• Online: 4.409

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Yoshi`s Blog

Der Ultimative Blogsinn

25.09.2013 19:24    |    Yoshi007    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: A-Klasse, Mercedes, W176

bitterbse-sixt-werbung-fdpbitterbse-sixt-werbung-fdpDie Wahl zum Deutschen Bundestag ist gelaufen. Vor allem für die FDP. Für die Liberalen war der Wahlausgang dabei besonders schmerzlich, denn die angepeilte 5 Prozent-Hürde konnte nicht überwunden werden und so sind die Liberalen, zum ersten Mal seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland, nicht im Deutschen Bundestag vertreten. Dieses Ergebnis sorgte unter den Liberalen natürlich für entsetzen und so war die Stimmung am vergangenen Sonntag Abend natürlich dahin. Doch die Liberalen wären nicht die Liberalen, wenn sie aus dieser Niederlage nicht gestärkt hervorgehen würden. Dieses gaben sie zumindest in den letzten Tagen immer wieder in den Medien zu Protokoll. Doch dieser Weg dürfte sehr steinig werden und wenn man schon einmal am Boden liegt, dachte sich zumindest der Autovermieter SIXT, könnte man doch eigentlich noch ein wenig - im übertragenen Sinne - darauf rumtrampeln.

 

Der Autovermieter ist ja für seine provokanten Werbeaktionen hinlänglich bekannt und so macht sich dieser die Schmach der PDF-Partei zunutze und tritt noch einmal kräftig nach. Aua! Frei nach dem Motto: "Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht mehr zu sorgen", zeigt ein aktuelles SIXT-Anzeigenmotiv ein Mercedes-Benz Cabriolet mit der hämisch formulierten Unterzeile: "Mehr Sitze als die FDP"! Okay, stimmt natürlich irgendwie und passt auch wie der oft zitierte Arsch auf Eimer. Schadenfroh verbreitete SIXT noch einen weiteren verbalen Ellbogencheck in die Weichteile der FDP: "Bei uns kann man Sitze anmieten. Wir sind da ganz liberal", ließ SIXT am Dienstagabend verlautbaren.

 

Quelle: Autoblog


25.09.2013 19:43    |    Brunolp12

"Genossinnen und Genossen" ist die Bezeichnung für Parteimitglieder der Sozialdemokraten. Diese waren wohl kaum "entsetzt".

 

Ansonsten fand ich es interessant, dass der Joke schon im Netz kursierte, bevor die Sixt Werbung erschien und davon Gebrauch machte.

Da gabs ja noch deutlich mehr Spott über die FDP ("willkommen in der APO", "was haben ein Pils und die FDP gemeinsam?", "eure befristeten Arbeitsverträge wurden leider nicht verlängert" usw.).


25.09.2013 19:52    |    VolkerIZ

Den ersten Lacher haben sie schon mal auf ihrer Seite. Wirklich guter Witz.

Ob das allerdings taktisch schlau ist, möchte ich mal anzweifeln. Was wählt denn im Allgemeinen die Zielgruppe, der man so ein Auto anbieten will? Vermutlich nicht die Parteien, deren Wähler über den Witz herzhaft ablachen können.


25.09.2013 19:52    |    Yoshi007

mein Fehler... :D


25.09.2013 20:02    |    Brunolp12

Zitat:

VolkerIZ

Ob das allerdings taktisch schlau ist, möchte ich mal anzweifeln. Was wählt denn im Allgemeinen die Zielgruppe, der man so ein Auto anbieten will?

Naja. Diese Splittergruppe, die FDP gewählt hat und nun eventuell nicht lachen kann, die ist ja verschwindend klein :D :p ;)


25.09.2013 20:18    |    mozartschwarz

Muahahahahaha. Momentan versüsst mir die FDP das leben...:D


25.09.2013 20:35    |    xHeftix

Leider geil :D


25.09.2013 20:49    |    flo-95

Haben Sixt und der Axel Springer-Verlag nicht irgendeine Kooperation? Und ist die Bild-Zeitung nicht die Zeitung, die die FDP am meisten hervorhebt? ;)

 

Aber egal: ich persönlich finde die Werbekampagnen von Sixt sehr grenzwertig. Klar, die aktuelle mit der FDP ist ganz lustig, aber zum Beispiel die Kampagne, bei der sie sich am Schicksal von Gustl Mollath bereicherten, fand ich so nicht in Ordnung. Wenn Witze auf Kosten anderer das einzige ist, was deren Werbeabteilung kann, na dann gute Nacht.


