• Online: 5.269

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Yoshi`s Blog

Der Ultimative Blogsinn

16.10.2014 14:01    |    Yoshi007    |    Kommentare (42)    |   Stichworte: Crash, News, Videos

Foto: jvkFoto: jvkEs gibt unzählige Videos im Netz die dafür sorgen, dass einem ein eiskalter Schauer den Rücken herunter läuft. Dieses Video zählt zweifellos dazu und sollte von zartbesaiteten Seelen lieber nicht angesehen werden, wenn gleich dieser Unfall, wie durch ein Wunder, für die junge Fahrerin noch einmal - mehr oder weniger - glimpflich ausging.

 

Dieses Video wurde von einer Dashcam eines Truckers aufgezeichnet, der am 13. August 2014 auf der belgischen Autobahn E40 in Richtung Brügge unterwegs war. Bis auf Höhe der Abfahrt Aalter ist dieses Video relativ unspektakulär, dass ändert sich aber Schlagartig als ein hellblauer Ford Focus mit relativ hoher Geschwindigkeit von links angerauscht kommt und mehrere Fahrspuren wechselt um die Ausfahrt noch zu erwischen. Was die 25-jährige Fahrerin dabei aber nicht sieht bzw. nicht sehen konnte - ihr wird die Sicht durch einen weiteren LKW versperrt - staut sich der Verkehr auf dem Verzögerungsstreifen und es passiert was passieren musste.

 

Beinah ungebremst kollidiert die junge Ford-Fahrerin in sehr spitzen Winkel mit dem Anhänger eines Sattelschleppers. In der folge darauf wird sie zudem noch vom filmenden LKW getroffen und wie ein Spielball zur Seite geschleudert. Beim Anblick dieses Videos müsste man eigentlich das schlimmste ahnen doch wie durch ein Wunder überlebte Jasmien Claeys diesen Horrorcrash.

 

Sie zog sich bei diesem Unfall zwar schwere Verletzungen zu - sie brach sich zwei Wirbel, ihre Hand wurde "zerschmettert" und lag kurze Zeit sogar im Koma, doch solch einen Unfall zu überleben grenzt schon fast an ein Wunder. Aktuell erholt sich die junge Belgier "außergewöhnlich gut" von diesem Unfall, wie sie vergangenes Wochenende in einem Interview sagte. Wahrscheinlich waren zu diesem Zeitpunkt sehr viele Schutzengel bei ihr mit an Bord.

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

16.10.2014 14:11    |    Diesel73

Man, hat die ein Schwein gehabt :eek:!


16.10.2014 14:37    |    riedochs

Herzlichen Glückwunsch zum 2. Geburtstag.


16.10.2014 14:38    |    maltris

Hab das Video heute früh gesehen. Echt übel.

 

Aber das hätte auch passieren können wenn man nur von der einen Spur in die Ausfahrt wechselt und so arg nah hinter einem Brummi fährt.

 

Jedenfalls lass' ich mir das Video eine Lehre sein...


16.10.2014 15:06    |    Bim Bam Boris

So was kann nur dann passieren, wenn man zu dicht auf den LKW auffährt und sich damit selbst die Sicht nimmt. Passiert leider viel zu oft.


16.10.2014 15:37    |    NoirDesir

Wie mein Fahrlehrer immer sagte, "großes Auto -> großer Abstand". Eben weil man nichts sieht.


16.10.2014 18:47    |    Tete86

Von ganz links nach ganz rechts gezogen... damit man auch ja im letzten Moment noch die Ausfahrt erwischt, hab ich heut auch wieder mehrmals auf der AB erlebt.


16.10.2014 18:57    |    _RGTech

Manchmal kommst du aber vor lauter LKW-Hindernisrennen nicht mehr rechtzeitig rum. Du meinst, für den einen Megatonner auf der Mittelspur reicht es noch... dann kommst du da nicht rein, weil der Abstand zwischen dem und seinem Vordermann nicht reicht (den sieht man ja vorher nicht)... nimmst noch einen, willst da rein, kommst aber weder vor noch hinter den auf der rechten Spur... schwupps gehen dir 2 oder 3 Kilometer bis zur Ausfahrt ruckzuck aus.

