• Online: 6.826

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Yoshi`s Blog

Der Ultimative Blogsinn

01.05.2013 13:33    |    Yoshi007    |    Kommentare (45)    |   Stichworte: 200, CLA, CLA 200, Fahrbericht, Mercedes, Mercedes CLA, News

Bevor ich beginne möchte ich kurz Anmerken, dass dieser Fahrbericht auf meinem subjektiven Empfinden aufbaut und nicht künstlich geschönt wurde.

 

Der zirrusweiße Mercedes CLA wurde mir von der Mercedes Niederlassung am vergangen Samstagmorgen übergeben und blieb bis Montag Nachmittag in meinem Besitz. In dieser Zeit standen mir 250 Freikilometer zur Verfügung, die ich überwiegend im Berliner Stadtverkehr zurücklegte.

 

Karosserie

 

Innenraum

 

20130428-10290020130428-102900Wer sich bereits mit dem Mercedes CLA ein wenig auseinandergesetzt hat wird wissen, dass dieser auf der Plattform der kompakten A-Klasse aufbaut. Allzu viel Eigenständigkeit sollten Interessenten daher im Innenraum nicht erwarten. Wer sich allerdings in der Vergangenheit mit keines dieser Fahrzeuge befasst hat, wird sich aber dennoch sehr schnell im CLA zurecht finden. Die Bedienung wirft keine großen Fragen auf, alles ist dort wo man es erwartet. Die Bedienung ist wirklich selbsterklärend und sehr intuitiv steuerbar. Die verwendeten Materialien sehen darüber hinaus nicht nur sehr chic aus, sie fühlen sich auch sehr wertig an. Neben der Materialanmutung und der tadellosen Verarbeitung ist mir auch das Farbdisplay des Bordcomputers nachhaltig im Gedächtnis geblieben. Wer das noch nicht gesehen hat sollte sich unbedingt die Bilder dazu anschauen und wird danach sicher meine Meinung teilen. Dagegen ist mir der fehlende bzw. die fehlenden Kleiderhaken in Fond sauer aufgestoßen. Ich habe hinten alles abgesucht aber keinen gefunden. Mein Sacko konnte ich jedenfalls nicht aufhängen, weshalb ich auch einen Punkt in der B Note abziehen muss.

 

Platzangebot

 

20130428-10282920130428-102829In der ersten Reihe lässt es sich aushalten. Das Platzangebot vorne ist für meinen Geschmack sehr gut. Dort dürfte sich niemand nach einer C- oder E-Klasse sehnen. Ich fühlte mich nicht eingeengt sondern eher mittendrin im geschehen. Dieser Eindruck wird durch die tiefe sportliche Sitzposition und die relativ hohe Gürtellinie vermittelt. So fühlt sich der Fahrer sehr gut ins Auto integriert. Gut gelöst wurde auch die Konturierung der vorderen, als Integralsitze ausgeführten Sportsessel, deren Flanken ordentlichen Seitenhalt bieten, ohne beim Einstieg übertrieben sperrig zu sein. Nachdem ich vorne Platz genommen hatte wollte ich natürlich wissen, wie es um den Platz in der zweiten Reihe bestellt ist. Nachdem mein Kopf beim entern dieser zunächst mit der C-Säule Kontakt aufnahm, folgte doch schnell die Ernüchterung. Ich bin mit meinen 196cm sicher nicht die Norm aber zumuten sollte man Erwachsenen den Platz in der zweiten Reihe allenfalls auf Kurzstrecken. Denn auch bei normal großen Erwachsenen werden die Knien sofort Kontakt zu den Sitzen aufnehmen und der Kopf mit der eleganten Dachform.

 

Kofferraum

 

20130428-10302020130428-103020Ist das Kofferraumvolumen in der A-Klasse mit 341 Liter alles andere als berauschend, so schlägt hier die Stunde des CLA. Der CLA schluckt über 100 Liter mehr als sein Steilheckbruder. In nüchternen Zahlen ausgedrückt sprechen wir hier von 470 Liter. Damit sollten Liebespaare, die eine Wochenend-Tour planen, locker auskommen. Die Ladeluke könnte allerdings für meinen Geschmack etwas größer ausfallen.

 

Übersicht

 

Der Mercedes CLA ist zweifellos ein sehr elegantes und schönes Auto. Doch das die schicke Silhouette nicht immer von Vorteil ist, wird spätestens beim Blick nach schräg hinten bewusst. Der Fahrer sieht dort eigentlich gar nichts. Hier muss der CLA seinem geringsten Luftwiederstand aller Serienfahrzeuge und der passiven Crash-Sicherheit Tribut zollen. Der Einsatz der Rückfahrkamera erweist sich daher in der Praxis als sehr nützliches, und ich würde sogar soweit gehen und behaupten als fast unverzichtbares, Helferlein. Doch wie sagt man so schön: Wer schön sein will...

 

Antrieb

 

Motor / Getriebe

 

20130428-10324320130428-103243Unter der Motorhaube des schicken Schwaben werkelt ein laufruhiger und durchzugsstarker 1,6-Liter großer Benziner, der 156 PS und 250 Nm bei 1.250-4.000 U/min leistet. Damit soll der 1.430 Kilogramm schwere CLA in 8,5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Mercedes mit 230 km/h an. Doch wer Platz im CLA nimmt, der möchte vor allem dahin gleiten dafür sorgt unter anderem der cw-Wert von 0,22 an dem Mercedes Wochenlang im Windkanal gewerkelt hat. Dieser beschränkt die Windgeräusche auf ein Minimum und mitbekommen tut man im Mercedes CLA von dem üblichen Rauschen nahezu gar nichts mehr mit. Das ist nicht nur sehr angenehm sondern hilft auch beim Sprit sparen, denn die Motoren benötigen weniger Kraft, um den Wagen durch den Wind zu treiben.

