Online: 3.435
ANZEIGE
Umfrage zum Thema Wintervorbereitung
Continental
25.09.2017 um 17:14 UhrThemenspezial Winter, Umfragen

Was gehört für Dich dazu, wenn Du Dein Auto winterfit machst?

Jedes Jahr das Gleiche: Kaum hat man die Sommerreifen aufgezogen, müssen sie schon wieder runter. Doch der Reifenwechsel alleine macht ein Auto noch nicht fit für Herbst und Winter. Für viele gehört der Check des Reifenprofils zur jährlichen Routine. Manche schauen, ob die Batterie noch genug Saft hat. Andere wiederum packen eine warme Decke in den Kofferraum.

Wir möchten gern von Dir wissen, wie Du Dein Auto winterfit machst. Was darf bei Deinen Vorbereitung für Herbst und Winter auf keinen Fall fehlen? Sag es uns in unserer Umfrage oder in den Kommentaren. Unter allen Teilnehmern verlosen wir einen nagelneuen Satz Continental-Reifen.

Teilnahmeschluss ist der 05.11.2017. Der Gewinner wird per PN benachrichtigt und ist mit der Veröffentlichung seines Benutzernamens einverstanden. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung oder Ausgabe eines Ersatzgewinns. Mitarbeiter der mobile.de GmbH sowie von Continental dürfen an dem Gewinnspiel nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Aktion ist schon vorbei!Der Teilnahmeschluss für diese Aktion ist leider schon vorbei. Doch kein Grund zum Trübsal blasen, denn auf MOTOR-TALK findest Du immer wieder neue Aktionen und Events, an denen Du teilnehmen kannst. Schau einfach bald wieder bei uns vorbei. Unser Info-Brief informiert Dich übrigens auch stets über neue Aktionen und Events speziell für die MOTOR-TALK Community.


Diesen Artikel teilen:
139 Kommentare

Diese O bis O Aussage, von wem auch immer, halte ich für die dümmste Aussage, die ich in meinem Leben hörte. Während ich das schreibe, sitze ich bei 23 Grad auf der Terrasse, in der Stadt sitzen die Menschen im Eiscafe. Ähnlich zu Ostern...

Zitat:

@Erstattungsfrist schrieb am 18. Oktober 2017 um 16:26:27 Uhr:

(...) halte ich für die dümmste Aussage, die ich in meinem Leben hörte. (...)

Ehrlich, du hast noch nie was dümmeres gehört? Dann hast du ja bisher echt Glück gehabt.

Im Ernst, gehts auch mit einer Prise weniger Übertreibung? :rolleyes:

 

Durchaus gibt es Jahre, in denen es im Oktober und an Ostern Frost, Schnee und Eis gibt. Manchmal sogar massig. Und derjenige, der sein Gefährt tagtäglich unbedingt braucht, tut gut daran, dann die passenden Reifen drauf zu haben. Es ist ein Scheissgefühl, bei Schnee und Eis mit Sommerreifen ohne Versicherungsschutz unterwergs zu sein.

Wenn man nicht drauf angwiesen ist – oder ein Schönwetterauto + Zweitwagen hat – ist das natürlich kein Thema.

Die "O bis O Aussage" war schon immer (!) als grobe Orientierung zu sehen und nicht als Naturgesetz. Das sagt nur keiner mehr dazu.

 

Wenn jetzt noch keine Minusgrade sind und das absehbar so bleibt, dann muss ich natürlich nicht wechseln - aber ich sollte mich darauf vorbereiten. Dann gibt es auch keinen Winterreifen-Engpass... Andersherum kann es eben auch nach Ostern zu Kälteeinbrüchen kommen, wenn es da noch nicht dauerhaft warm ist. Das muss man dabei schon bedenken.

 

Ich denke aber nicht, dass man deswegen derart drastisch hier gegen diese Orientierung pöbeln muss.

 

Viele Grüße

Ich muss nicht jeden Tag fahren und habe eine beheizte Garage.

Warte einfach bis der Wetterbericht dauerhaft unter 10° meldet dann werfe ich die Winterreifen drauf.

Hmm, einen Lichtcheck lasse ich nie machen, das macht ja der TÜV. Zwischendurch hatte ich noch nie größere Probleme, eine Birne habe ich ohnehin schnell gewechselt. 1x Ersatz für vorne hab ich ja ohnehin im Handschuhfach.

 

Türschloss enteisen mußte ich noch nie.

 

Handfeger brauche ich auch nicht. Nötigenfalls hole ich einen weichen Zimmerbesen aus dem Keller, falls der Wagen mal über Nacht eingeschneit ist.

 

Und ne elektrische Decke brauchts eigentlich auch nicht, ich habe eine normale Decke im Kofferraum, das sollte reichen.

 

Neue Wischerblätter bekommt man ja bei Bedarf immer rasch zu kaufen. Man merkts ja auch am Wischergebnis, wenn bald ein Kauf nötig wird, zudem gehen die Dinger nach meiner Erfahrung nie schlagartig kaputt.

 

In die Sprühanlage fülle ich dann noch Antifrost-Konzentrat.

