Online: 3.258
ANZEIGE
Die große Bosch Umfrage
MOTOR-TALK
21.08.2018 um 15:25 UhrAutomatisiertes Fahren

Wir wollen zusammen mit Bosch herausfinden, was Dir bei dem Thema "Automatisiertes Fahren" wichtig ist und was Du Dir für die Zukunft wünschst. In dieser Befragung gibt es keine richtigen oder falschen Antworten, es geht vielmehr um Deine persönliche Meinung und Einschätzung. Insgesamt wird das nicht mehr als 7 Minuten in Anspruch nehmen.

Hier kommst Du zur Umfrage

Aktion ist schon vorbei!Der Teilnahmeschluss für diese Aktion ist leider schon vorbei. Doch kein Grund zum Trübsal blasen, denn auf MOTOR-TALK findest Du immer wieder neue Aktionen und Events, an denen Du teilnehmen kannst. Schau einfach bald wieder bei uns vorbei. Unser Info-Brief informiert Dich übrigens auch stets über neue Aktionen und Events speziell für die MOTOR-TALK Community.


Diesen Artikel teilen:
55 Kommentare
Avatar von Swallow "Oberklasse"
21. August 2018 um 17:18:34 Uhr

Scheiß Umfrage, da irgendwie nicht davon ausgegangen wird, dass man es sich GAR NICHT vorstellen kann, gefahren zu werden.

 

Habe die Umfrage daher nach dem Zwang, die 5 Möglichkeiten des Softwareupdates zu sortieren, abgebrochen.

 

PS

Diese Antwort wurde übrigens nicht automatisch, sondern von mir selber erstellt.

Tja, sieht so aus, als ob die Programmierung der Umfrage mit ziemlich heißer Nadel gestrickt wurde, denn bereits die 2. Frage bietet nur 5 leere Hülsen mit Ziffern an, deren Platzhalter aber offenbar nicht gefüllt wurden. Für sowas gebe ich meine Zeit nicht aus.

 

Allerdings hätte ich schon gerne bekannt gegeben, dass ich einen Führerschein habe. Und mit dem bin ich jahrzehntelang unfallfrei gefahren, außerdem bin ich noch in jede freie Parklücke kratzerfrei selbst rein- und wieder rausgekommen. Und nein, ich bin kein "Smombie" (Smartphone-Zombie), dessen Blick pro Stunde gefühlt etwa 3000 Sekunden auf irgendeinem Display klebt. Online ist was für Bahnfahrer oder Beifahrer. Wer am Steuer online sein muss, der fährt grundsätzlich mit dem falschen Betriebssystem.

 

Das alles soll heißen: Wir brauchen keine selbstfahrenden Autos. Oder - um es noch deutlicher zu formulieren:

WIR KÖNNEN UND MÖCHTEN WIRKLICH GERNE SELBER WEITERFAHREN !

 

Nur beschleicht uns langsam der Gedanke, dass das nicht jedem in dieser Landschaft passt...

Könnte es sein, dass hier eine Pille entwickelt wurde, für die es gar keine Krankheit gibt?

Und nun soll sie natürlich geschluckt werden, egal wie...

(Schließlich muss das viele Geld ja wieder reinkommen, das man dafür investiert hat).

 

Hat die Auto-Industrie vielleicht einen genauso engen Realitätsbezug wie manche Politiker in diesem Land?

Na ja, wundern müsste man sich da ja nicht, denn allzu enger Umgang prägt bekanntlich...