 

20130429-14383320130429-143833Das an den Motor gekoppelte Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe verrichtet seinen Dienst so unspektakulär, das man erst wirklich beim Blick auf das Fahrerinformationssystem weiß, in welchem Gang man sich gerade befindet. Im Eco-Modus benötigt dieses allerdings nach dem Kickdown eine Gedenksekunde bis er in das optimale Drehzahlband runter schaltet. Möchte man zum Beispiel mal schnell überholen empfiehlt es sich in den M- oder S-Modus zu wechseln. Besonders im M-Modus kann der Spaßfaktor durch die hinter dem Volant angebrachten Schaltpaddels nochmals gesteigert werden und außerdem kann man hier selbst entscheiden wann man Schalten möchte. Sportlich ambitionierte Fahrer werden wohl diese beiden Fahrmodi bevorzugen. Wer allerdings stressfrei und ökologisch dahin gleiten möchte, der wählt den besagten Eco-Modus. In diesem Modus kann man auch am ehesten die vom Hersteller gemachten Verbrauchsangaben erreichen. Mercedes gibt diesen mit 5,4 Liter auf 100 km an. Nach Meiner Testfahrt zeigte mir der Bordcomputer allerdings gute 4 Liter mehr an. Dies ist aber der etwa 30 Kilometer langen Vollgassatz auf der BAB geschuldet. Dennoch war ich mit dem Wert von unter 9 Liter doch sehr zufrieden.

 

Fahrdynamik

 

Fahrkomfort / Fahrwerk

 

Dank seiner direkten und leichtgängigen Lenkung gepaart mit dem sportlichen und sehr griffigen Lederlenkrad macht der kleine Schwabe besonders auf kurvigen Landstraßen viel Spaß. Hierbei zeigt der CLA aber ein typisches Verhalten von Fronttrieblern, er schiebt gern über die Vorderräder ist aber zu keinem Zeitpunkt grenzwertig und somit gut kontrollierbar. Bleibt das ESP aktiviert wird das zu schnelle einfahren in Kurven vom sehr gut arbeitenden Stabilitätsprogramm minimiert.

 

Komfort

 

Federung

 

20130428-10372020130428-103720Der CLA ist eine Sänfte vor dem Herren. Ich bin noch nie einen solch komfortablen Wagen gefahren wie diesen. Der CLA schwingt weich über Bodenwellen und Querfugen - dank des serienmäßigen Komfortfahrwerks. Es bedarf wirklich schon sehr massiven Fahrbahnunebenheiten, bis diese durch Mark und Bein gehen. Da ist dann die kleine Limousine plötzlich wieder ein großer Mercedes und wahrt jene Contenance, die auch E- oder S-Klasse-Fahrer schätzen.

 

Sitze

 

Die Sportsitze machen optisch schon eine Menge her, doch halten diese auch, was die Optik verspricht?

Den Seitenhalt den die Sitze bieten, empfand ich als ausgezeichnet. Auch waren sie sehr bequem, absolut Langstrecken tauglich doch die Sitzfläche für die Unterschenkel war mir ein wenig zu kurz!

 

Innengeräusche

 

Wie bereits weiter oben erwähnt geht es im CLA sehr ruhig und gelassen zu. Dank seines Strömungswiderstandskoeffizient von 0,22 braucht es schon Geschwindigkeiten von jenseits der 100 km/h bis man von dem üblichen Rauschen überhaupt Kenntnis nimmt. Ich könnte mir darüber hinaus auch gut vorstellen, das ein Diesel im CLA schnell als Störquelle ausgemacht werden könnte.

 

Emotion

 

Optik / Design

 

20130428-10594620130428-105946Der CLA ist ein kleiner CLS – gleichsam mit vier Türen. Der CLS ist das Master-Coupé von Mercedes. Und wegen seiner besonderen Form hat es sowas wie Kultstatus. Jetzt versucht man den Karosserie-Schwung in die kompakte Mittelklasse zu übertragen: Mit einem Ableger der neuen A-Klasse, mit der die Schwaben eine friedliche Revolution ausgelöst haben. Dass die Plattform die selbe ist, sieht man dem athletischen CLA am ehesten am Kühlergrill und dem langen Überhang vorne an.

Im Inneren tendiert die Ähnlichkeit trotz mutigerer Stoffe gegen 100 Prozent – abgesehen davon, dass hinten Sitzende noch weniger Kopffreiheit haben, weil das abfallende Dach seinen Tribut fordert.

 

Fazit

 

Der Mercedes CLA bringt neuen Schwung in die Kompaktklasse. Auf Grund seines eigenständigen Designs sind bis auf weiteres Verwechslungen ausgeschlossen. Ob die Kombination aus Jugendlichkeit und Luxus auch wirklich eine jüngere Käuferschicht anlockt, wird die Zeit zeigen. Für den Schwaben sprechen vor allem seine gute Verarbeitung, der große Kofferraum und der geringe Durst. Hingegen könnte die angepeilte Käuferschicht der hohe Einstiegspreis und der recht knapp bemessene Platz im Fond abschrecken. Oder um es auf den Punkt zu bringen, die Marke lockt die Manager von morgen, die sich heute noch keinen Mercedes der Oberklasse leisten können.

