Online: 5.040
ANZEIGE
Das war der Ford-Besuch auf der IAA Tour 2011
MOTOR-TALK
27.09.2011 um 13:29 Uhr

Neben Volkswagen war Ford der große Neuling als Gastgeber, gegenüber der IAA Tour 2009. Die Neugier war also groß, was die Kölner für uns MOTOR-TALKer auf die Beine stellen würden.

Mikko Hirvonen und Ford Evos Concept Mikko Hirvonen und Ford Evos Concept Soviel vorneweg: Die Teilnehmer der MOTOR-TALK IAA Tour 2011 wurden nicht enttäuscht. Ford präsentierte sich prima als Gastgeber und uns ein abwechslungsreiches, sympathisches und spannendes Programm. Zu verabredeten Uhrzeit war für die MOTOR-TALKer die Besuchertribüne reserviert: Zutritt gab es nur mit MOTOR-TALK IAA T-Shirt. Außerdem gab es zur Begrüßung eine gefüllte Ford-Wasserflasche. Die kleine Erfrischung wurde nach der Tour über den Mercedes-Stand gern angenommen.

 

Nach einer kurzen Begrüßung präsentierte Ford seinen Stargast: Den frischgebackenen Rallye Australien Champion Mikko Hirvonen. Der Fiesta RS WRC Pilot liegt derzeit auf Rang 2 der Fahrerwertung in der WRC. Der sympathische Finne stellte sich gern den Fragen der MOTOR-TALKer und plauderte aus dem Nähkästchen, wenn auch der Moderator nicht immer alles in all seiner verkehrsrechtlichen Tragweite übersetzte ;)

Rallediebuerste macht sich bereit Rallediebuerste macht sich bereit Spektakuläre Show im siegreichen Rallye Fiesta

Ein echtes Highlight wartete direkt im Anschluss: Mikko Hirvonen würde im Außenbereich auf dem Parcours seine Fahrkünste im Ford Fiesta RS WRC demonstrieren. Und nicht nur das: Wer eines von drei Schlüsselbändern aufgefangen hatte, durfte sogar mitfahren! Wenn das nicht mal ein Highlight war? Die unbeschreiblich geile Rallye-Show zu beschreiben, ist wohl zwecklos … so mancher MOTOR-TALKer dürfte sich danach gefragt haben, ob er überhaupt Auto fahren kann ;)

 

Aber seht selbst:

Nach der Rallye-Show wurden die MOTOR-TALKer auf verschiedene, kleine Gruppen aufgeteilt, die jeweils eine individuelle Standführung zu einem bestimmten Thema erhielten. Die Diskussionsmöglichkeit zu bestimmten Themen, mit Produktverantwortlichen in kleinen Gruppen, wurde von den MOTOR-TALKern überwiegend positiv aufgenommen.

 

Standführung: Qualität Standführung: Qualität Dadurch konnte zwar (anders als auf den anderen Ständen) nicht jeder alles sehen, aber die Gespräche mit den Ford-Experten wurden von Euch überwiegend als persönlicher und informativer empfunden. Themenbereiche waren z.B. Design, Sicherheit, Qualität, grüne Mobilität (Ecoboost-Motoren, Elektro- und Hybrid antriebe) und Sync-Systeme. Eine Gruppe konnte auch im neuen Ford Focus die Innovationen im Bereich Fahrassistenz und Sicherheit am eigenen Leib er-fahren. So bremste der Focus automatisch vor einem Hindernis ab und parkte auch fast alleine ein. Nur mit der schnellen Kurvenfahrt hakte es noch, und ein paar Pylonen machten den Abflug ;)

Fords Neuheiten: Sportliches und Sparsames

Aufsehen erregten natürlich nicht nur die vielen Simulationen und Erklärbär-Module auf dem Ford-Stand. Nein, die MOTOR-TALKer interessierten sich natürlich vor allem für die rollenden Neuheiten aus Köln. So stand natürlich der neue Ford Focus im Fokus: Als 250 PS starker Focus ST, und auch als feuerroter Ford Focus Turnier ST. Zwischen diesen beiden Kraftpaketen erlaubte Ford mit der Studie Evos Concept einen Ausblick auf die künftige Designlinie, die in Zukunft das „Kinetic Design“ ablösen soll. Auch die neue Generation des Pick-ups Ford Ranger konnte man erspähen, und natürlich den Siegertypen Fiesta RS WRC.

