Online: 4.713
ANZEIGE
„Umparken im Kopf“ – das Tagebuch zu Opels neuer Werbe-kampagne

Wer eine bestimmte Automarke fährt, findet diese meist auch toll. Und andere Marken nicht selten unattraktiv. Wir haben das Thema aufgegriffen und daraus die Kampagne „Umparken im Kopf “ ins Leben gerufen, die am 20. Februar 2014 mit einer Microsite an den Start ging. Sie soll nicht zuletzt helfen, die Vorurteile gegen Opel zu hinterfragen und die Menschen zum Umdenken zu bewegen.

Hummel ist eines der 8 Kampagnenmotive Hummel ist eines der 8 Kampagnenmotive Eine Besonderheit der Kampagne: In der ersten Phase gaben wir uns nicht zu erkennen. Am Start sind acht Motive, die erst jeweils ein Vorurteil nennen und dieses dann gleich wieder neutralisieren.

Hier ist unser Kampagnen-Tagebuch der ersten 5 Tage:

Donnerstag

20.02.2014 +++ Start frei! +++

Die Internetseite Umparkenimkopf, der dazugehörende Facebook-Account, der Twitter-Account und der Youtube-Kanal gehen nachmittags an den Start.

Schauspieler definieren Vorurteile Schauspieler definieren Vorurteile Bei Youtube erscheinen Videos der Schauspieler Ken Duken, Joachim Król, Fahri Yardim, Karoline Herfurth, Nadja Uhl und Bettina Zimmermann. Ken Duken, Karoline Herfurth und Bettina Zimmermann verlinken ihre Videos bei Facebook.

Klar, dass wir beobachten, wie diese Kampagne von Euch im Internet und in den sozialen Netzwerken aufgenommen wird.

Freitag

21.02.2014 +++ Die Kampagne gibt Gas +++

In ganz Deutschland hängen die Plakate mit den acht Kampagnenmotiven. Wir geben uns noch nicht als Absender zu erkennen. Aber: Die Plakate kommen in den typischen Opel-Farben schwarz-gelb daher. Wir sind gespannt: Wie schnell werdet Ihr uns enttarnen?

Samstag

22.02.2014 +++ Mutmaßungen im Netz und natürlich hier bei MOTOR-TALK +++

Direkt ab dem 21. wird vereinzelt im Netz und auch auf dem Opel-Blog spekuliert: Felix schreibt: „Ist diese Website von Opel? umparkenimkopf.de“. Seine Begründung: „... Motto, Farbgebung und Schriftart passen einfach PERFEKT zu Opel.“ Und wenige Minuten später schreibt Markus: „Oh ja, das kommt definitiv von Opel.“ Auch Josh sagt: „Sieht ganz nach Opel aus :)“.

Microsite in den typischen Opel-Farben Microsite in den typischen Opel-Farben Auch auf MOTOR-TALK wird spekuliert. MOTOR-TALKer Frisch-Denker schreibt: „….Die Farbkombi "Gelb / schwarz" deutet jedenfalls mächtig auf Opel hin - und dieser Satz hier ebenso: "Was wir denken, bestimmt, was wir sehen. Und Dinge, über die wir ein vorgefasstes Urteil haben, sehen wir oft überhaupt nicht mehr. Dabei würde sich genau hinschauen lohnen. Denn die Welt ist manchmal anders als wir denken. Wer von Zeit zu Zeit die Bilder in seinem Kopf überprüft, hat viel zu entdecken." Wir dürfen gespannt sein ;)“.

LesGrossman zitiert und findet: „Cool, ja das ist garantiert von Opel...würde gut passen!“ Und 1.4 ecoFlex sagt: „Das ist ja mal interessant!! Vielleicht wollen sie auch mit dem Spruch: "Oft verrät der zweite Blick mehr als der Erste!" andeuten, dass man wie auf der homepage auf dem ersten Blick keine Automobilwebsite sieht... Wer weiss, jedenfalls ist es eine sehr neugierde entwickelnde seite“.

Sonntag

23.02.2014 +++ Die Diskussion geht weiter +++

Josh bleibt dran: „Hab irgendwo gelesen, dass bald Schauspieler Werbung machen, die vorher nicht oft Werbung machten.“ Und auch De2nis meldet sich zu Wort: „Die Seite sieht schon sehr nach Opel aus….“ Auch MOTOR-TALKer ubai meint: „Also um Opel handelt es sich definitiv“.

Montag

24.02.2014 +++ Klare Sache +++

MOTOR-TALKer Flex-didi findet Gedanken zur Kampagne in anderen Medien.

