Online: 6.500
ANZEIGE
Der krönende Abschluss am BMW-Stand
MOTOR-TALK
17.04.2014 um 10:07 UhrAMI, 2014 (6 weitere)

Was macht wer, wo müsst Ihr hin, was passiert wo. Hier verraten wir Euch die neuesten Infos zu den einzelnen Standbesuchen unserer AMI-Tour 2014 in Leipzig.

Die Tour endet bei BMW Die Tour endet bei BMW Den Abschluss der Tour bildet der Stand von BMW in Halle 3 um 16:30 Uhr. BMW macht es noch spannend und legt die Karten erst am Messetag offen.

Aber so viel vorweg: 16 verschiedene Modelle werden präsentiert und können von Euch MOTOR-TALKern live erlebt werden. Darunter das M4 Coupé, den M3 und das 428i xDrive Gran Coupé. Für Stromerfans oder welche, die es werden wollen, stehen der i3 und i8 auf der Messe. Produktexperten führen Euch über den Stand und sind einer Fachsimpelei nicht abgeneigt.

Wir freuen uns, Euch am BMW-Stand zu sehen!

Hier bekommt Ihr Euer AMI-Tour-Paket.

Der BMW-Standbesuch
Wann? 16:30 bis 18:00 Uhr am Freitag, 30. Mai 2014
Wo? Halle 3
Was? Standführung mit BMW-Experten in kleineren Gruppen
Ausgesuchte Mitbringsel
Highlights: M4 Coupé, den M3 und das 428i xDrive Gran Coupé
Diese Fahrzeuge bekommt Ihr hautnah mit: BMW 116i, 318d xDrive Touring, 428i xDrive Gran Coupé, 530d Limousine, 650i Cabrio, 740d xDrive Limousine, X1 sDrive 18d, X1 xDrive 20d, Z4 sDrive 18i; M235i Coupé und M4 Coupé; BMW i3 und i8

Übrigens: Damit Ihr keine Infos zu den weiteren Standbesuchen der AMI-Tour verpasst, abonniert am besten die AMI-Tour-Seite. Immer wenn es Neuigkeiten zur Tour 2014 gibt, werdet Ihr informiert.

Noch dabei sind Citroën, Subaru, Audi und Škoda.

Diesen Artikel teilen:
39 Kommentare
Avatar von Jopo28 "Personal Trainer"
BMW
29. Juni 2014 um 14:38:08 Uhr

Da hast Du schon Recht, aber ich denke, es kommt dabei mehr auf die jeweilige Werkstatt Deines Vertrauens an. Denn die leiten den Kulanzantrag etc. weiter.

 

Es gibt überall Montagsautos, hatte ich auch schon. Auch mein X6M macht Probleme ab und zu, aber ich kann immer Rücksprache halten und werde wirklich gut betreut.

 

Fühle mich bei BMW sehr wohl.

 

LG

 

Zitat:

Original geschrieben von Andy 325i

Zitat:

Original geschrieben von Jopo28

Es kommt drauf an, wie man sein Fahrzeug behandelt - und wie man mit BMW umgeht. Es gibt leider viele, die kaufen sich einen 320er , tunen auf eigenständiger Basis und wundern sich, dass sich BMW danach distanziert.

Der nächste Weg ist dann ein Forum zum Jammern.

Zitat:

Original geschrieben von Andy 325i

Zitat:

Original geschrieben von Jopo28

 

wie du meinst... Aber der Schuh mit der Fahrzeugbehandlung ist nicht von der Hand zu weisen. Wenn Du Dir die Zeit nimmst und Dir zumindest das eine Fahrzeug von mir anschaust wirst Du event. sehen das der Wagen ganz gepflegt ist. Wenn es nach BMW gegangen wäre, würde der Wagen schon auf dem Schrott stehen.

 

Es geht aber nicht um die Autos, es geht einzig und alleine um den Umgang mit den Kunden.