Ford Focus ST Turnier Ford Focus ST Turnier Aber auch im Bereich Energiesparen hatte Ford einiges zu zeigen. So wird es im Ford Focus bald einen neuen EcoBoost-Dreizylinder geben. Neue ECOnetic Technologien sollen den CO2-Ausstoß des Kompaktmodells auf unter 90 g/km drücken. Und dann war da natürlich noch der Ford Focus Electric, der im kommenden Jahr auf den Markt kommen soll.

 

In einem unterscheidet sich so eine Standbesichtigung nicht von einem fahrenden Auto: Sie verbraucht Energie. Das galt natürlich besonders für die Mitfahrer im Rallye-Fiesta ;) Umso lieber wurden die Lunchpakete mit leckeren belegten Baguettes, Obst und Müsliriegel angenommen, die Ford für die MOTOR-TALKer bereithielt.

Alles in allem war Fords Teilnahme an der MOTOR-TALK IAA-Tour 2011 ein gelungener Auftakt. Weiter so, Ford :)

Hier den IAA Blog abonnieren.

Lest auch hier unseren Auftaktartikel zur IAA Tour.

Lest auch hier unseren Artikel zum Mercedes-Benz Standbesuch um 10 Uhr

Lest auch hier unseren Artikel zum BMW Standbesuch um 14 Uhr

Lest auch hier unseren Artikel zum Volkswagen Standbesuch um 16 Uhr

Lest auch hier unseren Artikel zum Audi Standbesuch um 18 Uhr

Diesen Artikel teilen:
6 Kommentare
Avatar von Trackback "Systemuser"
29. September 2011 um 16:06:41 Uhr

Kommentiert auf: IAA:

 

"Bergfest" der IAA Tour: BMW Standbesuch um 14 Uhr

 

[...] Auftakt unserer IAA Tour bei Mercedes-Benz in der Festhalle und dem nicht minder erfolgreich umgesetzten Gastgeberdebüt von Ford in Halle 9 stand um 14 Uhr der bayerische Fahrzeughersteller BMW auf dem Tourprogramm, um die [...]

 

Artikel lesen ...

Avatar von Bluesilentpro "Porsche(killer)"
Porsche
29. September 2011 um 22:12:00 Uhr

Dieses "Wels-Maul" der neuen ST ist so hässlich. Und dann noch den Fünfender beerdigt. So macht man aus ehemals harten Säuen (Focus RS) Weichspüler-Autos. Naja, wenigstens der Fiesta hat den ST dringend nötig. Die bisher erhältlichen Motoren taugen ja wirklich nur für den Einkaufswagen.

Avatar von Trackback "Systemuser"
30. September 2011 um 18:39:47 Uhr

Kommentiert auf: IAA:

 

IAA 2011 Tour bei VW: Beetle, Bentley, blaue Ballons

 

[...] VW:

 

 

 

Einige Glückliche hatten übrigens bei der Verlosung von Testfahrten mit dem brandneuen Opel Ampera gewonnen. Sie haben deshalb leider einen Teil des VW-Ortstermins verpasst.

 

Hier den IAA Blog abonnieren.

 

Lest auch hier unseren Auftaktartikel zur IAA [...]

 

Artikel lesen ...

http://www.youtube.com/watch?v=CEXZDhcD-wE

 

Mein Beitrag zur IAA Tour :)..... ;)

Avatar von Trackback "Systemuser"
5. Oktober 2011 um 17:56:46 Uhr

Kommentiert auf: IAA:

 

Mit Vollgas zum Abschluss der IAA Tour: Um 18 Uhr auf dem Audi Stand

 

[...] hatte - und wo wir um 18 Uhr zur „Hero Show“ erwartet wurden.

 

Nach Mercedes-Benz am Morgen und Ford, BMW und Volkswagen im Laufe des Tages reihte sich um 18 Uhr schließlich noch Audi in die Riege der [...]

 

Artikel lesen ...

Avatar von Trackback "Systemuser"
7. Oktober 2011 um 12:43:34 Uhr

Kommentiert auf: IAA:

 

IAA 2011: Chillout im Oldtimerstübchen

 

[...] auch alle irgendwann, wie man so sagt: Groggy, aber glücklich :)

 

Hier den IAA Blog abonnieren.

 

Lest auch hier unseren Auftaktartikel zur IAA Tour.

 

Lest auch hier unseren Artikel zum Mercedes-Benz Standbesuch um 10 Uhr

 

Lest auch hier unseren Artikel zum Ford Standbesuch [...]

 

Artikel lesen ...


    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px