Online: 6.771
ANZEIGE
Fragt die Opel-Experten, was ihr über die neue Motorengeneration wissen wollt

Opel-Motoren beschäftigen die Community schon immer. Ein Thread, der Kult-Status erlangt hat, besteht aus einer Frage und einer Antwort. „Sind Opel-Motoren gut?“ Die Antwort: „Ja“. Doch selbstverständlich können Fragen zu Opel-Motoren viel ergiebiger diskutiert werden.

Grund genug, dass sich drei Opel-Motoren-Experten Zeit für Euch nehmen und in einem Live-Expertenchat all Eure Fragen beantworten.

Bis zum 20. November könnt Ihr hier unter dem Artikel schon einmal vorab die Fragen stellen, die Euch am brennendsten interessieren. Die Experten sind sehr gespannt und freuen sich auf Euch!

Sprecht mit Opel über 17 neue Motoren bis 2018

Viel Gesprächsstoff bietet die größte Antriebsoffensive in der Geschichte von Opel, die bereits in vollem Gange ist. Von 2014 bis 2018 kommen 17 komplett neue, sparsame Motoren und 27 neue Modelle auf den Markt. Wichtige neue Motoren-Generationen entstehen in Rüsselsheim, dem Zentrum für die Entwicklung kleiner und mittlerer Benzinmotoren.

Leise, Sauber, Stark - Was ist Euch am wichtigsten?

Für die Motorenoffensive haben Opels Ingenieure tolle Arbeit geleistet: Bei der Entwicklung der Dreizylinder-Turbo-Benzindirekteinspritzer – die schon im Opel ADAM, im neuen ADAM ROCKS und im neuen Corsa* eingesetzt werden – haben sie die Motoren von Grund auf neu entwickelt. Sie zeichnen sich durch eine extrem geringe Geräusch- und Vibrationsentwicklung aus, sind aber gleichzeitig sehr durchzugsstark. Die neuen Dieselmotoren kombinieren hohe Laufruhe mit sehr guter Kraftstoffeffizienz und starker Leistung.

* Kraftstoffverbrauch für den Opel ADAM und Opel Corsa 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo von 66kW (90PS) bis 85kW (115PS) in l/100km: innerorts: 6,3- 5,3; außerorts: 4,4- 3,6; kombiniert: 5,1- 4,2; CO2-Emission, kombiniert:119- 99 in g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse: C- A

Chat mit den Opel-Experten am 27. November, 18:30 Uhr

Was auch immer Euch zur neuen Motorengeneration von Opel unterm Tankdeckel brennt: Am 27. November von 18.30 bis 20.00 Uhr könnt Ihr die drei Opel-Experten im Live-Chat löchern.

Gern könnt Ihr schon vorab Eure Fragen zu den neuen Motoren an die Experten richten. Schreibt dazu Eure Fragen unten als Kommentar.

Experte 1: Dr. Helmut Kelat Manager Validation
Dr. Helmut Kelat promovierte im Bereich Maschinenbau, Schwerpunkt Verbrennungskraftmaschinen. Seit 1996 arbeitet er bei Opel/GM, wo er erst als Projektingenieur für Motorsteuerungen für den US-Markt tätig war. Ab 1999 leitete er die Dauererprobung der Vierzylinder-Ottomotoren mit 2.0l und 2.2l Hubraum. Er hat die europäische Antriebsstrangerprobung neu ausgerichtet und ist heute für die Erprobung aller Motoren und Getriebe im Fahrzeug von Opel/GM in Europa verantwortlich.
Experte 2: Dr. Matthias Alt Chefingenieur für kleine Benzinmotoren
Dr. Matthias Alt promovierte nach seinem Maschinenbaustudium im Bereich Fahrzeugtechnik. In den neunziger Jahren stieg er als Design-Ingenieur in der Vorausentwicklung bei Opel ein. 2008 wurde er für seine Forschungs- und Entwicklungsarbeit mit einem GM-Innovations-Award ausgezeichnet. Seine Spezialgebiete sind die Antriebstechnik und die Verbrennungsmotor-Entwicklung. Aktuell verantwortet er als Chefingenieur die Entwicklung von kleinen Benzinmotoren.
Experte 3: Marcel Frensch Engineering Group Manager
Marcel Frensch graduierte im Bereich Maschinenbau und kam 1997 als Projektingenieur für die Motorsteuerung kleiner Benziner zu Opel/GM. Ab 2004 verantwortete er als Projektleiter die Entwicklung der Familie-1-Triebwerke. Zwischen 2007 und 2013 war er stellvertretender globaler Chefingenieur für mittelgroße Benzinmotoren. Seit 2013 ist Marcel Frensch als Fachbereichsleiter für die Entwicklung von Zylinderblöcken und Kurbeltriebsystemen von Benzinmotoren verantwortlich.