Und Josh sagt: „Inhaltlich passt die Kampagne aber auch zu dem aktuellen Beitrag in der Automobilwoche wo es um das “Mauer einreißen in den Köpfen der Menschen” geht. Ich habe heute Morgen schon die Kampagne in den Infoscreens der U-Bahnhaltestellen gesehen.“

Es wird weiter spekuliert. Aber noch halten wir dicht.

Freitag

01.03.2014 +++ Aufgedeckt +++

MOTOR-TALKer 1.4 ecoFlex lädt einen Tweet hoch, in dem Opel zugibt, hinter der Kampagne zu stecken.

Super Resonanz

Die Kampagne scheint wirklich einen Nerv getroffen zu haben. Die meisten Menschen bewerten das Thema „Vorurteile“ positiv. Sie freuen sich, dass sich jemand damit beschäftigt. Sie retweeten und posten die Kampagnenmotive, geben Kommentare ab, rätseln, wer dahinter steckt und freuen sich auf die Auflösung.

Die Kampagne trifft den Nerv Die Kampagne trifft den Nerv Noch wird gerätselt... Noch wird gerätselt...

 

Andere entwickeln eigene Motive: Die Kampagne lebt! Und dann der Knaller: Thomas Hitzlsperger tweetet ein Kampagnen-Motiv.

Manche denken sich eigene Motive aus Manche denken sich eigene Motive aus Auch Thomas Hitzlsperger macht mit Auch Thomas Hitzlsperger macht mit

 

Ausblick:

Opel ist Absender der Kampagne. Und wir haben noch viel vor. Denn jetzt kommen z. B. die Schauspieler nochmals zum Einsatz – allerdings nicht so, wie Ihr es erwartet. Ab 04.03. könnt Ihr online unter Umparkenimkopf den nächsten Teil der Kampagne erleben. Unter anderem mit Umparkomat, TV Spot, Making Of und Probefahrten.

Also: Bleibt dran. Passt auf, was noch läuft. Erzählt Euren Freunden von der Kampagne. Erzählt ihnen von www.umparkenimkopf.de. Und beteiligt Euch an den Aktionen im Netz: Postet einen Beitrag auf der Umpark-Plattform oder ganz einfach „Eure“ Klischees mit #umparkenimkopf.

Danke, dass Ihr schon umgeparkt habt!

Diesen Artikel teilen:
602 Kommentare

Zitat:

Original geschrieben von cng-lpg

Ach so! Die Werbung richtet sich an die Kiddies in den sozialen Netzen! Dann ist es kein Wunder, daß man von dieser Werbung nirgends etwas sieht.

Die Werbung findet man auch so im Netz. Mit einem Werbeblocker kann es natürlich sein, dass man nichts sieht.

 

Zitat:

Original geschrieben von cng-lpg

Oder wurden einfach nur 100 Plakatwände über ganz Deutschland verteilt mit diesen Motiven versehen?

Gute Frage, bei uns waren jedenfalls sehr viele Plakate verteilt.

Zitat:

Original geschrieben von Zenobia_V6

 

Puh ist das schlecht.

 

Habe mir soeben die Mühe gemacht die Videos anzuschauen.

Ich kann da nicht zuschauen wenn Menschen nicht wissen wie man ein Auto bedient, ins Lenkrad greifen und unkoordinierte Handbewegungen am Volant vollführen. Was sind das für Leute?

 

So lange Opel keine stattlichen Autos mehr baut, wird das nichts.

Die Legenden wie Opel Kadett Gsi, Manta, Senator, Diplomat, Lotus Omega, Monza, GT sind leider schon längst Vergangenheit.

 

Kurz nach der Einführung des Cascada stand ich beim FOH und wollte ihn mir anschauen.

Mit einer Handbewegung und den Worten: "dort hinten muss irgendwo einer stehen", wurde ich allein gelassen. Tja, was soll man dazu noch sagen.

Na ja... Ganz so ist es ja auch nicht ! Der Astra J ist ein gelungenes schönes Auto. Sehr komfortabel.

Hat nur in der Fachpresse keinen allzu guten Ruf wegen der Motoren und weil er angeblich zu schwer sein soll. Bin ihn vor drei Wochen zum ersten Mal gefahren. War begeistert... Das zum Thema Pressemeinung...

 

Der Insignia ist für mich die derzeit allerbeste bezahlbare Mittelklasse-Limousine (weit vor Audi und Passat mit ihren teils langweiligen, aber auch im Falle von Audi ziemlich großkotzigen Design...). Ein stattliches Auto ! Entgegen Deiner Meinung...

