Online: 5.142
ANZEIGE
„Umparken im Kopf“ – das Tagebuch zu Opels neuer Werbe-kampagne

Wer eine bestimmte Automarke fährt, findet diese meist auch toll. Und andere Marken nicht selten unattraktiv. Wir haben das Thema aufgegriffen und daraus die Kampagne „Umparken im Kopf “ ins Leben gerufen, die am 20. Februar 2014 mit einer Microsite an den Start ging. Sie soll nicht zuletzt helfen, die Vorurteile gegen Opel zu hinterfragen und die Menschen zum Umdenken zu bewegen.

Hummel ist eines der 8 Kampagnenmotive Hummel ist eines der 8 Kampagnenmotive Eine Besonderheit der Kampagne: In der ersten Phase gaben wir uns nicht zu erkennen. Am Start sind acht Motive, die erst jeweils ein Vorurteil nennen und dieses dann gleich wieder neutralisieren.

Hier ist unser Kampagnen-Tagebuch der ersten 5 Tage:

Donnerstag

20.02.2014 +++ Start frei! +++

Die Internetseite Umparkenimkopf, der dazugehörende Facebook-Account, der Twitter-Account und der Youtube-Kanal gehen nachmittags an den Start.

Schauspieler definieren Vorurteile Schauspieler definieren Vorurteile Bei Youtube erscheinen Videos der Schauspieler Ken Duken, Joachim Król, Fahri Yardim, Karoline Herfurth, Nadja Uhl und Bettina Zimmermann. Ken Duken, Karoline Herfurth und Bettina Zimmermann verlinken ihre Videos bei Facebook.

Klar, dass wir beobachten, wie diese Kampagne von Euch im Internet und in den sozialen Netzwerken aufgenommen wird.

Freitag

21.02.2014 +++ Die Kampagne gibt Gas +++

In ganz Deutschland hängen die Plakate mit den acht Kampagnenmotiven. Wir geben uns noch nicht als Absender zu erkennen. Aber: Die Plakate kommen in den typischen Opel-Farben schwarz-gelb daher. Wir sind gespannt: Wie schnell werdet Ihr uns enttarnen?

Samstag

22.02.2014 +++ Mutmaßungen im Netz und natürlich hier bei MOTOR-TALK +++

Direkt ab dem 21. wird vereinzelt im Netz und auch auf dem Opel-Blog spekuliert: Felix schreibt: „Ist diese Website von Opel? umparkenimkopf.de“. Seine Begründung: „... Motto, Farbgebung und Schriftart passen einfach PERFEKT zu Opel.“ Und wenige Minuten später schreibt Markus: „Oh ja, das kommt definitiv von Opel.“ Auch Josh sagt: „Sieht ganz nach Opel aus :)“.

Microsite in den typischen Opel-Farben Microsite in den typischen Opel-Farben Auch auf MOTOR-TALK wird spekuliert. MOTOR-TALKer Frisch-Denker schreibt: „….Die Farbkombi "Gelb / schwarz" deutet jedenfalls mächtig auf Opel hin - und dieser Satz hier ebenso: "Was wir denken, bestimmt, was wir sehen. Und Dinge, über die wir ein vorgefasstes Urteil haben, sehen wir oft überhaupt nicht mehr. Dabei würde sich genau hinschauen lohnen. Denn die Welt ist manchmal anders als wir denken. Wer von Zeit zu Zeit die Bilder in seinem Kopf überprüft, hat viel zu entdecken." Wir dürfen gespannt sein ;)“.

LesGrossman zitiert und findet: „Cool, ja das ist garantiert von Opel...würde gut passen!“ Und 1.4 ecoFlex sagt: „Das ist ja mal interessant!! Vielleicht wollen sie auch mit dem Spruch: "Oft verrät der zweite Blick mehr als der Erste!" andeuten, dass man wie auf der homepage auf dem ersten Blick keine Automobilwebsite sieht... Wer weiss, jedenfalls ist es eine sehr neugierde entwickelnde seite“.

Sonntag

23.02.2014 +++ Die Diskussion geht weiter +++

Josh bleibt dran: „Hab irgendwo gelesen, dass bald Schauspieler Werbung machen, die vorher nicht oft Werbung machten.“ Und auch De2nis meldet sich zu Wort: „Die Seite sieht schon sehr nach Opel aus….“ Auch MOTOR-TALKer ubai meint: „Also um Opel handelt es sich definitiv“.

Montag

24.02.2014 +++ Klare Sache +++

MOTOR-TALKer Flex-didi findet Gedanken zur Kampagne in anderen Medien.

