• Online: 1.984

Wittgenstein - Ad Hoc

Mein erster Blog - mal schauen wie weit wir kommen!

23.04.2013 15:40    |    DerGroßmeister    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: BVB, Facebook, Fussball, Götze, Twitter

puma-zuendet-naechste-stufe-der-bvb-kampagne-evo-580x326puma-zuendet-naechste-stufe-der-bvb-kampagne-evo-580x326

Was ist los in der Welt, vor allem in Deutschland ganz besonderes auf diesen 2.0 Plattformen alle Facebook, Twitter und wie sie alle heißen. Haben wir alles vergessen was unsere Eltern, Großeltern, Lehrer und sonstige Mensche, die uns im Leben begleitet haben, beigebracht haben? Sei es über Moral, Höflichkeit, Ausdrucksweise oder Erziehung allgemein?!

 

Ich bin zunehmend verwirrter, oder doch wohl erschrockener, über die Ausdruckweise, das Verhalten einiger Menschen gegenüber anderen! Ist es wirklich die Anonymität des Internets welche uns alle „Regeln“ über Bord schmeißen lässt.

 

Ich selbst verspüre nicht oft das Verlangen, mich anderen Leute auf diese Weise mitzuteilen, aber heute ist es irgendwie anderes. Außerdem bin ich wahrscheinlich auch auf der vollkommen falschen Plattform. Hier geht es schließlich um Autos und nicht um Fußball.

 

Egal, ich muss einfach mal was schreiben!

 

Als leidenschaftlicher BVB – Fan musste ich heute erfahren, dass Mario Götze zum FC Bayern München wechselt. Für mich persönlich vollkommen unverständlich, ich war enttäuscht, sauer, suchte für mich persönlich nach Gründen, konnte Sie aber nicht wirklich ausfindig machen. Also erstmal div. Tageszeitungen, Nachrichtenagenturen die Homepage von Mario Götze und dem BVB abgesucht und trotzdem nicht fündig geworden. Weiter geht meinen Suche, auf zu Facebook & Co., bei so vielen Mitgliedern muss doch einer mal einen logische Erklärung für die ganze Sache haben, PUSTEKUCHEN!

 

Das einzige was ich dort vorfand waren HASS Tiraden, Beleidigungen und Wünsche für schwere Verletzungen. Geht’s noch? Ich bin verwirrt, ich bin doppelt sauer. So wurde ich nicht erzogen und so will ich nicht sein, auch nicht in der Anonymität des Internets.

„Shitstrom“ nennt man sowas heutzutage. Wenn Prominente oder Firmen plötzlich von

„Fremden“-Menschen öffentlich an den Pranger gestellt werden. Bei sachlichen Argumenten kann ich das ganze ja noch nachvollziehen, aber so? Ist denn den Leuten heutzutage alles egal? Sind wir so primitiv geworden das uns nichts Besseres einfällt als Leute zu beleidigen, anzupöbeln und zu drohen?

 

Sicher, der Zeitpunkt der Bekanntgabe war mehr als unglücklich gewählt und irgendein kleiner Mitarbeiter vom FCB oder BVB kann sich jetzt auf die Schulterklopfen und über sein Handgeld für diese super Information freuen. Auch der Satz auf Marios Homepage stammt wohl eher von einer guten Marketing Firma als von Ihm. Zitat. „Der BVB ist der Verein meines Herzens, bereits seit meinem neunten Lebensjahr spiele ich für die Borussia! Es gibt nichts Größeres für mich, als vor dieser gigantischen schwarz-gelben Wand und den fantastischen Dortmunder Fans Fußball zu spielen!“

 

Nichtsdestotrotz rechtfertigt das in meinen Augen nicht so einen Umgang mit einem Spieler wie Mario Götze. Seine Leistungen für den BVB stehen außer Frage, ein Weltklasse Fußballer, ein großes Talent ohne den wir nicht da wären wo wir sind. Ein sympathischer, fairer Spieler, der leider manchmal mehr seine Frisur als den Ball im Kopf hat.

 

Klar hätte ich Ihnen auch lieber im Ausland spielen sehen, als bei Bayern. Wo doch ein Herr Hoeneß vor wenigen Tagen noch aufzeigte, wie weit sich die Kluft zwischen den Vereinen auftut und das man handeln muss um keine „spanischen“ Verhältnisse zu bekommen. Alles nur heiße Luft, aber darum geht es gerade nicht. Es geht um die Ausdruckweiße des einzelnen gegenüber anderen. Sollte das die Zukunft sein, schafft sich Deutschland in diesem Sinne wirklich ab!

