Online: 1.224
ANZEIGE
Deine Fragen zum Jeep Renegade
MOTOR-TALK
08.02.2016 um 15:00 UhrCommunity Testdrive

Was möchtest Du zum Jeep Renegade wissen?

Zehn MOTOR-TALKer testen den Jeep® Renegade. Ihre Kriterien für den Testdrive XXL legen die Fahrer zum Teil selbst fest – den anderen Teil tragt Ihr bei. Welche Fragen würdet Ihr einem guten Freund stellen, der zwei Wochen lang einen Jeep® Probe fahren kann? Sagt uns, welche Aufgaben die Tester bzw. der Jeep® Renegade aus Eurer Sicht erfüllen sollen.

Einige Challenges haben wir schon vorbereitet. Welche Punkte habt Ihr noch auf Eurer Liste? Was möchtet Ihr unbedingt wissen? Was sollen die Langzeit-Tester für Euch herausfinden?

Umfrage und weitere Aufgaben

Mit der Umfrage könnt Ihr über die Prüfkriterien abstimmen. Setzt Eure Häkchen bei den Aufgaben, die Ihr spannend findet (mehrere Antworten möglich). In den Kommentaren könnt Ihr den Testern zusätzlich auch eigene Aufgaben stellen. Wir geben sie weiter. Die Antworten findet Ihr später auf der Testdrive-Seite.

Zur Aktion

Ihr möchtet den Jeep® Renegade selbst Probe fahren? Wie der Testdrive abläuft und was Ihr machen müsst, um dabei zu sein, lest Ihr hier.

Diesen Artikel teilen:
32 Kommentare
Avatar von der_Derk "Relax-Ing."
Smart
8. Februar 2016 um 16:14:32 Uhr

Gehe ich Recht in der Annahme, dass der Jeep nur im StVO-Bereich gefahren werden darf, der vom Versicherungsumfang abgedeckt ist? Dadurch entfallen leider ein paar interessante Testgelegenheiten... ;)

 

Ergänzungen zum Fragenkatalog:

  • Wie aufgeräumt ist der Unterboden, was ist der tiefste Punkt?
  • Langsamfahreigenschaften, Ansprechverhalten des Motors in dem Bereich, Wirksamkeit der Motorbremse
  • Drehzahlen bei bestimmten Geschwindigkeiten, Innenraumgeräusche

Sind die bereits vorbereiteten "Challenges" eine Überraschung, oder werden die vorher verraten?

Avatar von XC70D5 "Tuppermartin®"
8. Februar 2016 um 16:17:43 Uhr

Zitat:

@der_Derk schrieb am 8. Februar 2016 um 16:14:32 Uhr:

Gehe ich Recht in der Annahme, dass der Jeep nur im StVO-Bereich gefahren werden darf, der vom Versicherungsumfang abgedeckt ist? Dadurch entfallen leider ein paar interessante Testgelegenheiten...

Damit hast Du mir meine Frage versaut ;)

 

Ich stelle sie trotzdem:

 

Ab welcher Wassertiefe läuft Wasser in den Innenraum?

Welchen Sinn macht bitte eine Umfrage zu einem Auto, das in Deutschland so selten ist wie ein Infiniti?

 

Da fände ich eine Umfrage zum Golf sinnvoller, den jeder zweite Deutsche fährt.

Nee, klar .........

Eben, weil nicht nach deutschem Einheitsbrei gefragt wird, wurde mal ein polarisierender Wagen ausgesucht ...

 

übrigens : Die Wattiefe beträgt 480 Millimeter

Avatar von XC70D5 "Tuppermartin®"
9. Februar 2016 um 13:13:16 Uhr

Zitat:

@Gummiwolf schrieb am 8. Februar 2016 um 21:50:00 Uhr:

Welchen Sinn macht bitte eine Umfrage zu einem Auto, das in Deutschland so selten ist wie ein Infiniti?

 

Da fände ich eine Umfrage zum Golf sinnvoller, den jeder zweite Deutsche fährt.

Da wäre Infiniti froh, wenn sie von ihrer gesamten Modellpalette soviel verkaufen könnten, wie JEEP vom Renegade. Mit 5.263 Neuzulassungen in 2015 das am besten verkaufte JEEP-Modell.

 

 

Der Golf kann doch alles und über ihn weiß man alles, wozu dann noch eine Umfrage? :p :rolleyes:

Avatar von der_Derk "Relax-Ing."
Smart
9. Februar 2016 um 14:49:54 Uhr

Zitat:

@SE-TT schrieb am 9. Februar 2016 um 08:28:15 Uhr:

übrigens : Die Wattiefe beträgt 480 Millimeter

Ach, da geht mehr ;)

 

Die freigegebene Wattiefe hat ja auch nichts damit zu tun, ob da das Fußbad beinhaltet ist oder nicht...