Und Josh sagt: „Inhaltlich passt die Kampagne aber auch zu dem aktuellen Beitrag in der Automobilwoche wo es um das “Mauer einreißen in den Köpfen der Menschen” geht. Ich habe heute Morgen schon die Kampagne in den Infoscreens der U-Bahnhaltestellen gesehen.“

Es wird weiter spekuliert. Aber noch halten wir dicht.

Freitag

01.03.2014 +++ Aufgedeckt +++

MOTOR-TALKer 1.4 ecoFlex lädt einen Tweet hoch, in dem Opel zugibt, hinter der Kampagne zu stecken.

Super Resonanz

Die Kampagne scheint wirklich einen Nerv getroffen zu haben. Die meisten Menschen bewerten das Thema „Vorurteile“ positiv. Sie freuen sich, dass sich jemand damit beschäftigt. Sie retweeten und posten die Kampagnenmotive, geben Kommentare ab, rätseln, wer dahinter steckt und freuen sich auf die Auflösung.

Die Kampagne trifft den Nerv Die Kampagne trifft den Nerv Noch wird gerätselt... Noch wird gerätselt...

 

Andere entwickeln eigene Motive: Die Kampagne lebt! Und dann der Knaller: Thomas Hitzlsperger tweetet ein Kampagnen-Motiv.

Manche denken sich eigene Motive aus Manche denken sich eigene Motive aus Auch Thomas Hitzlsperger macht mit Auch Thomas Hitzlsperger macht mit

 

Ausblick:

Opel ist Absender der Kampagne. Und wir haben noch viel vor. Denn jetzt kommen z. B. die Schauspieler nochmals zum Einsatz – allerdings nicht so, wie Ihr es erwartet. Ab 04.03. könnt Ihr online unter Umparkenimkopf den nächsten Teil der Kampagne erleben. Unter anderem mit Umparkomat, TV Spot, Making Of und Probefahrten.

Also: Bleibt dran. Passt auf, was noch läuft. Erzählt Euren Freunden von der Kampagne. Erzählt ihnen von www.umparkenimkopf.de. Und beteiligt Euch an den Aktionen im Netz: Postet einen Beitrag auf der Umpark-Plattform oder ganz einfach „Eure“ Klischees mit #umparkenimkopf.

Danke, dass Ihr schon umgeparkt habt!

Diesen Artikel teilen:
602 Kommentare
Avatar von GaryK "Senior Chaos Engineer"
BMW
7. September 2014 um 10:53:24 Uhr

Zitat:

Bei meiner Mutter steht ein Modus in der Garage, BJ 2006 Laufleistung 29. 000 KM ebenfalls keine besonderen Vorkommnisse, der Händler wollte kürzlich aber trotzdem den Zahnriemen wechseln. Hab ich aber abgelehnt.

Mutig. Der Riemen ist 8 Jahre alt und du fährst den weiter, auch wenn es dich einen quasi jungfäulichen Motor kosten kann. Zahnriemen sind wie Kondome - wenn die zu alt sind sollte man die tunlichst nicht mehr benutzen. Es kann sehr teuer werden...

warum hackt ihr überhaupt auf ihn rum? Kennt ihr die Intervalle?

 

Ich bin derzeit dran umzuparken, weg von Opel. Zumindestens mit einem Auto.

Gehts hier nicht um Opel? Wenn Ihr über die Franzosen diskutieren wollt, macht es bitte in den entsprechenden Foren. Mich interessiert hier nicht was mit denen los ist.

 

Ich habe mit meinen beiden vorherigen Opel (Vectra B 246.000 km und Meriva A siehe Signatur) keine großen Probleme gehabt. Und die waren nicht regelmäßig in der Werkstatt zum Service (ausser zum Ölwechsel).

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben!

Ob der Megan besser ist wie ein Opel, werde ich erst nach 3 Jahre

wissen. Wie schon geschrieben ich war mal Opelfan, habe einen

Opel nach dem anderen gekauft. Dann nach vielen Defekten an

den von mir erworbenen Opel, und meinen Monat für Monat

schrumpfenden Kontostand war 2003 schluß mit Opel.

Ab 2012 brauchte meine Frau ein Auto, und der Tigra mit 30 000

Km, und gutem Scheckheft wurde erworben, so als neue Chance

für Opel.

Aber wie schon geschrieben, jagte ein Defekt den Anderen.

Zum Beispiel, Achsmanschette links, ABS Steuergerät, immer wieder

leuchten die Kontrollleuchten von ABS und ESP.

