Online: 1.326
ANZEIGE
Berliner Start-up entwickelt Sprachassistenten fürs Auto
MOTOR-TALK
03.09.2018 um 14:20 UhrGerman Autolabs, Über German Autolabs

Was macht einen guten Beifahrer aus? Er unterstützt beim Navigieren, ruft von unterwegs schonmal bei den Eltern an, er sucht nach dem Lieblingssong und liest auf Wunsch auch mal eine WhatsApp vor. Chris kann all das. Und das Beste: Er krümelt niemals die Polster voll und fordert keinen Toiletten-Stopp. Denn Chris ist ein digitaler Sprachassistent fürs Auto. Für jedes Auto.

Die Idee für den Sprachassistenten stammt von Holger G. Weiss und Patrick Weissert. Gemeinsam wollten die beiden Gründer das Problem der Smartphone-Nutzung am Steuer lösen. Denn Surfen im Internet und SMS-Lesen ist während der Autofahrt nicht nur verboten, es ist auch lebensgefährlich. Dennoch können viele Pendler die Hände auch während der Fahrt nicht vom Handy lassen. Mit Chris können sie es.

Die Hardware passt bequem in eine Hand Die Hardware passt bequem in eine Hand

Für 299 Euro ab sofort bestellbar

Um aus ihrer Idee ein fertiges Produkt zu machen, gründen Weiss und Weissert im Mai 2016 das Berliner Start-up German Autolabs. Beide haben bereits langjährige Erfahrungen im digitalen Start-up-Business. Holger Weiss arbeitete unter anderem als CEO für den Musik-Streamingdienst Aupeo. Patrick Weissert war Manager des Karten- und Navigationssystemanbieter HERE. Heute, zwei Jahre nach der Gründung von German Autolabs, arbeiten 30 feste Mitarbeiter sowie zahlreiche Dienstleister aus der deutschen Automobilundustrie für das Unternehmen und die Produktionsbänder rollen. Chris kann für 299,99 Euro über chris.com bestellt werden.

Wie funktioniert Chris?

Die Installation von Chris ist kinderleicht. Das System wird mit einer Saugnapfhalterung ganz einfach an der Windschutzscheibe angebracht und verbindet sich per Bluetooth mit dem Smartphone des Fahrers. Dabei spielt es keine Rolle, welches Auto Du fährst oder ob Du ein Android- oder ein iOS-Telefon hast. Chris ist flexibel. Strom bekommt das System entweder über den Zigarettenanzünder oder über ein USB-Kabel.

Jetzt mit „Hey Chris“ aktivieren und schon kannst Du die wichtigsten Apps und Services wie WhatsApp oder SMS, Navigation und Musik komplett per Sprache bedienen. Vorgefertigte Befehle sind nicht notwendig. Chris spricht Deutsch und Englisch und versteht Dich dank künstlicher Intelligenz auch so. Das verspricht zumindest der Hersteller. Ob das in der Praxis tatsächlich funktioniert, wollen wir gemeinsam mit 10 MOTOR-TALKern testen. Aber WhatsApp-Nachrichten? Anrufe? Mit Chris funktioniert all das während der Fahrt - und die Hände des Fahrers können am Steuer bleiben WhatsApp-Nachrichten? Anrufe? Mit Chris funktioniert all das während der Fahrt - und die Hände des Fahrers können am Steuer bleiben dazu später mehr.

Du fährst oft durch Funklöcher? Kein Problem. Chris hat einen Hybrid-Modus und kann sich auch ohne Internet weiter mit Dir unterhalten und Dich durch die Straßen navigieren. Außerdem erkennt Chris bestimmte Gesten. So musst Du beispielsweise einfach nur durch die Luft swipen, wenn Du das nächste Lied hören oder durch Deine Kontakte blättern möchtest.

Du würdest Chris gerne testen? Dann haben wir etwas für Dich. Abonniere diese Seite und erfahre als Erster, wann wir die Bewerbung für unseren Testdrive mit Chris starten.

