• Online: 12.127

wollvo22

Belangloses von mir und meinem perlblauen Babybenz.

Wed Aug 29 17:03:05 CEST 2018    |    wollvo22    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: 190E, 190er, Babybenz, BER, Berlin, Flughafen, fünfskommasechs, Mercedes, Mercedes-Benz, W201

Berlin, 25.08.2018, 20.30 Uhr

 

Knapp 5.841.000.000,00 EUR hat der Ort bisher gekostet, an dem wir an diesem Abend mit dem Perlblauen ein paar Runden drehen - ich staunend über die leeren zwei- und dreispurigen Straßen, meine Freundin (Architektin) beeindruckt vom kolossalen Mismanagement. Das macht ungefähr 1.947.000 Mal den Preis von 3.000 EUR, welchen ich anno 2015 für meinen W201 bezahlt habe. Trotzdem (oder gerade deswegen) ist die Baustelle des BER einen Umweg wert.

 

(Fast) Postapokalyptische Ruhe

 

Unser Abstecher am Samstag dorthin war eher sponanter Natur. Nach dem Besuch einer Freundin in Berlin erinnerte ich mich an ein älteres fünfkommasechs Video das #mbpolarsun 2015 begleitet hat und in dem Herr Dreikommanull und Herr Fünfkommasechs mit einem weißen GLE Coupe auf dem Melli-Besse-Ring (benannt nach der ersten deutschen Frau, die anno 1912 einen Privatpilotenschein erwarb) vor dem Hauptterminal des BER standen. Also fiel der Entschluss, auf dem Heimweg einen Abstecher dorthin zu unternehmen - und um festzustellen, dass sich seitdem bisher rein optisch wenig verändert hat.

 

3 Fahrspuren für uns allein3 Fahrspuren für uns allein

Die Anfahrt kennzeichnete sich dadurch, dass die sechsspurige Schönefelder Allee, die von der A113 zum BER führt, gänzlich leer war. Bei den Ausmaßen wird einem erst bewusst, mit wie viel Verkehr hier täglich gerechnet wird, wenn der Flughafen tatsächlich eröffnet wird.

 

Je näher man an das Hauptgebäude heranfährt, umso unwirklicher wird - jedenfalls bei einsetzender Dunkelheit - die ganze Szenerie: Alles ist hell erleuchtet, doch weder Personen, Flugzeuge oder irgendwelche Flughafenfahrzeuge sind auf den ersten Blick auszumachen. Nur ein paar mittelgroße Baumaschienen stehen verlassen am Rand, ab und dreht ein Kleinwagen einer Sicherheitsfirma seine Runden. Alles ist still. Etwas später fahren drei Autos auf den Vorplatz. Kofferräume werden geöffnet, Campinstühle aufgebaut und ein Bier in der untergehenden Sonne genossen.

 

Wir nutzen das schwindene Tageslicht, um ein paar Aufnahmen zu machen. Wirklich postapokalyptisch wirkt das ganze dennoch nicht. Dazu ist alles einfach viel zu aufgeräumt. Der Platz vor dem Haupteingang ist quasi besenrein, der Asphalt der Straße weist kaum Nutzungsspuren auf, das Terminal strahlt hell erleuchtet mit seiner sauberen Glasfassade in die aufkommende Nacht.

 

Nachdem wir zwei Runden auf dem Ring gedreht haben, parken wir den Benz vor dem Hauptterminal, machen mit dem Handy ein paar Bilder und wir begeben uns zu Fuß auf Erkundungstour: Alles sieht aus, als könnte es demnächst eröffent werden. Uns Steuerzahlern und dem Land Berlin wäre es angesichts der täglichen Kosten von etwa 1,3 Millionen Euro zu wünschen - doch der Brandschutz macht dem an sich sehr ästhetischem Bauwerk ein Strich durch die Rechnung.

 

Leere Parkplätze, leeres ParkhausLeere Parkplätze, leeres Parkhaus

Aktuell wird als wahrscheinlicher Eröffnungstermin der Oktober 2020 kommuniziert. Im Mai 2018 wurde jedenfalls bekannt, dass die Abnahme durch den TÜV Rheinland negativ verlief und 2020 auch schon wieder fraglich ist.

