Online: 3.378
ANZEIGE
Wir suchen 10 unabhängige Testfahrer für den Fiat 500X
MOTOR-TALK
04.09.2015 um 10:50 UhrCommunity Testdrive, Fiat

Autotests sind wie Pommesbuden. Es gibt zu viele und nur wenige sind richtig gut. Darum denken wir bei MOTOR-TALK um. Und testen zusammen mit Euch ein neues Format. Wenn Du Lust hast, bewirbt Dich direkt hier.

Was interessiert Autokäufer? Ganz einfach: Das, was Dich interessiert. Du entscheidest, was den Fiat 500X im Alltag auszeichnet. Leg Deinen persönlichen Maßstab an und teile die Ergebnisse mit uns allen. Fahre, teste und prüfe das Auto so intensiv wie möglich. Wo und wie Du willst. Du bekommst einen Fiat 500X für 10 Tage. Das ist genügend Zeit, um am Wagen jedes Detail, jede Eigenschaft genauer zu betrachten.

Berichte! Fotografiere! Filme!

Schreib über das, was Du tust. Fotografiere die Stärken und Schwächen, drehe Videos mit Deinem Smartphone oder einer Videokamera. Hilf uns, den besten Nutzer-Autotest aus der Praxis zu entwickeln. Sei Teil des Teams.

Aufgaben der MOTOR-TALKer für Dich

Zehn MOTOR-TALKer fahren den Fiat 500X jeweils für 10 Tage Probe. Alle anderen Nutzer aus der Community können diesen zehn Testfahrern Fragen und Aufgaben stellen. Ein paar Challenges bekommst Du auch von uns.

Was musst Du dafür tun?

Bei der Abholung briefen wir Dich kurz, dann legst Du los. Teste das, was für Dich relevant ist. Dazu kommen die Aufgaben der MOTOR-TALKer. Deine Erfahrungen schickst Du uns regelmäßig zu - wir entwickeln daraus Berichte, die auf MOTOR-TALK.de erscheinen.

Am Ende der 10 Tage schilderst Du Deinen Gesamteindruck, und wir fassen die Ergebnisse aller Testfahrer zusammen. Während der gesamten Aktion wirst Du tatkräftig von der MOTOR-TALK-Werkstatt unterstützt.

Also mach mit!

Das ist Deine Chance! Melde Dich hier an und schreib unbedingt dazu, für welchen Testzeitraum Du den Fiat 500X haben möchtest. Wir haben fünf Testwagen an zehn Testfahrer zu vergeben.

Hier kannst Du Deine Fragen an unsere Autotester stellen.

DAS ALLES GEHÖRT DAZU:
Ein Fiat 500X für 10 Tage
Vollkaskoversicherung
Deine Texte, Bilder und Videos werden auf MOTOR-TALK.de und Carfacto.de veröffentlicht
Testperiode 1: 26.09.-11.10.15 / Testperiode 2: 17.10.-01.11.15
Abholung und Rückgabe des Fiat 500X in Berlin
Eine Tankkarte, sowie unterstützte An- und Abreise per Bahn
Aktion ist schon vorbei!Der Teilnahmeschluss für diese Aktion ist leider schon vorbei. Doch kein Grund zum Trübsal blasen, denn auf MOTOR-TALK findest Du immer wieder neue Aktionen und Events, an denen Du teilnehmen kannst. Schau einfach bald wieder bei uns vorbei. Unser Info-Brief informiert Dich übrigens auch stets über neue Aktionen und Events speziell für die MOTOR-TALK Community.


Diesen Artikel teilen:
92 Kommentare

Hallo zusammen!

 

Dass der Fiat 500 so häufig im Straßenbild zu sehen ist, liegt sicher mit daran, dass er eben so klein und knuffig ist. Ich fahre einen schnellen Sportwagen, aber diese Knutschkugel würde mich interessieren.

Deswegen wären für mich drei Fragen wichtig:

1. Wie ist der Eindruck von den Platzverhältnissen beim ersten Einsteigen? Wohlgemerkt: Der erste Eindruck ist wie bei den Menschen der entscheidende und zumeist richtige. Kommt man sich vor wie im MX5 oder wie in einem richtigen 4- oder 5-Sitzer?

2. Wie ist die Verarbeitung? Kann man sie an VW oder gar Mercedes messen? Wie sind die Spaltmaße?

Welche Anmutung vermitteln die verwendeten Materialien?