 

Besten Dank für eure Zeit und sorry für den langen Text :-)


08.08.2012 13:05    |    DerGroßmeister    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: Elektro, London, Mini, Olypmia 2012, RC-Cars

Also so langsam fängt mir das "Bloggen" doch an Spass zu machen, deswegen hab ich mir mal ein weiteres Thema ausgesucht, welches ich recht Interesant finde. Vielleicht interessiert es ja noch mehr Leute.

 

So, jetzt aber zum Thema:

 

Nicht weniger als 40 rein elektrische Mini E stellt BMW den Organisatoren der Olympia 2012 zur Verfügung. Tolle Geschichte…

 

Was mich als ehemaligen Modelbauer aber viel mehr interessiert und ich deshalb Gesternabend weniger einen Blick für unseren Diskus-Helden Robert Harting hatte, waren die „kleinen Gehilfen“, welche dieses Jahr über den Olympischenrasen rollen und die Diskusscheiben, Sperre, die Kugeln der Kugelstoßer oder den Hammer der Hammerwerfer zu den Athleten zurücktransportieren.

 

olympia-london-2012-mini-rc-car-leichtathletik-03olympia-london-2012-mini-rc-car-leichtathletik-03

 

 

Der aufmerksame TV Zuschauer hat sie vielleicht ebenfalls schon gesehen. Es handelt sich um drei „Mini“ Mini Cooper im Maßstab 1:4. Angetrieben von einem 10 PS starken Elektromotor welcher immerhin 35 Minuten Dauereinsatz verträgt. Nach dieser Zeit werden die RC Cars dann mit einem „Schnellladegerät“ neu betankt. Dies dauert ca. 80 Minuten.

 

olympia-london-2012-mini-rc-car-leichtathletik-02olympia-london-2012-mini-rc-car-leichtathletik-02

 

Der kleine Mini wiegt etwa 25 kg, hat eine spezielle Bereifung für den Einsatz auf Gras

und wir über die Vorderräder angetrieben. Damit die RC-Cars ständig unter Kontrolle bleiben, sind sogar belüftete Scheibenbremsen verbaut! Technik die begeistert, zumindest mich.

 

ferngesteuerter-mini-cooper-transportiert-sportgeraete-bei-olympia-2012ferngesteuerter-mini-cooper-transportiert-sportgeraete-bei-olympia-2012

 

Der „Kleinwagen“ kann bis zu 9 kg Gepäck aufnehmen. Die Höchstgeschwindigkeit ist mir leider nicht bekannt. Die Reichweite beträgt 100 Meter und gesteuert werden sie von so genannten „Game Makers“

 

In meinen Augen einen super Idee! Zumal der Mini wohl wie kein anderes Auto für Großbritannien steht.

 

 

 

 

 

 

Ich würde auch gerne noch das zweite Video anzeigen lassen, aber scheinbar bin ich zu unfähig dafür :-)

Hier also der Link zu Video 2

 

 

Grüße & danke fürs lesen!

 

 

Quellen

www.Autozeitung.de

www.TechnikNeuheiten.com

www.Bimmertoday.de


25.07.2012 07:44    |    DerGroßmeister    |    Kommentare (88)    |   Stichworte: Auto, Golf, Kennzeichen, KFZ, Wiedereinführung; Städte

www-siegener-zeitung-dewww-siegener-zeitung-de

Moin Motor-Talker,

 

ich bin auf ein neues Thema gestoßen, welches ich persönlich recht interessant finde und einfach mal mit euch teilen wollte, vielleicht seid Ihr ja sogar auch betroffen.

 

Es geht um die Wiedereinführung der s. g. „alten“ KFZ Kennzeichen in 11 Städten Deutschlands. Diese „alten“ KFZ Kennzeichen werden vom Straßenverkehrsamt nicht mehr zugeteilt, da die betreffenden Landkreise im Zuge der damaligen Kreisreform aufgelöst bzw. zusammen gelegt wurden. Einige wenige wurden aber auch durch neue Zeichen ersetzt, weil sich das KFZ Kennzeichen heute vom Namen des Kreises und nicht wie damals vom Namen der Kreisstadt ableitet.