 

Ich bin übrigens bisher nie Opel gefahren. Jetzt habe ich selbst meinen ersten... Den Adam. Der ist übrigens absolut konkurrenzfähig. Läuft klasse, top Austattung, klasse Fahrwerk und gute Verarbeitung.

 

Aber die Menschen stecken noch immer voller Vorurteile. Es fehlt auch gehörig an Sachverstand ! Denn beim Vorstellen meines neuen Adam wurde ich von Kollegen und Freunden mitleidsvoll gefragt: Was willst 'n damit ? Einen Opel ? Mein Schwager meinte sogar: Warum ich nicht, wenn schon, mir einen Mini gekauft hätte. Wäre viel besser...

 

Da kann man mal sehen. Die Leute haben keine Ahnung... Nur Vorurteile. Ich verstehe nicht, warum solch schickes Auto wie er Adam, mit edlem Innenraum und sehr guten Fahrleistungen derart ignoriert wird...

 

Daher: Opel brauch dringen eine solche Kampagne, um den Menschen mal das Gehirn freizupusten.

 

Und um vor allem der typisch deutschen „Audi-Skoda-VW-Fraktion“ mal klar zu machen, dass qualitativ ein Opel durchaus eine echte Alternative zum „Langweiler-Einheits-Design“ der Deutschen „liebsten Marke“ sein kann…

 

Ubrigens: Das Erlebnis mit dem Verkäufer, wie "Zenobia" schreibt, hat mit der Marke nichts zu tun, sondern das liegt am Verhalten in der Person des Verkäufers. Gibt's leider überall ! Schon erlebt, wie man sich fühlt, wenn man im Verkaufsraum einer riesigen BMW-Nieerlassung oder bei VW / Audi, gar nicht bemerkt wird ? Die Verkäufer tun beschäftigt, fuchteln mit ihren Handys herum und sprechen Dich garantiert nicht mal an...

Also ich kann ja verstehen das Opel die Werbetrommel nicht ganz stilllegen kann. Aber ich als corsa c fahrer habe meinen perfekten Opel schon gefunden und brauche nichtmehr überzeugt werden. Ich würde lieber mal sehen das Opel für seine alten Modelle noch was macht und nicht immer nur für die Sauteuren Neuwagen. Klar, wirtschaftlich ist das nicht sinnvoll. Aber ich fahre lieber eine Marke die nicht viel Umsatz macht, dafür aber mit herzen Autos baut....

 

Drecks Leistungsgesellschaft macht alles kaputt -.-

Zitat:

Original geschrieben von boehmi59

Zitat:

Original geschrieben von Zenobia_V6

 

Puh ist das schlecht.

 

Habe mir soeben die Mühe gemacht die Videos anzuschauen.

Ich kann da nicht zuschauen wenn Menschen nicht wissen wie man ein Auto bedient, ins Lenkrad greifen und unkoordinierte Handbewegungen am Volant vollführen. Was sind das für Leute?

 

So lange Opel keine stattlichen Autos mehr baut, wird das nichts.

Die Legenden wie Opel Kadett Gsi, Manta, Senator, Diplomat, Lotus Omega, Monza, GT sind leider schon längst Vergangenheit.

 

Kurz nach der Einführung des Cascada stand ich beim FOH und wollte ihn mir anschauen.

Mit einer Handbewegung und den Worten: "dort hinten muss irgendwo einer stehen", wurde ich allein gelassen. Tja, was soll man dazu noch sagen.

Na ja... Ganz so ist es ja auch nicht ! Der Astra J ist ein gelungenes schönes Auto. Sehr komfortabel.

Hat nur in der Fachpresse keinen allzu guten Ruf wegen der Motoren und weil er angeblich zu schwer sein soll. Bin ihn vor drei Wochen zum ersten Mal gefahren. War begeistert... Das zum Thema Pressemeinung...

 

Der Insignia ist für mich die derzeit allerbeste bezahlbare Mittelklasse-Limousine (weit vor Audi und Passat mit ihren teils langweiligen, aber auch im Falle von Audi ziemlich großkotzigen Design...). Ein stattliches Auto ! Entgegen Deiner Meinung...

 

Ich bin übrigens bisher nie Opel gefahren. Jetzt habe ich selbst meinen ersten... Den Adam. Der ist übrigens absolut konkurrenzfähig. Läuft klasse, top Austattung, klasse Fahrwerk und gute Verarbeitung.

