Online: 1.409
ANZEIGE
Deine Fragen zum Jeep Renegade
MOTOR-TALK
08.02.2016 um 15:00 UhrCommunity Testdrive

Was möchtest Du zum Jeep Renegade wissen?

Zehn MOTOR-TALKer testen den Jeep® Renegade. Ihre Kriterien für den Testdrive XXL legen die Fahrer zum Teil selbst fest – den anderen Teil tragt Ihr bei. Welche Fragen würdet Ihr einem guten Freund stellen, der zwei Wochen lang einen Jeep® Probe fahren kann? Sagt uns, welche Aufgaben die Tester bzw. der Jeep® Renegade aus Eurer Sicht erfüllen sollen.

Einige Challenges haben wir schon vorbereitet. Welche Punkte habt Ihr noch auf Eurer Liste? Was möchtet Ihr unbedingt wissen? Was sollen die Langzeit-Tester für Euch herausfinden?

Umfrage und weitere Aufgaben

Mit der Umfrage könnt Ihr über die Prüfkriterien abstimmen. Setzt Eure Häkchen bei den Aufgaben, die Ihr spannend findet (mehrere Antworten möglich). In den Kommentaren könnt Ihr den Testern zusätzlich auch eigene Aufgaben stellen. Wir geben sie weiter. Die Antworten findet Ihr später auf der Testdrive-Seite.

Zur Aktion

Ihr möchtet den Jeep® Renegade selbst Probe fahren? Wie der Testdrive abläuft und was Ihr machen müsst, um dabei zu sein, lest Ihr hier.

Diesen Artikel teilen:
32 Kommentare
Avatar von der_Derk "Relax-Ing."
Smart
14. Februar 2016 um 12:15:33 Uhr

Zitat:

@HD-Workroom schrieb am 14. Februar 2016 um 12:03:06 Uhr:

Fährst ein Smart oder ist dies nur dein LOGO?

Mach mal in den USA Urlaub und fahre dort eine längere Strecke in den Großstädten und auf den Highways.

Dann sind deine Fragen gesättigt.

Ja, ich fahre unter Anderem einen Smart (ohne da einen Zusammenhang zum Thema zu sehen) - und nein, warum sollte ich? Ich möchte ja gerade nicht längere Strecken in amerikanischen Großstädten oder auf den Highways fahren, sondern hier. Um das in Erfahrung zu bringen, finde ich die Empfehlung des USA-Urlaubs etwas - sinnlos kostenaufwendig ;).

 

Welche Drehzahlen bei welchen Geschwindigkeiten möglich sind, ist dann auch im Falle der Automatik davon abhängig, was deren Steuerung zulässt. Den Rest kann ich mir über die Übersetzungstabelle auch 'rausrechnen, aber sobald der Wandler noch nicht überbrückt ist, ist das eben Erlebnissache.

 

Ihr wollt hier jetzt nicht ernsthaft 'ne Debatte "früher war alles besser + Downsizing ist Müll" vom Zaun brechen?

Wie steht die Qualität des Autos zur anmutenden Werbung?

 

Sind alle Funktionen die der Jeep hat auch nutzbar?

 

Was ist schon serienmäßig und wie teuer sind die Elektrisch einklappbaren Spiegel?

 

Welches Scheinwerfersystem nutzt der Jeep? Kann man die Birnen noch selbst wechseln?

 

Kann man in dem Auto etwas verzurren oder sind nur Ösen zur optik verbaut ?

Nachdem hier Leute durchs Wasser / Matsch fahren wollen, anscheinend hauptberuflich Förster, Bäumefäller, PKW-Fischer, Abenteurer und Glücksritter sind - jetzt mal die Alltagsfragen ;) :

- Wie ist der Jeep im Alltag ? Wendekreis, Parkhaus, Parkplatzsuche, Übersichtlichkeit u.v.m

- Familientauglich?

- Hundetauglich ?

- Sicherheitssysteme?

- Verbrauch?

Welche Bodenfreiheit hat der Renegade,

und wie wirkt sich diese Bodenfreiheit auf die Ladekante aus, wenn man

z.B. ein Mountain-Bike oder ein Surfbrett oder sonstige sperrige Sportausrüstung

einladen will?

Für mich ist wichtig das der Kofferraum ausreichend Platz hat und dort der Hund bequem einsteigen kann. Außerdem sollte der auch gut zu reinigen sein.