 

Alles fing meinem Wissen nach im Jahr 2010 an, als es eine kleine Umfrage in unserer Stadt bzgl. der Wiedereinführung der alten Kennzeichen gab. Damals stimmten 81 Prozent der befragten für die Wiedereinführung des alten KFZ Kennzeichen. Darauf hin wurden dann div. Anträge an das NRW Verkehrsministerium gestellt, welche dies wiederum beim Bundesverkehrsministerium beantragten. Nach aktuellem Stand könnten im Herbst die alten Kennzeichen wieder verfügbar sein, sofern der Bundesrat diesem den zustimmt, da es sich hier um „zustimmungspflichtiges Gesetz“ handelt.

 

Folgende 11 Städte könnte dann Ihr altes Kennzeichen wieder verwenden:

 

Bad Berleburg (BLB)

Wattenscheid (WAT)

Castrop-Rauxel (CAS)

Dinslaken (DIN)

Jülich (JÜ)

Moers (MO)

Lippstadt (LP)

Lünen (LÜN)

Wanne-Eickel (WAN)

Witten (WIT)

Gladbeck (GLA)

 

Wobei dies rein Freiwillig ist, man sich also zwischen zwei Kennzeichen entscheiden könnte.

Zusätzliche Kosten kommen für die Städte und Kommunen keine auf, da es letztendlich egal ist ob das aktuelle oder das alte Kennzeichen gedruckt und angemeldet wird.

 

Ich persönlich würde wohl umgehend zum Straßenverkehrsamt fahren um meinen Auto entsprechend von SI (Kreis-Siegen-Wittgenstein) auf BLB (Bad Berleburg) ummelden zu lassen.

 

Ich erachte dies erstens, als Werbung für unserer Stadt und zweitens, denken alle ich komme aus dem Siegerland O_O [ Siegerländer?! If you know what I mean ;-) ]

 

Wie ist euer Meinung dazu?

Seid Ihr vielleicht sogar selbst betroffen?

 

Besten Dank fürs lesen!

 

 

 

 

 

Quelle: www.Wikipedia.de

www.siegener-zeitung.de

www.lokalkompass.de


07.01.2012 15:19    |    DerGroßmeister    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: Golf, VI (1K), VW

Eine Jahresbilanz Golf VI 118 KW, 1,4 Liter

 

Hallo Motor-Talker,

 

irgendwie habe ich gerade mal das Bedürfnis einen Blog zu schreiben, welcher einfach mal mit ein paar Daten rund um da Jahr 2011 und natürlich meinen Golf VI gefüllt ist.

 

--> Zum Auto:

 

Golf VI

1,4 Liter TSI – 118 kw

Comfortline , unity grey

Parkpilot, Parkassisten, MUFU Lenkrad, MFA Anzeige, NSW, 65% Getönte Scheiben, 5 türig, Climatronic, Sitzheizung ….

 

--> Fangen wir mal mit den Änderungen am Auto in 2011 an, nicht wirklich viele, aber egal:

 

1. Original VW Auspuffblenden in Chromoptik nachgerüstetoriginal-vw-blenden-2517024966705704266original-vw-blenden-2517024966705704266

2. Leuchtmittel in den Frontschweinwerfern getauscht. (Osram irgendwas ? )

3. TSI Emblem am Kühlergrill angebracht (mir gefällt es)

4. RCD310 gegen RNS315 getauscht inkl. Freisprecheinrichtung

 

--> geplant für 2012 sind vielleicht ein paar schicke Alus sowie LED Rückleuchten. Mal schauen was das Jahr so bringt.

Außerdem wäre eine Anhängekupplung zum Transport meiner Fahrräder ganz nett. tsi-emblemtsi-emblem

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

--> Nun zu den Werkstattaufenthalten in 2011:

 

Ich war in 2011 ganze 4 x in der Werkstatt, was ich eigentlich ziemlich gut finde,

da ich ein recht pingeliger Mensch bin was mein Auto angeht.

 

1. Werkstattbesuch = Feuchtigkeitsansammlung in einem Frontscheinwerfer.

--> dieser wurde aus Kulanz von VW getauscht.

--> Nachher stellte sich allerdings raus, dass der Fehler von mir, durch den

Tausch der Leuchtmittel verursacht wurde. :-)

 

2. Werkstattbesuch = „Unruhiger Motorlauf“ nach dem Starten

--> Laut dem Meister meiner Werkstatt wurde eine neue Software aufgespielt, welche das Fehlerbild beheben soll.