Nun ist der Klimakompressor defekt, und an der Vorderachse schlägt

es. Dieses waren jetzt nur die teuersten Probleme, es sind nicht

alle von mir beschrieben worden, möchte hier ja noch Platz für

andere Posts lassen.

Auch hätte meine Frau sich einen Cascada gekauft, wenn ich sie

gelassen hätte! Habe ich aber nicht.

Ich bin auch nicht böse über Opel, sind ja noch Arbeitsplätze

in unserem Land, worüber fleißige Arbeiter ihr Geld verdienen.

Aber mir reicht es, mir ist mein € lieber wie ein Montags-Opel

vor der Tür.

So jetzt kann Za4a Tourer sich wieder über mein Post auslassen.

 

 

M.f.G. Anti Rost

Was soll ich mich da groß auslassen. Tut mir nur leid für Deine Frau, dass sie diesen tollen Cascada nicht bekommt... :p

Die Reparaturen heute sind schon um einiges mehr geworden.obwohl mein 1,9 CDTI groß keine Probleme macht. Wenn ich da aber in den neunziger'n an meinen Kadett GSI Champion denke,könnte ich mich heute noch Ohrfeigen,warum ich den nicht behalten habe. 7 Jahre nichts Repariert außer Verschleißteile und 1A gelaufen,danach Corsa B GSI 16V genau das gleiche. Man hat seine Durchsichten gemacht danach nur noch Tanken und fahren,bis die Reifen oder Bremsen runter waren. Mehr brauchte man nicht machen,davon kann man nur noch träumen die Zeiten sind leider vorbei. Aber ist überall und mit allem so,es taugt alles nichts mehr und soll es ja auch nicht , damit sie an unser schönes Geld kommen. Aber trotzdem kommt nächstes Jahr ein Opel noch dazu, waren schon an den 101 PS'er Adam OPC line dran. Hab aber gelesen das es ihn nächstes Jahr mit 150 PS geben soll,der wird es dann für Frau und Mann! :p:D

...jaja, die guten alten haben bei mir auch einiges geleistet:

 

Kadett C / Nähmaschine 1,2n: 398.000Km, Kadett D 1,2n: 330.000Km, Kadett E-GSI 130PS: 220.000Km, Kadett E-GSI 16V: 348.000Km...alle ohne größere Reparaturen: Immer schön warmfahren, immer schön Ölwechsel 1 X im Jahr (nicht diese Wahnwitzigen Intervalle wie Heute) ..und immer schön Feuer geben

Zitat:

Original geschrieben von DAVE DADDLEY

Aber ist überall und mit allem so,es taugt alles nichts mehr und soll es ja auch nicht , damit sie an unser schönes Geld kommen.

Das stimmt so nicht ganz.

 

Die guten Alten hatten kaum komplizierte Technik drin und sehr wenig Ausstattung. Und was nicht verbaut ist, geht auch nicht kaputt.

Reparaturen gab es trotzdem, sonst gäbe es schon lange keine Händler nimmer.

 

So ganz nebenbei waren die Autos ausgereifter und der Käufer war noch nicht Betatester.

Sicher gibt es heute mehr Technik und bessere Ausstattung,die ist es aber meistens nicht die einem die Nackenhaare aufstellen lässt. Aber wenn ich da an M32,ZMS und Drallklappen denke,da graut es mich. Dann die Preise in DM umgerechnet,da weiß ich nicht was ich alles für das Kadettchen dafür bekommen hätte. Sicher ist auch was kaputt gegangen,aber nichts was mir Angst gemacht hätte,aber heute oje oje!

Avatar von nanimarc "Mehrmarkenfahrer"
VW
8. September 2014 um 21:57:31 Uhr

Zitat:

Original geschrieben von GaryK

Zitat:

Bei meiner Mutter steht ein Modus in der Garage, BJ 2006 Laufleistung 29. 000 KM ebenfalls keine besonderen Vorkommnisse, der Händler wollte kürzlich aber trotzdem den Zahnriemen wechseln. Hab ich aber abgelehnt.

Mutig. Der Riemen ist 8 Jahre alt und du fährst den weiter, auch wenn es dich einen quasi jungfäulichen Motor kosten kann. Zahnriemen sind wie Kondome - wenn die zu alt sind sollte man die tunlichst nicht mehr benutzen. Es kann sehr teuer werden...

Bei den Kosten von fast 1000 Euro bei Renault kann man den Motor auch zu Schrott fahren. Die Kiste hat eh nur 11000 Euro neu gekostet. Was wird der wohl heute noch wert sein ? Entweder er hält ( wovon ich ausgehe ) oder er reißt mal irgendwann. Bei den Drehzahlen die meine Mutter fährt schaffen die Kolben dann nocht nichtmals die Ventile zu berühren.

