Online: 2.493
ANZEIGE
Fragt die Opel-Experten, was ihr über die neue Motorengeneration wissen wollt

Opel-Motoren beschäftigen die Community schon immer. Ein Thread, der Kult-Status erlangt hat, besteht aus einer Frage und einer Antwort. „Sind Opel-Motoren gut?“ Die Antwort: „Ja“. Doch selbstverständlich können Fragen zu Opel-Motoren viel ergiebiger diskutiert werden.

Grund genug, dass sich drei Opel-Motoren-Experten Zeit für Euch nehmen und in einem Live-Expertenchat all Eure Fragen beantworten.

Bis zum 20. November könnt Ihr hier unter dem Artikel schon einmal vorab die Fragen stellen, die Euch am brennendsten interessieren. Die Experten sind sehr gespannt und freuen sich auf Euch!

Sprecht mit Opel über 17 neue Motoren bis 2018

Viel Gesprächsstoff bietet die größte Antriebsoffensive in der Geschichte von Opel, die bereits in vollem Gange ist. Von 2014 bis 2018 kommen 17 komplett neue, sparsame Motoren und 27 neue Modelle auf den Markt. Wichtige neue Motoren-Generationen entstehen in Rüsselsheim, dem Zentrum für die Entwicklung kleiner und mittlerer Benzinmotoren.

Leise, Sauber, Stark - Was ist Euch am wichtigsten?

Für die Motorenoffensive haben Opels Ingenieure tolle Arbeit geleistet: Bei der Entwicklung der Dreizylinder-Turbo-Benzindirekteinspritzer – die schon im Opel ADAM, im neuen ADAM ROCKS und im neuen Corsa* eingesetzt werden – haben sie die Motoren von Grund auf neu entwickelt. Sie zeichnen sich durch eine extrem geringe Geräusch- und Vibrationsentwicklung aus, sind aber gleichzeitig sehr durchzugsstark. Die neuen Dieselmotoren kombinieren hohe Laufruhe mit sehr guter Kraftstoffeffizienz und starker Leistung.

* Kraftstoffverbrauch für den Opel ADAM und Opel Corsa 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo von 66kW (90PS) bis 85kW (115PS) in l/100km: innerorts: 6,3- 5,3; außerorts: 4,4- 3,6; kombiniert: 5,1- 4,2; CO2-Emission, kombiniert:119- 99 in g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse: C- A

Chat mit den Opel-Experten am 27. November, 18:30 Uhr

Was auch immer Euch zur neuen Motorengeneration von Opel unterm Tankdeckel brennt: Am 27. November von 18.30 bis 20.00 Uhr könnt Ihr die drei Opel-Experten im Live-Chat löchern.

Gern könnt Ihr schon vorab Eure Fragen zu den neuen Motoren an die Experten richten. Schreibt dazu Eure Fragen unten als Kommentar.

Experte 1: Dr. Helmut Kelat Manager Validation
Dr. Helmut Kelat promovierte im Bereich Maschinenbau, Schwerpunkt Verbrennungskraftmaschinen. Seit 1996 arbeitet er bei Opel/GM, wo er erst als Projektingenieur für Motorsteuerungen für den US-Markt tätig war. Ab 1999 leitete er die Dauererprobung der Vierzylinder-Ottomotoren mit 2.0l und 2.2l Hubraum. Er hat die europäische Antriebsstrangerprobung neu ausgerichtet und ist heute für die Erprobung aller Motoren und Getriebe im Fahrzeug von Opel/GM in Europa verantwortlich.
Experte 2: Dr. Matthias Alt Chefingenieur für kleine Benzinmotoren
Dr. Matthias Alt promovierte nach seinem Maschinenbaustudium im Bereich Fahrzeugtechnik. In den neunziger Jahren stieg er als Design-Ingenieur in der Vorausentwicklung bei Opel ein. 2008 wurde er für seine Forschungs- und Entwicklungsarbeit mit einem GM-Innovations-Award ausgezeichnet. Seine Spezialgebiete sind die Antriebstechnik und die Verbrennungsmotor-Entwicklung. Aktuell verantwortet er als Chefingenieur die Entwicklung von kleinen Benzinmotoren.
Experte 3: Marcel Frensch Engineering Group Manager
Marcel Frensch graduierte im Bereich Maschinenbau und kam 1997 als Projektingenieur für die Motorsteuerung kleiner Benziner zu Opel/GM. Ab 2004 verantwortete er als Projektleiter die Entwicklung der Familie-1-Triebwerke. Zwischen 2007 und 2013 war er stellvertretender globaler Chefingenieur für mittelgroße Benzinmotoren. Seit 2013 ist Marcel Frensch als Fachbereichsleiter für die Entwicklung von Zylinderblöcken und Kurbeltriebsystemen von Benzinmotoren verantwortlich.