 

Ich glaube nicht das der Kollege mit dem 6er den Wagen vergammeln lassen hat und das in einem Jahr.

 

Wie schon erwähnt - es freut mich sehr das BMW auch zufriedene Kunden hat - so bekomme ich für meine alten BMW noch Teile. Es wäre ja blöd wenn die Pleite gehen...

 

LG

Ich glaube, nach 32 BMWs in den letzten 25 Jahren und aktuelle 4 BMWs im Eigentum kann ich schon sehr gut sowohl das Kulanz-bzw. Gewährleistungsverhalten von BMW beurteilen, zu dem meine Fahrzeuge alle eine sehr hochwertige Ausstattung haben, wo ja bekanntlich auch was kaputt gehen kann. Mein Fazit ist, das im großen und ganzen BMW-Fahrzeuge völlig unproblematische und zuverlässige Fahrzeuge sind, die tatsächlich die Freude am Fahren verwirklichen. Wenn es Probleme gab, wurden die von meiner Nürnberger Niederlassung ohne Probleme behoben. Und genau hier ist der problematische Punkt, der Händler oder die NL sind entscheidend, wie Probleme behandelt werden und diese in München vorgetragen werden und ob es hier für den Fahrzeughalter zu einer günstigen Entscheidung kommt.

Zu unserem Ralph, der hatte mal einen 640i mit vielen Problemen und eine grottenschlechten Werkstatt und versucht nun, wo er nur kann, BMW madig zu machen. Das ist bei ihm bereits eine Manie.

Und lieber Ralph, Business-Kunde ist keineswegs ein Geschäftskunde, sondern ein Kunde, der eine bestimmte Anzahl von Fahrzeugen in einem bestimmten Zeitraum abnimmt und daraus sowohl bessere Konditionen und Leistungen erhält. Nur zur Information.

Also bei meinen aktuellen Fahrzeugen (535xd F10 Bj. 2013, 640xd GC Bj. 2013, 535xd F11 Bj. 2014 und Mini ) hat es auch schon Probleme gegeben, aber vielleicht habe ich hier etwas mehr Verständnis als andere, die bei der einmaligen Anschaffung eines 640i, ich glaube gebraucht, meinen, jetzt gehört ihnen die BMW-Welt. Und dann bitter enttäuscht sind, wenn BMW sie genauso behandelt, wie jeden anderen BMW-Fahrer, was meines Erachtens völlig korrekt ist.

Avatar von Jopo28 "Personal Trainer"
BMW
30. Juni 2014 um 08:57:19 Uhr

Danke, das unterschreibe ich.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von harald335i

Ich glaube, nach 32 BMWs in den letzten 25 Jahren und aktuelle 4 BMWs im Eigentum kann ich schon sehr gut sowohl das Kulanz-bzw. Gewährleistungsverhalten von BMW beurteilen, zu dem meine Fahrzeuge alle eine sehr hochwertige Ausstattung haben, wo ja bekanntlich auch was kaputt gehen kann. Mein Fazit ist, das im großen und ganzen BMW-Fahrzeuge völlig unproblematische und zuverlässige Fahrzeuge sind, die tatsächlich die Freude am Fahren verwirklichen. Wenn es Probleme gab, wurden die von meiner Nürnberger Niederlassung ohne Probleme behoben. Und genau hier ist der problematische Punkt, der Händler oder die NL sind entscheidend, wie Probleme behandelt werden und diese in München vorgetragen werden und ob es hier für den Fahrzeughalter zu einer günstigen Entscheidung kommt.

Zu unserem Ralph, der hatte mal einen 640i mit vielen Problemen und eine grottenschlechten Werkstatt und versucht nun, wo er nur kann, BMW madig zu machen. Das ist bei ihm bereits eine Manie.

Und lieber Ralph, Business-Kunde ist keineswegs ein Geschäftskunde, sondern ein Kunde, der eine bestimmte Anzahl von Fahrzeugen in einem bestimmten Zeitraum abnimmt und daraus sowohl bessere Konditionen und Leistungen erhält. Nur zur Information.