 

Was mir gefallen hat

 

  • sportliche Silhouette
  • direkte und präzise Lenkung

  • sehr gutes Fahrverhalten
  • gut abgestimmtes Automatikgetriebe (DCT)
  • Windgeräusche
  • geringer Verbrauch

 

Was mir NICHT gefallen hat

 

  • Einstiegspreis und Aufpreispolitik
  • sehr beengtes Platzangebot in Fond
  • Rundumsicht
  • Kleiderhaken fehlt
  • USB-Port fummelig zu erreichen

 

Technische Daten

 

1. Allgemein
Bauzeit (Datum, Zeitraum): seit Januar 2013
Motor
Motorbauart: Reihen 4-Zylinder
Hubraum: 1.595 ccm
Emissionsklasse: EU6
Leistung: 115 kW / 156 PS bei 5.300 U/min
Drehmoment: 250 Nm bei 1.250-4.000 U/min
Kraftübertragung
Getriebe: 7-Gang Automatik "7G DCT"
Antrieb: Vorderradantrieb
Abmessungen, Gewicht, Volumen
Länge / Breite / Höhe: 4.630 / 1.777 / 1.432 mm
Breite (inkl. Außenspiegel): 2.032 mm
Spurweite vorn/hinten: 1.549 / 1.547 mm
Radstand: 2.699 mm
Wendekreis: 11,0 m
Gesamt-/Leergewicht/Zuladung: 1.915 / 1.430 / 485 kg
Leistungsgewicht: 9,15 kg/PS
Anhängelast gebremst bei 8% Steigung: 1.500 kg
Anhängelast ungebremst: 715 kg
Kofferraumvolumen: 470 L
Tankinhalt: 50 L
Fahrleistungen
Beschleunigung 0-100 km/h: 8,5 s
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
Verbrauch
Kraftstoff: Super
Verbrauch Stadt / Land / kombiniert: 7,4 / 4,3 / 5,4 L/100 km
Resultierende Reichweite: ca. 926 km
CO2-Emission (kombiniert): 126 g/km
Effizienzklasse: B
Preise & Kosten
Kfz-Steuer: 44,00 €/Jahr
Kraftstoff (15.000 km/Jahr; 1.769 €/L): 119,41 €/Monat
Gesamtkosten: 1.477 €/Jahr
Neupreis: 34.028 €
Preis des getesteten Fahrzeug40.700 €
Ausstattungsvarianten
Basis: 34.028 €
Urban: 35.587 €
AMG Line: 36.765 €

Quelle: AutoKlicker.de

 

Bilder

 


01.05.2013 14:05    |    FastEddy

Zitat:

Bauzeit (Datum, Zeitraum): ab Juni 2013

Zeitreise gemacht? ;)

Yoshi, da musst Du aber noch einmal nachbessern.


01.05.2013 14:54    |    Yoshi007

ups :D


01.05.2013 14:57    |    Bert Benz

Hinten siehts wieder sehr eng aus, wie schon in der A-Klasse für Leute ab 1,80 unzumutbar, aber hinten soll wohl keiner sitzen meinen dann die A-Klasse hardcore fans. Daher ist die Rückbank die ideale Sakkoablage, weil sonst zu nix zu gebrauchen. Im Motorraum findet sich auch wieder die dynamisch-kultig Haltestange?!

 

Die betont dynamisch gestaltete kleine Coupelimo wird wohl tatsächlich eher den jungwirkenden Rentner ansprechen, der gelegentlich das Enkel abholt. Das Design finde ich beliebig und wenig elegant, eine eigenartige Mischung insbesondere als AMG Styling. Die LED Heckleuchten sind zumindest Nachts ein auffälliger Hingucker. Für vergleichbaren Markpreis bekommt man auch einen VW CC mit richtigen 4 Plätzen und Kleiderhaken, aber das ist natürlich kein Benz.


01.05.2013 15:17    |    Yoshi007

Zitat:

Die betont dynamisch gestaltete kleine Coupelimo wird wohl tatsächlich eher den jungwirkenden Rentner ansprechen.

Das ist mir auch aufgefallen. Ich wurde öfters auf den Wagen angesprochen und immer waren es Herrschaften des mittleren Alters.

 

Hab mal noch ein Bild von den LED-Heckleuchten beigefügt


Bilder

01.05.2013 15:50    |    Gammler89

Zitat:

Für den Schwaben sprechen vor allem seine gute Verarbeitung, der große Kofferraum und der geringe Durst.

"Großer Kofferaum" ist recht subjektiv. Verglichen mit einem Skoda Octavia oder VW Jetta ist der eher ziemlich klein. Gut, ob man die Autos vergleichen kann ist fraglich.

 

Der Verbrauch ist eig. nicht besonders gering, wobei man natürlich nicht genau weiß wie du gefahren bist.

 

Was mich generell etwas irritiert: Wiso bauen die Serienmaßig da ein Komfortfahrwerk ein und gleichzeitig solch pubertäre Sitze? Bzw. ist das Auto ja generell ziemlich sportlich (innen wie außen) gezeichnet. Oder sind die Sitze ein Extra?

 

Der Preis ist eigentlich auch völlig überzogen.


01.05.2013 16:47    |    Yoshi007

Laut Mercedes möchte ja man Jugendlichkeit und Luxus vereinen. Meiner Meinung nach passen diese Sportsitze auch nur bedingt in dieses Fahrzeug. Diese sind serienmäßig an Bord, es gibt aber auch herkömmliche Sitze mit einer höhenverstellbaren Kopfstütze...

 

Der Preis ist bereits ein reduzierter Preis, da es sich hierbei um keinen Neu- sondern Vorführwagen handelt. Der Neupreis lag, wenn ich es richtig im Hinterkopf habe, bei 49k € brutto.

 

Wie ich gefahren bin? Naja, Stadtverkehr mit geschwommen, Autobahn volle lotte und die letzten 30km zurück zur Niederlassung wie ein Fahrschüler, nur auf der rechten Spur um jeden Tropfen Sprit bedacht, weil ich die Eco-Anzeige unbedingt auf 100% bringen wollte:D


01.05.2013 17:56    |    UTrulez

Frontantrieb geht gar nicht. Ich brauche bald echt mehr Leistung, wenn ich mir die Daten ansehe :D


01.05.2013 19:25    |    Sp3kul4tiuS

230 fährt mein Impreza laut papieren auch mit viel mehr Leistung.