 

Aber die Menschen stecken noch immer voller Vorurteile. Es fehlt auch gehörig an Sachverstand ! Denn beim Vorstellen meines neuen Adam wurde ich von Kollegen und Freunden mitleidsvoll gefragt: Was willst 'n damit ? Einen Opel ? Mein Schwager meinte sogar: Warum ich nicht, wenn schon, mir einen Mini gekauft hätte. Wäre viel besser...

 

Da kann man mal sehen. Die Leute haben keine Ahnung... Nur Vorurteile. Ich verstehe nicht, warum solch schickes Auto wie er Adam, mit edlem Innenraum und sehr guten Fahrleistungen derart ignoriert wird...

 

Daher: Opel braucht dringend eine solche Kampagne, um den Menschen mal das Gehirn freizupusten.

 

Und um vor allem der typisch deutschen „Audi-Skoda-VW-Fraktion“ mal klar zu machen, dass qualitativ ein Opel durchaus eine echte Alternative zum „Langweiler-Einheits-Design“ der Deutschen „liebsten Marke“ sein kann…

 

Ubrigens: Das Erlebnis mit dem Verkäufer, wie "Zenobia" schreibt, hat mit der Marke nichts zu tun, sondern das liegt am Verhalten in der Person des Verkäufers. Gibt's leider überall ! Schon erlebt, wie man sich fühlt, wenn man im Verkaufsraum einer riesigen BMW-Niederlassung oder bei VW / Audi, gar nicht bemerkt wird ? Die Verkäufer tun beschäftigt, fuchteln mit ihren Handys herum und sprechen Dich garantiert nicht mal an...

Zitat:

Original geschrieben von schrotti_999

Mit und ohne Werbung, denn nur weil etwas wie Sau beworben wird, muss ich es noch lange nicht kaufen.

Bei Volkswagen funktioniert es aber!

Die Opel-Webekampagne wird wahrgenommen und macht neugierig. Das schaffen die wenigsten Werbungen.

Ich find´s gut.

Wie kann man Beiträge löschen ? Ich hatte eben extreme Schwierigkeiten, meinen Beitrag hier zu speichern ! Dann musste ich, als er endlich erstellt war, einen Schreibfehler ausbessern. Und dann wurde der Beitrag zwei weitere Male als Zitat veröffentlicht.

 

Irgendwie spinnt hier gerade das ganze System...

Avatar von narrischer "tröööt ^^"
Opel
5. März 2014 um 12:30:14 Uhr

So lange einem die "Fach"Presse "gehört", braucht man keine grossartige Werbung schalten.

Habe mir mal den Kombi-Vergleich in derr AutoB... angesehen: Mondeo, Insignia, Mazda6 und Superb.

Mondeo verliert, weil ist ja veraltet.

Insignia FaceLift wird dritter, weil Fond ist ja viel zu beengt (im Mondeo wird der Platz als sehr grosszügig beschrieben, auf den Fotos hat die Dame aber bei beiden genau gleich viel Platz).

Mazda wird zweiter, weil irgendeiner muss ja zweiter werden, nehmen wir lieber einen Japaner als dt. Konkurrenz.

Und klar, der VW Superb gewinnt, muss ja so sein in D

 

Klar, der Insignia ist ein tolles Auto, aber das, was Opel bei Kombis mal wirklich aus der Masse herausgehoben hat, haben sie spätestens nach dem Vectra C im Insignia restlos verbockt: den Kofferraum.

Wenn ich da sehe, was da an Ladelänge alleine schon durch die ewig dicke Heckklappe weggeschmissen wird, dann das fast schon Fliessheck + extrem schräg nach innen gezogene Seiten, Opel: so ist das Pfusch.

 

Werde wohl am Freitag eine Probefahrt mit dem Insignia machen, aber mein Urteil steht eigenlich jetzt schon fest: knapp 300l weniger Ladevolumen, sorry, ich bleib bei meinem Dicken.

 

LG, Helmut

Avatar von Feivel88 "la vida es una tombola"
Opel
5. März 2014 um 12:51:09 Uhr

Zitat:

Original geschrieben von narrischer

Werde wohl am Freitag eine Probefahrt mit dem Insignia machen, aber mein Urteil steht eigenlich jetzt schon fest: knapp 300l weniger Ladevolumen, sorry, ich bleib bei meinem Dicken.

Kann Dir nur den 5 Türer empfehlen, sofern du nicht auf die ebene Ladefläche angewiesen bist. Der Kofferraum ist tatsächlich größer als der ST (wenn Du nicht bis oben hin stapelst.) Habe in meinen 5Türer schon einen komplett montierten Lattenrost 90x200 transportiert.

