• Online: 5.059

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

Yoshi`s Blog

Der Ultimative Blogsinn

02.11.2012 20:41    |    Yoshi007    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: 2012, A-Klasse, BRABUS, Essen Motor Show, Premiere, Tuning

Photo © BrabusPhoto © BrabusIn wenigen Wochen wird Essen wieder zum Mekka für alle Auto-Enthusiasten. Vom 01. bis 09.Dezember 2012 zeigen die Aussteller auf der Essen Motor Show ihre neuesten, sportlichsten, coolsten, schönsten, schnellsten, ausgefallensten, verrücktesten, ebenso wie die ältesten Fahrzeug-Kreationen.

 

Natürlich lässt sich auch die bekannte Tuningschmiede BRABUS dieses Ereignis nicht entgehen und wird dort unter anderem sein Zubehör-Paket für die neue A-Klasse präsentieren. Erste Bilder und Details gaben die Bottroper aber bereits schon jetzt bekannt.

 

Photo © BrabusPhoto © BrabusZugegeben die Veränderungen fallen für BRABUS-Verhältnisse eher dezent aus. So ziert das Blechkleid des kleinsten Stuttgarters im BRABUS-Look nun eine neu entwickelte Frontspoilerlippe, ein dezenter Heckspoiler sowie ein Heckdiffusor mit Aussparungen für die ebenfalls neu entwickelte Vierrohr-Abgasanlage aus Edelstahl. Der Hersteller verspricht eine sportliche Akustik ohne dabei übertrieben aufdringlich zu klingen. Alle Komponenten passen für die AMG Sport-Ausstattungslinie der neuen A-Klasse und sollen nicht nur gut aussehen, sondern auch den Abtrieb verbessern.

 

 

Photo © Brabus Photo © Brabus

 

Auch bei der Wahl nach den passenden Felgen kann der Tuner behilflich sein. BRABUS bietet verschiedene Größen in 17, 18 oder 19 Zoll und diverse Designs an. Maximal mutet man dem neuen Baby-Benz 8,5x19 Zoll große Felgen mit 255/30er Bereifung zu. Damit dürfte für jeden Geschmack und Geldbeutel das passende dabei sein. In Verbindung, mit den ebenfalls erhältlichen Fahrwerksfedern, füllen sich nicht nur die Radkästen, der kleine Schwabe kauert zudem auch 25 Millimeter näher am Asphalt. Positiver Nebeneffekt: die Fahrdynamik und Optik lassen sich dadurch auch noch verbessern.

 

Photo © BrabusPhoto © BrabusIn Geduld üben müssen sich aber noch alle A-Klasse-Fans die ihrem fahrbaren Untersatz nicht in Optik sondern in Leistung auf die Sprünge helfen lassen möchten. Laut BRABUS befinden sich die Leistungssteigerungen für diverse Diesel- und Benzinervarianten in der Endphase der Entwicklung. Es darf aber stark davon ausgegangen werden, dass der Tuner pünktlich zum Beginn der 45. Essen Motor Show dazu mehr berichten kann.

 

Dagegen sind bereits schon jetzt zahlreiche Veredelungsoptionen für das Interieur, wie zum Beispiel die matt eloxierten BRABUS Aluminiumpedale oder die Alu-Türverriegelungsstifte, für den kleinen Mercedes verfügbar.

 

Den kompletten Teile-Katalog und weitere Informationen findet ihr auf der Seite des Tuners .


02.11.2012 20:42    |    Drahkke

In Rot gefällt er mir besonders gut.


02.11.2012 21:46    |    124er-Power

Dadurch wird die A-Klasse auch nicht besser. :o


03.11.2012 00:44    |    Ingo.M

Sieht sicherlich schick aus, nur der Nutzwert ist im Vergleich mit der alten A-Klasse extrem gesunken, das Ein und Aussteigen ist ne Qual (viel zu niedrig), der Kofferraum ist eher ein Handschuhfach, da ist der von meinem Smart größer:rolleyes:, wenn vorne Jemand größeres sitzt ist hinten kein Platz mehr für die Beine der Fondpassagiere usw. Mein Ding ist die neue A-Klasse nicht, aber zumindest haben die C-Klasse Kunden jetzt ne günstigere Alternative im Angebot. Die meist ältere Kundschaft der alten A-Klasse wird sich wohl nach was Anderem umsehen müssen, gibt aber ja noch den Golf+ usw.


03.11.2012 05:54    |    mzeer

@Ingo.M:

Die neue A-Klasse hat eine ganz andere Zielgruppe als der Vorgänger.