Man hat also mindestens zwei Jahre (...oder mehr) Zeit, dem größten Mismanagement-Wahrzeichen der Republik einen Besuch abzustatten.

 

Zwei Desaster an einem Ort

 

Während wir unsere dritte und vierte Runde drehen und ich versuche, die Navi-Haltung vom Handy dazu zu nutzen, um ein Video davon zu drehen, fällt mir auf, dass das Parkhaus 8 an der Nordseite des Gebäudekomplexes nahezu voll besetzt ist. Noch auffälliger ist jedoch, dass sämmtliche dort abgestellten Fahrzeuge mit weißen Schutzfolien versehen sind - und ein VW Logo haben.

 

WLTP und Euro 6d-TEMPWLTP und Euro 6d-TEMP

VW hat aufgrund der Diesel-Krise Stellplatzprobleme für jene vorproduzierten Fahrzeuge, die das neue WLTP-Prüfverfahren schaffen, jedoch noch keine Zulassung haben. Für 1 Million Euro wurden daher die Stellplätze auf dem Gelände des BER angemietet. So hilft eins der größten wirtschaftlichen Desaster der deutschen Nachwendezeit ein anderes temoprär mitzufinanzieren. Die Zahlen dazu mag man sich gar nicht ausrechnen.

 

Alternative Nutzungsideen kommen uns in den Sinn, je länger wir vor Ort sind. Meine Freundin will das Terminal für Veranstaltungen nutzen, ich überlege, ob man den Ring nicht für Motorsport nutzen könnte... :D

 

Mit der Idee bald wieder zu kommen, machen wir uns auf den Heimweg.

Ob wir dann von dort aus fliegen werden? Eher unwahrscheinlich. Das nächste Mal haben wir eine Spiegelreflexkamera und eine Actioncam dabei - und vielleicht auch zwei Campingstühle!

 

Vor dem Terminal Vor dem Terminal

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

Wed Aug 29 17:33:04 CEST 2018    |    Ascender

Sehr geiler Artikel, und noch viel schönere Fotos. Die fast schon technokratische Linie des Benz und die Ästhetik der 80er-Jahre passen wunderbar zu einem modernen und leeren Ort. Klasse. Gerade Linien überall. Das sieht einfach sehr harmonisch aus in meinen Augen.

 

Kosten von 1,3 Mio. EUR / Tag?! :eek: Ohje. Wie wäre es denn, wenn man das Licht ausschaltet solange man den BER nicht nutzen kann... Ich glaube das würde schon eine Menge Geld sparen. Da kann man dann lieber einen Sicherheitsdienst engagieren um Plünderern zuvorzukommen. Das würde sich doch viel mehr lohnen, oder?

 

Zitat:

, ich überlege, ob man den Ring nicht für Motorsport nutzen könnte... :D

Kam mir auch in den Sinn. Die weiten Parkplatzflächen könnte man schön für Slalom-Veranstaltungen nutzen. Ob mit dem Kart oder PKW, idealer Untergrund! Und der Ring selbst wird zum Hochgeschwindigkeitsoval und Dragster-Piste. :D

 

Und sollte im kommenden Winter etwas Schnee runterkommen, weiß ich wo ich hinfahre. :D

In Dortmund gibt's leider nicht so viele schöne große Parkplätze, wo man etwas rumrutschen kann.


Wed Aug 29 17:37:34 CEST 2018    |    wollvo22

@Ascender

 

Danke! :) - Wir sind mit den Ergebnissen des spontanen Shootings auch ganz zufrieden.

 

Ich denke, dass mit dem Licht ist so eine Sache, meines Wissens, lässt sich das wohl nicht abschalten - weil es schlicht nicht vorgesehen war, schließlich sollte der ja längst in Betrieb sein.

Wenn man noch mehr Kopfschütteln will, einfach mal die Zahlen hier beobachten: https://www.flughafen-berlin-kosten.de


Wed Aug 29 17:38:31 CEST 2018    |    Ascender

Es ist nicht vorgesehen das Licht abzuschalten?! Watzefak?! Dann dreht man die Sicherungen raus!