Also bei meinen aktuellen Fahrzeugen (535xd F10 Bj. 2013, 640xd GC Bj. 2013, 535xd F11 Bj. 2014 und Mini ) hat es auch schon Probleme gegeben, aber vielleicht habe ich hier etwas mehr Verständnis als andere, die bei der einmaligen Anschaffung eines 640i, ich glaube gebraucht, meinen, jetzt gehört ihnen die BMW-Welt. Und dann bitter enttäuscht sind, wenn BMW sie genauso behandelt, wie jeden anderen BMW-Fahrer, was meines Erachtens völlig korrekt ist.

Zitat:

Original geschrieben von Jopo28

Danke, das unterschreibe ich.

Zitat:

Original geschrieben von Jopo28

Zitat:

Original geschrieben von harald335i

Ich glaube, nach 32 BMWs in den letzten 25 Jahren und aktuelle 4 BMWs im Eigentum kann ich schon sehr gut sowohl das Kulanz-bzw. Gewährleistungsverhalten von BMW beurteilen, zu dem meine Fahrzeuge alle eine sehr hochwertige Ausstattung haben, wo ja bekanntlich auch was kaputt gehen kann. Mein Fazit ist, das im großen und ganzen BMW-Fahrzeuge völlig unproblematische und zuverlässige Fahrzeuge sind, die tatsächlich die Freude am Fahren verwirklichen. Wenn es Probleme gab, wurden die von meiner Nürnberger Niederlassung ohne Probleme behoben. Und genau hier ist der problematische Punkt, der Händler oder die NL sind entscheidend, wie Probleme behandelt werden und diese in München vorgetragen werden und ob es hier für den Fahrzeughalter zu einer günstigen Entscheidung kommt.

Zu unserem Ralph, der hatte mal einen 640i mit vielen Problemen und eine grottenschlechten Werkstatt und versucht nun, wo er nur kann, BMW madig zu machen. Das ist bei ihm bereits eine Manie.

Und lieber Ralph, Business-Kunde ist keineswegs ein Geschäftskunde, sondern ein Kunde, der eine bestimmte Anzahl von Fahrzeugen in einem bestimmten Zeitraum abnimmt und daraus sowohl bessere Konditionen und Leistungen erhält. Nur zur Information.

Also bei meinen aktuellen Fahrzeugen (535xd F10 Bj. 2013, 640xd GC Bj. 2013, 535xd F11 Bj. 2014 und Mini ) hat es auch schon Probleme gegeben, aber vielleicht habe ich hier etwas mehr Verständnis als andere, die bei der einmaligen Anschaffung eines 640i, ich glaube gebraucht, meinen, jetzt gehört ihnen die BMW-Welt. Und dann bitter enttäuscht sind, wenn BMW sie genauso behandelt, wie jeden anderen BMW-Fahrer, was meines Erachtens völlig korrekt ist.

Ich auch... Etwa 15 Neuwagen in den letzten 23 Jahren und nie wirklich was gröberes gehabt, immer sehr zuvorkommend und kulant bedient worden. Das war bei Audi etwas anders, seitdem hab ich keinen Audi mehr gekauft (Automatikgetriebeschaden bei gut 90 tkm und null Kulanz).

Beim Kauf von 15 Neuwagen in 23 Jahren denkst du hoffentlich nicht, dass die Behandlung, die du durch BMW erfährst representativ ist!?

 

Meine persönliche Erfahrung ist: Sofern jemand mit einem 3-4 Jahre alten Fahrzeug bei teilweise frei erfundener zunehmender Reparaturanfälligkeit nicht auf Neuwagenangebote reagiert, und nicht gleich nach dem Füller zum Unterschreiben des Kaufvertrages greift, hört die Bauchpinselei durch den "Freundlichen weil Teuren" spätestestens auf.