3. Welchen Eindruck hat man von der Agilität? Das Ding ist gewiss kein PS- und Drehmoment-Protz und eher ein Stadtauto. Es würde mich aber interessieren, ob man das Gefühl hat, angemessen vom Fleck zu kommen. Also nicht gerade, wie schnell man den anderen Verkehrsteilnehmern an der Ampel die Rücklichter zeigt oder riskant überholen kann, sondern wie flott man sich beispielsweise an der Vierspurigen einfädeln kann.

Und: Welchen Eindruck machen die Bremsen?

Avatar von mfr "Escape from Monotony"
9. September 2015 um 08:56:32 Uhr

Zitat:

@Dauerspeck schrieb am 9. September 2015 um 02:06:33 Uhr:

Dass der Fiat 500 so häufig im Straßenbild zu sehen ist, liegt sicher mit daran, dass er eben so klein und knuffig ist. Ich fahre einen schnellen Sportwagen, aber diese Knutschkugel würde mich interessieren.

Du, hier geht es um ein ganz anderes Auto. ;) Der 500X ist viel, viel größer, schau mal (3,54 m gegenüber 4,27 m) und hat technisch rein gar nichts mit der 500 "Knutschkugel" zu tun, die auf einer verbesserten Panda-Plattform steht. Der 500X hingegen basiert auf der neuen SUSW-Plattform, die auch Fiats neue Golf Bravoklasse bedient, die ab Frühjahr zu uns in drei Karosserievarianten kommt.

 

Zitat:

@Dauerspeck schrieb am 9. September 2015 um 02:06:33 Uhr:

Deswegen wären für mich drei Fragen wichtig:

1. Wie ist der Eindruck von den Platzverhältnissen beim ersten Einsteigen? Wohlgemerkt: Der erste Eindruck ist wie bei den Menschen der entscheidende und zumeist richtige. Kommt man sich vor wie im MX5 oder wie in einem richtigen 4- oder 5-Sitzer?

2. Wie ist die Verarbeitung? Kann man sie an VW oder gar Mercedes messen? Wie sind die Spaltmaße?

Welche Anmutung vermitteln die verwendeten Materialien?

3. Welchen Eindruck hat man von der Agilität? Das Ding ist gewiss kein PS- und Drehmoment-Protz und eher ein Stadtauto. Es würde mich aber interessieren, ob man das Gefühl hat, angemessen vom Fleck zu kommen. Also nicht gerade, wie schnell man den anderen Verkehrsteilnehmern an der Ampel die Rücklichter zeigt oder riskant überholen kann, sondern wie flott man sich beispielsweise an der Vierspurigen einfädeln kann.

Und: Welchen Eindruck machen die Bremsen?

Fangen wir hinten an. Der 500X ist nicht ganz so gut motorisiert wie der 500, den es ja ab Werk mit reichlich Leistung gibt, womit man bei bis zu 230 km/h sicherlich kaum jemanden aufhält. Aber auch die 170 PS im 500X sollten für eine flotte Fahrweise reichen. Ich fahre diesen Motor in der Variante mit 120 PS und der geht für meine Zwecke ab wie Schmidts Katze.

 

Bei der Verarbeitung muss man sich keinerlei Illusion hingeben. Das sind nicht mehr die Fiats, vor denen unsere Väter gewarnt hatten. Cheftester Walter Röhrl hatte den 500X gerade am Wickel. Er findet, dass der Fiat u. a. in Sachen Qualität locker das Niveau eines teureren Minis erreicht, der glaube ich von BMW kommt.

 

Zu den Platzverhältnissen: Röhrl wird nicht umsonst "der Lange" genannt (1,96). Im verlinkten Test schreibt er: "Was das Platzangebot angeht, ist die nächste Überraschung fällig: Ich könnte hinter mir sitzen, ohne dass ich am Fahrersitz mit den Beinen anstoße - bei meiner Größe erstaunlich".

 

Die Bremsen hab' ich vergessen, da hat er auch eine Meinung zu: "Die Bremsen greifen exzellent zu, da liegt man bei den besten im kleinen SUV-Segment.". Erfüllt das deine Erwartungen?

Hallo Zusammen,

Ihr beschwert Euch Alle, wie MT darauf kommt, Dies von Berlin aus

stattfinden zu lassen, meines Wissens sitzt MT wohl in Berlin, so

ist es naheliegend, das Event von hier aus zu steuern.

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 9. September 2015 um 09:15:46 Uhr:

Hallo Zusammen,

Ihr beschwert Euch Alle, wie MT darauf kommt, Dies von Berlin aus

stattfinden zu lassen, meines Wissens sitzt MT wohl in Berlin, so

ist es naheliegend, das Event von hier aus zu steuern.