Kann eben nur unter 6 Sekunden auf 100 das wars dann schon ;)

 

 

Mit dem Frontanztrieb von Mercedes ist mir jetzt ganz neu.


01.05.2013 19:27    |    UTrulez

Frontantrieb bei Mercedes, Kleinhubraum-Motoren bei BMW. Willkommen in der Gegenwart ;)


01.05.2013 21:35    |    steel234

OMG, CLA200 mit dem 1,6er und Frontantrieb..

 

Was kommt, S600 mit 2,0 Motor und Frontantrieb? :)

 

Ich finde Design wie es Vorposter schon sagten Jungrentner anziehend. Bei uns haben den 43-Jähriger Vater von 3 Kindern als Zweitwagen und ein 52-Jähriger bestellt.

 

Für junge Leute zu teuer, für Familien ungeegnet, für sportlicher Fahrweise hat selbst stärkster Motor trotz sehr sportlichem Outfit nur 210 PS... Alles überzeugt irgendwie nicht, die Zielgruppe "Jungrentner" wird aber begeistert sein.


01.05.2013 21:39    |    Yoshi007

naja der CLA45 AMG scharrt ja schon mit den Hufen ;) aber in allen anderen Punkten stimme ich dir uneingeschränkt zu:)


02.05.2013 00:26    |    nick_rs

Eine Freundin von mir hat ihren auch schon. Ich saß schon drin und war trotz der Vorwarnung erschrocken über den Einstieg in den Fond und der Platz danach. Ich mit meinen 1,86 musste den Kopf einziehen. Das muss ich im Fiesta von nem Kollegen nicht... Ansonsten ein sehr hübsches Auto, Vorallem wie sie ihn hat mit AMG Paket. Aber bei dem Preis, kann man auch Heckantrieb erwarten und bis auf Kinder von daimlermitarbeitern (wie diese Freundin), die die Dinger für'n Appl und n Ei übers Daimlerleasing bekommen kann sich die eh kein u30 jähriger leisten


02.05.2013 10:58    |    bender91

Die Heckansicht ist wahrlich kein Augenschmaus!


02.05.2013 14:16    |    MB Dieselmaster

Ein optischer Leckerbissen, dass war es dann auch.

 

Vorne sitzt man noch ganz gut, aber der Rest? Wieso gibt es keine Haltegriffe am Dachhimmel? Kleiderhacken auch Fehlanzeige, hast Du schon erwähnt.

 

Zum anderen muss ich mir echt die Frage stellen, wo möchte Mercedes-Benz genau hin? Machen nun einen auf sportlich mit aller Gewalt, sollte man sich nicht lieber auf alte Tugenden besinnen? Wo Fahrzeuge noch haltbar waren und jeder genau wusste, das ist ein Mercedes.

 

Zeiten ändern sich, aber wenn schon meine Söhne sagen ein CLA sei schön, aber total unbrauchbar für den Alltag. Die beiden sind 22 und 17 und haben einen anderen Favoriten unter den Frontantrieblern bei MB, die B-Klasse.

 

@Yoshi

Ein sehr schöner und lesenwerter Bericht.


02.05.2013 14:53    |    Gravitar

Na ja!

 

Ich werde meinen trotzdem nächste Wo in Bremen abholen. Er hat mich mit einigen schönen Extras wie Volleder, bezogenem Armaturenbrett, Sport-/Integralsitzen, Tempomat und Rückfahrkamera incl. Rabatt weniger als 30k gekostet. Welches Coupé kann das deutlich unterbieten?!

 

Einem AudiTT wirft man ja auch nicht vor, das er unpraktischer als ein Golf ist, trotz der gleichen Bodengruppe. Als TT RS ist er meines Wissens auch nicht ganz günstig.

 

So on.....

 

Schöne Autos erfordern Kompromisse und ich bin froh, das es wieder eines auf dem Markt gibt. Meinen Sohn kann ich derzeit noch problemlos hinten befördern und bis ca 180-185cm Körpergröße sollte es auch in Zukunft gehen. Allen anderen empfehle ich einen Van.

 

Und ich dachte schon ich müsste die nächsten Jahre alte Gebrauchte fahren, weil kein entsprechendes und bezahlbares Fahrzeug erhältlich ist

 

Gruß

 

Gravitar


02.05.2013 15:43    |    Yoshi007

@Dieselmaster, Danke Dir! ;) Warum sich die Marke nicht auf ihre Tugenden beruht? Ich hab da so eine Ahnung. Dr. Z. hat doch so eine magische Zahl im Hinterkopf - 2020. Bis dahin will man die anderen deutschen Premiumanbieter aus Ingolstadt und München hinter sich lassen und das bedeutet auch gleichzeitig das eine wahre Modellflut in den nächsten Jahren auf uns zu rollt. Ich denke dabei an den GLA, SLC CLA Shooting Brake usw. und sofort. Alles sicherlich gute Autos die aber sicherlich auch ihren Tribut wie fordern!

 

Und Gravitar es wäre ja schlimm wenn du jetzt wegen meines Berichtes vom Kauf zurücktreten oder ihn sofort bei mobile und Co. inserieren würdest. :D Ich wünsche Dir/Euch auf jeden Fall viel Freude mit dem Wagen. Kannst ja mal nach ein paar Wochen berichten wie er sich so im Alltag schlägt.