 

EDIT:

 

Wenn ich richtig gerechnet habe, dann verschlingt der BER in 3,5 Minuten mein Monatsnetto-Einkommen. Respekt. :eek:


Wed Aug 29 17:40:06 CEST 2018    |    wollvo22

Ist schon etwas älter - das Problem haben die aber heute anscheinend noch immer:

https://www.welt.de/.../...hafen-BER-geht-nicht-mal-das-Licht-aus.html


Wed Aug 29 18:13:13 CEST 2018    |    Lumpi3000

Toller Artikel! Schöne Fotos.

 

Ich war schon vor ein paar Jahren ... (kurze Denkpause) ... da und hab mir alles angeschaut. Außer dem genannten Sicherheitsdienst war niemand da, alles hell erleuchtet :D


Wed Aug 29 21:40:53 CEST 2018    |    Goify

Mich wundert diese Leere, denn der Flughafen ist seit ein paar Jahren in Betrieb (Luftfracht). Geht das ohne Menschen?

 

Tolle Bilder, unheimliche Atmosphäre und das schönste Auto der Welt. :)


Thu Aug 30 11:32:46 CEST 2018    |    h0rnet

Sehr schöner Artikel.

2016 habe ich über Kleinanzeigen etwas verkauft und es kam dann ein älterer Herr mit dem Babybenz (genau wie deiner) vorgefahren. Ich war direkt geflasht von dem Wagen, der eher nach Jahreswagen aussah und nicht wie BJ 1991.

Den Schaltsack hatte er zu dem Zeitpunkt gerade erneuert. In den Wagen durfte ich mich auch reinsetzen. Ärger mich heute noch, dass ich nicht weiter Kontakt mit ihm gehalten habe. Zitat von ihm damals: "Meine Söhne wissen gar nicht was ich hier fahre. Die kaufen lieber KIA oder sowas." :D Recht hat er.

 

Der BER ist für mich... Ach ich finde keine Worte dafür. Einfach unglaublich was dort mit Steuergeld passiert und es ist einfach nicht richtig. Wie kann es sein, dass man im Land der Dichter, Denker und Ingenieure sowas verbockt?

 

Sie hätten den Flughafen direkt in Sperenberg bauen sollen. Weniger Einwohner die das stört, man hätte vermutlich Tag und Nacht fliegen können etc. Na ja vielleicht kommt das noch, dann aber bitte mit einer chinesischen Firma.

 

"Zwei Desaster an einem Ort" - Wie recht du hast...


Sat Sep 01 13:57:47 CEST 2018    |    Sp3kul4tiuS

War letztes Jahr dort auch mal zu Besuch :D

 

https://www.youtube.com/watch?v=0xDh3P7_NcE


Sat Sep 01 17:38:34 CEST 2018    |    AnyTime

Was ein Trauerspiel: BER, Elbphilharmonie, Stuttgart 21 und etliche mehr...

Und in der Schweiz wird in 17 Jahren ein Tunnel 57 km unter den Alpen durchgebohrt, der sogar ein Jahr früher fertig ist als geplant...:eek: An Peinlichkeit (fast) nicht zu überbieten!

Zitat:

Wenn ich richtig gerechnet habe, dann verschlingt der BER in 3,5 Minuten mein Monatsnetto-Einkommen.

Damit liegst du auf jeden Fall deutlich über dem Schnitt in .de :)


Tue Sep 04 17:28:26 CEST 2018    |    Sir Firekahn

Toller Artikel, eloquenter Schreibstil, tolle Bilder :)


Wed Sep 05 03:27:41 CEST 2018    |    GHU230

In Schönefeld landeten Flugzeuge schon vor 50 Jahren am BER nicht in 50 Jahren wär ein schönes Ziel für die Luftwaffe mit scharfen Schuß, aber Die haben auch nur noch einen funktionierenden Flieger, glaub Fantom heißt das Ding mit "H" Kennzeichen

Appropo "H" Kenzeichen, hat dein Babybenz schon eins. Ich hatte auch mal einen BJ 1991 leider durch einen Unfall verloren, war ein 2.0 E 122 PS


Wed Sep 05 07:49:27 CEST 2018    |    Goify

Heute kam im Radio ein sehr interessantes Interview zum Passagier-Teil vom BER. Die Aussage des Flughafenexperten war wohl, dass das Terminal viel zu klein geplant wurde und man während der Bauphase den Fehler bemerkte. Aber dann machte man den folgenschweren Fehler, umzuplanen. Das führte dann dazu, dass auf der Baustelle Chaos eintrat und dass die dann neuen Baugesetze gelten, sodass für den Brandschutz größere Auflagen galten als zum Zeitpunkt der ursprünglichen Baugenehmigung. Mit jeder Erhöhung der Passagierzahlen müsste nun die Brandschutztechnik aufgerüstet werden, sodass dadurch eine Endlosbaustelle in Gang gesetzt wird.