25.09.2013 20:56    |    Duftbaumdeuter18971

Sixt sollte sich mal die ersten 100-200 Sendungen der Harald Schmidt Show ansehen, dann haben ie Futter ür dutzende solcher Kampagnen.

 

Zur FDP: Braucht wirklich niemand. Nicht dass den Rest jemand bräuchte, aber die FDP könnte auch Lobby-Partei heißen. Die anderen Zwar auch, bei der FDP steht es aber vermutlich schon in den Statuten.


25.09.2013 21:05    |    mozartschwarz

Hellsehen oder nur wieder aktuell..:D

 

http://www.bing.com/.../search?...


25.09.2013 22:06    |    Thorsten1967

Nabend,

 

nene nur wiel ich SLK fahre wähle ich noch lange nicht die FDP!@ VolkerIZ.:D

 

Ansonsten was wollt ihr denn? die Werbung von SIXT fand ich schon immer Klasse. Meist trifft es doch genau auf den Punkt. Da ist ein S.Raab aber böser bzw gehen die eher auf Kosten anderer.

 

Ich finde die Werbeabteilung von SIXT jedenfalls gut. Gerne mehr davon.

 

Wer über die SIXT Werbung nicht zumindest schmunzeln kann sollte mal aus dem Keller kommen.:p

 

Meine Meinung.

 

Gruß aus Essen Thorsten


25.09.2013 22:33    |    meehster

Ist schon irgendwie witzig.

 

Freilich schwingt auch etwas Schadenfreude mit, daß die Sozialschmarotzerpartei endlich aus dem Bundestag geflogen ist.


25.09.2013 22:55    |    mozartschwarz

Der klassische "Sozialschmarotzer wird die FDP zwar nicht wählen aber vielleicht der, der sich aus dem Generationenvertrag schleicht aber auch Eltern hat, nach der Pleite Hartz 4 kriegt aber nie Arbeitlosenvers. bezahlt hat.... Jammert das die Steuern so hoch sind, die Kohle aber nur dank der super Infrastruktur in Germany macht. Über hohe Spritpreise jammert obwohl der den von unversteuertem Geld zahlen kann...

Ich würde übrigens gern 17000€/Monat an Einkommenssteuer zahlen:D Hätte ich einiges mehr an Netto als jetzt.. Zumindest sag ich das jetzt;)


26.09.2013 13:04    |    LeiderHeiser

Zitat:

so macht sich dieser die Schmach der PDF-Partei zunutze

PDF-Partei ist auch gut.

 

Da hat wohl die Rechtschreibkorrektur zugeschlagen. "FDP" ist ihr kein Begriff - wen wundert's? :D


26.09.2013 17:10    |    meehster

Zitat:

Original geschreibt von mozartschwarz

Der klassische "Sozialschmarotzer wird die FDP zwar nicht wählen aber vielleicht der, der sich aus dem Generationenvertrag schleicht aber auch Eltern hat, nach der Pleite Hartz 4 kriegt aber nie Arbeitlosenvers. bezahlt hat.... Jammert das die Steuern so hoch sind, die Kohle aber nur dank der super Infrastruktur in Germany macht. Über hohe Spritpreise jammert obwohl der den von unversteuertem Geld zahlen kann...

Da sind eine Menge Parallelen.

 

Der klassische Sozialschmarotzer lebt davpn, daß er nicht selbst arbeitet aber sein Geld "arbeiten" läßt, sich Mitarbeiter von uns Steuerzahlern subventionieren läßt (wenig Lohn plus staatliche Aufstockung, deswegen ist die FDP gegen Mindestlohn) oder vom komplizierten Steuersystem dadurch profitiert, daß er gegen Bezahlung Leuten dazu verhilft, weniger zu zahlen. Ebenso zählen auch noch Schwarzarbeiter und sonstige Steuerhinterzieher zu den klassischen Sozialschmarotzern.


