz auf der Rückbank und im Laderaum wie ein Astra-H Caravan...

 

Der Insignia ST hat wenigstens noch auf der Rückbank ordentliche Platzverhältnisse, aber im Vergleich zum Vectra-C Caravan einfach nur ein Trauerspiel!

 

Ups, das sage ich wo ich doch gerade einen Insignia ST gekauft habe... :D

 

 

@DAVE DADDLEY

ja, leider kann man sich keine Autos herstellerübergreifend zusammenkonfigurieren! Sonst hätte ich mir einen Mazda 6 Kombi mit dem AFL+, dem Flexride Fahrwerk, den AGR Sitzen, dem OPC Line Innenraumpaket und dem IntelLink bestellt! :D

Eventuell dann auch noch den Opel BiTurbo in den Mazda verpflanzt, der würde sicher mit 250kg weniger Gewicht auch geradezu aufblühen... :)

Zitat:

@MW1980 schrieb am 7. November 2014 um 12:59:39 Uhr:

Na, wenn der Opel Händler sagt, dass ab Montag der BiTurbo nicht mehr zu bestellen ist, dann ist es doch etwas mehr als ein Gerücht, oder nicht?

 

Und wie auch immer, ich finde das hochgradig peinlich!

 

Falls es sich denn bestätigen sollte bin ich mal auf die Erklärung der Opel Experten gespannt!

Ich kann es nicht für bare Münze nehmen.

Entweder wäre es eine Geldverschwendung angesichts der Entwicklungsdauer, im SAAB 9-5 NG ist er mit 190PS Leistung angeboten worden. Jetzt bei OPEL mit 195. Die Co²-Werte haben die Entwickler mit dem INSIGNIA-FL auch noch mal runter bekommen. Ne absolute Luftpumpe ist er auch nicht.

Oder weil während der Entwicklung die Zeit weglief war der Kunde nur Testfahrer; das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

 

Oder der 170PS-Motor ist so ein unvorstellbares Hammerding was sich wie 220PS anfühlt ;)

Also so ein Spitzenwert sind die 114 g/km Co² auch nicht da dies für den jetzigen 163PS CDTI auch angegeben ist. Aber gut, der BiTurbo soll dem ja auch nur wenig überlegen sein warum ihn die meisten als nicht preiswert erachten.

Wenn der BiTurbo nun gestrichen würde wäre es jetzt ein nur geringer Imageschaden.

Aber wenn im INSIGNIA II dann ein BiTurbo mit eben großartiger u. locker konkurrenzfähiger Leistung käme wäre es vergessen. So könnte die Denke sein.

 

Ich bin dann auch gespannt was am Gerücht dran ist. Gerücht weil anscheinend nur hier in MT gibt es diese eine Aussagen.

Avatar von siggi s. "Bluesmaker"
7. November 2014 um 18:50:27 Uhr

Wird es statt der Turbomotoren auch noch Sauger geben, ähnlich den hochverdichteten Mazdamotoren?

Avatar von Feivel88 "la vida es una tombola"
Opel
7. November 2014 um 18:59:54 Uhr

@Rufus

Es ist für auch Geldverschwendung den 3.6 Liter V6 BiTurbo (LF3) nur im Caddy CTS und XTS zu haben...

Als meiner beim FOH im Sommer war,hab ich mir den Insignia CDTI 4x4 Biturbo Automatik als Leihwagen mal genommen. Weiß jetzt grad nicht was der so unter der Haube hatte waren glaub ich so knapp 200 PS,da hab ich mir echt mehr erhofft. Er ging nicht viel wesentlich besser als meiner würde ich bald sagen, etwas schon ja aber nicht das ich sagen könnte,super die 50 Pferdchen hast'e gemerkt und der läuft ja Top! Gruß