Ich habe zwar einen Neuwagen bin aber recht unzufrieden und würde mich freuen, wenn endlich mal die Autos vorher ausführlich und unter normalen Bedingungen getestet werden.

 

Mein Auto wurde überall hochgelobt und die Schattenseiten durfte ich selbst erfahren. Nicht schön. Sowas könnte man von Anfang an abchecken...

 

Prüft doch auch mal bitte ob man dem Renegade die Scheibenwischer vorne klappen kann und ob die Rückleuchte beim zurückfahren auch sichtbar ist und ob man als Fahrer etwas sehen kann. Das wären für mich mitlerweile KO Kriterien. Mein Peugeot 2008 kann beides nicht.

Wie gut ist der Allrad Antrieb abgestimmt?

Welches Gelände ist noch machbar?

Ist es noch ein Jeep oder ist man in die SUV Schiene abgerutscht?

Mich würde interessieren, wie geländetauglich so ein modernes Vehikel ist. Ob man den neuen Renegade noch zu den "echten" Geländewagen zählen darf oder ob es sich dabei eher um eine weitere Ausprägung der hippen SUVs handelt. 1994 bin ich (als Beifahrer) in einem Renegade eine Treppenstraße runtergefahren. Das war noch das Modell, wo man das Dach abnehmen, die Türen aushängen und die Frontscheibe nach vorne runter klappen konnte. Das hat echt Fun gemacht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die neue Generation ähnlichen Fahrspaß vermitteln kann?!

 

Gruß

Tom

Zitat:

@der_Derk schrieb am 14. Februar 2016 um 12:15:33 Uhr:

Zitat:

@HD-Workroom schrieb am 14. Februar 2016 um 12:03:06 Uhr:

Fährst ein Smart oder ist dies nur dein LOGO?

Mach mal in den USA Urlaub und fahre dort eine längere Strecke in den Großstädten und auf den Highways.

Dann sind deine Fragen gesättigt.

Ja, ich fahre unter Anderem einen Smart (ohne da einen Zusammenhang zum Thema zu sehen) - und nein, warum sollte ich? Ich möchte ja gerade nicht längere Strecken in amerikanischen Großstädten oder auf den Highways fahren, sondern hier. Um das in Erfahrung zu bringen, finde ich die Empfehlung des USA-Urlaubs etwas - sinnlos kostenaufwendig ;).

 

Welche Drehzahlen bei welchen Geschwindigkeiten möglich sind, ist dann auch im Falle der Automatik davon abhängig, was deren Steuerung zulässt. Den Rest kann ich mir über die Übersetzungstabelle auch 'rausrechnen, aber sobald der Wandler noch nicht überbrückt ist, ist das eben Erlebnissache.

 

Ihr wollt hier jetzt nicht ernsthaft 'ne Debatte "früher war alles besser + Downsizing ist Müll" vom Zaun brechen?

Hallo wenn du mein Zitat so persönlich nimmst, sende ich eine Entschuldigung.

Die heutige Hubraumreduzierung (Downsizing), entsteht durch die ständigen Schadstoffreduzierungen der EU-Rili.

Dies wollte ich nicht dir anmaßen sondern an die Öffentlichkeit bringen.

Ein Verbrennungsmotor ohne Kraftstoff ist wie ein Kachelofen ohne Holz} der eine läuft nicht, der andere bringt keine Wärme{.

Wie steht es um die Materialanmutung im Interieur und Exterieur?

 

Ein Jeep sorgt für mächtig Wirbel ... wie sind die Fahrgeräusche zu bewerten und allg. der Fahreindruck über verschiedene Untergründe (Asphalt, Stock & Stein, Kopfsteinpflaster ...)?

Ich würde (neben den üblichen, oben schon angesprochenen Punkten) gerne testen, wie der Renegade sich im schwierigen Gelände macht: ZB : Wie verhält er sich in extremen Verschränkungen (Diff-Sperre/ elektronisches Regelsystem??), wie gut ist die Untersetzung in extremen Steigungen, ist die Bodenfreiheit ausreichend ( Böschungswinkel) ? Die Obergrenze der Wattiefe würd ich natürlich auch gerne ausreizen (Gelände dafür ist vorhanden) ;) ... - aber OK, das wird wohl nicht erlaubt sein, denn wer will sich schon gerne das edle, neue Interieur durch nen Wasserschaden versauen lassen?