Wenn man da nicht die erforderliche Erfahrung oder Gelassenheit hat, um das abschätzen zu können oder um im Zweifel eine Ausfahrt weiter zu nehmen, hat man einfach verloren. Kannst ja auch nicht den kompletten Verkehr hinter dir abbremsen, um mal in eine Lücke reinzudrängeln.

 

Es hat dann immer ein bisschen was von Frogger.


16.10.2014 19:28    |    FeacliftA5

Leute fahrt bitte langsam freu mich das ihr nichts passiert ist .

Ich werde auch langsamer fahren

Mein Tempo auf der Autobahn ist nicht mehr wie 140 habe ab 140 Warnsignal der dauernd Pipt


16.10.2014 19:36    |    StefanSch123

Die Schuld liegt klar bei der Frau. Gerade denjenigen, die mit hoher Geschwindigkeit mehrere Fahrspuren wechseln, gehört der Führerschein entzogen.

 

Sie durfte nie und nimmer die Fahrspur wechseln ohne sehen zu können, wo sie da eigentlich hinfährt! Und auf den letzten Drücker solche "Aktionen" hinzulegen, um noch eine Ausfahrt zu erwischen ist grob fahrlässig. Sie hat damit nicht nur ihr Leben aufs Spiel gesetzt, sondern auch das Leben von anderen Verkehrsteilnehmern.


16.10.2014 20:01    |    backbone23

Richtig krass.

 

Die Fahrerin hat mächtig Glück gehabt. Wäre sie ein bisschen weiter rechts auf den Anhänger gefahren oder hätte sich das Auto nach dem ersten Unfall mehr gedreht (dann wäre der filmende LKW nicht mehr ins Heck gerauscht, sondern weiter vorne) wäre die Sache wohl noch deutlich schlimmer ausgegangen.


16.10.2014 21:10    |    Monstrabidur

Habe mir das Video angesehen:

Wie gehirnamputiert kann ein Mensch nur sein um so zu fahren?


16.10.2014 21:30    |    CaptainFuture01

Mehr Glück als Verstand....ist sie aber in guter Gesellschaft.....einmal wöchentlich sehe ich solch einen "Kollegen" auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Heimweg (je 30km Autobahn)....

 

Das es da noch ned gefetzt hat,ist ansich ein Wunder.....

 

 

Greetz

 

Cap


16.10.2014 21:55    |    John-Mac-Dee

Das Video ist echt verdammt übel. Das ist schon mehr als ein Wunder das die überlebt hat. Der Wagen wird beim ersten einschlag lockere 80-100km/h draufgehabt haben und dann nur 50% Überlappung, was da für kräfte wirken ist unvorstellbar. Selbst ohne die Kollision mit dem LKW wäre es ein Wunder das sie überlebt hat.

Aber wirklich selten dämlich so zu fahren.


16.10.2014 21:59    |    FeacliftA5

Fahrt alle bitte langsam

Selbst mit einem sklasse gut man fühlt dich sicher aber Leute vergisst nicht das wenn ihr mit 160 solch ein Manöver macht ganz gefährlich ist .

Gute Nacht an allen :)


16.10.2014 22:54    |    Monstrabidur

Meine Fresse, was für eine gequirlte Scheiße ich hierschon wieder lesen muss. "Bitte fahrt alle langsam". Sollen jetzt alle mit 50 über die Autobahn schleichen oder was?

 

Mit 50 oder 70 bist du normalerweise bei so einer Aktion auch reif für den Friedhof. Wenn nicht du, dann ist mindestens der Beifahrer komplett Matsch.

 

Vorrauschauendes Fahren ist hier genau der Punkt, an dem es gemangelt hat. Das geht leider aus etlichen dummen Kommentaren und der Aktion der dummen Fahrerin nicht hervor. Solche Vollidioten überholen auch auf unübersichtlichen Landstraßen nach dem Motto: Ich habe nichts gesehen, was entgegenkommen könnte.