02.05.2013 17:09    |    A5er

Was für vergleiche hier gemacht werden!? Skoda Oktavia, VW Jetta!:rolleyes:

 

Überlegt doch bitte mal, welche zielgruppe ein solches auto ansprechen soll und vergleicht nicht äpfel mit pflaumen. Die genannten fahtzeuge kann man mit einer C-Klasse vergleichen. Bei Skoda gibt es überhaupt kein gegenstück und bei VW einen umgestrickten Passat CC, Scirocco oder Beetle. Aber keiner dieser 3 passt so richtig gegen den CLA. Bei Audi könnte ich noch einen A5 SB finden. Aber auch er ist, wie der CC, etwas höher angesetzt. BMW mit dem 3er GT ist optisch weit weg. Ein richtiges gegenstück kann ich nicht finden.

Wer platz benötigt, wird sich selten nach einen Coupé umsehen, auch wenn dieses 4 türen hat. "Unbrauchbar für den Alltag" - naja, um einen studentenbude einzurichten oder ständig mit den kumpels unterwegs zu sein, dafür scheint er wirklich nicht geeignet zu sein. Da wäre ein T4 die bessere wahl. Ansonsten bringt er 2 personen und wenn es mal sein muss auch 4 an sein ziel. Ein paar reisetaschen oder einen partyeinkauf bringt er auch locker nach hause. Mehr platz wird der käufer eines CLA nicht suchen.

Mit dem CLS hat Mercedes eine welle erzeugt, die viele nachahmer gefunden hat. Ich denke, der CLA wird diese welle auch erzeugen.


02.05.2013 18:04    |    Snoopmasta

Auch mir als A3 Verfechter vor dem Herren gefällt der CLA im Grunde sehr gut.

Eine Sache, und da werden Mercedes-Fans vielleicht widersprechen, geht garnicht. Der Tacho sieht dank seiner Zeiger ala Kinderspielzeug absolut unpassend aus.

Warum Mercedes sich dort für diese Teile entschieden hat, ist mir ein Rätsel.

 

Die gibt es so doch auch in größeren Modellen, oder? Unklar.


02.05.2013 18:09    |    Gammler89

Zitat:

Was für vergleiche hier gemacht werden!? Skoda Oktavia, VW Jetta!:rolleyes:

Meinste nur weil ein Stern vorne dran hängt ist der Hobel was völlig anderes? Ist auch nur ein Kompakter mit Stufenheck ... auch wenn das Marketing etwas anderes sagt.

 

Ich hab ja geschrieben das ein Vergleich fraglich ist, aber vom Prinzip her sind das sehr wohl vergleichbare Autos. Und ansich bezog sich der Vergleich nur auf das Kofferaumvolumen, welches komischerweise als groß angepriesen wurde.

 

Les mal richtig, mein Bub.


02.05.2013 18:52    |    Yoshi007

Der Vergleich bezog sich bei mir auf die A-Klasse dort fasst dieser ja mehr als 100 Liter weniger also kann man da schon von groß sprechen oder nicht? Im Vergleich zur Konkurrenz, schlucken andere sicher mehr aber das hatte ich ja gar nicht schön reden wollen.


02.05.2013 19:23    |    Gammler89

Naja, die A-Klasse hat einfach ein sehr kleinen Kofferaum ... das darf kein Maßstab sein.

 

Wovon ich rede ist, das 470L für ein über 4,60 m langes Stufenheck wenig ist. Aber ich würde mich daran auch nicht groß stören ... Das Heck ist optisch ja wirklich sehr gelungen!


02.05.2013 20:52    |    A5er

Zitat:

Les mal richtig, mein Bub.

Auch wenn wir hier im i-net sind, verbitte ich mir solche bezeichnungen.

 

 

Zitat:

Meinste nur weil ein Stern vorne dran hängt ist der Hobel was völlig anderes?

Ja, das meine ich, aber anders als du es meinst.

Weil der Mercedes ein 4-türiges Coupé ist und keine 4-türige limo - sollte einen schon mal aufgefallen sein.;) Daher ist dein vergleich wirklich nicht passend.

Seit es Coupés gibt hat man für weniger auto mehr geld zahlen müssen.

 

Und ja, so wie du es meinst.

Da ein Mercedes auf eine andere käuferschicht abzielt, als ein Octavia oder Jetta. Den preis hast du ja bemerkt.

 

 

 

PS. Mir ist klar, dass es genügend Octavia oder Jetta fahrer gibt, die sich zu jeder zeit diese "Hobel" leisten könnten aber nicht wollen. Nichts gegen diese autos oder ihre käufer.


02.05.2013 21:08    |    Gammler89

Zitat:

Zitat:

 

Les mal richtig, mein Bub.

 

Auch wenn wir hier im i-net sind, verbitte ich mir solche bezeichnungen.

War nicht bös gemeint! ;-)

 

Zitat:

Weil der Mercedes ein 4-türiges Coupé ist und keine 4-türige limo - sollte einen schon mal aufgefallen sein.;) Daher ist dein vergleich wirklich nicht passend.

Werbebotschaften sind für mich nur Firlefanz ... ein 4 türiges Coupe gibts auch nur in der Marketingwelt. Ist dir mal aufgefallen das "Coupe" und "4-Türig" sich per definition ausschließen? Ein Opel Insignia hat eine genauso schicke und fließende Dachlinie, ist ein kein 4-Türiges Coupe. Oder doch? Das Konzept ist ähnlich, das Marketing nicht.

 

Nichtsdestotrotz gebe ich dir doch recht was die vergleichbarkeit angeht, aber eine völlige Alleinstellung auf dem Markt halte ich für übertrieben.

 

PS: Ein Audi A5 Sportback ist auch nur ein A4 Fließheck, der etwas umdesignt wurde. Der Rest ist Marketing.


02.05.2013 23:52    |    A5er

Zitat:

Werbebotschaften sind für mich nur Firlefanz ... ein 4 türiges Coupe gibts auch nur in der Marketingwelt. Ist dir mal aufgefallen das "Coupe" und "4-Türig" sich per definition ausschließen?