Bis zum 20. November könnt Ihr hier unter dem Artikel schon einmal vorab die Fragen stellen, die Euch am brennendsten interessieren. Die Experten sind sehr gespannt und freuen sich auf Euch!

Aktion ist schon vorbei!Der Teilnahmeschluss für diese Aktion ist leider schon vorbei. Doch kein Grund zum Trübsal blasen, denn auf MOTOR-TALK findest Du immer wieder neue Aktionen und Events, an denen Du teilnehmen kannst. Schau einfach bald wieder bei uns vorbei. Unser Info-Brief informiert Dich übrigens auch stets über neue Aktionen und Events speziell für die MOTOR-TALK Community.


Diesen Artikel teilen:
290 Kommentare

Warum ist der BiTurbo im Insignia ab 10.11 nicht mehr bestellbar ? Wird es diesen Motor noch geben nächstes Jahr ?

Meine Frage ist ganz einfach: Wann hört dieser Downsizing-Wahnsinn wieder auf?

Es gibt doch jetzt schon Stimmen, die diese Entwicklungsrichtung widerlegen.

 

Von mir aus kann es ja aufgeladene 3-Zylinder (oder was weiß ich noch für Luftpumpen) geben, aber 6-Zylinder Sauger sollten, zumindest bei den Flaggschiffen, IMMER verfügbar sein.

Avatar von reinhard e. bender
Opel
6. November 2014 um 14:52:19 Uhr

Hallo die Herren French, Kelat und Alt,

als alter Opel-Motorenentwickler muß ich sagen "weiter so" mit der neuen Motorgeneration.

Was ich ein wenig bedauere ist, warum wird keine Werbung für den 10 - Dreizyinder Direkteinspritzer Turbo gemacht? Der Motor hat eine Ausgleichswelle für einen ruhigen Motorlauf den kein anderer Motor unserer Mitbewerber hat.

 

An Harry: solange der Gesetzgeber immer geringeren Kraftstoffverbrauch fordert, solange wird es das Downsizing geben. Nur mit Hubraumkleinen aufgeladenen Motoren ist dies zu schaffen.

 

Gruß

Reinhard

das einzige was für mich derzeit ok ist - sind die motoren !

 

mich interessiert weit mehr, was mit den anfälligen produkten, die sie schon auf den markt gebracht haben passiert! zb. das bezahlte sehr fehlerhafte il900 - auf das update warten VIELE :-( sowie auf die versprochenden und bereits bezahlten apps :-( . der kunde steht im regen - der foh steht im regen und kann die verärgerten kunden nur vertrösten - schade OPEL :-(

Zitat:

mich interessiert weit mehr, was mit den anfälligen produkten, die sie schon auf den markt gebracht haben passiert! zb. das bezahlte sehr fehlerhafte il900 - auf das update warten VIELE :-(

und dabei handelt es sich beim i900 nur um ein comfort-bestandteil im auto. da gibt es noch viel ärgere baustellen, wie zb. die festgammelnden bremsen beim astra j oder m32 getriebe, deren probleme das auto mal gleich ganz stillegen und die opfer ein heidengeld kosten, wenn garantie/kulanz innerhalb der ersten 2 jahre abgelehnt wird. aber mit nachträglicher fehlerbehebung bewirbt man natürlich keine neukunden.