16.10.2014 23:58    |    Black Rider

Glück im Unglück

 

Letztes Jahr hatte ich selbigen Fall nur wesentlich glimpflicher; Nur im Stadtverkehr, ich hatte keine Chance zu bremsen und bin der guten Frau voll ins Heck gefahren. Sie hat noch an Ort und Stelle 100% Schuld zugesprochen bekommen von den herbei gerufenen Beamten. Wenn man nichts sieht kann man nicht blind die Spur wechseln.

 

Sehe es leider auch oftmals täglich auf der Autobahn. Es hat seinen Grund warum ich auf der Arbeitsstrecke lieber 10km mit 90 hinter LKW´s her fahre anstelle mich in die Hektik links ein zu reihen.


17.10.2014 09:26    |    Eckhaard

Zitat:

Sie hat noch an Ort und Stelle 100% Schuld zugesprochen bekommen von den herbei gerufenen Beamten.

Schnellgericht auf der Straße? Hab ich auch noch nicht gehört.

 

Auf jeden Fall ist dieses Video auch für mich eine Lehre!


17.10.2014 09:36    |    DerMatze

nuja eine grüne adidas tasche und ein rosa schminktäschchen fliegen durch die gegend. die dame war wahrscheinlich gerade mit etwas anderem beschäftigt


17.10.2014 10:25    |    VolkerIZ

Auf der Autobahn kann man ohne Bedenken 100 oder 120 fahren. Schneller war die Dame mit dem Ford sicher auch nicht. Aber was man nicht machen sollte: Schneller fahren als man weit kucken kann! Vor Kurven, Bergkuppen oder wie hier beim Spurwechsel hinter einem LKW immer nur so schnell, dass man im einsehbaren Bereich sofort anhalten kann.


17.10.2014 10:27    |    NoirDesir

Der Matze: Die kamen höchstwahrscheinlich aus dem Kofferraum, als der LKW das Auto rückseitig trifft.


17.10.2014 12:22    |    CentaXx

Ich find ja geil, dass der Audi Fahrer erstmal das Auto checkt und dann entspannt stehen bleibt.. Hat man in der längeren Fassung des Videos gesehen. Der läuft da noch ne Minute ums Auto rum. Hätte auch nicht gedacht, dass man so nen Unfall überleben kann.

 

Was hier aber schon wieder für schrottige Kommentare auftauchen, da wird mir echt übel.


17.10.2014 13:51    |    hades86

Ich finde, der Artikel hätte etwas deutlicher herausstellen können, dass allein die Frau die Schuld an dem Unfall trägt. Dass der "LKW die Sicht versperrt" liest sich schon wieder ein wenig zu negativ in Hinblick auf den LKW, der dort fährt - denn der kann rein gar nichts für den Unfall.

 

Dass die Frau das überlebt hat, ist so etwas wie ein Geschenk Gottes.


17.10.2014 17:51    |    V70_D5

Mir fällt dazu nur eines ein: zu viele LKWs auf Europas Autobahnen.

 

Was mir beim 2. Hinsehen auffällt, ist dass der Skodafahrer aus nicht einsichtigen Gründen den Scania blockiert, und somit der weisse LKW nicht weiter fahren kann.


17.10.2014 17:58    |    Jlaebbischer

Heftig, solche Manöver musste ich auf der BAB zum Glück noch nicht mitansehen.

 

Aber mal ne andere Frage, wie schafft man es, das Video hier einzubinden. Wollte das die Tage in meinem Blog auch, hab aber nix dazu gefunden.


17.10.2014 18:37    |    HaroldF

Krass. Manche Fehler macht man oft nur einmal. Dieser Crash gehört in diese Kategorie. Nur mit unverschämtem Glück überlebt man so Etwas. Die Frau sollte nochmals in die Fahrschule und was lernen über angepasste Geschwindigkeit und vor allem "wie schnell darf ich fahren, wenn ich keine richtige Sicht zu meinem Zielpunkt habe ..... " Hoffentlich hat sie was daraus gelernt.


17.10.2014 19:50    |    schmonses

Sehe ich jeden Tag X mal. Die Flitzer PKW die noch vor dem doofen LKW in die Ausfahrt sich reinzwängen.

