Online: 4.926
ANZEIGE
IAA 2011: Chillout im Oldtimerstübchen
MOTOR-TALK
07.10.2011 um 12:43 Uhr

Eine IAA-Tour ohne Abschlussfeier ist vielleicht eine IAA-Tour, aber keine MOTOR-TALK IAA Tour! Und der Ort des Geschehens passte zu MOTOR-TALK wie die Faust aufs Auge.

Zur IAA direkt passte die Location dagegen vielleicht weniger, denn wie der Name schon sagt: Das Oldtimerstübchen im Frankfurter Stadtteil Gallus hat schon lange keine automobile Neuheit mehr von Nahem gesehen. Dafür aber umso mehr Klassiker der Mobilitäts- und Technikgeschichte. Denn es ist Bestandteil der Räumlichkeiten, die die Technische Sammlung Hochhut beherbergen. Der Unternehmer sammelte über mehrere Jahrzehnte Autos, Motorräder, Motoren, Dampfmaschinen und „alles, was einen Motor hat“ - was ja ganz zuuufällig auch das Motto von MOTOR-TALK.de ist :)

„Hier riecht es komisch … irgendwie nach Motorenöl oder so“ war denn auch der erste Kommentar so einiger MOTOR-TALKer, die nach bewältigter IAA-Tour das Oldtimerstübchen betraten. Da muss man eben durch, wenn man mitten in einem technischen Museum abchillen will. Auch wenn es mit grünen Teppichen und Strand-Liegestühlen ausstaffiert ist und außerdem mit Lounge-Musik beschallt wird. Und mal ehrlich, wer Benzin im Blut hat, den kann doch etwas Motoröl in der Nase nicht stoppen, oder? ;)

Admin, Oldtimer, Entspannung Admin, Oldtimer, Entspannung Immerhin knapp die Hälfte der Tourteilnehmer hatte sich - über den Abend verteilt - noch im Oldtimerstübchen eingefunden, und so war es zwischenzeitlich nicht immer ganz einfach, ein alkoholreduziertes Bierchen oder eine Apfelschorle zu ergattern. Um die eine oder andere Wartezeit zu überbrücken, wurde sich daher zunächst mal bei belegten Broten und Grillwurst auf Liegestühlen oder an der langen Speisetafel niedergelassen, und es wurde ausführlich in den soeben gesammelten IAA-Erlebnissen geschwelgt.

Einige Hartgesottene bekamen auch tatsächlich nicht genug von Karosserien und Motoren und besichtigten mit wechselnder Gründlichkeit die ausgestellten Exponate - darunter eine der wichtigsten Sammlungen historischer Motorräder in Deutschland. Die meisten machten es aber wie Admin Bert und widmeten sich zunächst mal vorrangig der Entspannung.

Kicker: Vom Zeitvertreib zum ernsthaften Wettkampf

Aber auch wer sich eisenhart an Mineralwasser und Salat hielt glaubte, doppelt zu sehen: In der Mitte des Raums stand ein Kickertisch mit unglaublich vielen Stangen pro Seite. Hier spielt man in Viererteams gegeneinander, was nach den unvermeidlichen organisatorischen Anlaufschwierigkeiten so einer Massenveranstaltung auch gern angenommen wurde. Aber je später der Abend, desto … bessere Ideen kriegen manche Leute: Auf einmal stand ein Match „Werkstatt gegen Moderatoren“ im Raum.

Die Herausforderung wurde angenommen, möglichst demütigende Wetteinsätze wurden gefordert.

Mit Rückendeckung von MOTOR-TALK Gründer habu einigte man sich: Gewinnen die Moderatoren, wird MOTOR-TALK sichtbare Folgen davontragen. Gewinnt die Werkstatt, trifft es die Moderatoren.

Gewissenhaft versuchten beide Gruppen, ihre stärkste Mannschaft ins Feld zu schicken. Allerdings hatten wir im Vorfeld schon festgestellt, dass der Kickertisch ein Gefälle aufwies: Spielt man Richtung Motorradsammlung, geht fast jeder Ball ins Tor; spielt man dagegen Richtung Toilette, hat man eher schlechte Karten.

Task-Karten Task-Karten Es kam, was kommen musste

So gesehen erwartungsgemäß (wenn auch nicht ganz unverdient ;) ) ging der erste von zwei Gewinnsätzen an die Moderatoren, die einen unglaublichen Vorsprung ins Ziel brachten. Auch nach dem Seitenwechsel wollte sich das Blatt nicht sofort wenden, aber die Werkstatt kam besser ins Spiel. Beim Stand von 9:9 hatte sie dann das Glück auf ihrer Seite und zwang die Moderatoren in ein Entscheidungsspiel. Die Seite wurde ausgelost - die Moderatoren „gewannen“. Den Rest kann man sich denken … das Ergebnis werdet Ihr schon bald bewundern dürfen!

Natürlich mussten auch die belastbarsten IAA-Tourer irgendwann ins Bett. Und dorthin verschwanden dann auch alle irgendwann, wie man so sagt: Groggy, aber glücklich :)

Hier den IAA Blog abonnieren.

Lest auch hier unseren Auftaktartikel zur IAA Tour.

Lest auch hier unseren Artikel zum Mercedes-Benz Standbesuch um 10 Uhr

Lest auch hier unseren Artikel zum Ford Standbesuch um 12 Uhr

Lest auch hier unseren Artikel zum BMW Standbesuch um 14 Uhr

Lest auch hier unseren Artikel zum Volkswagen Standbesuch um 16 Uhr

Lest auch hier unseren Artikel zum Audi Standbesuch um 18 Uhr

Diesen Artikel teilen:
7 Kommentare
Avatar von Poloweb "19 Jahre Motor-Talk"
MINI
7. Oktober 2011 um 12:50:10 Uhr

Welch grandiose Organisation...:)

Avatar von XC70D5 "Tuppermartin®"
7. Oktober 2011 um 12:53:28 Uhr

Schee war's :)

 

Und auf die Einlösung des Wetteinsatzes bin ich schon gespannt :cool:

 

 

Gruß

 

Martin

Avatar von rallediebuerste "Tecci ist nicht doof!"
7. Oktober 2011 um 15:17:05 Uhr

Prio 1, sehr löblich!

Es war etwas schade, dass der Besitzer die "versprochene" Tour durch den hinteren Teil der Sammlung nicht durchgeführt hat. Zum Glück durften wir im Februar diesen Teil ansehen und es war sehr interessant, was da alles zu sehen war:) Ich sag nur Betonvibratoren:D

 

 

Das mit dem schiefen Tisch halte ich für eine urban legends, damit die Niederlage für die Werkstatt erträglicher ist;)

Jugend forscht! :D

 

Der Hopfenblütentee wurde von einem Mod "gespendet". Wer der "Forscher" war, konnte nicht mehr geklärt werden.

 

Das Ergebnis der Forschung wurde selbstverständlich in Zweifel gezogen, da die Kontrolluntersuchung fehlte. Im Klartext, für die Ausbreitung des "Tees" könnten auch andere Kräfte verantwortlich gewesen sein. ;)

 

VG myinfo

Avatar von rallediebuerste "Tecci ist nicht doof!"
13. Oktober 2011 um 15:06:51 Uhr

Der Treffer, der in die Geschichte von MT eingehen wird:D


    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px