 

Anscheinend ist es seitens der NL normal, dem Kunden bei Inzahlungnahme dann auch noch einen kumulierten Wertverlust in Höhe von über 1000,- Euro je Monat zuzumuten. Der Eintauschpreis für ein im eigenen Hause gewartetes Fahrzeug liegt teilweise noch unter dem Händlereinkaufspreis laut Schwackeliste.

 

Inklusive der Unterhaltskosten liegt der BMW Fahrer der gehobenen Klasse schnell bei monatlichen Gesamtkosten i.H.v. 1500 Euro. Eine Summe, die sich nur ein so kleiner Käuferkreis erlauben kann, dass BMW alleine von dieser Minderheit nicht dauerhaft existieren können wird.

 

Die selbstverschuldete Schräglage bleibt abzuwarten.

 

Konkretes Beispiel:

Ein 4,5 Jahre alter X5 mit 140.000 km, Neupreis 72.000 Euro sollte im vergangenem Jahr im Eintausch auf einen neuen X5 der nun 80.000€ kostet 16.000 € bringen. Die Wartungskosten und Reparaturen in den 4,5 Jahren betrugen übrigens 14.550 €. (Zuletzt neue Ansaugbrücke und gleich 6 (!!) neue Einspritzdüsen. Der Kunde zahlt ja alles....

Avatar von Jopo28 "Personal Trainer"
BMW
30. Juni 2014 um 10:51:02 Uhr

Hallo Chris,

 

der Wertverlust ist enorm, das stimmt. Natürlich lenkt der Händler immer um auf Neukauf/Eintausch. Wenn sich jemand einen X5 oder so leisten kann, warum nicht gleich einen Neuwagen oder Vorführer? Aber das ist doch bei allen Autohäusern so.

 

Ich habe gesagt, dass ich vielleicht den neuen X6M kaufen würde - wenn er denn kommt. Oder den Mercedes GLA bzw das Concept SUV ( http://www.youtube.com/watch?v=k0k3JG2jPU0 ) - wenn der irgendwann mal als AMG kommt. Aber das interessiert das Autohaus, dem ich vertraue, gleich null. Denn sie sehen mich als zufriedenen Kunden und behandeln mich auch so, dass ich es weiterhin bin.

 

Bei Audi ( R8 ) musste ich bei 70tk einen ATM bestellen. Zusätzlich aber knapp 5t Euro zahlen - man übernahm nur teilweise Garantie ... und die Frechheit war: BARZAHLUNG an der Kasse, sonst nichts möglich ....

 

 

Zitat:

Original geschrieben von chris-bmw

Beim Kauf von 15 Neuwagen in 23 Jahren denkst du hoffentlich nicht, dass die Behandlung, die du durch BMW erfährst representativ ist!?

 

Meine persönliche Erfahrung ist: Sofern jemand mit einem 3-4 Jahre alten Fahrzeug bei teilweise frei erfundener zunehmender Reparaturanfälligkeit nicht auf Neuwagenangebote reagiert, und nicht gleich nach dem Füller zum Unterschreiben des Kaufvertrages greift, hört die Bauchpinselei durch den "Freundlichen weil Teuren" spätestestens auf.

 

Anscheinend ist es seitens der NL normal, dem Kunden bei Inzahlungnahme dann auch noch einen kumulierten Wertverlust in Höhe von über 1000,- Euro je Monat zuzumuten. Der Eintauschpreis für ein im eigenen Hause gewartetes Fahrzeug liegt teilweise noch unter dem Händlereinkaufspreis laut Schwackeliste.

 

Inklusive der Unterhaltskosten liegt der BMW Fahrer der gehobenen Klasse schnell bei monatlichen Gesamtkosten i.H.v. 1500 Euro. Eine Summe, die sich nur ein so kleiner Käuferkreis erlauben kann, dass BMW alleine von dieser Minderheit nicht dauerhaft existieren können wird.

 

Die selbstverschuldete Schräglage bleibt abzuwarten.

