Online: 3.469
ANZEIGE
Umfrage zum Thema Wintervorbereitung
Continental
25.09.2017 um 17:14 UhrThemenspezial Winter, Umfragen

Was gehört für Dich dazu, wenn Du Dein Auto winterfit machst?

Jedes Jahr das Gleiche: Kaum hat man die Sommerreifen aufgezogen, müssen sie schon wieder runter. Doch der Reifenwechsel alleine macht ein Auto noch nicht fit für Herbst und Winter. Für viele gehört der Check des Reifenprofils zur jährlichen Routine. Manche schauen, ob die Batterie noch genug Saft hat. Andere wiederum packen eine warme Decke in den Kofferraum.

Wir möchten gern von Dir wissen, wie Du Dein Auto winterfit machst. Was darf bei Deinen Vorbereitung für Herbst und Winter auf keinen Fall fehlen? Sag es uns in unserer Umfrage oder in den Kommentaren. Unter allen Teilnehmern verlosen wir einen nagelneuen Satz Continental-Reifen.

Teilnahmeschluss ist der 05.11.2017. Der Gewinner wird per PN benachrichtigt und ist mit der Veröffentlichung seines Benutzernamens einverstanden. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung oder Ausgabe eines Ersatzgewinns. Mitarbeiter der mobile.de GmbH sowie von Continental dürfen an dem Gewinnspiel nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Aktion ist schon vorbei!Der Teilnahmeschluss für diese Aktion ist leider schon vorbei. Doch kein Grund zum Trübsal blasen, denn auf MOTOR-TALK findest Du immer wieder neue Aktionen und Events, an denen Du teilnehmen kannst. Schau einfach bald wieder bei uns vorbei. Unser Info-Brief informiert Dich übrigens auch stets über neue Aktionen und Events speziell für die MOTOR-TALK Community.


Diesen Artikel teilen:
139 Kommentare

@Boppero da gebe ich dir recht – für unsere Familienautos haben wir auch SEHR gute Erfahrungen mit GJR gemacht (Conti ProContact) und jetzt wieder neue bestellt (Falken EuroAllSeason).

Für Kurzstreckenautos, die auch mal stehenbleiben können, für reine Stadt-Autos und für extrem gemütliche Fahrer sind GJR eine gute Lösung.

 

Meine Strecke ist allerdings wirklich eine sehr kurvige, bergige Strecke, ich fahre zudem gerne auch mal zügig und mit viel Drehmoment auf der HA sind temperaturspezifische Reifen einfach besser (sicherer).

Winterreifen von Oktober bis Ostern, aber flexibel anpassen.

Schneeketten ins Auto legen und vorher mehrmals montierten, damit das auch Nachts im Schneetreiben klappt

Licht kontrollieren, nicht nur Scheinwerfer

2 mal pro Jahr neue Wischer für Vorne

Kühlwasser Kontrolle, Frostschutz

Scheibenwischwasser, umstellen auf Winter

Luftfilter Kontrolle

Batterie eigentlich entfällt, da Wartungsarbeiten nicht möglich

Pole fetten,

Hab schon viele unterschiedliches Batterie tode erlebt, nur einer davon hatte sich angekündigt gehabt.

Alle Dichtungen pflegen, Türen und Kofferraum

Da Sitzheizung, nur noch

Eine oder mehrere Decken,

bei etwas längeren Fahrten Wärme Getränke mitnehmen und das der Tank voll ist!!

Handschuhe, Mütze, Dicke Stiefel

Einen Spaten, zum ausgraben

Warmlampe, Taschenlampe

Feuerzeug

Handy um Notrufe senden zu können, Ladegerät /kabel

Starthilfekabel

Ob wann mehr benötigt hängt von der Region ab, Hochgebirge oder Flachland. Kleinkinder oder nur Erwachsene

5 Liter Scheibenfrostschutz bis 60 Grad, kleine Spühflasche Trichter zum befüllen.

 

Den gesunden Menschenverstand einschalten und nutzen.

Bei Chaos Wetter, fahrt verschieben und viel mehr Fahrzeit einplanen.

 

Den Wagen einmal gründlich checken, von oben nach unten und von vorne nach hinten.

Dann findet man wenn die Kleinigkeiten die gemacht werden müssen.

 

Ich denke das wars im GROBEN.

 

Mercedes Benz

C320T S203

2003

Zitat:

@Koelner67 schrieb am 12. Oktober 2017 um 23:16:52 Uhr:

. . .

Ich denke das wars im GROBEN.