Mich würde interessieren, wohin der Weg bei den Spitzenmotorisierungen geht.

Direkteinspritzung dürfte klar sein.

Kompletter Abschied der V6 Motoren ?

Oder doch evtl. Übernahme aus dem GM-Regal 3,6l Biturbo ?

Wird der 2.0 Turbo auch den nächsten Insignia/Signum als leistungsfähigster Motor antreiben ?

Wenn ja, mit welchem Leistungsspektrum ?

 

Danke für Infos.

Zitat:

@reinhard e. bender schrieb am 6. November 2014 um 14:52:19 Uhr:

Hallo die Herren French, Kelat und Alt,

als alter Opel-Motorenentwickler muß ich sagen "weiter so" mit der neuen Motorgeneration.

Was ich ein wenig bedauere ist, warum wird keine Werbung für den 10 - Dreizyinder Direkteinspritzer Turbo gemacht? Der Motor hat eine Ausgleichswelle für einen ruhigen Motorlauf den kein anderer Motor unserer Mitbewerber hat.

 

An Harry: solange der Gesetzgeber immer geringeren Kraftstoffverbrauch fordert, solange wird es das Downsizing geben. Nur mit Hubraumkleinen aufgeladenen Motoren ist dies zu schaffen.

 

Gruß

Reinhard

Aber nur solang der Gestzgeber die Verbrauchsermittlung nicht realer macht.... Real wird es ja nicht geschafft, nur auf dem Prüfstand halten die was versprochen wird. Inwieweit die Maschinen wirklich was taugen und wie teuer deren Istandhaltung ist wird man in 10 Jahren sehen...

 

So wie ich das lese sind die Leute für die neuen Motoren verantwortlich die die alten schon eher schlechter gemacht haben. Bin mal gespannt....

Downsizing ist ja mit Sicherheit nicht der schlechteste Weg. Aber warum sollte Opel sich bei der Top-Motorisierung des Insignia, Astra und Zafira nur auf einen V6 bzw. hochgezüchteten R4 Turbo reduzieren. Warum nicht auch mal wieder einen V8 (Insignia) verbauen? Aber damit würde GM Opel wohl zu sehr in seinen vermeintlichen Hoheitsgewässern fischen lassen. Und da die ungeliebte Tochter aus Deutschland ja eh schon die besseren und schöneren Autos im Portfolio hat, wäre dies ein weiterer Sargnagel für die Damen und Herren aus Detroit. Dort hat man sowieso nie verstanden wie der europäische Markt funktioniert. Also warum sollte man nicht wieder einen Nischen-Motor wie seinerzeit die V8er in der KAD-Reihe oder den 3.2 Liter V6 Sauger aus dem Omega, Vectra C und Signum anbieten? Er könnte ja gekauft werden und somit Opel auf Dauer ein vielleicht ein besseres Image verpassen. Wenn man aber in Detroit Opel wirklich in Richtung Premiumsegment orientieren will, dann muß man auch solche Motoren anbieten. Alles andere wäre Unsinn.

 

Außerdem gilt auch heute noch der alte Spruch: nichts ersetzt Hubraum, außer noch mehr Hubraum! Opel sollte mehr Spielraum bei den Motoren haben. Denn wer einen hochpreisigen Premium Insignia fahren will, der will sich eigentlich nicht mit einem Downsizing-Motor rumärgern müssen. Denn trotz Turbolader wird ein 2,0 Liter mit 250 PS o.ä. nie den Fahrspaß und die Gelassenheit eines V6 Saugers mit in ähnlicher Leistung bieten können.

Zitat:

@harrry schrieb am 6. November 2014 um 14:12:01 Uhr:

Meine Frage ist ganz einfach: Wann hört dieser Downsizing-Wahnsinn wieder auf?

Es gibt doch jetzt schon Stimmen, die diese Entwicklungsrichtung widerlegen.