Avatar von XC70D5 "Tuppermartin®"
9. Februar 2016 um 15:03:33 Uhr

Zitat:

@der_Derk schrieb am 9. Februar 2016 um 14:49:54 Uhr:

Die freigegebene Wattiefe hat ja auch nichts damit zu tun, ob da das Fußbad beinhaltet ist oder nicht...

Du verstehst mich :D

Avatar von ConvoyBuddy "schraubender Opa"
Opel
14. Februar 2016 um 08:38:42 Uhr

Solange ich ihn nicht in orange mit dem peinlichen Army-Stern-Verschnitt fahren müsste (wie ein ortsansässiger Anwalt) wäre es schon reizvoll ... aber nur mit Automatik.

Hallo,

ich weis nicht ob ich hier richtig bin, trotzdem gebe ich hier meinen Kommentar zum Renegade Test hier ab.

 

 

Hallo,

ich habe den Original Jeep Wrangler 6 Zyl. mit 4.2 l mit US Halbtüren und Softop, fünf Jahre gefahren, in so eine von Fiat kastrierte “Krücke” möchte ich gar nicht einsteigen. Tut mir leid, wenn ich so hart kritisiere.

Wenn ich da an CJ 5, CJ 7, jeweils mit 6- oder 8 Zyl. denke, überfällt mich eine gewisse Traurigkeit.

Trotzdem vielen Dank für das Angebot.

Alois Mora

 

PS. Anbei ein Foto, von 1988.

Ein SUV muss schon auch abseits der Strasse vorwärts kommen.

Ich bin häufig auf matschigen Pisten und im Wald unterwegs - das sollte er schon können.

Da wir oft mit unseren MTB unterwegs sind wäre spannend ob man die dort reinbekommt ohne groß die Räder abzubauen. Ebenso spannend wäre es zu inwiefern das Allrad sich auf den im Moment total aufgeweichten Waldwegen auf den Zuwegen zu den Strecken anstellt. Für den Alltagsgebrauch, meiner Meinung nach auch sehr wichtig, wie ist die Rundumsicht, wie ist die Sicht beim Rückwärtsfahren oder gibt es dort technische Hilfsmittel wie Kamera usw.

Kann ich als Teilnehmer in der Testphase mit dem Jeep auch eine Auslandsreise machen?

Welche Lasten kann man anhängen? Z.B. zieht dere VW Tuarek spielend 3.5 t und Der RENEGADE?

Avatar von der_Derk "Relax-Ing."
Smart
14. Februar 2016 um 12:01:25 Uhr

Zitat:

@Emil71 schrieb am 14. Februar 2016 um 10:47:18 Uhr:

Z.B. zieht dere VW Tuarek spielend 3.5 t und Der RENEGADE?

Kategorie "abstruse Vergleiche des Tages"? :confused:

 

Der Renegade ist mit 4,23 m Außenlänge und einem Leergewicht um 1500 kg erheblich kleiner und leichter als der Touareg - und kann selbstverständlich keine 3,5 Tonnen ziehen, wie auch generell kein Fahrzeug seiner Klasse. Je nach Motorisierung und Antrieb liegt die Anhängelast bei maximal 1500 kg.

Zitat:

@der_Derk schrieb am 8. Februar 2016 um 16:14:32 Uhr:

Gehe ich Recht in der Annahme, dass der Jeep nur im StVO-Bereich gefahren werden darf, der vom Versicherungsumfang abgedeckt ist? Dadurch entfallen leider ein paar interessante Testgelegenheiten... ;)

 

Ergänzungen zum Fragenkatalog:

  • Wie aufgeräumt ist der Unterboden, was ist der tiefste Punkt?
  • Langsamfahreigenschaften, Ansprechverhalten des Motors in dem Bereich, Wirksamkeit der Motorbremse
  • Drehzahlen bei bestimmten Geschwindigkeiten, Innenraumgeräusche

Sind die bereits vorbereiteten "Challenges" eine Überraschung, oder werden die vorher verraten?

Fährst ein Smart oder ist dies nur dein LOGO?

Mach mal in den USA Urlaub und fahre dort eine längere Strecke in den Großstädten und auf den Highways.

Dann sind deine Fragen gesättigt.

Wenn du außerhalb der StVZO den Testwagen bewegen möchtest kannst auf den Hockenheim gehen oder auf ein Panzergelände.

Die „AMMIS“ sind schon immer für viel Leistung bei geringer Drehzahl.

Für UMWELTBEWUSTE, lass mal einen 3,5l Hubraum Wagen mit 600 1/min. durch die Stadt cruisen, im Vergleich einen 1,2l Wagen mit 1400 1/min. === Verhältnis Geräusch und Verbrauch. Es gibt sehr viele Punkte bei dem die Menschheit verarscht wird. Deshalb selber Testen dann wissen für gewisse OBERLEHRER.

Jeep auf MOTOR-TALK

Auf dieser Seite findet Ihr die spannendsten Einblicke, die neuesten Blogartikel, exklusive Fotos und Event-Ankündigungen rund um die Marke Jeep auf MOTOR-TALK.

Blogautor(en)
  • Jeep

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px