Hast du die Ironie gut versteckt, rüstest dich als "Flachlandtyroler" stets für das Hochgebirge aus, oder bist du paranoid?

Hallo Schrotti 999

Der Kölner hat doch nur für Alle , die der deutschen Sprache mächtig sind,

eine "Übersicht" geliefert, Was man alles so für den Winter vorbereiten kann.

So wird ein Jeder an Alles erinnert, was im laufe der Jahre so verloren geht.

Aus seiner Auflistung kann sich nun Jeder herausschreiben, was Ihm für

diese Jahreszeit als notwendig erscheint.................

In dieser Hinsicht war der Kölner doch vorbildlich...............

Im Bademantel morgens raus: Motor an, Heizung auf Scheiben richten, Sitzheizung an.

Und 10 Minuten später geht die Fahrt los, im warmen Auto :)

:)

Zitat:

@bthight schrieb am 14. Oktober 2017 um 14:11:41 Uhr:

Im Bademantel morgens raus: Motor an, Heizung auf Scheiben richten, Sitzheizung an.

Und 10 Minuten später geht die Fahrt los, im warmen Auto :)

Äähm, wo ist der Kaffee? :D :D

Zitat:

@TomMerc schrieb am 14. Oktober 2017 um 16:38:09 Uhr:

:)

Zitat:

@TomMerc schrieb am 14. Oktober 2017 um 16:38:09 Uhr:

Zitat:

@bthight schrieb am 14. Oktober 2017 um 14:11:41 Uhr:

Im Bademantel morgens raus: Motor an, Heizung auf Scheiben richten, Sitzheizung an.

Und 10 Minuten später geht die Fahrt los, im warmen Auto :)

Äähm, wo ist der Kaffee? :D :D

In der Tasche des Bademantels.............

Avatar von Spurverbreiterung23970
15. Oktober 2017 um 20:11:30 Uhr

Abdeckung für Windschutzscheibe, Türgummis mit Gummipfleger behandeln, Lack mit Carnauba Wachs schützen, Radkästen sauber machen und natürlich auf Winterreifen wechseln ;)

Danach kann der Winter kommen.

Inspektion im Oktober, dicke Decke und 2 EPA, das reicht für die Winterverhältnisse in von mir befahrenen Regionen.

Nach dem alles andere gemacht wurde muss nur noch die Funktion der Standheizung und der dazu gehörigen Fernbedienung gecheckt werden :D

Avatar von Spannungsprüfer44117
17. Oktober 2017 um 07:10:03 Uhr

Der Wintercheck kommt bei mir gleich im Zuge des Reifenwechsels - so kann man(n)'s eigentlich nicht vergessen :D

 

Was aber in der Liste als ein extrem wichtiger Punkt vergessen wurde ist der Tausch der Scheibenwaschflüssigkeit auf solche mit Frostschutz! Durch Schneematsch nichts mehr zu sehen und dann mit einer Eingefrorenen Scheibenwaschanlage durch die Gegend zu fahren ist imho mehr als fahrlässig...

 

Tim

Erst einmal Kontrolle der Winterreifen vorm aufstecken.

Eiskratzer, Feger, Abdeckung Windschutzscheibe. eine Decke und Prüfung des Lichts und der Windschutzscheibe auf Beschädigungen.

Immer sehen das der Tank voll ist..und einen Reservekanisten voll dabei haben....sollte man mal im Stau stehen oder stecken bleiben...ist man auf der sicheren Seite...:-)

Wenn man den Thread hier so liest kann man das Gefühl bekommen, dass die meisten hier im tiefsten Sibirien beheimatet sind. :rolleyes:

 

Erste Winter-Maßnahme: Ein Pick-Up kaufen, um den ganzen Apokalypse-Kram unterzubekommen. :cool:

Zitat:

@kingodabongo schrieb am 18. Oktober 2017 um 07:03:20 Uhr:

Wenn man den Thread hier so liest kann man das Gefühl bekommen, dass die meisten hier im tiefsten Sibirien beheimatet sind. :rolleyes:

 

Erste Winter-Maßnahme: Ein Pick-Up kaufen, um den ganzen Apokalypse-Kram unterzubekommen. :cool:

Mit FWD kommt ja auch kein Spaß auf.

Winter+RWD

Continental auf MOTOR-TALK

Auf dieser Seite bekommst Du die aktuellsten Infos zu allen exklusiven Angeboten von Continental für MOTOR-TALKer: Specials, Expertenchats, Events, Verlosungen und vieles mehr.

Blogautor(en)
  • MOTOR-TALK
  • Continental
  • .Burkhard (Conti-Experte)
Abonnenten (7259)

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px