Bis zum 20. November könnt Ihr hier unter dem Artikel schon einmal vorab die Fragen stellen, die Euch am brennendsten interessieren. Die Experten sind sehr gespannt und freuen sich auf Euch!

Aktion ist schon vorbei!Der Teilnahmeschluss für diese Aktion ist leider schon vorbei. Doch kein Grund zum Trübsal blasen, denn auf MOTOR-TALK findest Du immer wieder neue Aktionen und Events, an denen Du teilnehmen kannst. Schau einfach bald wieder bei uns vorbei. Unser Info-Brief informiert Dich übrigens auch stets über neue Aktionen und Events speziell für die MOTOR-TALK Community.


Diesen Artikel teilen:
290 Kommentare

Weshalb? Die Frage nach einem großen Sauger wird immerwieder kommen, weil es die Nachfrage gibt. Ich hoffe das es wenigsten noch irgendeinen Sauger geben wird mit min. 4Zyl.

 

 

Die Frage nach einem Hecktriebler wird auch immerwieder kommen....

Mich würde interessieren, wann Opel die neuen Motoren auch mit Automatik koppelt, z.B. den 1.0 Turbo oder auch den 1.6 CDTI. Das ist meiner Meinung nach das größte Manko an Opel momentan, fast alle Hersteller bieten Kleinwagen mit Automatik an als Diesel, nur Opel nicht. Selbst bei Benzinern z.B. im Corsa nur einen 1.4er mit 90 PS und Automatik, das sehe ich als schlechten Scherz an.

 

Hier sehe ich dringend handlungsbedarf, Designtechnisch ziehe ich momentan meinen Hut vor Opel, Aussen und Innen wirklich schick, aber ohne ordentliche Motor/Automatik - Kombination für mich leider uninteressant.

Zitat:

@Hagger84 schrieb am 12. November 2014 um 10:48:15 Uhr:

aber ohne ordentliche Motor/Automatik - Kombination für mich leider uninteressant.

Aber der Golf tut es doch auch mit Schaltgetriebe? ;)

 

Im Grunde hast Du aber Recht. Sowohl der 1.0T als auch der 1.6 Diesel sind neue Motoren mit großer Zukunft bei Opel. Da gehört eine Automatik einfach ins Angebot.

Ja Cone, der Golf hat Schaltgetriebe, da ich damals zwischen 2.0 TDI mit Schaltgetriebe oder 1.6 TDI mit DSG entschieden habe, die Wahl ist auf mehr PS gefallen :).

 

Mein nächstes Auto wird aber definitiv Automatik erhalten :)

hallo und guten tag,meine frage wäre;gibt es bei opel noch motoren mit

 

steuerkette.benzin oder diesel.bei welchen motoren anderer hersteller

 

gibt es diese noch. danke im voraus für eine antwort.

Avatar von Feivel88 "la vida es una tombola"
Opel
12. November 2014 um 12:52:51 Uhr

Zitat:

@wolfgangauto schrieb am 12. November 2014 um 12:43:56 Uhr:

hallo und guten tag,meine frage wäre;gibt es bei opel noch motoren mit

 

steuerkette.benzin oder diesel.bei welchen motoren anderer hersteller

 

gibt es diese noch. danke im voraus für eine antwort.

Benzin:

Sowohl der 2.0 SIDI, als auch der 1.6 SIDI, der 1.0 SIDI und, der 1.4er, der 2.8 V6 hat einen Steuerkettenantrieb. (ich glaube alle Benziner)

Diesel:

Die 2.0 Liter Motoren haben Zahnriemen, der neue 1.6 CDTI hat eine Steuerkette.