In solchen Fällen hilft ein Blick ins Impressum oder bei "über uns" auf der Webseite ...

... und ja, MT sitzt in Berlin.

Hallo Redaktion,

das mit dem Autotest ist schon eine interessante Sache, Würde mich gerne bewerben. Mal sehen was der Kleine so kann. Fahre im Alltagsleben einen Passat und ein Mini zählt auch zur Familie.

Hätte da gerne mitgemacht, aber dafür bis an den "Arxxx" der Welt fahren, nein Danke

Zitat:

@mfr schrieb am 9. September 2015 um 08:56:32 Uhr:

Zitat:

@Dauerspeck schrieb am 9. September 2015 um 02:06:33 Uhr:

Dass der Fiat 500 so häufig im Straßenbild zu sehen ist, liegt sicher mit daran, dass er eben so klein und knuffig ist. Ich fahre einen schnellen Sportwagen, aber diese Knutschkugel würde mich interessieren.

Du, hier geht es um ein ganz anderes Auto. ;) Der 500X ist viel, viel größer, schau mal (3,54 m gegenüber 4,27 m) und hat technisch rein gar nichts mit der 500 "Knutschkugel" zu tun, die auf einer verbesserten Panda-Plattform steht. Der 500X hingegen basiert auf der neuen SUSW-Plattform, die auch Fiats neue Golf Bravoklasse bedient, die ab Frühjahr zu uns in drei Karosserievarianten kommt.

Zitat:

@mfr schrieb am 9. September 2015 um 08:56:32 Uhr:

Zitat:

@Dauerspeck schrieb am 9. September 2015 um 02:06:33 Uhr:

Deswegen wären für mich drei Fragen wichtig:

1. Wie ist der Eindruck von den Platzverhältnissen beim ersten Einsteigen? Wohlgemerkt: Der erste Eindruck ist wie bei den Menschen der entscheidende und zumeist richtige. Kommt man sich vor wie im MX5 oder wie in einem richtigen 4- oder 5-Sitzer?

2. Wie ist die Verarbeitung? Kann man sie an VW oder gar Mercedes messen? Wie sind die Spaltmaße?

Welche Anmutung vermitteln die verwendeten Materialien?

3. Welchen Eindruck hat man von der Agilität? Das Ding ist gewiss kein PS- und Drehmoment-Protz und eher ein Stadtauto. Es würde mich aber interessieren, ob man das Gefühl hat, angemessen vom Fleck zu kommen. Also nicht gerade, wie schnell man den anderen Verkehrsteilnehmern an der Ampel die Rücklichter zeigt oder riskant überholen kann, sondern wie flott man sich beispielsweise an der Vierspurigen einfädeln kann.

Und: Welchen Eindruck machen die Bremsen?

Fangen wir hinten an. Der 500X ist nicht ganz so gut motorisiert wie der 500, den es ja ab Werk mit reichlich Leistung gibt, womit man bei bis zu 230 km/h sicherlich kaum jemanden aufhält. Aber auch die 170 PS im 500X sollten für eine flotte Fahrweise reichen. Ich fahre diesen Motor in der Variante mit 120 PS und der geht für meine Zwecke ab wie Schmidts Katze.

 

Bei der Verarbeitung muss man sich keinerlei Illusion hingeben. Das sind nicht mehr die Fiats, vor denen unsere Väter gewarnt hatten. Cheftester Walter Röhrl hatte den 500X gerade am Wickel. Er findet, dass der Fiat u. a. in Sachen Qualität locker das Niveau eines teureren Minis erreicht, der glaube ich von BMW kommt.

 

Zu den Platzverhältnissen: Röhrl wird nicht umsonst "der Lange" genannt (1,96). Im verlinkten Test schreibt er: "Was das Platzangebot angeht, ist die nächste Überraschung fällig: Ich könnte hinter mir sitzen, ohne dass ich am Fahrersitz mit den Beinen anstoße - bei meiner Größe erstaunlich".

 

Die Bremsen hab' ich vergessen, da hat er auch eine Meinung zu: "Die Bremsen greifen exzellent zu, da liegt man bei den besten im kleinen SUV-Segment.". Erfüllt das deine Erwartungen?

Hallo,

 

danke für die Informationen. Tatsächlich habe ich nicht richtig hingeguckt - und das passiert mir, einem ausgemachten Autofan. Andererseits: So viel anders ist das Auto auch wieder nicht. Einverstanden?