 

Zitat:

Original geschrieben von boehmi59

Ubrigens: Das Erlebnis mit dem Verkäufer, wie "Zenobia" schreibt, hat mit der Marke nichts zu tun, sondern das liegt am Verhalten in der Person des Verkäufers. Gibt's leider überall ! Schon erlebt, wie man sich fühlt, wenn man im Verkaufsraum einer riesigen BMW-Nieerlassung oder bei VW / Audi, gar nicht bemerkt wird ? Die Verkäufer tun beschäftigt, fuchteln mit ihren Handys herum und sprechen Dich garantiert nicht mal an...

Ja, schrei doch mal in so einem Fall "Ich möchte ein Auto kaufen" schon stehen 4 Verkäufer vor Dir mit einer Erektion in der Hose.

Avatar von narrischer "tröööt ^^"
Opel
5. März 2014 um 13:00:06 Uhr

Zitat:

Original geschrieben von Feivel88

 

Kann Dir nur den 5 Türer empfehlen, sofern du nicht auf die ebene Ladefläche angewiesen bist. Der Kofferraum ist tatsächlich größer als der ST (wenn Du nicht bis oben hin stapelst.) Habe in meinen 5Türer schon einen komplett montierten Lattenrost 90x200 transportiert.

Danke für den Hinweis, ist bei Bruders Lancer genauso, dass die Limo mehr Kofferraum hat als der Fliessheck.

allerdings für mich keine Alternative, denn wenn man Musik-Equipment oder eine grosse Trommel einladen will, ist da i.d.R. der Heckscheibenrahmen im Weg.

Man hätte zwar den Platz, bekommt das sperrige Ding aber nicht zwischen Ladekante und Heckscheibenrahmen durchgequetscht.

 

Interessiere mich trotzdem für den Insignia, mal sehen, wie er mir nach intensiver Probefahrt gefällt.

Werde aber mit ziemlicher Sicherheit dennoch beim Omega bleiben, denn der hat alles, was ich brauche: Komfort, Platz, Ausstattung ohne ESP/TC/sonstwas-Fahr"hilfen" und ist auch für das nicht gerade kleine und leichte Fahrzeug relativ sparsam (und (fast) komplett durchgewartet, so dass er zuverlässig wie ein Neuwagen ist).

 

LG, Helmut

Werbung funktioniert dann, wenn man ein Produkt damit klar und deutlich in Verbindung bringt und das ist hier nicht gegeben.

 

Ob diese Werbung insgesamt Erfolg hat steht ist m.E. mehr als fraglich.

Zitat:

Original geschrieben von Buchener74722

Hummeldumm....nee..nee

 

es ist doch mittlerweile bewiesen, dass das mit den Hummeln ein Märchen ist.

Auch die Wissenschaft hat anerkannt, dass Hummeln fliegen können.

Genau, das ist schon etliche jahre bekannt, so weit ich weiss seit den 90ern. Da sieht man mal auf welchem Wissensstand Opel steht :D

ich halte von der Kampagne nichts, und wenn ich sowas lese wie: "Ist Opel immer noch so wie sie denken?" Dann muss ich darauf ganz klar mit JA! antworten.

Was Opel kann ist Werbung machen die nicht gleich als solche zu erkennen ist und auch einen gewissen Aha oder Wow Effekt hat, wie damals am Wörthersee. Aber Autos bauen? Das Klischee ist so alt und immer noch aktuell. Zwar rosten die kisten nicht mehr schneller als man sie schweissen kann, aber das Design ist ein Supergau und spricht einfach nur Leute an die Opel sowieso toll finden.

Wenn Opel schon die Meinung der leute nach dem Bochum Debakel ändern will dann bitte nicht mit falschaussagen auf Plakaten, das geht 100% nach hinten los.

Nach meiner Meinung werden die nie mehr die kurve kriegen mit dem was sie aktuell im Portfolio haben. Es fehlen schöne gute Autos mit Emotion, davon haben die Rüsselsheimer kein einziges.

Neuauflage vom Manta wäre mal was.

Opel auf Motor-Talk

Hier informiert Dich Opel über alles rund um die Marke mit dem Blitz und ihre Aktionen auf MOTOR-TALK. Egal, ob Exklusiv-Aktionen, Neuigkeiten, Events oder Verlosungen - wenn Opel etwas auf die Räder stellt, erfährst Du es hier.

Autoren
  • Opel
Opel auf Facebook
Abonnenten (6011)
Keine Lust auf Werkstattsuche? MyOpel hift Dir.
Opel auf MOTOR-TALK empfehlen

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px