Mercedes hat erkannt, dass es einfacher ist junge Leute an eine Marke heranzuführen als später Wettbewerbskunden überzeugen zu müssen. Die Zeiten in denen Mercedes das Maß der Dinge war ist lange vorbei und der Wettbewerb hat mittlerweile konkurrenzfähige Modelle (A3, 1er) mit denen jüngere Kunden an die Marke herangeführt und gebunden werden.

Das beste Beispiel sind z.B. die Berufseinsteiger, die einen Firmenwagen erhalten. Die Auswahl beschränkt sich da zumeist aufgrund des Budgets auf 1er, A3 oder Golf. Was ist dann der folgende Fimenwagen oder auch Privatwagen?

Zudem rückt die neue A-Klasse das Erscheinungsbild von MB etwas in Richtung Sportlichkeit.

Für die Fans des Vorgängermodells gibt es ja die überaus gelungene B-Klasse.

Wenn es die A-Klasse in Zukunft mit mehr als 200 Diesel PS und DKG gibt werde ich wohl auf Dauer von meinem CLK 320 CDI Abstand nehmen.


03.11.2012 08:44    |    spechti

Also ich kenne keinen einzigen Berufseinsteiger oder jungen Menschen, der sich ein heutiges Mittelklasseauto bei den absurden Preisen auch nur zur hälfte leisten könnte. Außerdem ist bei jüngeren Leuten der Begehrlichkeitsfaktor für Neuwagen sehr stark gesunken. Wohl auch weil sie für die meisten unerreichbar sind.

 

Ich habe eher das Gefühl, die Autoproduzenten bauen diese ganzen Neuwagen nur noch zum Abbilden und Auf-die-Pauke-hauen für Automagazine, für Mietwagenflotten, als Firmenfahrzeuge und für den Export. An Privatkunden werden sie höchstens noch als sogenannte Jahreswagen oder als dreijährige Gebrauchte verkauft. Und auch dann nur, wenn der - meistens ältere - Käufer das Gefühl hat, ein Schnäppchen zu machen.

 

An dem hier gezeigten Exemplar finde ich nichts aufregendes. Nur eine weitere Windkanalblase, an der man auch der Straße achtlos vorbeigeht. Wenn man drinsitzt, fahren sie eh fast alle gleich, haben die gleichen Innenfarben (meistens schwarz), den gleichen Geruch, das gleiche Geräusch, das gleiche Griffgefühl am Lenkrad. Egal ob Mercedes, Citroen oder Mazda draufsteht. Überraschungen erlebt man selten. Der einzige Unterschied ist die Farbe und daß manche etwas schneller auf 100 km/h sind...


03.11.2012 10:54    |    onemoretoy

Zum Glück hat das Ding nicht mehr Auspuffrohre als Zylinder unter der Haube. Würde sonst fast peinlich sein, aber ganz ehrlich ist es auch so. ;-)


03.11.2012 13:21    |    sukkubus

a-klasse 'tunen'...was kommt als nächstes- rollator tieferlegen?:D


03.11.2012 15:40    |    Drahkke

Die sind doch schon heute so tief, daß ich manchmal aus dem Staunen nicht herauskomme...;)


03.11.2012 17:41    |    Yoshi007

sukku gibts doch schon längst :D:D

 

Spechti bin ganz deiner Meinung auch mir ist keiner aus meinem Bekanntenkreis bekannt, der als Einsteiger ins Berufsleben sich dieses Auto leisten könnte. Umso mehr war ich gestern erst überrascht als mir meine Verkäuferin von ihrem letzten Abschluss berichtete. Eine 28 jährige Studentin in Begleitung ihrer Mama kreuzte bei der neuen A-Klasse alles in der Zubehörliste an und Mama hat am Ende die Zeche gezahlt. Der Wagen lag am Ende mit allem Schnick-Schnack jenseits der 50k Marke.

 

Es gibt sie also doch noch. Die Kunden die Mercedes im Beuteschema hat -jung, dynamisch und erfolgreich- und den Preis (ob nun selber oder nicht) zahlen.



03.11.2012 18:53    |    onemoretoy

...da wird das alte Klischee wieder gefüttert - Frauen und Autos. Für 50K wüsste ich aber andere Kaliber.


Deine Antwort auf "BRABUS zeigt Tuning-Paket für die neue A-Klasse"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 05.09.2012 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Twitter Beiträge

Blogautor(en)

Yoshi007 Yoshi007

VW

 

Blogleser (321)

Besucher

  • anonym
  • CaptainDickei
  • mb167
  • alex.samson
  • drdisketti
  • AntiHeld889
  • Blauerpfeil
  • Metroflex
  • Nippon77
  • BMW_Daniel

Blog Ticker