Seine Einschätzung war es, man wird die Baustelle in wenigen Jahren langsam einschlafen lassen, abreißen und neu beginnen. Hätte man natürlich schon 2007 machen können, als der Fehler auffiel.


Wed Sep 05 09:45:20 CEST 2018    |    wollvo22

@GHU230

 

Der Perlblaue ist Baujahr 1992 und mit seinen 26 Jahren im besten Youngtimer-Alter. Bis zum H-Kennzeichen dauert es also noch etwas. Ob ich es tatsächlich auch mache, steht allerdings noch zur Dispositionen. Rein von der KFZ-Stuer wrde ich dann nämlich gut 50€ mehr im Jahr zahlen, weil meiner auf Euro 2 umgerüstet ist (aktuell 147€ zu 193€ pauschal für Oldtimer).


Wed Sep 05 09:48:53 CEST 2018    |    beamerfan

Richtig schöne Bilder.... Schade das der BER so weit weg ist. Bilder von meinem E46 Coupé würden sich vor so einer Kulisse sicher auch sehr gut machen...


Wed Sep 05 14:18:53 CEST 2018    |    PIPD black

Warum sollte sich der e46 da so gut machen?:confused:

Eine Ruine vor der anderen?:D:D:D

Sorry beamerfan.....aber bei der Vorlage konnte ich gerade nicht anders....*duckundwech*


Wed Sep 05 16:10:50 CEST 2018    |    St4ub

Sehr schöne Bilder. Allerdings war laut Deiner Überschrift Dein Benz nur 3€ teuer, oder der Flughafen hat bereits das Bruttoinlandsprodukt von Deutschland weit übertroffen.


Thu Sep 06 14:33:19 CEST 2018    |    wollvo22

@St4ub

Danke. Bei der Rechnung habe ich mich in der Tat um drei Nullen vertan. Liegt wohl daran, dass dies Summen sind, mit denen ich sonst alltäglich nicht viel zu tun habe. :D


Thu Sep 06 14:45:52 CEST 2018    |    St4ub

Voll verständlich ;) Interessant ist, dass die Summe ganz nah an den insgesamt produzierten W201 liegt:

1 879 629


Sat Sep 08 18:56:38 CEST 2018    |    Dynamix

Die Bilder sind wirklich toll geworden! Ein paar Bekannte haben letztes Jahr dort mal ein Shooting mit Ihren Cop Cars gemacht. Die Atmosphäre ist in der Form schon einmalig. So viel Leere kennt man ja nur von uralten Ruinen, nur das der BER eigentlich keine Ruine ist sondern eben brandneu und das trägt definitiv zu dieser Stimmung bei.

 

Der Baby Benz fügt sich da optisch wirklich gut ein :)


Mon Sep 17 12:11:35 CEST 2018    |    beamerfan

@PIPD black: :D:D:D Nanana... so ne Ruine ist mein E46 Coupé auch nicht... :p Ist gerade frisch eingefahren mit seinen gerade mal 210.000 Kilometern... :p

Zudem ist der BER auch keine Ruine. Also noch nicht... oder? Ach was weis ich was der BER ist...


Deine Antwort auf "#13 1.947.000 Mal mein Babybenz"

Blogautor(en)

wollvo22 wollvo22


 

Mehr vom Perlblauen?

Unterwegs zu finden auf instagram:

 

wolle_unterwegs

#BlueBabyBenz

Haubentaucher

  • anonym
  • Lipton12
  • Thomas13057
  • Diesel-Fofo
  • Redrunner68
  • St4ub
  • krjx13437
  • audifanfreakboy
  • JürgenS60D5
  • IsKal

Blogleser (42)

Letzte Kommentare