Online: 4.494
ANZEIGE
Ein Messestand ist nicht genug – Die IAA-Tour bei Audi
MOTOR-TALK
18.09.2013 um 12:21 UhrAudi, IAA2013 (4 weitere)

Audi bringt nicht nur Autos nach Frankfurt: Die Ingolstädter haben ein ganzes Gebäude dabei. Hier gab es für die MOTOR-TALKer viel zu sehen – und einen Moment der Ruhe.

Spektakulär: Der IAA-Stand von Audi Spektakulär: Der IAA-Stand von Audi „Agora“ - ein Ort, an dem sich im alten Griechenland alle Bürger bei offiziellen Anlässen versammelten. Diesen Namen trägt der Platz, auf dem sich der IAA-Stand von Audi befindet. Er liegt zentral zwischen den Hallen 1 und 3 und ist ein eigens für die IAA errichtetes temporäres Gebäude. Darin stellen die Ingolstädter A3 Cabriolet, A8 Facelift und die Studien Nanuk und Sport Quattro vor.

Vorbei an der Schlange

Am zweiten Fachbesuchertag, dem Tag unserer IAA-Tour, bildete sich vor dem verspiegelten Gebäude eine lange Menschenschlange. Kein Problem für die MOTOR-TALKer: Die Hostessen lotsten beide Gruppen über den Seiteneingang ins Innere – Team Blau um 15:00 Uhr, Team Gelb zwei Stunden später.

Audi-Experten standen für Fragen bereit Audi-Experten standen für Fragen bereit Im Inneren zeigt Audi die gesamte Modellpalette. Nach einer halbstündigen Ansprache inklusive Gruppenfoto erkundeten die Teams die verschiedenen Bereiche – von A3 Ultra und A3 E-Tron bis hin zu RS6 und R8. Besondere Aufmerksamkeit galt den beiden Studien. Extremsportler und Porsche-Cup-Fahrer Reini Sampl präsentierte behindertengerechte Mobilität am Beispiel eines Audi A4.

Eine Auszeit vom IAA-Gedränge

In einem abgesperrten Bereich konnten sich die MOTOR-TALKer einen Moment der Ruhe gönnen. Hier standen Audi A1 und A3 sowie ein Exponat der zweirädrigen Audi-Tochter Ducati, die 1199 Panigale R. Probesitzen ging auf der IAA sonst nur mit viel Durchhaltevermögen – hier jedoch ohne Probleme.

Und hier findet Ihr die Artikel zu den anderen Standbesuchen:

Citroën

Mercedes-Benz

Toyota

VW

BMW

Opel

Diesen Artikel teilen:
2 Kommentare

Seit Jahren besuche ich die IAA, wie auch dieses Jahr in Frankfurt sowie andere Automessen(Leipzig usw.). Da ich leider diesmal nur an Sonntag den 15.09.2013 konnte, war der Andrang natürlich überall sehr groß. Alle Aussteller bewältigten die Besucherströme sehr gut. Was ich aber bei Audi erlebte war ein einziges Desaster. Es begann mit Schlange stehen, Ausstellung verworren und eng (Sackgassen) und eine ziemlich langweilige Ausstellung. So wie sich Audi momentan darstellt, so war auch der Messeauftritt. Hatte mich danach geärgert über die 1,5 Stunden vertane Zeit. Diese Exponate hätten auf den VW Stand auch noch Platz gefunden.QUO VADIS AUDI.


    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px