Online: 3.929
ANZEIGE
Dritter Zwischenbericht: Bremsverhalten und Verhalten bei Nässe

Reifentest im Alltag: Fünf MOTOR-TALKer fahren für Euch mit den neuen Sport Maxx RT 2. Das ist kein genormter Reifentest, wie Ihr ihn bei den gängigen Zeitschriften und Online-Magazinen findet. Uns ging es um etwas Anderes: Drei Wochen waren die Fahrer mit den UHP-Sommerreifen in ihrem Alltag unterwegs. Sie berichten über ihre Erfahrungen, von normalen Autofahrern für andere Autofahrer. Im dritten Zwischenbericht geht es um das Bremsverhalten, das Fahrverhalten bei Nässe sowie um Fahrgeräusche.

Bremsverhalten

Im ersten Zwischenbericht schilderten Euch die Testfahrer des Dunlop Sport Maxx RT 2 ihren ersten Eindruck zu Geräuschkulisse, Verbrauch, Grip und Fahrverhalten. Im zweiten Zwischenbericht drehten Mats und Robin ihre Runden auf der Nordschleife. Im letzten Zwischenbericht vor dem abschließenden Fazit geht es um das Bremsverhalten auf trockener und nasser Straße.

Mats auf seiner Lieblingsstrecke - kurvenreich und wenig befahren Mats auf seiner Lieblingsstrecke - kurvenreich und wenig befahren Mats aka Schmatsi ist im Vergleich zu seinen vorherigen Reifen Folgendes aufgefallen: “Den größten Unterschied und die wirklich größte Verbesserung sehe ich beim Sport Maxx RT 2 eindeutig beim Bremsen. Wo das Auto früher bei Vollbremsungen aus hohen Geschwindigkeiten (200 km/h und mehr) einen unsicheren Eindruck hinterließ, ergibt sich jetzt ein komplett anderes Bild: Der Wagen bleibt stabil und perfekt beherrschbar.” Sein Urteil ist deswegen: “Die Stabilität, die dieser Reifen bietet, hatte ich noch bei keinem anderem Reifen zuvor. Und das waren zuvor auch keine billigen Reifen aus China, sondern Michelin Pilot Sport, Hankook V12 und zuletzt die Sport Maxx GT.”

Ralf kann diesen Eindruck bestätigen: “Die Bremsleistung auf trockener Straße ist über jeden Zweifel erhaben. Auf asphaltierter Straße bei etwa 20°C Umgebungstemperatur und 2,1 bar Reifendruck beträgt bei einer Geschwindigkeit von 105 km/h der Bremsweg 32,2 Meter (Mittelwert aus drei Bremsvorgängen). Zum Vergleich: Der ADAC hat in einem Fahrzeugtest für meinen Mazda MX-5 einen Bremsweg von 37,5 Meter ermittelt. Einen Teil der Lorbeeren gebührt aber auch meinen nachgerüsteten EBC-Sportbremsen - doch mit dem RT 2 habe ich nun auch einen Reifen, der meiner Bremse gewachsen ist.”

Robin aka Panameraner ist vor allem von dem starken Halt der Sport Maxx RT 2 überrascht: “Der Bremstest bei 100 km/h war überraschend brutal, wesentlich extremer als ich es erwartet hatte.”

Unebene Straße, diesig, kein Verkehr - ideale Bedingungen Unebene Straße, diesig, kein Verkehr - ideale Bedingungen

Fahrverhalten bei Nässe

Bremsvorgänge unter idealen Voraussetzung bei trockener Fahrbahn sind im Alltag allerdings nicht die Regel. Bei schlechter Sicht durch Regen oder Sprühnebel sollte der Bremsweg so kurz wie möglich sein. Wie reagieren die Sport Maxx RT 2 auf den Fahrzeugen der Tester, wenn die Straße nass oder feucht ist? Robin aka Panameraner ist vom Verhalten unter diesen Umständen beeindruckt: “Auf nasser Fahrbahn bietet der Sport Maxx RT 2 selbst bei starkem Beschleunigen sowie schneller Kurvenfahrt ein Gefühl von Sicherheit. Ich hätte nicht erwartet, dass Sommerreifen bei extremen Regenschauern sowie dem Befahren von gefluteten Spurrillen einen derartigen Halt bieten können. Die Traktion nimmt logischerweise ab, aber das geschieht kaum merklich und jederzeit berechenbar.”

Christian aka BlueMevo hat einen ähnlichen Eindruck: “Bei Nässe behält der Dunlop erstaunlich viel Haftung. Von der Straße ist dann kaum etwas zu spüren. Die Kurvenlage und der Grip sind fast mit einer trockenen Straße zu vergleichen. Beim Beschleunigen und Bremsen merkt man die nasse Straße dann schon. Im Vergleich zu meinen Hankook S1, die ich vor dem Dunlop gefahren bin, hat der RT 2 jedoch eine deutlich bessere Straßenlage. Aquaplaning hatte ich glücklicherweise nicht. So viel Wasser hatte ich dann doch nicht auf der Straße.”

Ralf freut sich ausnahmsweise einmal über den Regen: Er kann dann nämlich die Reifen bei nassen Straßen-Bedingungen ausprobieren. “Die Kurvenlage fühlt sich stabil an und ich habe keinerlei Traktionsprobleme mehr, um mich aus einer Seitenstraße in den fließenden Verkehr einzufädeln.”