26.09.2013 17:19    |    Devers

Linkradikaler Schwachsinn!


26.09.2013 17:22    |    BassSuchti

Die FDP war ja bei Alzheimer-Patienten sehr beliebt ...

 

... weil es die Partei war, die man ohnehin vergessen konnte :D


26.09.2013 18:05    |    mozartschwarz

Linksradikal geht schon anders....

 

Ein klassischer Sozialschmarotzer ist für mich allerdings erstmal einer der nicht arbeiten will und von der Stütze lebt. Einer der die Lücken der Gesetze sucht und nutzt ist erstmal schlau, vielleicht auch iregendwie asozial und eigennützig..


26.09.2013 18:38    |    Segelohr

Interessant, dass man gleich immer in die Nähe der RAF gestellt wird, wenn man nicht ins BILD-Nebelhorn bläst und offenbar vorhandene Missstände beim Namen nennt :rolleyes:

 

Ist ja schon ein wenig schlicht.


26.09.2013 20:12    |    meehster

Zitat:

Original geschreibt von mozartschwarz

Linksradikal geht schon anders....

Stimmt.

Wer meine Ausführungen als linksradikal bezeichnet, bezeichnet sich damit eigentlich selbst als rechtsradikal.

 

Zitat:

Original geschreibt von mozartschwarz

Ein klassischer Sozialschmarotzer ist für mich allerdings erstmal einer der nicht arbeiten will und von der Stütze lebt.

Aber solche sind in der Relation vernachlässigbar. Vor allem in Zeiten wie unseren aktuellen, in denen es mehr ALG-II-Empfänger in Vollzeitanstellung gibt als ALG-II-Empfänger, die wirklich nicht wollen. Oder in Zeiten wie unseren aktuellen, in denen es deutlich mehr Arbeitslose als freie Stellen gibt.

 

Und anstatt daß die Ämter arbeits- und weiterbildungswilligen unter die Arme greifen, werden die Leute in schwachsinnige Maßnahmen gesteckt* und dürfen sich von FDP-Wählern und ähnlich dummem und asozialem Pack anhören, sie sollten auf eigene Faust einen besseren Bildungsabschluß erlangen - und dabei selbstverständlich auf alle Bezüge verzichten, denn ALG II wird ja nicht weitergezahlt, wenn man in einer Ausbildung ist, ob nun weiterführende Schule, betriebliche Ausbildung oder Studium.

Ich habe ja einige Leute kennengelernt, denen das ALG II komplett gestrichen wurde weil sie abends zur Erwachsenenschule gingen, um einen besseren Schulabschluß nachzuholen.

 

* Zu schwachsinnigen Maßnahmen habe ich die Tage einen Beitrag gesehen (ich glaube in der Sendung "Markt" auf N3), wo eine Maßnahme darin bestand, zu Fuß um die Alster zu gehen.

Eine schwachsinnige Maßnahme hat meine Schwägerin (das war aber ALG I) erlebt, weil sie sich ohne Arbeitszeugnis (hatte der vorige Arbeitgeber nicht ausgestellt) beworben hatte: Sie mußte an einem Kurs teilnehmen, den sie auch halten könnte. Die Qualifikation hatte sie damals schon.


26.09.2013 21:30    |    MB Dieselmaster

Schönes Plakat!:D:D:D:D:D

 

Ist doch nur die Wahrheit, dagegen kann doch keiner was haben.:rolleyes:


Deine Antwort auf "Sixt schlägt wieder zu - Autovermieter verspottet FDP"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 05.09.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Twitter Beiträge

Blogautor(en)

Yoshi007 Yoshi007

VW

 

Blogleser (260)

Besucher

  • anonym
  • alimati
  • meinhard ommer
  • bora_allrad
  • hirsch25
  • Daniel0984
  • moande
  • Vratyras
  • Nigoulein
  • Spammy0

Blog Ticker