 

Technische Daten von Chris:

  • Größe (ohne Halterung): 9.0 x 9.0 x 4.4 cm
  • Gewicht: 250 g
  • 2.1 '' TFT LCD Farbdisplay
  • Sprachoptimierter Lautsprecher
  • Sprachoptimiertes Mikrofon-Array
  • Hochauflösender Gestensensor
  • Li-Ion Batterie Akkulaufzeit 1 Woche (Stand-by), 1h (Betrieb)
  • Bluetooth 4.2 + BLE
  • Anschlüsse: Micro USB (Strom)
  • Temperaturbereich (Betrieb): 0° C to + 45 ° C
  • Temperaturbereich (Lagerung): -20° C to + 65 ° C"
  • Chris benötigt ein Bluetooth-fähiges Smartphone.
  • Android 4.4 oder höher / iOS 10 oder höher
  • 12V-Steckdose (Zigarettenanzünder) oder USB-Anschluss zum Aufladen des Akku
Diesen Artikel teilen:
12 Kommentare

"Denn Surfen im Internet und SMS-Lesen ist für Autofahrer nicht nur verboten, es ist auch lebensgefährlich. Dennoch können viele Pendler die Hände auch während der Fahrt nicht vom Steuer lassen."

Und genau so soll es sein! denn da gehören sie hin!

Zitat:

@bimota schrieb am 6. September 2018 um 14:53:53 Uhr:

"Denn Surfen im Internet und SMS-Lesen ist für Autofahrer nicht nur verboten, es ist auch lebensgefährlich. Dennoch können viele Pendler die Hände auch während der Fahrt nicht vom Steuer lassen."

Und genau so soll es sein! denn da gehören sie hin!

Danke für den Hinweis bimota, da ist uns ein Fehlerteufelchen in den Text hinein gerutscht und direkt korrigiert :cool:

 

Zitat:

Dennoch können viele Pendler die Hände auch während der Fahrt nicht vom Handy lassen. Mit Chris können sie es.

Beste Grüße aus der Werkstatt

Jessica

Oh man, wieder was, was man unbedingt zum Autofahren braucht.... Ich jedenfalls nicht. Es gibt nicht`s schöneres, als eine Handyfreie Zeit! Auch beim Autofahren! Niemand ist so wichtig, dass er rund um die Uhr erreichbar sein muss! Das wird nur suggeriert. :D :D :D

Zitat:

@ttru74 schrieb am 6. September 2018 um 15:38:02 Uhr:

Oh man, wieder was, was man unbedingt zum Autofahren braucht.... Ich jedenfalls nicht. Es gibt nicht`s schöneres, als eine Handyfreie Zeit! Auch beim Autofahren! Niemand ist so wichtig, dass er rund um die Uhr erreichbar sein muss! Das wird nur suggeriert. :D :D :D

ttru74, Hut ab :) Nicht jeder kann von sich behaupten, dass im Auto Handy freie Zone herrscht. Ich merke selbst, dass ich dann doch Google Maps Navigation gegenüber dem Auto-Navi bevorzuge und dann ist das Smartphone doch irgendwie immer präsent.

 

Und denke auch, dass es gerade für geschäftlich of unterwegs seiende ne angenehme Sache sein kann.

Ich bin echt gespannt, was die Tester berichten werden, da ich "Hallo Chris" auch persönlich ganz interessant finde. Aber hey ^^wäre halt auch eine super Ergänzung zu der Alexa daheim :D

 

Beste Grüße

Jessica

Zitat:

Strom bekommt das System entweder über den Zigarettenanzünder oder über ein USB-Kabel.

Ich brauche immer einen Zigarettenanzünder und ein USB Kabel ;)

 

Mir persönlich keine 300€ Wert

Avatar von M346-Cabrio "TESLA Model S"
Tesla
6. September 2018 um 19:44:15 Uhr

Hört sich ja sehr gut an, würde gerne beim Test dabei sein..

 

liebe grüße aus dem hohen Norden

SvenB

Betriebstemperatur nur max 45°? So ein Auto in der prallen Sonne heißt sich passiv ja schon ziemlich auf.. und wenn nun das Teil noch Richtung Sonne zeigt erlischt dann die Garantie?

 

Hey Chris ist dir zu warm?

 

Denke das würde ja getestet. Mir persönlich aber keine 300€ wert.

Zitat:

@MT-Jessica schrieb am 6. September 2018 um 16:50:26 Uhr:

Zitat:

@ttru74 schrieb am 6. September 2018 um 15:38:02 Uhr:

Oh man, wieder was, was man unbedingt zum Autofahren braucht.... Ich jedenfalls nicht. Es gibt nicht`s schöneres, als eine Handyfreie Zeit! Auch beim Autofahren! Niemand ist so wichtig, dass er rund um die Uhr erreichbar sein muss! Das wird nur suggeriert. :D :D :D

ttru74, Hut ab :) Nicht jeder kann von sich behaupten, dass im Auto Handy freie Zone herrscht. Ich merke selbst, dass ich dann doch Google Maps Navigation gegenüber dem Auto-Navi bevorzuge und dann ist das Smartphone doch irgendwie immer präsent.

