Online: 5.236
ANZEIGE
Ganzjahresreifen im Test - Der erste Zwischenbericht
Navigation

Seit mehr als einer Woche sind fünf MOTOR-TALKer mit den Goodyear Vector 4Seasons Gen-2 unterwegs. Lest hier, welche ersten Eindrücke die Reifen auf die Community-Tester gemacht und was sie zu Fahrkomfort und Geräuschentwicklung herausgefunden haben.

Abrollgeräusche

Der Vector 4Seasons im Einsatz auf Mathias' Mondeo Der Vector 4Seasons im Einsatz auf Mathias' Mondeo Für alle fünf MOTOR-TALKer ist die erste Testfahrt mit den neu aufgezogenen Goodyear Vector 4Seasons Gen-2 gleich - und doch ganz anders. Denn alle fahren von Berlin nach Hause. Andreas aka andirel hat als Berliner den kürzesten Rückweg: 18 Kilometer. Dabei machen sich seine neuen Goodyears gleich bemerkbar, besser gesagt: kaum bemerkbar: “Mir fiel gleich das leise, kaum wahrnehmbare Abrollen des Reifens auf. Was mich wirklich erstaunte ist, dass der Reifen auf schlechter Straße ruhiger war als mein letzter Ganzjahresreifen. Gullideckel und Unebenheiten aller Art dringen etwas leiser in den Innenraum.”

Mathias aka diambi erlebt auf seiner 280 Kilometer langen Rückfahrt in die Region Hannover einen Ähnliches: “Auf der A100/115 Richtung Heimat fiel mir auf, dass die Reifen etwas leiser sind. Ich hatte mit den Sommerrädern noch bei 100 km/h durchschnittlich 60db gemessen, die 4 Seasons bringen es auf 59db.”

Das ändert sich allerdings bei höheren Geschwindigkeiten. Mathias dazu: “Entweder wurde ich müde, oder die leisen Reifen werden bei höheren Tempo echt laut. Bei einer Geschwindigkeit von 160 km/h mit Tempomat empfand ich sie deutlich lauter als die Sommerräder. Ein dickes Minus.”

"140 km/h waren nie zu schnell"

MOTOR-TALKer Andreas hatte die kürzeste Heimreise: Er musste lediglich bis Zehlendorf fahren MOTOR-TALKer Andreas hatte die kürzeste Heimreise: Er musste lediglich bis Zehlendorf fahren Marcell aka Tanea hatte einen ähnlichen Heimweg wie Mathias. Laut seinem Bordcomputer ergaben sich auf der Heimreise nur marginale Unterschiede zur Anreise mit seinen alten Dunlop-Reifen.

Die Fakten: Hinfahrt: Diesel Ø 7,8 l/100km – Gefahrene Strecke: 286 km. Geschwindigkeit Ø 86 km/h - Fahrzeit 3:18 h. Rückfahrt: Diesel Ø 7,7 L/100km – Gefahrene Strecke: 285 km. Geschwindigkeit Ø 85 km/h - Fahrzeit 3:19 h.

Die nüchterne Statistik sagt allerdings nicht viel über den Fahrkomfort aus. Marcell beschreibt seinen ersten Eindruck so: “Vom Fahrgefühl sind die Vector 4Seasons gut und eine ganze Ecke leiser als meine Dunlop Grand Treck Touring. Die Strecke war im Wechsel trocken, feucht und richtig nass. Ich hatte nie das Gefühl, dass 140 km/h zu schnell waren – das habe ich aber von neuen Markenreifen auch nicht anders erwartet.”

Eine höhere Geräuschkulisse bei schnellem Tempo hat Marcell nicht festgestellt: “Die Reifen werden bei 180 km/h nicht auffallend lauter als bei 140 km/h und als meine vorherigen Ganzjahresreifen.” Beim Fahren auf der Autobahn ist ihm aber etwas Anderes aufgefallen: “Ich möchte behaupten, dass kurze Querrillen eher zu spüren sind als mit meinen alten Reifen. Vielleicht achtet man auch nur einfach mehr drauf. Die Goodyears sind mit 2,5 bar ringsherum montiert, was dem Minimaldruck entspricht. Die Dunlop hatten 3 bar, also die volle Beladung drauf. Doch daran sollte es eigentlich nicht liegen.”

Die Reifen sind für ihre Profilart 'sehr leise'

Daniel testet die Reifen auf dem Prius seiner Frau Daniel testet die Reifen auf dem Prius seiner Frau Daniel aka DonC fährt mehr als 700 Kilometer in seine bayerische Heimat. Er kann dabei die Vector 4Seasons mit seinen alten Reifen vergleichen: “Die Goodyears sind für ihre Profilart sehr leise. Nicht so weich und schwammig wie der Kleber Quadraxer2 und um Längen stabiler als der Winterreifen Nokian WR D4. An den nahezu ‘lautlosen’ Lauf des Sommerreifens Hankook K425 kommt er aber nicht ran.”

Eine Sache ist Daniel jedoch negativ aufgefallen: “Meine Frau wie auch ich haben eine ganz leichte Vibration im Lenkrad zwischen 120 und 140 km/h gespürt - vor allem auf sehr neuen, glatten Untergründen.” Daniel hat dafür eine mögliche Erklärung parat: “Ich vermute, dass beim Aufziehen der Reifen mit einem Gewichtssparprogramm gewuchtet wurde. Das Problem kenne ich auch von anderen Montagen und ich kann das hoffentlich selber bald durch Feinwuchten beheben.”

Lest hier, was die Tester bei der Reifenübergabe erlebt und gefühlt haben. Das Fazit findet Ihr am Ende der Testphase hier auf der Goodyear-Brandpage.

Diesen Artikel teilen:
Goodyear auf MOTOR-TALK

Hier findest Du immer die aktuellsten Infos zu exklusiven Aktionen mit den Reifenexperten von Goodyear.

Blogautor(en)
  • Goodyear

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px