Hofentlich klappt das mit dem Testdrive, Zeit hätte ich an beiden Terminen!

Ich fahre seit 1,5 Wochen einen Renegade Limited 2.4 auto FWD (USA) als Leihwagen, bis jetzt 600 Meilen.

Eindruecke :

Das Auto faehrt nicht schlecht, iost aber laut vom Auspuff / Motor, dazu kommen ab 60 Meilen relative laute Windgeraeusche. Das Fahrwerk ist sehr hart und holperig, Gradeauslauf is nervoes. Im Schnitt liege ich bei 25 meilen die Gallone, etwa 10 Liter / 100 km . Positv sind die gute Ausstattung, die Materialien sind fuer die Klasse und den Fahrzeugtyp gut. Sitze sind akzeptabel komfortabel, auf laengeren Strecken sitzen wir im Beetle aber doch besser. Das Licht ist auch ohne Xenon sehr gut, insbesondere mit dem Abbiegelicht. Die Automatik enmpfinde ich als traege, man muss schon kraeftig aufs Gas damit er schaltet und dann dauert es auch etwas. Das Highlight ist die Moeglichkeit, das Auto fernzustarten. Dabei wird freundlicherweise auch die Sitz- und Lenkradheizung eingeschaltet, sehr durchdacht.

Zu der Frage nach den Fahrraedern. Die Vorderraeder muessen raus, dann passen unsere zwei 26 Zoll rein. Allerdings knapp, bei grossem Rahmen wird es sehr eng.

Hallo Emil71,

 

Zitat:

@Emil71 schrieb am 14. Februar 2016 um 10:47:18 Uhr:

Kann ich als Teilnehmer in der Testphase mit dem Jeep auch eine Auslandsreise machen?

Welche Lasten kann man anhängen? Z.B. zieht dere VW Tuarek spielend 3.5 t und Der RENEGADE?

kommt ein wenig darauf an wohin die Auslandsreise geht, DACH ist kein Problem. Die anderen Länder sind nicht mit inbegriffen für die Testfahrten.

 

Die Teilnahme für Aktionen versuchen wir natürlich auch immer für MOTOR-TALKer zu ermöglichen die nicht in Deutschland wohnen. Diesmal hat es geklappt, dass auch unsere Schweizer und Österreicher teilnehmen können.

 

Und bis auf Urwald und Wüste hat unsere DACH Region doch auch alles zu bieten um die Fahrzeuge ausgiebig zu testen und die Aufgaben zu bestreiten.

 

Vielen Dank auch allen an der Stelle für die Einreichung weiterer Aufgaben für unsere künftigen Community Fahrzeugester. Fehlt Euch noch etwas, was unbedingt getestet werden sollte?

 

Viele Grüße aus der Werkstatt

Bianca

Avatar von XC70D5 "Tuppermartin®"
16. Februar 2016 um 12:46:41 Uhr

Zitat:

@Ie1234 schrieb am 15. Februar 2016 um 23:22:50 Uhr:

Ich fahre seit 1,5 Wochen einen Renegade Limited 2.4 auto FWD (USA) als Leihwagen, bis jetzt 600 Meilen.

Eindruecke :

Das Auto faehrt nicht schlecht, iost aber laut vom Auspuff / Motor, dazu kommen ab 60 Meilen relative laute Windgeraeusche. Das Fahrwerk ist sehr hart und holperig, Gradeauslauf is nervoes.

Man darf nicht vergessen, dass die Fahrzeuge für den US-Markt meist anders sind.

 

Diesen Motor gibt es z.B. in Europa gar nicht.

Meist sind auch Fahrwerk, Lenkung und Getriebe anders abgestimmt.

Interessant wäre die Funktion des Entertaimentsystems. Ich habe bis jetzt schon einen Peugeot und einen VW testen können beide haben irgendwann mal den Touchscreen schwarz gehabt... Beim VW hats mehr gestört.

Jeep auf MOTOR-TALK

Auf dieser Seite findet Ihr die spannendsten Einblicke, die neuesten Blogartikel, exklusive Fotos und Event-Ankündigungen rund um die Marke Jeep auf MOTOR-TALK.

Blogautor(en)
  • Jeep

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px