 

Von mir aus kann es ja aufgeladene 3-Zylinder (oder was weiß ich noch für Luftpumpen) geben, aber 6-Zylinder Sauger sollten, zumindest bei den Flaggschiffen, IMMER verfügbar sein.

wo gibts hier den danke-button???

dann halt so: danke...

genau der meinung bin ich auch. und sparsame motoren wie nen sechser-sauger sollte opel mittlerweile auch (bringen) können. da wär ich sofort kunde mit nem neuen.

 

grüße

Was die Frage angeht:

 

Leise, Sauber, Stark - Was ist Euch am wichtigsten?

 

Alles wichtig, ja. Vernünftig kommt noch dazu und gaaaaaaanz wichtig! Zuverlässig und unkaputtbar wie dazumal der C20NE und seine Zeitgenossen. Nicht für knappe 200000km. Nein solang die Karosse mitmacht bzw. 2 Karossen. Da müsst ihr wieder hin mit euren Antrieben also auch den Getrieben.

Zitat:

@harrry schrieb am 6. November 2014 um 14:12:01 Uhr:

Meine Frage ist ganz einfach: Wann hört dieser Downsizing-Wahnsinn wieder auf?

Es gibt doch jetzt schon Stimmen, die diese Entwicklungsrichtung widerlegen.

 

Von mir aus kann es ja aufgeladene 3-Zylinder (oder was weiß ich noch für Luftpumpen) geben, aber 6-Zylinder Sauger sollten, zumindest bei den Flaggschiffen, IMMER verfügbar sein.

wo gibts hier den danke-button???

dann halt so: danke...

genau der meinung bin ich auch. und sparsame motoren wie nen sechser-sauger sollte opel mittlerweile auch (bringen) können. da wär ich sofort kunde mit nem neuen

 

grüße

Zitat:

@mozartschwarz schrieb am 6. November 2014 um 17:39:10 Uhr:

Was die Frage angeht:

 

Leise, Sauber, Stark - Was ist Euch am wichtigsten?

 

Alles wichtig, ja. Vernünftig kommt noch dazu und gaaaaaaanz wichtig! Zuverlässig und unkaputtbar wie dazumal der C20NE und seine Zeitgenossen. Nicht für knappe 200000km. Nein solang die Karosse mitmacht bzw. 2 Karossen. Da müsst ihr wieder hin mit euren Antrieben also auch den Getrieben.

Dein Wunsch in allen Ehren "mozartschwarz", aber sind wir doch mal ehrlich, man möchte das gar nicht, denn der Kunde soll kaufen. Wir leben in einer Zeit bei der Wirtschaftswachstum, als das NonPlusUltra angesehen wird und jeder grosse Konzern, wird von geldgierigen Anlegern getrieben. Das ist leider eine Tatsache!

 

Am liebsten hätte man doch, wenn Du alle 4 Jahre ein neues Fahrzeug kaufst. So sieht die Realität leider aus. Allerdings betrifft das nicht nur einen Konzern wie GM, sondern auch alle anderen Konzerne, egal welches Produkt.

 

Früher war's mal so: Kaufen, gebrauchen, reparieren, gebrauchen, vererben oder verkaufen

Heute ist es so: Kaufen, wegwerfen, kaufen, wegwerfen, kaufen .....

 

Just my 5 Cent. ;)

Langfristig setzt sich Qualität immer durch. Nichts verdirbt das Image schneller als fehlende. Sollte grad Opel wissen...

Opel auf Motor-Talk

Hier informiert Dich Opel über alles rund um die Marke mit dem Blitz und ihre Aktionen auf MOTOR-TALK. Egal, ob Exklusiv-Aktionen, Neuigkeiten, Events oder Verlosungen - wenn Opel etwas auf die Räder stellt, erfährst Du es hier.

Autoren
  • Opel
Opel auf Facebook
Abonnenten (6010)
Keine Lust auf Werkstattsuche? MyOpel hift Dir.
Opel auf MOTOR-TALK empfehlen

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px