Robin hat einen Bremstest bei nasser Fahrbahn gemacht: “Bei Regen ist das Bremsen nur unwesentlich anders als bei Trockenheit. Mein Audi A5 neigt bei eingeschaltetem ESP und Nässe manchmal zum Untersteuern. Die Dunlop-Reifen zeigen nun, dass das eigentlich nicht sein muss: Selbst bei hohen Geschwindigkeiten bleiben Vorder- sowie Hinterachse in ihrer Spur. Bei sehr tiefen Spurrillen kann es weiterhin zu Aquaplaning kommen. Das lässt sich aber auch nicht aus der Welt schaffen.”

Dank einiger Gewitter hat auch Mats die Möglichkeit, die Sport Maxx RT 2 bei Nässe zu fahren: “Meine alten Reifen hatten die Tendenz, bei Nässe über die Vorderachse zu schieben. Gerade auf Kopfsteinpflaster und bei starkem Lenkradeinschlag war das deutlich zu spüren. Mit den Sport Maxx RT 2 habe ich an den gleichen Stellen deutlich besseren Grip. Das Schieben über die Vorderräder ist verschwunden und auch bei starkem Lenkradeinschlag folgt das Auto genau der vorgegebenen Spur.”

Fahrgeräusche

Christians (BlueMevo) neue Reifen machen sich auf seinem Golf VI akustisch stärker bemerkbar: “Hier ist der Dunlop im Vergleich zum Hankook deutlich lauter. Vor allem bei Nässe sehr deutlich zu hören. Hier zeigt sich, dass Grip leider auch Schattenseiten hat. Unangenehm finde ich die Geräusche noch nicht. Kann aber von dem einen oder anderen evtl. doch so wahrgenommen werden.“

Mats kann das bei seinem Audi A5 3.0 TDI Quattro nicht bestätigen: „Die Geräuschkulisse empfinde ich bisher als angenehm und leiser als beim Vorreifen, das bestätigen mir auch meine Mitfahrer. Im Topspeed-Bereich bei über 230 km/h ist der Reifen deutlich leiser als der alte Sport Maxx GT. Mit dem alten Reifen war kein Gespräch mehr möglich, jetzt musste ich nicht mal das Radio lauter machen.“

Auch Christian aka Nicki-007 ist der Sommerreifen Sport Maxx RT2 auf dem Mustang nicht unangenehm aufgefallen: „Ich konnte keine besonders störenden Geräusche wahrnehmen, außer den normalen Abrollgeräuschen, die nicht besonders laut waren, war nichts Auffälliges.“

Mats Reifen an Tag 18 des Community Testdrives Mats Reifen an Tag 18 des Community Testdrives

Abnutzung und Verbrauch

Bisher fällt das Fazit der Tester zum Thema Grip, sowohl bei Nässe als auch bei trockener Straße sehr positiv aus. Die Tester sind aber auch erst seit drei Wochen unterwegs. Entsprechend wenig lässt sich beispielsweise zum Verschleiß sagen. Wir werden hier aber zur Wechselsaison im Herbst noch einmal bei den Testern nachfragen.

Mats ist gespannt, wie sich die Reifeneigenschaften mit der Dauer der Nutzung entwickeln, besonders in Bezug auf die Abnutzung: „Ich hoffe, dass Dunlop diesen tollen Grip nicht mit einer (zu) weichen Gummimischung und damit hohem Verschleiß erkauft.“ Robin hat sich dazu schon eine Meinung gebildet: „Ich stelle fest, dass die doch relativ weiche Mischung in Kombination mit 500 Newtonmetern bei 1,5 Tonnen ziemlich ordentlich verschleißt. Gefühlt sogar einen Tacken mehr als bei meinen alten Sport Maxx GT.“

Mehr Grip erfordert bei Christian aka BlueMevo auch erhöhten Verbrauch: „Als zweite Schwäche ist der Verbrauch zu nennen. Um den höheren Verbrauch mit Zahlen zu untermauern, waren die Bedingungen der letzten Wochen zu unterschiedlich. In etwa ist es aber bis zu 0,5 Liter mehr im Durchschnittverbrauch, die sich mein Golf durch den Dunlop mehr genehmigt als mit dem Hankook. Erinnert man sich jedoch in welchem Segment der Dunlop Sport Maxx RT2 angesiedelt ist, verwundert der höhere Spritverbrauch nicht mehr so sehr.“ Christian spart mit seinem Mustang eher Sprit: "1. Woche: Durchschnittsverbrauch von ca. 10,5, 2. Woche: Durchschnittsverbrauch von ca. 11,1, 3. Woche: Durchschnittsverbrauch von ca. 11,1. Im Vergleich zu meinen alten Reifen eine Ersparnis von ca. 0,9 Liter."

Hier lest Ihr den ersten Zwischenbericht und den Ausflug zum Nürburgring. Ein abschließendes Fazit der Tester, zu dem, was ihnen gefallen hat und zu ihren Kritikpunkten lest Ihr hier in den nächsten Tagen.

Diesen Artikel teilen:
Dunlop auf MOTOR-TALK

Wissenswertes zu Reifentechnologie, exklusive Testfahrer-Aktionen oder aktuelle Tipps & Tricks der Dunlop Experten: Auf dieser Seite bekommst Du die wichtigsten Infos rund um das Thema Reifen.

Blogautor(en)
  • Dunlop
ABONNENTEN (1913)

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px