Einerseits hast du recht - Coupé und 4türig geht eigentlich nicht. Jedoch sehe ich es beim CLS, CLA und beim Porsche Panamera etwas anders.

Alle drei haben keine limousine oder 2-türiges Coupé im design zur grundlage. Sie wurden von anfang an als ein 4-türiges Coupé konzipiert. Das hat zur folge, dass alle drei sehr stimmig aussehen und so auch die vorstellungen an ein Coupé weitesgehend erfüllen. (Ein CLA ist weit genug von einer A-Klasse entfernt, da eben nicht bis zur B-säule mit ihr gleich und dann einfach ein fließheck ran.)

Ein Audi A5 SB, VW Passat CC, BMW 5 GT und weitere sind einfach fließheckvarianten wie früher. Da hast du recht. Opel verzichtet gleich auf dieses marketing - ist auch wahr.

 

Dies ist aber nur meine sichtweise auf diese fahrzeuge.


03.05.2013 13:46    |    RFB18

Hier wird wieder ein leiser Innenraum angepriesen, wenn das Ding nur annähernd so laut ist, wie die A-Klasse, dann gute Nacht!

 

Das Teil schreit einen mit seinen vier Zylindern an, als gäbe es keinen Morgen mehr, alles über 3.000 u/min klingt einfach nur schrecklich und die Anlage kommt kaum hinterher (trotz H&K)

 

Alles in alllem, sehr enttäuschend, der CLA sieht dazu noch hässlich aus, absolut misslungener Wagen, genauso wie die A-Klasse mit ihren Macken, sehr schade.

 

Trotzdem werden wohl genug Abnehmer gefunden, was mich aber nicht stört.


03.05.2013 15:09    |    Karlfreutersich

Ich habe heute einen CLA in Weiß vor unserem Bürogebäude gesehen und war mit mit meinem Kollegen, der Mercedes sehr zugetan ist, einig, dass dieser CLA so ziemlich das hässlichste und unförmigste Auto ist, was Mercedes in den letzten Jahren herausgebracht hat.


03.05.2013 18:18    |    Gammler89

Zitat:

Einerseits hast du recht - Coupé und 4türig geht eigentlich nicht. Jedoch sehe ich es beim CLS, CLA und beim Porsche Panamera etwas anders.

 

Alle drei haben keine limousine oder 2-türiges Coupé im design zur grundlage. Sie wurden von anfang an als ein 4-türiges Coupé konzipiert.

Genau das eben nicht! Wie du selber gesagt hat ist der CLA nur eine A-Klasse Stufe und der CLS nur eine E-Klasse Stufe mit etwas mehr Schwung. Und welche Designgrundlage der Panamera hatte weiß nur der liebe Gott ... :D

 

Oben genannter Insignia ist tatsächlich das einzige Auto was so konzipiert wurde. Naja, ist ja auch wurscht ... ich muss mir bei Gelegenheit auch mal die A-Klasse und CLA angucken. Ich muss ja das Auto wenigstens mal gesehen haben wenn ich es schon so schlecht mache! :p


03.05.2013 22:29    |    A5er

Zitat:

Genau das eben nicht! Wie du selber gesagt hat ist der CLA nur eine A-Klasse Stufe und der CLS nur eine E-Klasse Stufe mit etwas mehr Schwung. Und welche Designgrundlage der Panamera hatte weiß nur der liebe Gott ...

In diesem punkt muss ich dir heftig widersprechen!

Technisch mögen sie die basis so haben, wie du sagst, aber sowohl der CLS als auch der CLA haben nicht ein stück blech oder auch nur einen winkel ihren designs mit ihrer technischen basis gemeinsam. Von der ersten minute an, hat man hier an einen 4türigen coupé gearbeitet.

 

Das mit dem Insignia 5türer musst du nochmal erklären. Da dieser ja wohl ein fließheck alter schule darstellt und auch bis zur b-säule mit dem 4türer gleich ist. Etwas eigenständiges kann ich da nicht erkennen.:confused:

Opel vermutlich ja auch nicht.:)

 

Ja, seh dir mal die Mercedes live an. Nicht immer nur im Opel-AH vorbei schaun.;)


04.05.2013 00:55    |    Shibi_

Zitat:

Mercedes gibt diesen mit 5,4 Liter auf 100 km an. Nach Meiner Testfahrt zeigte mir der Bordcomputer allerdings gute 4 Liter mehr an. Dies ist aber der etwa 30 Kilometer langen Vollgassatz auf der BAB geschuldet. Dennoch war ich mit dem Wert von unter 9 Liter doch sehr zufrieden.

Sorry, aber mit 9 Litern wäre ich beim besten Willen nicht zufrieden wenn 5,4 Liter angeben werden. Das sind 66% mehr als der Normverbrauch. Die Normverbräuche entfernen sich immer weiter von den Realverbräuchen. Ein 150PS Auto mit 1,4 Tonnen konnte man auch schon vor 10 oder 15 Jahren mit 9 Litern fahren. Mein Bruder fährt z.B. seinen BMW E36 318i (140 PS) auch mit 9 Litern und er tritt ihn teilweise recht ordentlich. Nur das bei diesem der Normverbrauch fast doppelt so hoch angegeben ist wie bei dem CLA. Die Autohersteller sollten mal anfangen die Realverbräuche zu senken statt den Normverbräuchen, das würde dem Verbraucher mehr helfen.

So ein Auto sollte sich heutzutage sportlich mit maximal 7,5 Litern begnügen. Alles andere zeigt nur, dass die ganzen Downsizingmotoren nichts besser können als die früheren Motoren sobald es um mehr geht als mit knapp über Standgas im höchsten Gang als Verkehrshindernis durch die Gegend zu eiern.