 

In der Hauptsache mache ich mein Auto also durch Montage der Stahlfelgen mit den Winterreifen winterfest. Dabei prüft man natürlich auch automatisch das Profil und man kann evtl. Beschädigungen gut sehen.

 

Batterie prüfen wird dieses Jahr wohl nicht nötig. Aber es kann sein, daß ich nach etlichen Kurzstrecken bei Schnee mal mit langsamem Laden einige Stunden ans Ladegerät anhänge. Schließlich kann durchaus mehr verbraucht als nachgeladen werden, wenns oft dunkel ist und dazu schneit.

 

Warmlaufenlassen mache ich übrigens auch nicht, nur während des Kratzens mache ich den Motor meist schon mal an und auch gleich die Scheibenheizung. Aber in dieser kurzen Zeit mit Standgas wird der Motor ja nicht warm.

 

Zitat:

O bis O Aussage

Vorteil an frühem Wechsel ist allerdings, daß man dann auch leicht einen Termin bekommt.

 

Ich wechsle zwar auch nicht von O-O, aber ich gehe immer etwas früher ran, damit ich nicht plötzlich in letzter Minute und evtl. bei Schlechtwetter draussen mit dem Wagenheber rumhantieren muß.

Im Prinzip werden Winterreifen montiert, Licht wird von den Reifenmonteuren kontroliert, Scheibenwaschwasser wird mit frostgeschütztem nachgefüllt. Das wars auch schon.

Diese "von O bis O"-Regel halte ich auch für Schwachsinn. Ostern kann in einem Jahr am 22. März und in einem anderen am 25. April sein. Warum also in einem Jahr Ende März und im anderen erst Ende April auf SR wechseln. Ob sich das Wetter auch daran hält?

Abgesehen davon ist es wirklich erstaunlich, wie hartnäckig sich das "7-Grad-Märchen" hält. Schon 2005 gab es einen Spiegel-Artikel dazu. Für mich ist wichtig, dass WR drauf sind, kurz bevor mit dem ersten Schnee in der Gegend zu rechnen ist, wo ich fahre. Und wenn Ende Februar die Temperaturen meist im positiven Bereich sind, dann kommen die SR wieder drauf. Für mich ist es wichtig, dass die Reifen zu den Fahrbahnverhältnissen passen - und nicht, dass ich irgendwelche (von Reifenherstellern propagierten) "O-O"- oder "7-Grad"-Regeln einhalte. Und beim nächsten Auto kommen Ganzjahresreifen (Michelin Cross Climate o.ä.) drauf.

Gruß Frank

Zitat:

@Veria2006 schrieb am 19. Oktober 2017 um 16:10:23 Uhr:

Diese "von O bis O"-Regel halte ich auch für Schwachsinn. Ostern kann in einem Jahr am 22. März und in einem anderen am 25. April sein. Warum also in einem Jahr Ende März und im anderen erst Ende April auf SR wechseln. Ob sich das Wetter auch daran hält?

Das ist ja nur eine Gedankenstütze – von O bis O.

Aber wie bereits gesagt kann es Schnee, Eis und Frost im Oktober schon sowie auch im April noch geben.

Wenn man aufs Auto angewiesen ist und keinen Zweitwagen zur Verfügung hat – was macht man dann, wenn man bereits im Februar schon auf SR umgerüstet hat?

 

GJR finde ich super für Familiekutschen, die stets gemütlich bewegt werden, für ausschließlich sehr gemütliche Fahrer oder auch für reine Stadtautos. Aber nix für sportliche Teile.

Zitat:

@kingodabongo schrieb am 19. Oktober 2017 um 16:53:28 Uhr:

GJR finde ich super für Familiekutschen, die stets gemütlich bewegt werden, für ausschließlich sehr gemütliche Fahrer oder auch für reine Stadtautos. Aber nix für sportliche Teile.

Ein Wort noch dazu, das mit den Ganzjahresreifen für Familienkutschen war vielleicht früher mal so. Aber alles was ich über den "Cross Climate" gelesen habe, lässt vermuten, dass der mit seinen ziemlich guten Sommereigenschaften im Sommer gerne auch zügiger bewegt werden kann. Das war genau der Grund, warum ich den mittlerweile auch in Erwägung ziehe.

Natürlich lass ich die Karre so lange im Stand warm laufen bis die Scheiben beschlagfrei sind. Alles andere ist grob fahrlässig. Die Gesetzgebung die das Warmlaufenlassen verbietet kam wahrscheinlich von jemandem der jeden Morgen vom Fahrdienst abgeholt wird.

Warmlaufenlassen ist – vor allem mit Diesel – total asozial, wenn man nicht gerade allein im Wald wohnt (!)

 

Wenn dein Auto innen beschlagen ist, musst du das anders lösen.

Wie wäre es mit einer Matte für die WSS + Eiskratzer oder Enteiser-Spray?

Oder eine Halbgarage?

Oder wenn du es ganz luxuriös haben willst eine Standheizung?

 

Dann beschlägt da nichts wenn du ins Auto steigst.