Zitat:

@ONKELTOM7777 schrieb am 9. September 2015 um 10:01:34 Uhr:

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 9. September 2015 um 09:15:46 Uhr:

Hallo Zusammen,

Ihr beschwert Euch Alle, wie MT darauf kommt, Dies von Berlin aus

stattfinden zu lassen, meines Wissens sitzt MT wohl in Berlin, so

ist es naheliegend, das Event von hier aus zu steuern.

In solchen Fällen hilft ein Blick ins Impressum oder bei "über uns" auf der Webseite ...

... und ja, MT sitzt in Berlin.

Hallo Onkel Tom

Sicher weiß ich wo MT zuhause ist, nur muß man das ja nicht so raushängen lassen.

Habe vielen Dank für Deine Mühe, Gruß aus B.............

Ich habe mich beworben, da ich zu den gehöre die Leidenschaftlich noch das testen, was andere an Qualität vergessen haben !

 

 

 

Es bedeutet ja nicht nur rumfahren, sondern auch erkennen was ein Fahrzeug so auf dem Markt bringt !

 

 

 

 

 

 

Dafür zeige ich die Einsatzbereitschaft !

 

 

Hochachtungsvoll

DaddyGallard

Bild:Daddy-gallards-wappen

Schließe mich meinem Vorredner an.

 

Angemeldet zum testen

Na toll....HAUPTSTADT...und ? Da ziehts mich wirklich NICHT hin. Die Großstädter nehmen sich viel zu wichtig.....BERLIN , pah....nee nee !

So wird das halt nichts mit dem Testfahrer .

Hallo zusammen ,

 

Auto war schon immer mein Ding , aber die Ansprüche an ein Auto haben sich geändert . Früher , als junger Mann , war natürlich die Sportlichkeit der wichtigste Aspekt . An andere Qualitäten dachte ich früher nicht .

 

Heute ist der Anspruch an ein Auto etwas gewandelt . Ein Auto muss bei mir heute mit Vielseitig glänzen . Ich frage heute nicht mehr , wie schnell ein Auto fährt , oder wie schnell das Auto von 0 auf 100 Km/h ist . Gut , eine lahme Ente sollte er nicht sein , angemessene Werte sollte er dennoch haben in dieser Beziehung .

 

Wesentlicher Bestandteil ist natürlich die Sicherheit , dazu gehört auch , wenn möglich , der Allradantrieb . Es gibt ja heiße Diskussionen über diese Art von Antrieb . Ich persönlich habe schon Situationen erlebt , wo ich froh gewesen wäre , ich hätte einen gehabt . Oft wird argumentiert das man Allradantrieb nur für jemanden etwas wäre der auch ins Gelände fährt , ich halte das für eine kurzsichtige Sichtweise . Auch auf normalen Strassen ist er manchmal sehr hilfreich , gerade wenn Eis und Schnee im Winter das fahren bergauf erschwert wird . Ich wohne in einer hügeligen Gegend wo es bei Eis und Schnee schwierig wird mein Haus zu erreichen , und das auf eigentlich normalen Strassen .

 

Der Kofferraum ist auch eine Sache , wo viele Menschen nicht daran denken wenn sie ein Auto kaufen , wie gut oder schlecht er zu beladen ist und genügend Raum bieten für Einkäufe oder Reisen .

 

Gute Sitze ist ein muss , auch hinten wenn der Wagen als 4 oder 5 Sitzer sein soll .

 

Das Armaturenbrett , bzw. gute Ablesung , bei jedem Wetter , sollte auch sein . Die einzelnen Funktionen am Armaturenbrett sollten keine Rätsel aufgeben , also so wenig wie möglich und so viel wie nötig .

 

Übersichtlichkeit beim parken wäre auch sehr schön .

 

Die Unterhaltskosten , wie Kraftstoff , Steuer , Versicherung sollten so günstig sein , wie möglich .

Auch die Qualität der Werkstätten muss gut sein , und angemessene Preise haben .

Ich wollte mich gerade anmelden, hätte Spass gemacht.

 

Dann überlegt.

 

Abholung Berlin und Rückfahrt, gut 500 km.

 

Fragen beantworten, Feedback.

 

10 Tage, und der Sprit ?

 

Dann die Gewinnspiele, wieder 50 Spam Mails täglich.

 

Eher dann nicht.

 

ICE nach Berlin, Übernachtung und 10 Tage, Sprit frei, fahren, das wäre es wert.

FIAT auf MOTOR-TALK

Auf dieser Seite bekommst Du die aktuellsten Infos zu allen exklusiven Angeboten von FIAT für MOTOR-TALKer: Specials, Events, Verlosungen und vieles mehr.

Blogautor(en)
  • Fiat
Abonnenten (1272)

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px