 

P.S. hab gerade mal nachgesehen 5 Jahre oder 120.000 Km ist für den Wechsel vorgeschrieben.

 

Wer es nicht schafft einen Riemen für sagen wir mal 10 Jahre haltbar zu verbauen sollte isch das Lehrgeld wiedergeben lassen.

Das mit dem Zahnriemen hat mich übrigens bei den Benzinern von Opel geärgert, daß die so zeitig immer den Riemen erneuert haben wollten.

Mein alter Caddy hatte 11 Jahre und 110000 KM runter und immer noch mit dem 1. Riemen. Motor lief einwandfrei bei jeder Drehzahl.

Avatar von dernetteeddie1978
Opel
8. September 2014 um 22:25:26 Uhr

Ich sag nur Astra J 1.6 er 100 ps. Zahnriemenwechselintervall 60 TKM :D:D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von dernetteeddie1978

Ich sag nur Astra J 1.6 er 100 ps. Zahnriemenwechselintervall 60 TKM :D:D:D:D

Kostet aber auch keine 1000 €. ;)

Zitat:

Original geschrieben von dernetteeddie1978

Ich sag nur Astra J 1.6 er 100 ps. Zahnriemenwechselintervall 60 TKM :D:D:D:D

Ich sag nur Astra J 1,6 T 180 PS 10 jahre oder 160000km :D:D:D:D

Als ich meine Frau vor 10 Jahren kennen gelernt habe,hatte sie einen Astra F 1,6. Den hatte sie 1994 als Jahreswagen gekauft 2010 ging er dann nach Afrika.(wollte mal was anderes sehen) Keine besonderen Vorkommnisse mit dem Teil,aber der Rost hatte ihn fast komplett aufgefressen. Pflege hat er von ihr nie bekommen und Ölwechsel,Durchsichten was ist das denn? Nur die ersten Jahre wegen Garantie,mich hat es gewundert das der solange durchgehalten hat. Mit knapp 200000 km dann für 250 euro verkauft und nun kommt's, mit dem ersten Zahnriemen!! Vielleicht darf man nicht drüber nachdenken!!! (wer es kann)

Avatar von GaryK "Senior Chaos Engineer"
BMW
9. September 2014 um 12:13:45 Uhr

Zitat:

Original geschrieben von nanimarc

Entweder er hält ( wovon ich ausgehe ) oder er reißt mal irgendwann. Bei den Drehzahlen die meine Mutter fährt schaffen die Kolben dann nocht nichtmals die Ventile zu berühren.

Wunschvorstellung. Ventile werden durch die Nockenwelle nach unten gedrückt und zwangsgeführt. Wenn die bei einem Riemenriss mit dem Kolben zusammenstoßen, dann bestimmt die Drehzahl nur den Schwung. Der Schaden wird IMMER da sein.

 

Beim Zahnriemen sind die Wechselkosten nicht unwichtig. Mein A4 zum Beispiel hat ein Wechselintervall von 120.000 km, dummerweise kostet der Riemenwechsel (festhalten bitte) 1200€, weil etwa 8h Zeitvorgabe von Audi plus Material. Beim vorherigen Opel waren es 200-250€ Aufpreis incl. Material zur normalen Inspektion alle 60.000 km.

 

Wichtig ist daher nicht nur wie lange der hält, sondern auch wie leicht der zu wechseln ist. Steuerkette muss nicht immer ne Lösung sein - siehe die Y22 Thematik bei Opel, die Probleme der 1.4 TSI bei VW oder bei Audi das Kettenthema der 4.2V8 Motoren. Wenn beim V8 die Steuerkettenspanner ausgeschlagen sind, dann biste 3000€ los. Weil entweder muss der V8 raus oder das Getriebe um an die Kette bzw. die Spanner zu kommen. Die Karre ist dann quasi ne Woche in der Werkstatt.

Opel auf Motor-Talk

Hier informiert Dich Opel über alles rund um die Marke mit dem Blitz und ihre Aktionen auf MOTOR-TALK. Egal, ob Exklusiv-Aktionen, Neuigkeiten, Events oder Verlosungen - wenn Opel etwas auf die Räder stellt, erfährst Du es hier.

Autoren
  • Opel
Opel auf Facebook
Abonnenten (6011)
Keine Lust auf Werkstattsuche? MyOpel hift Dir.
Opel auf MOTOR-TALK empfehlen

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px