 

Weiteres Beispiel: Mein Audi A6 2.7T ist mit 12,7L angegeben und ich fahre ihn mit 14-15 Liter im Schnitt. Fast nur Autobahn und dort eigentlich durchgehend zwischen 150 und 200km/h. Manchmal auch schneller. Dort sehe ich den Normverbrauch wirklich noch als erreichbar an. Ein bisschen gezügelter Gasfuß und der Normverbrauch lässt sich sogar unterbieten. Um 66% über den Normverbrauch zu kommen müsste ich ihn auf über 21 Liter prügeln, das habe ich bisher noch nie im Durchschnitt geschafft. Nicht mal bei Dauervollgasfahrten auf der Autobahn. Da habe ich mal 17-18 Liter, aber nicht mehr.

 

Mir geht das wirklich tierisch auf die Nerven, dass sämtliche Hersteller nur noch komplett erträumte Normverbräuche fernab der Realität angeben. Das sollten doch deutsche Premiumhersteller nicht nötig haben.


04.05.2013 13:00    |    onemoretoy

"So ein Auto sollte sich heutzutage sportlich mit maximal 7,5 Litern begnügen. Alles andere zeigt nur, dass die ganzen Downsizingmotoren nichts besser können als die früheren Motoren sobald es um mehr geht als mit knapp über Standgas im höchsten Gang als Verkehrshindernis durch die Gegend zu eiern."

 

Ja das geht auch gar nicht anders - reine Physik. Kraft kommt nun mal von Kraftstoff und der Wirkungsgrad einer Wärmekraftmaschine ist begrenzt...ziemlich begrenzt.


04.05.2013 14:20    |    Shibi_

Zitat:

Ja das geht auch gar nicht anders - reine Physik. Kraft kommt nun mal von Kraftstoff und der Wirkungsgrad einer Wärmekraftmaschine ist begrenzt...ziemlich begrenzt.

Dann sollen sie aber nicht solch praxiferne Normverbräuche angeben. Wenn ein Auto mit 5,4 Litern angegeben ist sollte es auch halbwegs in diesem Bereich fahrbar sein. Natürlich, wenn man etwas mehr Gas gibt braucht er ein bisschen mehr. Aber 9 Liter statt 5,4 Liter sollte man nur auf der Nordschleife haben. (meine Meinung)

 

Der Wirkungsgrad lässt sich übrigens noch deutlich weiter optimieren. Die 35-40% Wirkungsgrad lassen sich garantiert noch auf über 60% anheben. Naütlrich erreicht man irgendwann die grenze des (wirtschaftlich) machbaren. Die Reibungsverluste innerhalb des Motors lassen sich z.B. nie ganz abschaffen. Aber im Moment kümmern sich die Hersteller nur darum den Verbrauch auf dem Papier zu senken statt in der Praxis. Und da ist das Problem.

Wie gesagt, ich wette ich kann den 318er BMW (E36) meines Bruders der jetzt 19 Jahre alt ist, mit fast dem gleichen Verbrauch bewegen wie den CLA sobald etwas mehr gemacht wird als mit 80km/h im Windschatten eines LKWs zu fahren. Gewichts und Leistungsmäßig ist er mit dem CLA so ziemlich gleichauf. Ungefähr gleichschwer, nur ist der CLA 16PS stärker. Aber das macht auch nicht den großen Unterschied.


04.05.2013 20:43    |    Tobias9

Rein von den Proportionen her gefällt mir die normale A-Klasse in typischer Kompaktklasse-Form dennoch besser. Diese Transformation zu einem Kompakt-Coupe mit 4 Türen sagt mir nicht so zu, irgendwie sind die Größenverhältnisse komisch. Von schräg-hinten kein so richtiger Hingucker. Nur weil es in groß funktioniert, heißt das nicht dass man es so in die Kompaktklasse übertragen kann. Wenn man denn überhaupt ein 4-türiges Fahrzeug unbedingt als Coupe bezeichnen muss.

 

Der Preis ist natürlich jenseits von gut und böse, weshalb er wahrscheinlich doch eher ein Rentnerfahrzeug werden wird. Junge Leute können sich kein so teures Auto leisten, was darüber hinaus auch noch klein und unpraktisch ist. Was Mercedes sich da genau für eine Käufergruppe vorstellt, verstehe ich nicht. Optisch mag er jugendlich wirken - offensichtlich ist es aber ein Auto für "junggebliebene" Oldies.

 

Der Normverbrauch ist - wie mittlerweile überall - einfach nur eine Frechheit und Augenwischerei gegenüber den Kunden. Hier müsste dringend eingegriffen werden und sich die EU erbarmen und den völlig absurden Normverbrauch neu festlegen. Wird man aber nicht machen, da man sich eingestehen müsste, dass doch ein paar Millionen Tonnen CO2 mehr herauskommen als berechnet. Ist zwar eigentlich schei*egal, weil es eh keinen Unterschied macht. Allerdings wird man es vorziehen sich weiterhin mit realitätsfremden Verbrauchsangaben selbst zu belügen, denn das ist das bequemste und jeder ist glücklich.

 

Die große Fehlentwicklung die dabei herauskommt, ist dass die Hesteller ihre Autos für sinnlose Normen der EU-Bürokraten anstatt für die tatsächlichen Autofahrer abstimmen. Bei der Jagd nach den letzten 0,1l Verbrauchsersparnis nach Norm bleiben die alltäglichen Erfordernisse der Fahrer völlig auf der Strecke.


04.05.2013 21:40    |    tbd80

@ Tobias 9

 

Von wegen Rentnerfahrzeug!