 

Und denke auch, dass es gerade für geschäftlich of unterwegs seiende ne angenehme Sache sein kann.

Ich bin echt gespannt, was die Tester berichten werden, da ich "Hallo Chris" auch persönlich ganz interessant finde. Aber hey ^^wäre halt auch eine super Ergänzung zu der Alexa daheim :D

 

Beste Grüße

Jessica

Meine Frau heisst jedenfalls nicht Alexa...... :D :D :D

Ich könnte das Wort Datenklau mal in den Raum werfen, egal ob der auf den Namen Chriss oder Alexa hört, ohne Nachhause telefonieren, wird's wohl auch nicht gehen.

Würde ichvauch gerne Testen, da ich viel unterwegs bin.

Avatar von wolfgangpauss "Autoschrauber"
Mercedes
13. September 2018 um 07:38:30 Uhr

Zitat:

@MT-Jessica schrieb am 6. September 2018 um 16:50:26 Uhr:

Zitat:

@ttru74 schrieb am 6. September 2018 um 15:38:02 Uhr:

Oh man, wieder was, was man unbedingt zum Autofahren braucht.... Ich jedenfalls nicht. Es gibt nicht`s schöneres, als eine Handyfreie Zeit! Auch beim Autofahren! Niemand ist so wichtig, dass er rund um die Uhr erreichbar sein muss! Das wird nur suggeriert. :D :D :D

ttru74, Hut ab :) Nicht jeder kann von sich behaupten, dass im Auto Handy freie Zone herrscht. Ich merke selbst, dass ich dann doch Google Maps Navigation gegenüber dem Auto-Navi bevorzuge und dann ist das Smartphone doch irgendwie immer präsent.

 

Und denke auch, dass es gerade für geschäftlich of unterwegs seiende ne angenehme Sache sein kann.

Ich bin echt gespannt, was die Tester berichten werden, da ich "Hallo Chris" auch persönlich ganz interessant finde. Aber hey ^^wäre halt auch eine super Ergänzung zu der Alexa daheim :D

 

Beste Grüße

Jessica

Also wenn man weiß, dass die Autofahrer ob mit Handy am Ohr oder über Freisprechanlage beschäftigt, nur unwesentlich unterschiedlich schlecht fahren, dann entlastet das kaum. Der Verkehr ist inzwischen so dicht und erfordert Aufmerksamkeit, dass ich auch schon bewusst im Auto das Handy ausmache bei längeren Strecken. Ich bin unterwegs, das ist Arbeit genug. Da muss ich nicht noch telefonieren unterwegs. Entweder ich fahre oder ich telefoniere. Ich kriege für telefonieren und fahren ja nicht doppeltes Gehalt. Und da ist nur eins davon drin.

 

Das mit dem immer erreichbar sein ist doch nur Mache von Leute, die befürchten etwas zu verpassen. Leute eure Beerdigung verpasst ihr nicht, keine Sorge. Da seid ihr sogar die Hauptperson dabei, ganz ohne aktive Handlung.

Ganz meine Worte!

Avatar von wolfgangpauss "Autoschrauber"
Mercedes
15. September 2018 um 19:50:55 Uhr

Liebe Jessica, nur am Rande: Bei den Firmenwagen sind meist Sprachassistenten drin. Bei Mercedes das COMAND und das steuert sogar andere Funktionen im Auto mit Sprache. Solche Systeme gibt es von jedem Hersteller und im Firmenwagen sollte das drin sein. Bei uns in der Firma gibt es Pflichtextras, die man nehmen muss und so ein System ist da dabei. Kommt man nicht drum rum und wird voll auf das Extrabudget angerechnet. Ich habe übrigens keinen Firmenwagen und deswegen auch nur ein kleines Navi, auch mit Sprachsteuertung. Aber meiner Frau ihr Fahrzeug hat das Comand drin. Ich liebe es nicht, meine Frau schon.

German Autolabs auf MOTOR-TALK

Auf dieser Seite findest Du Informationen zu Aktionen von German Autolabs und MOTOR-TALK.

Blogautor(en)
  • German_Autolabs
  • MOTOR-TALK

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px