 

Konkretes Beispiel:

Ein 4,5 Jahre alter X5 mit 140.000 km, Neupreis 72.000 Euro sollte im vergangenem Jahr im Eintausch auf einen neuen X5 der nun 80.000€ kostet 16.000 € bringen. Die Wartungskosten und Reparaturen in den 4,5 Jahren betrugen übrigens 14.550 €. (Zuletzt neue Ansaugbrücke und gleich 6 (!!) neue Einspritzdüsen. Der Kunde zahlt ja alles....

Die Behandlung in meinem Fall ist sicher überdurchschnittlich gut, da wurde auch mal mit dem Laster mein X5 in den Ferien abgeholt weil ein Defekt am Fahrwerkregelgerät war und das Teil nicht grad lieferbar und ein Ersatzwagen hingebracht.

Aber überdurchschnittlich war halt auch die Qualität der Fahrzeuge wenn ich zurückblicke, wie wenig ich damit hatte. Klar, bei uns gibts auch drei Jahre Vollgarantie sowie 10 Jahre resp. 100'000 km kostenloser Service. Und nein, er ist nicht teuerer als in D.

Wie bereits geschrieben gibt es diesen BMW Service auch in Deutschland. Ich konnte mich nie beklagen und am Ende bin ich bei BMW gelandet weil die es eben aus meiner Perspektive immer besser im Griff hatten wie die anderen.

 

Kleiner Tipp noch. Sollte man mit seiner NL oder dem Händler mal nicht zufrieden sein kann man das in München auch gern mitteilen. Die Leute sind für derartige Infos dankbar und man wird sehen wie schnell sich da durchaus etwas ändern kann. Jedoch gilt eine Regel immer!!!

So wie man in den Wald hinein ruft... so schallt es eben auch heraus.

Gäääääähn ... noch nie soviel Off Topic gelesen !

 

Könnt Ihr Euch nicht woanders ausko**** ???

 

Also wirklich !

 

Nix für ungut,

Friewi :cool:

Ohhhhhh Ahhhhhhhh Tooooolllllll

Frisch gewaschene Autos am Stand von BMW !

 

Ich bin soooo begeistert :p

 

Besser?

Frage mich wie diese Werbung für eine Veranstaltung am 30. Mai noch Ende Juni hier überhaupt frisch an das Board kommt.

Zitat:

Original geschrieben von chris-bmw

Die Rechtschreibung einiger hier verursacht manchmal echt Augenbluten! Häufig würde es bereits etwas nützen, sich den eigenen Beitrag vor dem Absenden nochmal durchzulesen!

Das Durchlesen dürfte nicht viel bringen, die wissen es nicht besser und sind sogar ihrer Zeit etwas voraus. Noch nichts vom neuen Kiez-Deutsch gehört?

Avatar von Paddi_V8-Freak
BMW
1. Juli 2014 um 10:29:21 Uhr

Obwohl meine BMWs beinahe 14 Jahre alt sind, hab ich sowohl bei der BMW Niederlassung in München als auch in Nürnberg das Gefühl die Serviceberater tun ihr Bestes. Die sind sehr freundlich, geben gute Ratschläge und haben vor allem meistens quasi sofort Zeit sich irgendwas am Auto mal anzuschauen. Vielleicht liegt es auch daran dass sie sich denken können dass sie einem Kerl in meinem Alter wohl sowieso eher keinen Neuwagen verkaufen werden, ich weiß es nicht.

 

Negatives Gegenbeispiel liefert direkt Audi, meine Eltern haben vor 6 Jahren einen Neuwagen gekauft. Der hat bisher gefühlt mehr Probleme gemacht als meine doppelt so alten BMWs und obendrein interessiert es keinen in der Niederlassung. "Serviceberater? Haben wir erst wieder nen Termin in 2 Wochen, da kann er mal ums Auto rumlaufen und mit Ihnen einen Termin für eine wahllose Reperatur ausmachen"

Zitat:

Original geschrieben von Jopo28

Es kommt drauf an, wie man sein Fahrzeug behandelt - und wie man mit BMW umgeht. Es gibt leider viele, die kaufen sich einen 320er , tunen auf eigenständiger Basis und wundern sich, dass sich BMW danach distanziert.