Danach war es auch weg, obwohl ich das aktuellste Update schon hatte.

 

3. Werkstattbesuch = „Nippel“ der Hutablage abgebrochen

--> Wurden aus Kulanz anstandslos ersetzt

 

4. Werkstattbesuch = Radio tausch RCD310 gegen RNS315

--> Der einzige Werkstattbesuch der mich etwas Geld gekostet hat, waren glaube ich ca. 200 € für Aus- und Einbau,

Codierung und GPS-Antenne.

 

--> Kosten im Jahr 2011

 

Ich fange mal mit diesem Satz an: VW lügt! (alle anderen Hersteller wahrscheinlich auch)

 

Es war mir nicht möglich den angegeben Spritverbrauch von 8,1 Liter „innerorts“ zu erreichen. Mein bester Verbrauch lag bei 8,5 Liter, „innerorts“. Auch von den angegeben 6,3 Liter „kombiniert“ bin ich weit entfernt. Über die 5,2 Liter „außerorts“ will ich gar nicht reden. Der tiefste gemessene Spritverbrauch bei einer Strecke von ca. 250 km außerorts & Autobahn lag bei 6,9 Litern. Hier musste ich aber wirklich stur nach Schaltpunktanzeige und nicht schneller als 140km/h fahren. Gefühlt habe ich mich wie ein Rentner an einem sonnigen Sonntagnachmittag im Benz.

 

Ich fahre sowohl im Sommer, als auch im Winter, die Reifengröße 205/55/16

 

Mein Ø Spritverbrauch im Jahr 2011 lag bei 9,18 Litern / 100

Ich bin im Jahr 2011 12327 km gefahren.

Der Ø Spritpreis lag bei 1,587 € / Liter

Was Spritkosten in Höhe von 1743,89€ darstellt.

Somit habe ich in 2011 1131,21 Liter getankt.

Die Vollkasko - Versicherung liegt bei ca. 600 € jährlich

 

--> persönliche Zufriedenheit

 

Soweit bin ich mehr als zufrieden mit diesem Wagen, sein Vorgänger war ein 206 HDI Peugeot, welchen man natürlich nicht wirklich mit dem Golf vergleichen kann. Aktuell habe ich ca. 21.000 km auf dem Tacho, von denen ich 18.000 gefahren bin. Ich bin lediglich durch einen Plattfuss einmal liegengeblieben, wofür VW allerdings nichts kann. Mein persönlicher Topspeed lag laut GPS bei 235kmh (leicht abschüssig und wahrscheinlich viel Rückwind), das Tachoende war also erreicht. Ich habe mich für einen 6 Gang Handschalter entschieden, da mir das DSG irgendwie nicht gefiel. Der Motor läuft problemlos, sodass ich mich den vielen Kritikern im Forum nicht anschließen kann.

 

--> Kritikpunkte:

 

Es regnet rein! Ich fahre gerne mit offenem Fenster, erstens weil ich auf längern Strecken im Auto ab und an mal rauche, zweitens weil ich frische Luft lieber mag als die Klimaanlage. Sollte es jedoch anfangen zur regnen, bzw. etwas Wasser auf dem Dach sein, läuft das Wasser in jeder Kurve umgehend von Dach ins Auto. Das kannte ich bis dato noch nicht und kenne ich auch von keinem anderen, von mir bereits gefahrenen Auto.

 

Die Motorraumdämmung ist echt mies und hängt jetzt schon durch. Dieser Fehler wurde anscheint durch eine geänderte Dämmung behoben, aber ein Austausch war bis jetzt durch meine Werkstatt noch nicht möglich.

 

Die Entfaltung der Motorleistung könnte besser geregelt sein. Der „Turboschub“ ab ca. 4200 Touren ist zwar ganz nett, könnte aber im meinen Augen schon früher einsetzen.

 

--> Fazit:

 

Ein gutes Jahr 2011. Das Auto tut was es soll ohne großartige Probleme. Ich putze es fast jeden Samstag fleißig und bin weiterhin sehr glücklich mit dem Kauf.

 

 

Danke fürs lesen :-)


Blogautor(en)

DerGroßmeister DerGroßmeister

Wittgensteiner Original


 

Blogleser (15)