 

~~~~~~~~~~~~

Automatisiertes Fahren kommt überhaupt NICHT in Frage - und auch bei voll automatisiertem Fahren wird der Fahrer IMMER die Verantwortung haben! Außerdem: Wie sieht das denn bei Geländefahrten, über Land und mit Hängerbetrieb aus?!?

Diese ganze Thematik ist für viele Fahrer obsolet weil nicht praktikabel...

ich habe einen MG ZR 160 - Bj.01/05 Der hat eine 1,8 ccm und durch deren sehr differenzierte Einlassnockenwellenverstellung sehr sportlich oder auch zahm über den kompletten Drehzahlbereich zu fahrende Maschine. Weiterhin habe ich ein KW höhenverstellbares Fahrwerk drin, das ich hinten ruck zuck hochgedreht habe um die grosse Lademöglichkeit bei umgeklappter Rücksitzbank, grosser Heckklappe und herausgenommener Domstrebe ausnutzen zu können. Im übrigen hat er SL, ABS, Klima, EFH, EZV und Rückwischer tut bei Rückwärtsgang. Die Ausstellfenster hinten sind mechanisch, die würde ich gerne noch elektrisch haben.

 

Mehr brauche ich und will ich nicht

 

Auch habe ich keine Probleme eine Geschwindigkeit über Berg und Tal ohne Tempomat einzuhalten. Es ist eher eine Herausforderung und hält die Aufmerksamkeit aufrecht.

 

Und das gilt für das gesamte Autofahren, ich will nicht gefahren werden, dann nehme ich den Zug oder Taxi usw.

 

Auch Einparken schaffe ich mit ca. 25 cm vo + hi. Mit PDC bei meinem 1ser war ich zugegebener massen etwas schneller.

 

Ansonsten schliesse ich mich den beiden Vorschreibern an.

 

Halt, bis auf die Umfrage. Da bin ich schon bei 1. gescheitert. Denn ich weiss was ich habe und von den anderen Möglichkeiten hab ich gar nichts, da mein Navi auf em Handy ist.

Und schon kann ich gar nicht weitermachen!!!!!

hallo,

keine Antwortmöglichkeit die bei der Umfrage für mich zutreffen würde . . .

Ich kaufe mir keinen PKW mit jegliche elektronischen Schnickschnack . . .

Zitat:

@Swallow schrieb am 21. August 2018 um 17:18:34 Uhr:

Scheiß Umfrage, da irgendwie nicht davon ausgegangen wird, dass man es sich GAR NICHT vorstellen kann, gefahren zu werden.

 

Habe die Umfrage daher nach dem Zwang, die 5 Möglichkeiten des Softwareupdates zu sortieren, abgebrochen.

 

PS

Diese Antwort wurde übrigens nicht automatisch, sondern von mir selber erstellt.

Genau so sehe ich es auch.

Schiffe und Flugzeuge sind automatisiert. jetzt verunglücken sie weil die Kapitäne und Piloten sich langweilt.

im Auto geht alles schneller, da kommt nicht mal immer der mensch zurecht, und schon gar kein Automatismus.

Auf ein 2-meter massband schaft die Automatik von 0,5 meter bis 1,5 meter.

Mensch von 0,1 meter bis 1,9 meter (norm-mensch typ: aufmerksam)

Deswegen unfallfrei !!! von wegen?

Die Leute müssen Lernen das es Aua macht, wenn man nicht aufpasst.

Nur die Industrie haben was davon, können uns teures Schnickschnack verkaufen!

Zitat:

@Hajoschrauber schrieb am 21. August 2018 um 18:15:22 Uhr:

Tja, sieht so aus, als ob die Programmierung der Umfrage mit ziemlich heißer Nadel gestrickt wurde, denn bereits die 2. Frage bietet nur 5 leere Hülsen mit Ziffern an, deren Platzhalter aber offenbar nicht gefüllt wurden. Für sowas gebe ich meine Zeit nicht aus.

Hallo Hajoschrauber,

 

danke Dir für den Hinweis. Hier scheinen die Erläuterungen in der mobilen Ansicht verloren gegangen zu sein, was eine 1 und was eine 5 bedeutet.

 

1 ist hierbei immer die schlechteste Bewertung und 5 die beste.

 

Beste Grüße aus der Werkstatt

 

Jessica

Hallo in die Runde,

 

generell mal meine Meinung zu dem Thema.

Wir sollten Automatisiertes Fahren wohl eher aus einer anderen Brille betrachten. Es kann eine super Unterstützung sein. Zum Beispiel im Stau, wie geil wäre es, da wirklich nichts weiter machen zu müssen. Oder auch im dicken Berufsverkehr in der Stadt.

Zudem könnten mit dieser Technologie wohl viele Unfälle von LKWs verhindert werden. Die Fahrer würden auf ihren langen - sehr anstrengenden Fahrten unterstützt werden. Ich rede nicht davon, dass die ganze Strecke im Autopilot absolviert werden sollte. Aber es kann helfen den Stress- und Anstrengungslevel runter zu schrauben.

 

Vielleicht eher aus dieser Brille mal betrachten.

 

Ich habe, seit ich hier in Berlin wohne kein eigenes Auto mehr. Nutze daher gerne mal die zahlreichen CarSharing Dienste. Vor allem mit dem BMW i3 fahre ich sehr gerne. Bei meiner ersten Fahrt war ich wirklich positiv überrascht, da er nun mal automatisch bremst bei roter Ampel oder wenn zu dich aufgefahren wird.

Das ist eine Vorstufe, die ich durchaus begrüße.

 

Und abschließend. Egal wie wir uns sträuben - wir halten die Entwicklung der Technologie eh nicht auf ;)