Zitat:

@wolfgangauto schrieb am 12. November 2014 um 12:43:56 Uhr:

hallo und guten tag,meine frage wäre;gibt es bei opel noch motoren mit

 

steuerkette.benzin oder diesel.bei welchen motoren anderer hersteller

 

gibt es diese noch. danke im voraus für eine antwort.

Das Thema Steuerkette brennt mir auch auf den Nägeln. Es heisst ja immer die Steuerkette/Steuerketten halten ein Motorleben lang. Auf MT gibt es aber genügend Beiträge die das Gegenteil belegen. Ein Steuerkettenriss bedeutet ja Totalschaden für den Motor! Sollte da nicht ehrlichen mit den Kunden umgegangen und lieber Wechselfristen, wie bei Zahnriemen, angegeben werden?

 

Rezinox

Ich hätte Eine: Sind mittelfristig Versionen mit elektrischer Turbounterstützung und/oder BiTurbos auf Basis (kleiner) E-Kompressor + (großer) normaler Turbo geplant? Im Zusammenhang mit Nutzung von Bremsenergie und (größerer) Batterie als Art "Supermild-Hybrid". Wenn ja, für Diesel und/oder Benziner?

Habe vorab mal eine Frage zu den aktuellen Motoren bevor ich zu den neuen komme.

Habe einen Opel Insignia Sportstourer V6 Turbo 4x4 von 10/2009 mit 95000 km.

Checkheft gepflegt und in einem sehr gepflegten Zustand.

Mein Problem :

 

Opelhändler stellt bei letzter Inspektion Fehler beim Daten auslesen fest. Mechanischer Fehler etc.

Diagnose lautet Steuerketten im 2.8 V6 Motor längen sich.

Den V6 gibt's schon einige Jahre und das Steuerkettenproblem wohl auch !!!

Vectrafahrer hatten schon teilweise diese Sorgen und aktuell auch Fahrer eines Insignia.

Opel steht meiner Sorge mit den Steuerketten mit 10 % Kulanz gegenüber, den Rest von 10 % trägt mein Opelhändler und die restlichen 80 % trage ich als Kunde und bin mit über 1600 Euro dabei.

 

Meine Frage :

- werden Kunden in Zukunft mit den gleichen Problemen und Kosten alleine bleiben ?

- wird es weiterhin Steuerketten mit Problemen geben ?

- wird es nur noch kleine Motoren geben ?

- werden 2 oder sogar Motoren mit 3 Turboladern die Zukunft sein ?

- wie sieht es bei Opel mit Hybrid aus ?

-Motoren in OPC Fahrzeugen sind sehr durstig gegenüber den Mitbewerbern , wie soll das in Zukunft aussehen ?

- wird es weiterhin 2.0 oder V6 Motoren geben ?

Problem Dieselmotor mit Partikelfilter !!!

 

Immer wieder gibt es viele Probleme mit Dieselfahrzeugen in Bezug auf die Partikelfilter.

Das Problem gibt's bei vielen Fahrzeugen wie Zafira , Cascada usw.

Wie sieht die Lösung aus ?????????????

Werden die neuen Motoren auch in Verbindung mit DSG angeboten ???

 

Opel bietet in diesem Bereich leider seit vielen Jahren nichts an so wie andere Hersteller das schon lange tun !!!

Wird es Motoren unter 1.0 Liter geben ???

Gaaaaaanz einfach, paßt der V6 2.8 auch in den Omega, mit Umbau auf Heckantrieb? GGfs. Allrad ?;) Und mit der neuen 8-Gang Automatic !!!!

Gruss

Haibarbeauto

Wirst du den Editierknopf finden Rabsen???

Opel auf Motor-Talk

Hier informiert Dich Opel über alles rund um die Marke mit dem Blitz und ihre Aktionen auf MOTOR-TALK. Egal, ob Exklusiv-Aktionen, Neuigkeiten, Events oder Verlosungen - wenn Opel etwas auf die Räder stellt, erfährst Du es hier.

Autoren
  • Opel
Opel auf Facebook
Abonnenten (6010)
Keine Lust auf Werkstattsuche? MyOpel hift Dir.
Opel auf MOTOR-TALK empfehlen

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px