• Online: 3.212

Zylinderkopf Überholung

Kleine Überholung eines Zylinderkopfes von einem M102, 2,0 l

05.01.2012 18:09    |    mercedesstrichacht    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: E-Klasse, Mercedes, W124

Hallo,

so - nach 280tkm und einem ersetzten Regler haben die Lager auf sich aufmerksam gemacht.

Leichtes quitschen und Pfeffermühlen-Geräusch.

Also 2 neue Lager, Schleifring und Regler bestellt.

Die Lima geht recht leicht aus einander. Etwas WD40 in die Gewinde schadet nicht.

Riemenscheibe ab, Reglerdeckel und Regler raus, Lagerschild lose, Gehäuse mit Gummihammer und Holz trennen.

Achtung ! niemals auf das Gewinde der Welle schlagen! Die ist sehr weich und das Gewinde ist schnell geplättet.

Die Lager lassen sich mit nem dünnen Abzieher runter machen.

Etwas schwieriger wird es, den Schleifring ab zu bekommen. Die Wicklungsenden sind an den Träger verschweißt.

Mit einem scharfen Stechbeitel bekommt man aber recht gut den Draht ab, ohne ihn abzubrechen.

Der schleifring geht dann recht einfach mit etwas hebeln von der Welle runter.

Den neuen hab ich mit etwas hitzefesten 2K Kleber fixiert.

Die Drahtenden etwas blank machen (der Tauchlack muss runter, damit er sich löten lässt) und die Wicklung neu verlöten.

Lager drauf (vorher etwas warm machen und die Wicklung ins Eisfach hilft etwas- geht auch ohne...). Ein stück Wasser-Kupferrohr hilft prima beim aufschlagen des neuen Lagers, damit nichts beschädigt wird,

Alles zusammen bauen- FERTIG und viele Euros gespart !!! :):cool:

Gruß

Stefan


15.09.2011 20:53    |    mercedesstrichacht    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: E-Klasse, Mercedes, W124

Hallo,

so, der Wagen eines Freundes hatte das Problem, das er im Stau in Richtung 120 Grad Wassertemperatur ging.

Der gerufene ADAC sagte ihm, der Viskolüfter läuft nicht mehr und ist defekt.

Er solle weiter fahren und im Falle eines Staus den Motor aus machen und warten...:rolleyes:

Also lieber doch lieber los und den Wagen auf den Autoanhänger abholen und die letzten 160Km am ML hinterher zergeln :( .Nachts um 23 Uhr ist das besser als im dunklen raten/schrauben...;)

Am nächsten Tag in meiner Werkstatt nach den defekten Viskolüfter geschaut. Der war es aber nicht (nur) !

Die Wapu ist völlig fest gefressen gewesen! Der Riemen rauchte und stank gewaltig ! (war auf der Autoahn nicht gut zu hören/riechen).

 

Neue Pumpe rein, Riemenscheibe und Riemen neu, Viskolüfter ersetzt und Probefahrt gemacht ! Traumhafte 80Grad !!! Auch nach einer halben Stunde im Stand !!! :):):)


06.07.2011 22:01    |    mercedesstrichacht    |    Kommentare (24)    |   Stichworte: E-Klasse, Mercedes, W124

So, hier ein paar Bilder vom Zylinderkopf eines M102 Motors. Der ZK ist neu geplant.

Die Ventile waren noch OK und wurden nur neu eingeschliffen.Neue Ventilfedern eingebaut.

Die Schaftdichtungen wurden natürlich ersetzt, ebenso die Stehbolzen.


Blogautor(en)

mercedesstrichacht mercedesstrichacht

Mercedes