Schau mal im Forum wieviele Junge Leute sich den CLA leisten können :eek:

 

http://www.motor-talk.de/.../...a-fahrerinnen-und-fahrer-t4413922.html

 

oder

 

Siehe Bild :D


Bild

04.05.2013 22:06    |    steel234

Es liegt daran, das hauptsächlich junge Leute im Internet unterwegs sind. Für die Hauptbesteller >50 ist Internet meist ein Buch mit 7 Siegeln...


04.05.2013 22:35    |    Yoshi007

@tbd nach unzähligen Gesprächen mit meiner Dealerin weiss ich, dass die Nachfrage beim CLA besonders bei den Junggebliebenen sehr groß ist. Einer in meiner Altersklasse (Mitte 20) schließt bei ihr sehr selten einen Kaufvertrag ab. Von daher würde ich diesem Thread nicht zu viel Glauben schenken, eben wie es steel schon richtig sagte das Internet bzw. MT von einer völlig anderen Zielgruppe genutzt wird. Der Durchschnitt wird sicher keine 30 sein sondern real sicher 2 Dekaden höher.

 

Und zum Thema Verbrauch. Ich war bei der Testfahrt nicht gerade spritsparend unterwegs, ich wollte das Auto erfahren und da latscht man auch schon mal voll drauf. :D Hatte mich zwar auf dem Rückweg sehr stark zurück gehalten, dafür blieb dann aber auch sowas von der Fahrspaß auf der Strecke. Die Eco-Anzeige zeigte mir dafür zwar auch 99% an, aber spaß hatte das nicht gemacht. Ich versteh zwar eure Einwände zu den Norm-Verbräuchen und den Realwerten trotzdem sollte das hier nicht der Maßstab sein.


07.05.2013 05:16    |    Robby (Munich)

Zitat: Hingegen könnte die angepeilte Käuferschicht der hohe Einstiegspreis und der recht knapp bemessene Platz im Fond abschrecken. Oder um es auf den Punkt zu bringen, die Marke lockt die Manager von morgen, die sich heute noch keinen Mercedes der Oberklasse leisten können.

 

Anmerkung:

Richtig erkannt !

Bei den Wunschmanagern von vielleicht morgen reicht die Kohle noch nicht für einen richtigen Benz der in der Sonne glänzt.

Daher wird auf ein merkwürdiges dafür aber sehr mutiges Designprodukt zurückgegriffen, ohne jeglichen Nutzen für die hintere Sitzbank - wozu auch, der Manager von morgen hat keine Kinder und keine Freunde, und für die schicke Blondine sollte es vorne reichen.

Insgesamt ist der CLA aber eine mutige Antwort auf die noch langweiligeren Wettbewerber von BMW oder Audi.

Wenig Platz bieten ohnehin alle drei Marken.


07.05.2013 08:37    |    Karlfreutersich

Die A3 Limousine empfinde ich nicht als langweilig sondern konsequent und stilsicher. Bei der A3 Limousine stimmen die Proportionen, das ist beim CLA leider nicht der Fall.


07.05.2013 14:49    |    bronx.1965

Zitat:

Ein optischer Leckerbissen, dass war es dann auch.

Schönheit liegt im Auge des Betrachters und das ist auch gut so, mein Ding ist das nicht. Die Proportionen, der Überhang vorn, das hat nichts mehr mit Marken-DNA und Wiedererkennung zu tun.

Trüge der Grill nicht einen Stern, es könnte alles sein. Besonders von hinten, ähnlich der A-Klasse, null erkennbares, was einem sagt: ein Mercedes, nichts!

 

Zitat:

Wieso gibt es keine Haltegriffe am Dachhimmel? Kleiderhacken auch Fehlanzeige

Der Rotstift diktiert es! Shareholder Value in Reinkultur. Die Kundschaft wird schon kaufen, hauptsache ein Benz, wenn auch "Magerquark".

Der Hammer ist jedoch der (wie bei der A-Klasse ebenfalls) fehlende Hauben-Lifter! Und DAS in dieser Preisklasse. Die offiziellen Fotos sind schon mit Absicht so gemacht, das die aufstehende Haubenstange erst gar nicht ins Bild kommt. So auch hier, Bild 5.

 

Zitat:

Ich habe heute einen CLA in Weiß vor unserem Bürogebäude gesehen und war mit mit meinem Kollegen, der Mercedes sehr zugetan ist, einig, dass dieser CLA so ziemlich das hässlichste und unförmigste Auto ist, was Mercedes in den letzten Jahren herausgebracht hat.

Da schliesse ich mich vorbehaltlos an!

 

Mercedes Benz das beste oder nichts die Reste oder nichts


10.05.2013 23:03    |    Innensechskant

Hallo,

 

das Vorhandensein der Haltegriffe hängt davon ab, ob das Fahrzeug über ein Panoramadach verfügt oder nicht. Bei Fahrzeugen ohne Panoramadach gibt es vorne und hinten Haltegriffe, bei Fahrzeugen mit Panoramadach gibt es lediglich hinten Haltegriffe. Letzteres ist im Eingangsbeitrag ja auch auf einem Bild zu sehen.

 

Haltegriffe vorne und hinten: http://www.motor-talk.de/.../clc-cla-infos-hier-rein-t3867037.html?... :D

 

Gruß,

Innensechskant


Deine Antwort auf "Fahrbericht: Mercedes CLA 200 - Schicker Stern mit kleinen Schwächen"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 05.09.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Twitter Beiträge

Blogautor(en)

Yoshi007 Yoshi007

VW

 

Blogleser (325)

Besucher

  • anonym
  • kossmo
  • Hemsing2000
  • hilljegerdes
  • TamerTi
  • Daimlershans
  • g0ldba3r
  • kilojoy
  • jmradtke
  • Mezzanotte

Blog Ticker