Zitat:

@MT-Jessica schrieb am 22. August 2018 um 10:31:45 Uhr:

Hallo in die Runde,

 

generell mal meine Meinung zu dem Thema.

Wir sollten Automatisiertes Fahren wohl eher aus einer anderen Brille betrachten. Es kann eine super Unterstützung sein. Zum Beispiel im Stau, wie geil wäre es, da wirklich nichts weiter machen zu müssen. Oder auch im dicken Berufsverkehr in der Stadt.

Zudem könnten mit dieser Technologie wohl viele Unfälle von LKWs verhindert werden. Die Fahrer würden auf ihren langen - sehr anstrengenden Fahrten unterstützt werden. Ich rede nicht davon, dass die ganze Strecke im Autopilot absolviert werden sollte. Aber es kann helfen den Stress- und Anstrengungslevel runter zu schrauben.

 

Vielleicht eher aus dieser Brille mal betrachten.

 

Ich habe, seit ich hier in Berlin wohne kein eigenes Auto mehr. Nutze daher gerne mal die zahlreichen CarSharing Dienste. Vor allem mit dem BMW i3 fahre ich sehr gerne. Bei meiner ersten Fahrt war ich wirklich positiv überrascht, da er nun mal automatisch bremst bei roter Ampel oder wenn zu dich aufgefahren wird.

Das ist eine Vorstufe, die ich durchaus begrüße.

 

Und abschließend. Egal wie wir uns sträuben - wir halten die Entwicklung der Technologie eh nicht auf ;)

tja

hatte ein MB E350 mit all den Zeugs.

Zwischen Köln und Frankfurt (6-Spurig) war ich ein Laster am überholen , da der MB einen Vollbremsung machte!!!! War ich nicht bei der Sache sehr aufmerksam hätte das mit sicherherheit in einen Katastrofe geendet.

 

Stress abbauen! oder verursachen?

vielleicht Lange Weile und Unaufmerksamkeit !

Und in Stadtverkehr! ..... kommt ein Kind hinter ein parkendes Auto hervor!!!

Weil das Auto Autodidakt fährt hört man nur wie das Kind schreit wenn es Überrollt werden.

 

OHHH ja - dann ist der Hersteller schuld!!

Aber kann man damit Leben. Oder gar den Eltern in die äugen schauen??

Neue Brillen TJA

es war ja ein Kind der sagte: Der hat ja gar kein Bekleidung an!

Zitat:

@Audi2L schrieb am 22. August 2018 um 10:46:04 Uhr:

 

tja

hatte ein MB E350 mit all den Zeugs.

Zwischen Köln und Frankfurt (6-Spurig) war ich ein Laster am überholen , da der MB einen Vollbremsung machte!!!! War ich nicht bei der Sache sehr aufmerksam hätte das mit sicherherheit in einen Katastrofe geendet.

 

Stress abbauen! oder verursachen?

vielleicht Lange Weile und Unaufmerksamkeit !

Und in Stadtverkehr! ..... kommt ein Kind hinter ein parkendes Auto hervor!!!

Weil das Auto Autodidakt fährt hört man nur wie das Kind schreit wenn es Überrollt werden.

 

OHHH ja - dann ist der Hersteller schuld!!

Aber kann man damit Leben. Oder gar den Eltern in die äugen schauen??

Neue Brillen TJA

es war ja ein Kind der sagte: Der hat ja gar kein Bekleidung an!

Ich behaupte ja nicht, dass die Systeme zum aktuellen Zeitpunkt perfekt sind. Und es soll auch nicht heißen, dass man dann weniger aufmerksam sein muss. Eine selbst gesteuerte Vollbremsung, weil plötzlich ein Kind auf die Straße läuft, sollte natürlich möglich sein.

 

Es ist natürlich gut, die gesamte Thematik kritisch zu betrachten und nicht in den Himmel zu loben. Aber es ist in meinen Augen nur verschwendete Zeit hier zu schreiben, wie bescheiden man diese Entwicklung findet, denn wie schon geschrieben. Es wird kommen. Genauso wie die Elekto-Mobilität mittlerweile fester Bestandteil ist.

 

Ich fände eine Zwischenlösung wie der Hybrid für die Antriebe - nur für das automatisierte Fahren - mal interessant. In Situationen wie Stau, Verkehrsberuhigter Bereich, beim Einparken, und viele Situationen mehr, ist es doch ne ganz interessante Angelegenheit.

 

Aber Hey - das ist nur meine Meinung und es ist auch ok, dass es jeder anders sieht. ;)

Avatar von Swallow "Oberklasse"
22. August 2018 um 14:13:14 Uhr

Zitat:

@MT-Jessica schrieb am 22. August 2018 um 10:31:45 Uhr:

Hallo in die Runde,

 

.... Vor allem mit dem BMW i3 fahre ich sehr gerne. Bei meiner ersten Fahrt war ich wirklich positiv überrascht, da er nun mal automatisch bremst bei roter Ampel oder wenn zu dich aufgefahren wird.

Das ist eine Vorstufe, die ich durchaus begrüße.

 

Und abschließend. Egal wie wir uns sträuben - wir halten die Entwicklung der Technologie eh nicht auf ;)

An die wer-putzt-mir-den-Arsch-ab-Fraktion: Dieser Zeitpunkt kommt früher, als Euch lieb ist.

Egal wie sehr ihr Euch sträubt.

 

;)

Neues von Bosch

Auf dieser Seite erfährst Du alles Wichtige rund um Bosch und kannst mit dem Unternehmen in den Dialog gehen.

Blogautor(en)
  • Bosch
  • MOTOR-TALK
Abonnenten (2050)

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px