 

Vielleicht hast du auch ein Feuchtigkeitsproblem im Auto? Aber da muss man nicht die Mitmenschen bluten lassen sondern das Problem irgendwie beseitigen.

 

Jedenfalls: Warmlaufenlassen ist nur ok, wenn weit und breit kein Nachbar im Bett liegt,

ansonsten ist DAS grob fahrlässig. Ich verachte solche Egoisten.

Zitat:

@kingodabongo schrieb am 20. Oktober 2017 um 10:03:06 Uhr:

Warmlaufenlassen ist total asozial, wenn man nicht gerade allein im Wald wohnt (!)

Wenn dein Auto innen beschlagen ist, musst du das anders lösen.

Wie wäre es mit einer Matte für die WSS + Eiskratzer oder Enteiser-Spray?

Oder eine Halbgarage?

Oder wenn du es ganz luxuriös haben willst eine Standheizung?

Das einzige was gegen das Beschlagen von innen wirklich hilft, ist eine Standheizung - oder eben etwas warmlaufen lassen. Ist leider so. Sobald man bei Frost einsteigt und es kommt noch keine warme Luft aus der Heizung, beschlägt die noch kalte Scheibe sofort (egal wie man sie vorher freigemacht hat oder eine Folie drüber hatte). Wenn man schon losgefahren ist, muss man spätestens dann doch wieder anhalten und warten, bis warme Luft kommt. Aus diesem Grund mache ich es auch so: Motor an, Klima auf Defrosterstellung, Scheiben freimachen rundherum, danach kommt dank el. Zuheizer so viel warme Luft, dass nichts mehr beschlägt und ich losfahren kann. Aber ich muss dazusagen: gestört wird dadurch niemand dank der vierspurigen Straße direkt neben dem Parkplatz, in deren Lärm mein 3 min. im Stand laufender Motor komplett untergeht. ;)

Dann scheine ich immer nur ganz besondere Autos gehabt zu haben :confused:

 

Die Scheiben beschlagen bei mir auch bei Frost nicht oder nur leicht, so dass auch eine kalte Lüftung mit der Beseitigung fertig wird. Ich habe bisher immer eine Matte für die WSS verwendet und die restlichen Scheiben mit Enteiser-Spray eingesprüht. Dieses Jahr möchte ich mir aber noch eine Halbgarage kaufen, damit ich an den Scheiben rein gar nichts mehr machen muss.

 

Jedenfalls beschlägt es nicht, wenn man eine Matte benutzt! Oder ihr habt beide Feuchtigkeitsprobleme in euren Autos.

Scheibenwaschanlage mit Frostschutz auffüllen, Räder wechseln und volltanken. Möchte nie wieder auf die Standheizung verzichten.

Zitat:

@kingodabongo schrieb am 20. Oktober 2017 um 10:03:06 Uhr:

Warmlaufenlassen ist – vor allem mit Diesel – total asozial, wenn man nicht gerade allein im Wald wohnt (!)

 

Wenn dein Auto innen beschlagen ist, musst du das anders lösen.

Wie wäre es mit einer Matte für die WSS + Eiskratzer oder Enteiser-Spray?

Oder eine Halbgarage?

Oder wenn du es ganz luxuriös haben willst eine Standheizung?

 

Dann beschlägt da nichts wenn du ins Auto steigst.

 

Vielleicht hast du auch ein Feuchtigkeitsproblem im Auto? Aber da muss man nicht die Mitmenschen bluten lassen sondern das Problem irgendwie beseitigen.

 

Jedenfalls: Warmlaufenlassen ist nur ok, wenn weit und breit kein Nachbar im Bett liegt,

ansonsten ist DAS grob fahrlässig. Ich verachte solche Egoisten.

Ich habe die Original-Ceed-Matte und Beschlagen tut die Scheibe trotzdem. Scheibenenteiser würde ich dazu ganz schnell aus den Gedanken streichen. Das zeug hatte ich mal aus Faulheit auf die Scheibe gesprüht und musste nach 2 Minuten stehen bleiben, weil nichts mehr zu sehen war. Das Zeug führte selber zu einem wunderbaren Schmierfilm, der erst mit warmer Scheibe und viel Scheibenwischwaschwasser wieder wegging.

Ich habe mir einen Luftentfeuchter von Uhu ins Auto gepackt, den Papierbeutel, der Wasser als Gel bindet. Das behebt das Problem nicht komplett, aber ob man eine Minute oder 10 Minuten Milchglas hat, ist schon ein Unterschied.

Und selbstredend Schuhe abklopfen, wenn man einsteigt. Kommt zwar trotzdem immer noch etwas Schnee mit rein, aber das Meiste bleibt draußen.

Continental auf MOTOR-TALK

Auf dieser Seite bekommst Du die aktuellsten Infos zu allen exklusiven Angeboten von Continental für MOTOR-TALKer: Specials, Expertenchats, Events, Verlosungen und vieles mehr.

Blogautor(en)
  • MOTOR-TALK
  • Continental
  • .Burkhard (Conti-Experte)
Abonnenten (7259)

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px