Also ich fahre seid 92 durchgehend Opel abgefangen über Ascona C, Calibra,Astra F,Omega B TD und V6, Astra H 150 CDTI ( ein richtiges Montagsauto),dann Omega B 136Ps mit Autogas welcher mit 360 tsd km verkauft wurde und für den aktuellen Vectra C weichen mußte! Die Motoren waren bis zum aktuellen Vectra bekannt für ihre Langlebigkeit (Calibra 150Ps wurde mit 430tsd km verkauft und der wurde gegerbt ohne Ende da man ja jung war) und die neueren haben mehr Probleme! MEINE FRAGE: WANN WIRD ES BEI OPEL WIEDER EINEN GASFESTEN MOTOR GEBEN ALA XEV ODER SAGEN WIR ALTE GENERATION? DIE ZEIT DER VERSUCHSKUNDEN IN DIESEM BEREICH SOLLTE VORBEI SEIN NACH DEN DEBAKEL MIT GAS AB WERK ÜBER IRMSCHER SPEZIELL DIESE GANZEN XER DRECKSMOTOREN DIE VON OPEL FREIGEGEBEN WURDEN UND DER KUNDE MIT VIEL ÄRGER DER TESTER WAR! DIE ANGEBOTENEN ELEKTROAUTOS SIND FÜR MICH ALS LATERNENPARKER KEINE ALTERNATIVE UND GAS WIRD ES WEITERHIN GEBEN NUR MÜSSEN HALT DIE MOTOREN MITMACHEN! ALSO OPEL WIE SCHAUT ES AUS??

Ich lebe in der Schweiz und kenne eine Person mit einem Insignia der einen 4-Ender drinnen hat, aber wiederrum 5 Leute mit einem Insignia die einen 6-Ender und zwei davon die OPC-Version davon besitzen!

 

Vergleiche mal die Palette von Mercedes, BMW, Audi und dann Opel. Natürlich sind die Oberklasse-Fahrzeuge keine Massenware, aber sie gehören zu einem guten Image dazu, denn wer Kohle hat, fährt auch ein Oberklasse-Fahrzeug und in diesem Segment, ist Opel nicht mehr vertreten! Es ist einfach Schade, das Opel das nicht mehr anbietet. Aber was nicht mehr ist, kann ja wieder werden. :)

In der Schweiz hat Opel aber auch ein anderes Image als in Deutschland. Im europäischen Ausland, insbesondere in der Schweiz, steht man Opel scheinbar unvoreingenommener gegenüber, als in Deuschland. Ich bin auch regelmäßig in der Schweiz zu besuch und mir ist auch aufgefallen, daß dort ziemlich viel Opel gefahren wird und oft auch die großen Motorisierungen, die man bei uns kaum sieht. Ich würde mir wünschen daß Opel motortechnisch und anderweitig wieder in die Oberklasse vorstößt. Leider könnte ich mir so ein Fahrzeug aber nicht leisten, würde es dennoch gerne sehen!

Zitat:

@Feivel88 schrieb am 7. November 2014 um 18:59:54 Uhr:

@Rufus

Es ist für auch Geldverschwendung den 3.6 Liter V6 BiTurbo (LF3) nur im Caddy CTS und XTS zu haben...

Hm, @Feivel, ist Cadillac für GM nur Hobby oder wird dort etwas gewinnbringendes erwirtschaftet?

Wird es einen V8 geben?

 

Wird es einen V6 Diesel geben?

 

Wie schaut es mit der Langzeitqualität der neuen 3 Zylinder Motoren aus?

 

Wird es endlich einen Diesel/Erdgas Motor geben?

 

Warum gibt es den Opel Zafira CNG nicht mit Automatikgetriebe?

 

Wird es den 1.4l Turbo Motor mit 100 PS auch für den Adam geben?

 

Danke!

 

Lg, ein langjähriger Opelfahrer und Fan!:)

Opel auf Motor-Talk

Hier informiert Dich Opel über alles rund um die Marke mit dem Blitz und ihre Aktionen auf MOTOR-TALK. Egal, ob Exklusiv-Aktionen, Neuigkeiten, Events oder Verlosungen - wenn Opel etwas auf die Räder stellt, erfährst Du es hier.

Autoren
  • Opel
Opel auf Facebook
Abonnenten (6010)
Keine Lust auf Werkstattsuche? MyOpel hift Dir.
Opel auf MOTOR-TALK empfehlen

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px