Der nächste Weg ist dann ein Forum zum Jammern.

So ein Gesülze hab ich hier ja schon lang nicht mehr gelesen. :rolleyes:

Sorry.

 

Fakt ist dass BMW ihre Fehler auf Kundenkosten ausmerzt.

Bestes Beispiel Direkteinspritzung und damit zusammenhängende Probleme wie Injektoren, Hochdruckpumpen, Zündspulen etc. pp.

 

Außer in den USA, denn entgegen der landläufigen Meinung wie dämlich die Amis doch sind, lassen die sich wenigstens das Trauerspiel nicht gefallen ;)

Avatar von Jopo28 "Personal Trainer"
BMW
1. Juli 2014 um 15:13:17 Uhr

Oha, da fühlt sich einer mit dem 320er angesprochen :-)

 

Wenn BMW so eine Mafia - Bande ist, warum dann stolzer BMW Besitzer ?? Die von Dir genannten Probleme sind bekannt, ja. Auch mich hats erwischt. Aber so ist das eben.

Habe Porsche Design Shuhe - da ist ein Schnürsenkel kaputt. Aber ich würde diese Schuhe wiederkaufen :-)

 

Oh Mann, was für eine Kotzbande hier ....

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von stef 320i

Zitat:

Original geschrieben von Jopo28

Es kommt drauf an, wie man sein Fahrzeug behandelt - und wie man mit BMW umgeht. Es gibt leider viele, die kaufen sich einen 320er , tunen auf eigenständiger Basis und wundern sich, dass sich BMW danach distanziert.

Der nächste Weg ist dann ein Forum zum Jammern.

So ein Gesülze hab ich hier ja schon lang nicht mehr gelesen. :rolleyes:

Sorry.

 

Fakt ist dass BMW ihre Fehler auf Kundenkosten ausmerzt.

Bestes Beispiel Direkteinspritzung und damit zusammenhängende Probleme wie Injektoren, Hochdruckpumpen, Zündspulen etc. pp.

 

Außer in den USA, denn entgegen der landläufigen Meinung wie dämlich die Amis doch sind, lassen die sich wenigstens das Trauerspiel nicht gefallen ;)

Zitat:

Original geschrieben von Jopo28

Oha, da fühlt sich einer mit dem 320er angesprochen :-)

 

Wenn BMW so eine Mafia - Bande ist, warum dann stolzer BMW Besitzer ?? Die von Dir genannten Probleme sind bekannt, ja. Auch mich hats erwischt. Aber so ist das eben.

Habe Porsche Design Shuhe - da ist ein Schnürsenkel kaputt. Aber ich würde diese Schuhe wiederkaufen :-)

 

Oh Mann, was für eine Kotzbande hier ....

Bevor Du hier lang schlaue Reden schwingst, solltest Du erst mal lesen lernen, dann würdest Du auch sehen dass ich keinen 320er fahre, auch wenns in meinem Namen steht.

 

Und wieso sollte sich ein 320er Fahrer nicht angesprochen fühlen dürfen? Weil er keinen tollen X6M fährt?!?

 

Und zu meiner eigentliche Aussage hast Du Null beigetragen. Aber Hauptsache was gesagt. :rolleyes:

AMI TOUR 2014

Hier findet Ihr ab jetzt alle Infos rund um die AMI in Leipzig und die MOTOR-TALK AMI-Tour.

AMI Tourplan
AMI Tour 2014
Auto Mobil International empfehlen

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    XXL > 1420.02px XL 1300.02px - 1420px L 1000.02px - 1290px M 640.02px - 1000px S 480.02px - 640px XS 0 - 480px