 

Und jedes mal kommt es zu Kettenreaktionen, weil einem der Abstand genommen wird und man stärker Bremsen muss, als eigentlich notwendig. Und der Hintermann tritt wiederum noch härter auf die Bremse und der dahinter - bis der am Ende einer steht und eine gefährliches Stauende bilden muss. Weil vorne einer sich nicht ein- oder unterordnen will.


18.10.2014 11:52    |    Sorgenfresser

So lernt man, dass man solche dummen Aktionen nicht macht. Mir tun nur die Trucker und alle beteiligten Leute leid, die wieder sinnlos im Stau stehen müssen.


18.10.2014 12:46    |    Christian_13

Das sah verdammt übel aus, die Dame hat ein Wahnsinns-Glück im Unglück gehabt.

Solche Aktionen wie von ihr sieht man hierzulande des öfteren - auch von "erfahrenen"

Dienstwagen-Piloten.....


18.10.2014 14:18    |    Yoshi007

@Jlaebbischer so: [videotag]http://deineurl.com[/videotag]


18.10.2014 15:15    |    Trackback

Kommentiert auf: Verkehr & Sicherheit News:

 

Dieser Schutzengel hat ganze Arbeit geleistet

 

[...] Leben davon. Sie soll einen doppelten Genickbruch erlitten haben, aber auf dem Wege der Besserung sein. Vorgestern griff bereits MOTOR-TALKer Yoshi das Video in seinem Blog auf.

 

[videotag]https://www.youtube.com/watch?v=Yg0L3q6xRcc[/videotag]

[...]

 

Artikel lesen ...


18.10.2014 16:59    |    Jlaebbischer

Yoshi, danke dir.


21.10.2014 17:25    |    krebsandi

Ich muss da wieder mal recht geben.

Der Unfall ist nicht wegen der geschwindigkeit passiert sondern weil das Mädel schlicht einfach ohne zu denken dass der LKW etwas verdecken könnte (stehende Fahrzeuge zb ) HIRNLOS nach rechts gezogen.

 

Blöder gehts fast nicht mehr.

Trotzdem

 

Gut dass sie es überlebt hat.

Klingt unglaublich wenn man das Video sieht


21.10.2014 17:35    |    krebsandi

Tja und dass die Belgier ziemliche Bruchpiloten sind durfte ich auch schon öfters erleben.

 

http://www.youtube.com/watch?v=2buMkSK_NgE

 

Da stellts dir die Nackenhaare hoch.


21.10.2014 17:39    |    krebsandi

oder das noch.

 

Wie können Westeuropäer so vollkommen verblödet sein?

 

http://www.youtube.com/watch?v=8y70vaQcO-w#t=18


25.10.2014 13:31    |    Caruso777

In der Fahrschule sollten solche Videos gezeigt werden.Mit Ton,auf großer Leinwand...


25.10.2014 13:42    |    Jlaebbischer

Stimmt, bei mir in der Fahrschule wurden 2010 auch eimn paar nette Videos gezeigt, aber leider nur die gestellten Lehrfilme.


25.10.2014 14:54    |    Caruso777

"Gabelstapler Klaus" :D


31.10.2014 20:03    |    AndyTHL

Hm, also weiß nicht so ganz, wie man so fahren kann.

Ich wäre lieber ne Ausfahrt weiter gefahren.


23.11.2014 19:42    |    Daemonarch

Als ich dieses Video vor einigen Tagen das erste mal sah, war ich absolut sicher, das in dem betroffenden PKW nichtmal ne Bakterie überlebt haben könnte.

 

Mehr Glück als Verstand, was anderes fällt mir dazu echt nicht mehr ein.


Deine Antwort auf "Unglaublich! Frau rast fast ungebremst in LKW und überlebt"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 05.09.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Twitter Beiträge

Blogautor(en)

Yoshi007 Yoshi007

VW

 

Blogleser (320)

Besucher

  • anonym
  • CaptainDickei
  • mb167
  • alex.samson
  • drdisketti
  • AntiHeld889
  • Blauerpfeil
  • Metroflex
  • Nippon77
  • BMW_Daniel

Blog Ticker